[Autoren-Advents-Special] „In den 3. Advent mit Eva Seith“

 

Hallo Ihr Lieben,

die Zeit rennt regel recht nur so dahin …. und schon sind wir auch beim
3. Advent gelandet. Ich hoffe ihr geniesst es heute wieder und lasst es ruhig angehen.
Ich freue mich natürlich dass ihr auch heute wieder hier beim

Autoren-Advents-Special

vorbeischaut. Immerhin haben wir schon 2 tolle Einblicke erhalten,
von Christa Kuczinski und von E.F.v.Hainwald.
Doch heute hab ich euch schon die nächste tolle Autorin,
deren Kinderbuchreihe ich verschlungen habe.

Um wen  es sich dreht? Das werd ich euch jetzt verraten:

 

 

 

 

Eva Seith stellt sich vor:

Geboren wurde ich mitten im Sommer des Jahres 1967.
Meine Kindheit verbrachte ich im Norden. Zwischen Steinhuder Meer, Lüneburger Heide und Harz. Sie war wunderbar, wild und voll magischer Wesen.
Nach dem Abitur zog es mich in den Süden. Ich studierte in Stuttgart die pädagogische Bewegungskunst Eurythmie und stand mit dem Else-Klink-Ensemble auf vielen Bühnen dieser Welt. Das war eine herrliche, unbeschwerte und verrückte Zeit. 

In den folgenden Jahren ging es turbulent weiter:  Ich heiratete, bekam einen Sohn, wechselte beruflich ins Marketing und zog sehr oft um. Durch die vielen Berufs- und Ortswechsel lernte ich nicht nur die unterschiedlichsten Menschen und Lebensarten kennen, sondern vor allem, mich schnell in neue Situationen einzufügen und auf Unbekanntes offen einzulassen.

Heute lebe ich mit meiner Familie im schönen Steinlachtal in Mössingen und verdiene meine Brötchen in einem mittelständischen Handelsunternehmen. Nebenbei gebe ich Seminare und schreibe, wann immer ich kann an neuen spannenden Abenteuern für dich.

Mit kunterbunten Grüßen!

Deine Eva

Quelle: eva-seith.de

 

Wenn ihr noch mehr über die Autorin Eva Seit erfahren wollt, dann schaut unbedingt bei meinem Blogtourbeitrag vorbei, den ich Mitte des Jahres veröffentlicht habe:

Die Autorin im Potrait

Da durfte ich Eva Seith mit Fragen löchern und hab auch ein paar tolle Fotos von ihr zur Verfügung gestellt bekommen. Es lohnt sich also reinzuschauen !!!
Homepage von Eva Seith
Eva Seith auf Facebook

 

 

Eva Seith´s Lili Brown Trilogie

Jugendbuchreihe ab 12-15 Jahre
Dies Reihe hat Eva Seith als Selfpublisherin veröffentlicht.

Der Schlüssel zum Tor – Erkenne wer du bist
Teil 1 der Lili Brown Trilogie (ET Juni 2015)

 

Kurzbeschreibung

Seit Tagen erscheinen der 12-jährigen Lili seltsame Gestalten, die außer ihr keiner zu sehen scheint. Als sie sich ihrer Großmutter anvertraut, erfährt sie, dass sie der Sprössling eines uralten Familienclans ist, der eine geheimnisvolle Gabe hütet, die nur in jeder vierten Generation eine Trägerin erwählt. Doch es kommt noch dicker, denn alles deutet darauf hin, dass sie die nächste Auserwählte ist. Von einem Augenblick auf den anderen steht Lili an der Grenze zweier Welten, deren Überschreiten sie großer Gefahr aussetzt. Schon bald überstürzen sich die Ereignisse und reißen sie in einen Strudel mysteriöser Abenteuer. Wird Lili ihr Schicksal meistern? Es beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod … 

Quelle: eva-seith.de

Buch bei Amazon

Meine Rezension zu „Der Schlüssel zum Tor“

 

Der Sternenring – Liebe was du tust
Teil 2 der Lili Brown Trilogie (ET Oktober 2015)

Kurzbeschreibung

Lili ist verzweifelt. Erst erhält Ariane ein seltsames Paket aus Peru und dann erscheint dieser grässliche Lehrer an der Schule und  stellt ihrer Freundin nach. Eine furchtbare Vision beginnt Lili zu quälen, doch bevor sie die Bilder versteht, ist Ariane spurlos verschwunden. Auf der Suche nach ihr machen Lili und Cornelius eine schreckliche Entdeckung, die Lili keine Wahl lässt. Wieder muss sie durch das Tor, denn nur auf der anderen Seite ist der entscheidende Hinweis zu finden. Der führt die Freunde bis in die Tiefen des südamerikanischen Urwaldes und an geheime Orte einer längst verschollenen Kultur. Was dort auf sie wartet, sprengt ihre kühnsten Träume …

Quelle: eva-seith.de

Buch bei Amazon

Meine Rezension zu „Der Sternenring“

 

 

Der Wirbel der Angst – Folge deinem Herzen
Band 3 der Lili Brown Trilogie ( ET Mai 2016)

Kurzbeschreibung

Endlich hat Lili es geschafft: Zum ersten Mal geht sie nicht auf eigene Faust durch das Tor, sondern wird von den Leuchtenden gerufen. Eine unglaubliche Aufgabe wartet auf die junge Grenzgängerin und stellt sie vor die Herausforderung, in den geheimsten Winkel einer Menschenseele vorzudringen. Einem Ort, der selbst der Macht der höch-sten Wesen verschlossen bleibt und aus dem es womöglich kein Zurück gibt. Endlich vertrauen ihr die Wächter der anderen Welt und gewähren ihr Einlass in die Ebenen des Lichts. Doch wird sie diesem Vertrauen auch gerecht? Mutig stellt sie sich dem größten Feind des Menschen: der Angst!

Quelle: eva-seith.de

Buch bei Amazon

Meine Rezension zu „Der Wirbel der Angst“

 

 

Die Bücher dieser Reihe gibt es übrigens als E-Books,
Taschenbücher und Hardcover … für jeden was dabei!!!

Bis 31.12.2016 gibts zu den E-books auch eine tolle Weihnachtsaktion !!!

animaatjes-kerst-66596

 

Weihnachts-Interview mit Eva Seith

 

Wie stehst du zu Weihnachten … Bist du eher der Grinch oder freust du dich auf diese Zeit?

Ich freue mich immer sehr auf diese Zeit, liebe es, dass sich alles ein wenig nach innen kehrt und ruhiger wird. Ich liebe Weihnachtsmärchen, Weihnachtsschmuck und Weihnachtsmusik und all die Rituale, die mich seit meiner Kindheit in dieser Zeit begleiten. Ohne Adventskalender und Weihnachtsbaum geht gar nicht!

 

Wie stimmst du dich auf Weihnachten ein? ­­

Mit Musik, Bilderbüchern, Märchen und Deko. Wenn ich es schaffe gehe ich auf einen Weihnachtsmarkt, den ich noch nicht kenne

 

Wie sieht es bei dir mit weihnachtlicher Dekoration zu Hause aus?

Also es gibt immer eine riesige Glasvase, die ich mit Zapfen, Kugeln, Lichtern und Sternen befülle, meist in weiss und silber. Dann einen kleinere Glasvase, die ich mit roten Glaszapfen, Kugeln , Herzen etc. befülle, alles im antiken Stil. Am Weihnachtsbaum mag ich es natürlich und bäuerlich. Rote Kugeln, matt und glänzend, dazu rot gemusterte breite Schleifen, rote Äpfel und echte Brezeln. Manchmal noch ein paar Wichtel aus Filz.

 

Was ist dein Lieblings-Weihnachtssong?

Halleluhja, hier in der Version von Pentatonics.

Außerdem liebe ich Gospel.

 

Wird bei euch zur Weihnachtszeit gebacken?

Als mein Sohn noch klein war (so bis 12 Jahre J) immer. Jetzt kaufe ich  die Plätzchen.

 

 

Was sind deine Lieblingsplätzchen?

Uromas Vanillekipferl! Ganz zart müssen sie sein und auf der Zunge zergehen! Mhm…

Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/403911129675192/Uromas-Vanillekipferl.html

 

Was ist deine Lieblings-Weihnachtslektüre?

Die Weihnachtsgeschichten/Christuslegenden von Selma Lagerlöff und „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ von Hans Christian Andersen, da muss ich immer heulen, seufz. Außerdem lese ich jedes Jahr zu Weihnachten „Die Brüder Löwenherz“ und „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren. Klassiker, mit denen ich groß geworden bin und die ich über alles liebe.

 

Machst du es dir an den Adventssonntagen besonders schön? Gibt’s da Rituale, die du einfach nicht missen möchtest?

Viele Kerzen und natürlich DIE Kerze/n, Tee und ein gutes Buch! Ich liebe übrigens Nugat und das gibt es bei uns nur in der Weihnachtszeit!

 

Wie dürfen wir uns Weihnachten bei dir zu Hause vorstellen?

Am 4. Advent wird der Baum aufgestellt und gemeinsam geschmückt. Heiligabend ging es früher immer in die Kirche, heute nicht mehr. Dafür wird jetzt gemeinsam gekocht und dabei geratscht, was das Zeug hält. Dann den Tisch festlich schmücken, essen. Danach lese ich die/oder eine Weihnachtsgeschichte vor und wir verteilen abwechselnd die Geschenke.

Dann wird gemeinsam geredet, genascht und gespielt. Die Zeit der kindlichen Rituale ist leider seit ein paar Jahren vorbei, leider.

 

Kommt bei euch das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Der Weihnachtsmann, auch wenn inzwischen alle wissen, wer es ist ;-).

 

Gehst du gerne auf Weihnachtsmärkte?

Oh ja …! Sehr gerne. Ich versuch immer einen zu finden, auf dem ich noch nicht war. Und mit einer Freundin habe ich das Ritual, dass wir jedes Jahr im Gomaringer Schloss-Weihnachstmarkt unsere Runde drehen. Der ist klein aber sehr fein! Die handwerklichen und künstlerischen Stände mag ich am liebsten. Diese ganze Plastik- und Haushaltswarenkommerz kann ich nicht leiden.

 

Dein schönstes Kindheits-Weihnachtserlebnis?

Als Kinder mussten meine Schwester und ich immer den ganzen Nachmittag eingeschlossen im Kinderzimmer spielen, während mein Vater das Weihnachtszimmer gerichtet hat und meine Mutter die Süßigkeitenteller. Das Christkind hat sich durch das Läuten einer alten silbernen Handglocke angekündigt, die mein Vater geläutet hat. Wenn die ertönte, waren wir extrem aufgeregt, weil nun ja die Geschenke kamen. Wenn dann das Zimmer aufgeschlossen wurde und wir endlich hinein durften, war immer eine Fenster offen, durch das das Christkind wieder davon geflogen war. Ich bin jedes Mal hingestürzt und hab mir den Hals ausgerenkt, um es noch zu erblicken und war immer ganz enttäuscht, dass ich es nicht mehr erwischt habe. Irgendwann hat mein Vater einen Nachbarn engagiert, der sich verkleidet hat und draußen an der Straßenecke verschwand, als ich das Fenster erreichte. So dachte ich, ich hätte das Christkind (sein Kleid) noch gesehen. Das hat mich unglaublich gefreut und ich hab tagelang von nichts anderem mehr geredet, als dass ich endlich noch einen Rockzipfel vom Christkind geschaut hatte.

 

Wie sieht es mit Weihnachtsgeschenken aus? Bastelst du da auch selber was oder kaufst du lieber das passende Geschenk?

Ich kaufe J.

 

Gibt’s bei euch einen echten Weihnachtsbaum? Und wenn ja, wie wird er dieses Jahr aussehen?

Unecht geht gar nicht. Der Baum muss echt sein. Ich liebe seinen Duft!

 

Gibt es ein typisches Weihnachtsessen bei euch ? Wenn ja, was ?

Nein, ich probiere jedes Jahr etwas anderes aus. Es muss unbedingt festlich und edel sein, also ganz gegen den Brauch dieser Region. Auf keinen Fall Kartoffelsalat mit Würstchen. Nein, nein, nein …

Vorspeise, Hauptgericht, Nachtisch. Basta! J

 

Was wünschst du deinen Lesern zu Weihnachten, was möchtest du ihnen ans Herz legen?

Unterhaltet euch mal wieder real miteinander. Habt Interesse füreinander und helft euch gegenseitig. Vor allem: seid dankbar, für das was ihr habt. Die meisten von uns haben mehr, als wir brauchen. Nichts macht eine Begegnung unter Menschen kostbarer, als wenn ich meinem Gegenüber in die Augen schauen und es berühren kann. Kuschelt miteinander. Streitet euch meinetwegen, dass die Fetzen fliegen aber räumt dann gemeinsam auf und versöhnt euch danach mit einer echten Umarmung, – nicht mit einem Like!

 

Danke dir liebe Eva für deinen Einblick, den du uns gewährt hast … und danke für deine lieben und ehrlichen Worte !!!

 

 

animaatjes-kerst-66596

 

Und jetzt seid ihr wieder gefordert …

Die liebe Eva Seith hat für diese Aktion was Schönes für euch zum Gewinnen bereitgestellt!!!

 

Gewinnspiel

zu gewinnen gibt es ein tolles Goodieset

Inhalt:

5 Lesezeichen signiert zu „Der Schlüssel zum Tor“
5 Lesezeichen signiert zu „Der Sternenring“
5 Lesezeichen signiert zu „Der Wirbel der Angst“
5 Postkarten signiert

Es wird also einen Gewinner geben !!!

Gewinnspielfrage

Was wünscht ihr euch dieses Jahr zu Weihnachten?
Oder was wünscht ihr euch für die anderen ?

Ich bin auf eure Wünsche gespannt !!!

 

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Ihr seid damit einverstanden, dass ich eure Adresse im Gewinnfall abfrage und an die Autorin weiterleite – damit er Gewinn verschickt werden kann.
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland !!!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen
  • Das Gewinnspiel läuft vom 11.12 – 16.12.2016 um 23:59 Uhr
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 17.12.2016 im laufe des Tages!
  • Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook.

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 3. Advent !!!

Eure Bibilotta

Kommentare 12

  • Hallo,

    ich wünsche mir einfach ein schönes Fest und dass alles ganz harmonisch abläuft. Zusätzlich wünsche ich mir noch Gesundheit für meine ganze Familie 😉

    LG

  • Liebe Bianca, herzlichen Dank, für diesen wundervollen Blogbeitrag. Dein Engagement trägt soviel Herzblut und Liebe. Was täten wir Autoren nur ohne Blogger wie dich! Herzlichst Eva

    • Liebe Eva, danke für deine lieben Worte.
      Es freut mich , dass dir der Beitrag gefällt .. und ja … deine Bücher konnten mich ja auch überzeugen und von daher mach ich sowas dann liebend gerne 😉
      Liebe Grüße
      Bianca

  • Ich wünsche mir nichts materielles, sondern was viel wichtigeres im Leben: Das ich und alle meine Lieben gesund bleiben, denn die Gesundheit ist das wichtigste im Leben.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Hallo liebe Bianca,
    was für ein schöner Blogbeitrag, vielen lieben Dank.
    Ich selbst wünsche mir zu Weihnachten auch nichts bestimmtes, sondern einfach eine schöne Zeit mit meiner Familie ohne allzu viel zu planen.
    Viele Grüße und dir eine schöne dritte Adventswoche!
    Manu(ElasBookinette)

  • Liebe Bianca,
    ich wünsche mir zu Weihnachten einen wunderschönen Tag mit der Familie – Harmonie. Ein kleines Schmuckstück und ein Buch als Geschenk dazu.
    Für die anderen wünsche ich mir einen Tag ohne zu viel Stress und ein gemütliches beisammen sein.
    (Von der Reihe habe ich schon was gehört. Sie aber noch nicht gelesen)
    LG Louise

  • Hallo liebe Bianca,
    ich wünsche mir zuallererst ein schönes harmonisches Weihnachtsfest mit unseren Kindern, 20 und 14 Jahre. Vor allem, dass alle gesund am Tisch sitzen. Meine Schwiegedeltern sind Heiligabend natürlich mit von der Partie, wir wohnen ja in einem Haus. Unsere Vorbereitungen fürs Weihnachtsspiel laufen auf Hochtouren (wie in einem anderen Beitrag von dir kommentiert). Geschenktechnisch wird es mit Sicherheit eine Buchweihnacht. Außer unser Papa, er kriegt was technisches und DVDs, er hat einfach keine Geduld, ein Buch zu lesen.
    Liebe Grüße Bettina

    • hihihihihihi… das klingt klasse …
      da fällt mir ein, dass ich deine Mail noch beantwortet haben wollte. Das sieht nämlich echt klasse aus mit eurem Weihnachtsspiel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.