[Blogparade] Die 9. BuchSaiten Blogparade #BSBP17

Hallo ihr lieben Buchbegeisterten …

ich habe ja erst die Tage verlauten lassen, dass ich keine Person bin, die ewige Statistiken führt über gelesene Bücher und / oder monatliche Aufzählungen hier postet, was so gelesen wurde. Aber ich komme nicht drumrum, nun doch einen kleinen aber überschaubaren Rückblick auf 2017 zu werfen.
Schuld daran ist letztendlich die liebe Desiree von www.romanticbookfan.de – durch sie bin ich auf diese Blogparade gestoßen. Nachdem ich ihren BEITRAG in Ruhe gelesen hatte, war klar – da muss ich mitmachen – und doch kurz mein Lesejahr 2017 Revue passieren lassen.

Ich hab ja immer wieder mal Spaß und Freude an solchen Paraden – vor allem wenn man mal kurz in sich gehen muss und überlegt, was man alles so verschlungen hat – was gut und was nicht so toll war … und ja, es war nicht einfach hier die Antworten zu finden. Ich möchte mich gleich vorab schon bei allen Autoren entschuldigen, die ich nicht hier erwähnt habe – denn letztendlich hatte ich ein überwiegend sehr positives Lesejahr und müsste eigentlich fast alle nochmals hier aufzählen – aber das würde den Rahmen mehr als nur sprengen.

Was es genau mit der Aktion auf sich hat – und wie alles abläuft, das könnt ihr HIER nachlesen – übrigens … bis zum 6. Januar 2018  kann man noch mitmachen – sofern ihr wollt !!!

Aber jetzt ran an die Fragen….

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung) 

Wenig versprochen ist vielleicht hier nicht ganz passend, denn vom Cover und vom Inhalt her war ich sofort gefangen. Aber ich hab  ein Buch, das mich nach anfänglicher Verwirrtheit, einem Gefühlschaos und einem Zeiten- und Ortswechsel der mich verzweifeln und mich fast nur schwer mit der Geschichte klarkommen lies…. dann aber – mega überraschte und mich packen konnte, dass es für mich einfach nur genial war.
Dabei handelt es sich um „Die Traumtaucher“ von Alesia Fridman.

Wie ich das Buch empfunden habe – und warum es was wirklich tolles für mich war, das könnt ihr in meiner Rezension nachlesen – ich weiß nur jetzt immer noch – DAS BUCH HAT ES IN SICH … und man sollte sich von den Anfängen nicht täuschen lassen…. ein Buch, bei dem ich mehr als froh bin, es nicht weggelegt zu haben.

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung) 

Das war DIE Enttäuschung überhaupt für mich – und dabei hatte ich mich soo auf das Buch gefreut.

 Ich hatte mich soooo riesig auf die Fortsetzung der Smoky Barrett Reihe gefreut – denn die hab ich vor Jahren regelrecht verschlungen. Aber die Enttäuschung war dann leider sehr groß – denn das was die Reihe ausmachte, war hier einfach nicht mehr vorhanden – es war ein langatmiges, schwerfälliges und ja … enttäuschendes Leseerlebnis, das ich mir hätte sparen können. Mehr dazu könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

 

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 

Das war definitiv Ina Taus für mich mit ihrem Gay-Romance „Closer. Mason & Jackson“.

Was mich da so begeistert hat – und wieso ich das zu meiner persönlichen Autoren-Neuentdeckung für 2017 ernenne – das könnt ihr glaub ganz gut in meiner Rezension erkennen.

Übrigens hab ich heute erst erfahren, dass es dazu noch einen in sich abgeschlossenen 2. Teil gibt – dazu auch passend momentan eine Blogtour am Start ist – ist ja wohl klar, welches Buch ich also unbedingt lesen muss oder ???

Hier findet ihr übrigens alles zur Tour – ein klick auf den Banner genügt um mehr zu erfahren!!!

 

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 

Mein Lieblingscover ??? Oh weh … das ist schwer … denn da gibt es eigentlich mehr als eines, das mich vom Cover her absolut packen und überzeugen konnte… aber ok … dann will ich mal EINES oder besser ZWEI hier erwähnen…. die ich gerne mal noch als Postkarten bzw. Poster hier hätte – so schööööön sind die <3

 Ein Traum – in meinen absoluten Lieblingsfarben – einfach nur genial oder was meint ihr ????
Ich kann mich an diesem Cover einfach nicht satt sehen und würde es mir definitiv an die Wand hängen.
Aber nicht nur das Cover ist ein Traum – die Geschichte, die dahinter steckt – bei allen beiden Bänden – die hat mich regelrecht umgehauen.
Rezension zu Black Summer
Rezension zu Black Summer 2

 

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Das ist wieder eine Frage – bei der ich erstmal überlegen muss – denn lesen will ich in 2018 so einige Bücher.
Wenn ich allein schon meinen SUB anschaue, wird mir ganz anders – da stapeln sich Sebastian Fitzek, neben Mara Lang und noch vielen anderen … aber was ich in 2018 auf jeden Fall lesen will ist das neue Buch von Ute Jäckle.
Ich habe mit Ute Jäckles Geschichten schon allerhand Lesespaß gehabt – und darum ist das neuste, was im März glaub erscheinen soll – ein MUSS LESEN BUCH – ganz klar 😉

Mehr über dieses Buch könnt ihr HIER nachlesen !!!
Ich bin gespannt – und fast schon sicher, dass es mich überzeugen wird – da müsst ich mich schon sehr täuschen, wenn Ute hier nicht wieder eine tolle Geschichte geschrieben hat.

 

Und wie sieht es bei euch so aus ???
Was sind eure Tops und Flops aus 2017???
Und worauf freut ihr euch 2018 schon sehr – und wollt es unbedingt lesen?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt 😉

Eure Bibilotta

 

Share Button

Kommentare 2

  • Hallo liebe Bianca,

    da mich meine Lieben zu Weihnachten mit einen Buch überrascht haben…hihi…welch Wunder.

    Werde ich mit dem Roman von Neal Shusterman „Scythe“ dann mal anfangen….

    Mehr ist noch nicht geplant…

    LG..Karin…

    • Oh das ist doch klasse … und ein Buch zu Weihnachten geht ja immer oder ???
      Wünsch dir dann mal viel Spaß mit deiner Lektüre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.