[Aktion] Gemeinsam Lesen #6

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist schon wieder Dienstag … und somit Zeit für die Aktion

Gemeinsam Lesen

von den Schlunzenbüchern

Am Wochenende hab ich es nun endlich geschafft und „Götterfunke. Liebe mich nicht“ von Marah Woolf beendet.
Meine Rezension dazu findet ihr HIER. Nun konnte ich als am Sonntag noch mit neuer Lektüre in die Woche starten,
doch nicht nur ich … auch mit meiner Tochter bin ich ein tolles Buch am lesen, doch mehr dazu findet ihr gleich bei meinen Antworten !!!

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Mit meiner Tochter nehme ich gerade an einem Leseabenteuer auf Lovelybooks teil.
Dabei geht es um das Buch „Die Händlerin der Worte“ von Claude Theil & Thomas Lange (ab 8 Jahre)
Bei dieser Aktion von Lovelybooks wird aber nicht nur gelesen, es müssen auch Aufgaben erfüllt werden,was meiner Tochter besonders Spaß macht.

Lesetechnisch kamen wir schon sehr gut voran …
Im Moment sind wir aktuell auf S. 82 !!!

Kurzbeschreibung:

Die Händlerin der Worte ist verzweifelt: Ein dreister Dieb hat alle Wörter gestohlen, die für das gute Zusammenleben der Menschen wichtig sind. Die Leute beginnen sich zu streiten, statt einander zu helfen. Die Geschwister Jonas und Leonie begeben sich auf eine abenteuerliche Suche. Bald haben sie einen Mann im Verdacht, der mit verletzenden Wörtern handelt. Und dieser macht das Geschäft seines Lebens!

Quelle: ravensburger.de

**********

Ich selber habe dann am Montag noch einen Roman angefangen zu lesen:
Dabei handelt es sich um das E-book: “ Glück ist unberechenbar“ von Lisa-Doreen Roth

Hier bin ich gerade bei 24 %

 

 

Kurzbeschreibung

Ein schönes Zuhause, ein sicheres Einkommen, eine kleine Tochter und viele Freunde. Ina liebt ihr Leben in Hamburg mit Oliver, in dem Glück und Zufriedenheit regieren.
Ein Autounfall bringt diese heile Welt ins Wanken.
Nach dem Unfall ist Oliver seltsam verwandelt. Seine Unbeherrschtheit und charakterlichen Veränderungen bringen Ina völlig zur Verzweiflung.
Oliver gefährdet seine Existenz, zerstört fast seine Ehe, seine Freundschaften und ist Zeuge eines Mordes.
Ina kämpft wie besessen um ihre Ehe, aber plötzlich ist auch noch Bea im Spiel.
Hat Oliver bei jenem Unfall außer einem Schock und einer Gehirnerschütterung Schlimmeres erlitten? Oder führt er schon seit langem ein Doppelleben, von dem Ina nichts weiß? Sie wendet sich hilfesuchend an ihren früheren Schulfreund Moritz, der in München als bekannter Neurochirurg arbeitet.
Wirklich Lieben bedeutet viel Arbeit und Kampf.
Soll Ina Oliver noch eine zweite Chance geben?

Quelle: verlagshaus-el-gato.de

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

 

 „Der nächste Tag versprach schön und sonnig zu werden“

Zitat: S. 82, Die Händlerin der Worte von Claude Theil & Thomas Lange

 

**********

 

 „Oliver fährt lange und ziellos quer durch Hamburg“

Zitat: E-Book- 24%  , Glück ist unberechenbar, Lisa-Doreen Roth

 

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 

Die Händlerin der Worte:

Das Kinderbuch ist ab 8 Jahre und ist in größerer Schrift gehalten, so dass auch Grundschüler es locker und leicht lesen können.
Die Handlung ist spannend und interessant .. es geht hier um „Die Händlerin der Worte“ die bestohlen wurde … die guten Wörter für ein friedliches, freundliches und zuvorkommendes Zusammenleben sind geklaut worden .. und es droht nun schlimmes. Denn ohne die freundlichen und hilfsbereiten Worte wird es bald nur noch Streit, Ärger und Handgreiflichkeiten unter der Bevölkerung geben. Jonas und Leonie wollen der Händlerin der Worte helfen, den Dieb zu finden … um schlimmeres zu vermeiden.
Das ganze gestaltet sich für Kinder ab 8 Jahre sehr wortgewaltig. Eine Händlerin der Worte … die fehlende Kiste der guten Worte … keine eindeutigen Spuren, wer der Dieb sein könnte und warum er dies getan hat. Wir haben sehr viel Spaß dabei, hier fieberhaft mitzurätseln um der Sache auf den Grund zu gehen. Das ganze ist sehr wortgewaltig ausgeschmückt, aber immer noch super verständlich für die Kinder … und wir haben eine Menge Spaß dabei. Dass böse Worte nach Katzenpisse und Pferdemist stinken, das haben wir inzwischen auch schon erfahren *lach* … klingt lustig, aber macht hier spielerisch und kindgerecht deutlich, dass es ohne die guten Worte nun mal im Leben nicht geht … und dass es zu einer verheerenden Situation kommt, wenn diese Worte nicht mehr zum Einsatz kommen.Besonders toll find ich ja, dass die Händlerin der Worte für ihre Kunden immer die passenden Worte parat hat. Sei es dass ein kleines Kind ein paar tröstende Worte braucht, ein Kunde ein paar Worte benötigt, die ein anderes ersetzen … oder aber dass eben „Bitte“, „Dankeschön“, „Verzeihung“ die Worte sind, die in der gestohlenen Kiste drin waren …  Wie sich ein Leben ohne diese Worte gestaltet, das kennen wir  glaub alle aus dem Alltag heutzutage leider auch  …

Wir sind gespannt, ob wir die Tage das Geheimnis lüften können und freuen uns dann schon auf die Aufgaben, die diesem Leseabenteuer abverlangt werden 😉

**********

Glück ist unberechenbar:

Hier bin ich ja noch nicht so weit, aber kam sofort flüssig und locker in die Geschichte rein. Die Seiten lassen sich sehr einfach und ohne große Anstrengung lesen und der Schreibstil ist auch flüssig ..
Es gestaltet sich erstmal sehr friedlich und gemütlich, bis es zu dem Unfall kommt… dann ändert sich für Ina und Oliver plötzlich alles. Oliver ist nicht mehr er selbst … zumindest zeigt er immer mehr Seiten auf, die Ina so gar nicht an ihm kennt. Liegt das alles am Unfall ?
Das ist bisher die große Frage … viel weiter bin ich auch noch nicht.
Lustig finde ich ja, dass sich hier Ina die Lektorin mit Oliver, dem Programmchef eines Verlags in Hamburg zusammengefunden haben … und nun eigentlich glücklich als Familie sind mit ihrer kleinen Tochter. Doch dann kam es eben zu einem Autounfall, in den Oliver mit geraten ist … und alles verändert sich.Teilweise zum Schmunzeln, etwas schräg und ja … voller Geheimnisse, die es nun noch aufzudecken gilt 😉

Freue mich heute hier weiterlesen zu können … irgendwann im laufe des Tages *lach*

4. Liest du heute zum Valentinstag eine besondere Liebesgeschichte?

Valentinstag? Was ist denn das? Kann man das Essen?
NEIN … das mache ich definitiv nicht 😉
Ich lege nicht viel Wert auf solche Verkaufsfördernde Tage … ich lese wozu ich gerade Lust habe … IMMER … und wenns im Sommer ein Weihnachtsroman ist *lach* DAs mach ich auf jeden Fall nicht von den Feiertagen und so abhängig 😉
Gezielt an Valentinstag eine besondere Liebesgeschichte lesen? – darauf wäre ich so jetzt gar nicht gekommen 😉

Drum hab ich auch nur noch heute ein (k)ein Valentinstags-Gewinnspiel am laufen!
Wer auf Geschichten rund um die Liebe Lust hat, der sollte heute noch hier vorbeischauen:
Es gibt tolle Bücher aus dem Romance Edition Verlag zu gewinnen …
*Werbung ENDE* 😉

 

Ist für euch generell Valentinstag wichtig?
In jungen Jahren war es mir das auch … aber heute nicht mehr *lach*
Da freu ich mich lieber über die kleinen Aufmerksamkeiten einfach so –
unterm Jahr, wenn man nicht damit rechnet.
Oder wie seht ihr das?

Eure Bibilotta

 

 

Share Button

Kommentare 13

  • Hallo Bibilotta,

    allgemein finde ich wird um diesen Tag, ebenso wie Muttertag ein großes Tamtam gemacht…und das nervt mich schon ganz schön.

    Denn man soll finde ich immer eine gewisse, nette Grundeinstellungen seinem Partner, der Mutter usw. an den Tag legen oder? Und nicht nur wenn es öffentlich gemacht wird..

    Ein netter Wort, ein Anruf, ein Danke schön oder ein Kuss zur rechten Zeit, sind besser als große Blumensträuße und Pralienpackungen…

    In diesem Sinne allen einen schönen Valentinstag…und auch sonst schöne Tage…

    LG..Karin…

  • Hallo Bibilotta, 🙂
    ich kenne beide Bücher nicht, aber das Kinderbuch ist ja total niedlich. Das Cover ist auch toll. 🙂
    Ich wünsche dir und deiner Tochter noch viel Spaß beim Lesen. 🙂

    Ich lese auch nicht nach Feiertagen. Nach Weihnachten schon ab und zu, aber auch das nicht immer.^^ Auf die Idee, heute eine Liebesgeschichte zu lesen, wäre ich auch nicht gekommen. 😀

    Liebe Grüße
    Marina

    • Hallo Marina,

      oh ja … das Kinderbuch ist schon klasse .. auch von der Optik her … und danke dir, den Spaß haben wir bestimmt heute Abend wieder 😉

      LG Bibi

  • Huhu Bibi,

    deine beiden Bücher kenne ich noch nicht. Es klingen aber beide echt gut. Wobei ich das Kinderbuch eher nicht lesen würde. 🙂

    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim lesen und einen schönen Valendienstag 😉 ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    PS: Da du bei mir geschrieben hast, dass du dir „Das Reich der sieben Höfe“ evtl. noch holen magst , schau mal auf meiner FB Seite vorbei. Da kann man es momentan gewinnen 😉

  • Hallo Marina

    Die Händlerin der Worte klingt richtig toll. Ich glaube gerne, dass deine Tochter Spaß bei der Aktion hat.

    Glück ist unberechenbar könnte mir vielleicht auch gefallen.

    Frage 4 sind wir uns eh einig.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

  • Hey Bibi,

    Valentinstag war mir noch nie wichtig. Auch in jungen Jahren nicht.
    Wenn ich von Kinderbüchern lese, freue ich mich immer total. Das dauert zwar noch bis mein Neffe 8 ist, aber das Buch klingt wirklich klasse. Ich wünsche euch noch viel Spaß dabei.

    LG, Moni

  • Hey,

    die beiden Bücher kenne ich leider nicht, aber „Die Händlerin der Worte“ klingt für mich sehr interessant – schade, dass ich keine Kinder habe, mit denen ich es lesen könnte, aber vielleicht lese ich es bei Gelegenheit mal für mich?^^ Die Idee finde ich sehr gut und ich wünsche euch viel Spaß bei eurem Abenteuer 🙂
    „Glück ist unberechenbar“ klingt ebenfalls gut, auch hier noch viel Spaß.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  • Hey Bibilotta 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, aber es klingt echt gut 🙂
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen 🙂

    Ich lese eigentlich auch immer, wozu ich gerade Lust habe 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Hallo Bibilotta,

    dein Buch kenne ich ja (noch) gar nicht. Aber es klingt total toll und muss ich mir mal genauer ansehen…
    Im Sommer ein Weihnachtsbuch lesen macht ja auch einfach Spaß. Wozu bis zum Winter warten? Und außerdem kann man sich so wenigstens in Gedanken abkühlen 🙂

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Hallo Bibilotta,

    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Beitrag.

    Dein Buch klingt interessant – und das Cover sieht auch gut aus. Ich werde es mir mal notieren. Kinderbücher sind für mich zwar auch gut, aber eher für etwas jüngere 🙂 Der kleine Prinz wird demnächst erst vier.

    Ich wünsche Dir noch viel Vergnügen mit dem Buch, liebe Grüße, Elke.

  • Hallo Bibilotta,
    eure Bücher hären sich beide wirklich spannend an. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß damit!

    Ich konnte mit dem Valentinstag noch nie etwas anfangen und wir haben ihn auch nie gefeiert. Irgendwie wird das völlig überbewertet.
    LG
    Yvonne

  • Hallo liebe Bibi 🙂

    Deine Bücher klingen wirklich interessant, da wünsche ich dir/euch noch ganz viel Spaß beim Lesen!

    Ich habe mir für den Valentinstag auch nicht extra eine Liebesgeschichte vorgenommen. Der ganze Tag ist einfach viel zu übertrieben, deshalb habe ich meine bessere Hälfte nicht einmal gesehen und meine Zeit lieber mit meinen Eltern und meiner Schwester verbracht 😉

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.