[Blogparade] “ Du und dein Blog“ – einfach mit- statt gegeneinander !!!

Durch Verena von Books and Cats und ihren Beitrag bin ich auf die Aktion

Du und dein Blog

von Angeltearz liest

aufmerksam geworden – und ich konnt es nun nicht sein lassen und muss hier einfach mitmachen.

***

Anlass dieser Idee und Aktion waren für Angeltearz, die Missstimmungen unter den Bloggern.
Viel zu oft wird gegeneinander geschossen, statt miteinander aktiv zu werden.
Das ist traurig aber leider wahr.
Ich kann über solche Aktionen, solche Missstimmungen und solchen Neid immer nur den Kopf schüttteln.
Mir ist es auch der Zeit wegen zu schade, mich zu lange mit solchen Diskussionen und Machenschaften auseinanderzusetzen.
Viel schöner ist es doch, wenn man anderen ihren Erfolg, ihr Können etc. gönnt und vielleicht gemeinsam was auf die Beine stellt.
Allein schon die Verlinkungen, das Stöbern bei anderen, das aufmerksam machen auf tolle Aktionen und Beiträge anderer Blogs
ist doch viel mehr wert.
Gemeinsam erreicht man doch viel mehr – und warum sollte man sich da nicht gegenseitig einfach mehr unterstützen und fördern,
und das alles auf einer friedlichen und freundlichen Ebene?Ich selber bin jetzt keiner, der sich ewig durch sämtliche Blogs wälzt, der sich ständig mit anderen Bloggern austauscht, dafür fehlt es mir oftmals leider an der Zeit. Doch ich liebe es mich immer wieder gemeinsam mit anderen Bloggern einer Sache zu widmen – mich auszutauschen – und mich einfach auch mit anderen mitzufreuen – und das sollte doch das Ziel der ganzen Sache sein oder nicht?Angeltearz hat hier in ihrem Beitrag ihre eigenen Gedanken und Ideen zu dieser Aktion zusammengefasst und die Aktion nochmals erläutert. Schaut doch einfach mal rein – es haben schon eine Menge Blogger sich dieser Sache angeschlossen – so will auch ich dies nun tun und hoffe, dass noch einige mehr sich von dieser Aktion mitreißen lassen.
Deswegen möchte ich hier und heute diese Blogparade ins Leben rufen. Ich würde mich freuen, wenn viele, viele, viele Blogger mitmachen würden.

Es sind einfache Fragen, die aber viel bewirken können.

Zeig, dass du ein Mensch hinter deinem Blog bist
.Zeig, dass wir für einander einstehen und zusammenhalten.

Zeig, dass Neider und Missgunst unnötig sind.


Quelle: angeltearz-liest.de

 ***

Du und dein Blog

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Na wer mich und meinen Blog kennt, der weiß auch, dass ich bin wer ich eben bin – die olle Bibilotta *lach*
Bibilotta ist mein Spitzname, den mir eine frühere Freundin mal auferlegt hat – und daraus ergab sich dann auch der Blogname und so.
Mein richtiger Name ist Bianca (oftmals auch Bibi genannt).
Ich bin reife – und kindliche gute 40 Jahre alt *hust*, Mutter einer frühpupertierenden Tochter (fast 10 Jahre alt), Frau eines kölschen frechen junggebliebenen Mannes (der liebste und nervigste auf der Welt *kicher*), Ziehmutter von 2 jungen Katzengeschwistern die auf den Namen Bonnie & Clyde hören (und im August schon 2 Jahre alt werden).

Ich lebe mit meiner chaotischen, schrägen und lustigen kleinen Familie in Köln – obwohl ich eine gebürtige Schwäbin bin, die ihren Dialekt zwar schon was abgelegt hat, aber im Herzen der Heimat treu bleibt. Ich liebe Gelbwurst, Maultaschen und Spätzle (wer das kennt – ist mein bester Freund *kicher), ich liebe das Bloggen und das Lesen.

Ich bin ein sehr umgänglicher und friedliebender Mensch – konfrontiere die Leute gerne persönlich, wenn mir was nicht passt – kann auch gut Kritik einstecken und versuche meistens alles auf ruhigem Wege aus der Welt zu schaffen – sofern möglich (auch mir können mal die Sicherungen durchbrennen – aber das muss ich wohl keinem erzählen, denn als Mama kann das glaub jeder *lach*).

An erster Stelle steht bei mir natürlich meine Familie – weswegen es auch mal sein kann, dass es hier auf dem Blog ein paar Tage lang mal ruhiger zugeht. Aber so ist das eben – das reale Leben geht nun mal immer vor. Darum bekomme ich oftmals auf FB und Co auch nicht alles mit, da mir einfach die Zeit und der Nerv  fehlt alles aufzuschnappen.

So – ich glaube ich hab hier schon mehr verraten- als ich sonst so von mir öffentlich posten würde.

Ach eins noch ….

ICH BIN BÜCHERSÜCHTIG – glaubt ihr nicht? Na dann kommt mal vorbei und schaut euch meinen Buchstapel an *lach*
Mit dieser Sucht stecke ich teilweise inzwischen meine Tochter auch schon ganz schön an … denn was wir gemeinsam besonders lieben (sehr zum Leidwesen meines Mannes  ) … das Bummeln durch die Buchhandlung – und meine Tochter ist da voll und ganz nach mir gekommen *hahahahaha*

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ja… das ist eine ganz komische Sache eigentlich. Als meine Kleine so zwischen 2 und 3 Jahre alt war (2010- Oh Schreck – das sind ja bald  8 Jahre *waaaah*) kam ich durch eine Freundin zum Bloggen. Angefangen hab ich auf blog.de, einem kostenlosen Blogportal, mit einem Produkttestblog – bis wir dann 2 Jahre später gemeinsam auf eine eigene Domain gewandert sind. Die Zeit war interessant und es gab einiges zu erleben. So wurde ich auch nach und nach mit dem Bloggen vertraut.
Irgendwann fing ich dann auch an Rezensionen auf meinem Blog zu posten – und davon immer mehr, so dass ich mich von Produkttests immer mehr distanzierte. Als ich vor 2 Jahren dann einen Blogumzug auf eine eigene alleinige Domain getätigt hatte und durch ein fehlerhaftes Backup sämtliche Daten weg waren – hab ich umgerüstet und mit einem reinen Buchblog neu durchgestartet.
Und das was ihr jetzt seht – das ist das bisherige Ergebnis, mit dem ich soweit ganz glücklich und zufrieden bin.
Das ist genau meine WELT – Bücher, Autoren, Buchaktionen und alles was so dazugehört.

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Also das wissen glaub nur die wenigsten. Meinen engsten Freunden und Familie hab ich mal davon erzählt – aber ansonsten geh ich damit nicht großartig hausieren. Das ist nämlich so eine Sache für sich.

Schon als Buchjunkie wird man oftmals nicht verstanden – wenn man nicht gerade auf einen gleichgesinnten trifft.
So ist das auch mit dem Bloggen. Anfangs hab ich das öfters mal verlauten lassen, dass ich blogge. Aber wenn dann die Fragen kommen:

Was machst du?
Wie machst du das ?
Hast du dafür echt Zeit? (hier merkt man schon die Ablehnung, Abneigung – das nicht verstehen werden).
Wow – du bekommst Bücher geschenkt? Kann ich das auch machen? (hier kommt dann schon leicht der Neid raus).

Da mag man dann irgendwann nicht mehr – denn so einfach ist das ja nicht immer erklärt.
Wer selber bloggt, der kann mich wahrscheinlich verstehen, was hier an Zeit und Kraft, Nerven, Geduld und vor allem HERZ drin steckt.
Und ich glaube, da das nicht jeder verstehen kann – fahre ich einfach am Besten, es einfach nur gelegentlich zu erwähnen – denn man wird hier im realen Umfeld sehr schnell in eine Schublade gesteckt – und das verkehrte Denken erspare ich mir einfach.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Klar nutze ich Social Media – was wären wir Blogger ohne diese Vernetzungsmöglichkeit. Wir wollen ja schließlich gesichtet und gelesen werden oder nicht?

Am ehesten und aktivsten  trifft man mich auf Facebook Blogseite an. Twitter läuft nur so nebenher, damit wurde ich noch nicht so wirklich wahr.
Aber auf Instagram und Google+ findet man mich auch.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?

(Trau dich und sei ehrlich)

Was mich nervt – da ich mich damit nicht so intensiv beschäftige – aber doch nicht alles an mir vorbeigeht gibts da ein paar Dinge, die auch mich nerven.

Ich finde es wichtig, dass gerade bei gemeinsamen Aktionen ein gegenseitiges Beitrag Teilen und Streuen wichtig ist – aber das nicht immer von allen so gesehen wird.
Ich versuche immer wieder, für mich und für meine Leser ansprechende Aktionen, Gewinnspiele und Posts zu teilen. Ich unterstütze gerne Autoren, Verlage und Bloggerkollegen indem ich ihre Aktionen auch auf meiner FB-Seite poste und teile – aber ich finde es schade, wenn ich bei meinen Beiträgen dann sehe, dass es viele Zugriffszahlen gibt, aber kaum einer teilt oder liked – am wenigsten die Blogger – und das stimmt mich dann traurig.

Klar, ich weiß, man bekommt nicht immer alle angezeigt – man kann auch nicht alles teilen und liken, dann wären wir 24 Std. an 7 Tagen in der Woche nur damit beschäftigt – aber immer wieder mal sich in den Hintern treten und anderen damit eine Freude machen – das sollte man sich immer wieder vor Augen halten (auch ich selbst – das geb ich offen und ehrlich zu).

Was mir aber noch weniger gefällt ist der Neid – die Missgunst und die anonymen Shitstormaktionen , die Andeutungen und krawallstimmenden Posts um Aufmerksamkeit zu erhaschen, um seinem Frust freie Bahn zu lassen oder aus welchen Gründen auch immer.
Gerade in der Online Welt – wo man anonym handeln kann – kommt das ja immer wieder vor und artet dann auch regelrecht aus.
Wenn sich da jeder einfach was zurückhält – zweideutige oder eben unklare Aussagen, die Ärger heraufbeschwören einfach mal sein lassen – dann wäre doch schon vieles besser. Wir wissen doch selber alle nur zu gut, dass vieles gerade in der Online-Welt schnell mal missverstanden wird – und dann hat man schon den Salat.

Wenn es jeder einfach nur so hält, wie im realen Leben zu Hause auch – sich für andere mit freuen, wenn einen was stört es mit demjenigen besprechen – und einfach die Probleme direkt lösen – dann wird auch alles viel friedlicher.

GEMEINSAM satt EINSAM – dann erreicht man auch viel mehr – so seh ich das – und man sollte nie vergessen, dass immer ein Mensch dahinter steckt – mit Gefühlen, die auch verletzt werden können.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Was ich daran mag ? Na die bunte, schillernde Mischung, die man hier antrifft. Die Bloggerwelt ist eine Welt für sich – die kann sich als sehr schön gestalten, kann aber auch zur Hölle werden.
Bisher hab ich aber sehr viel Glück gehabt – und das macht mich besonders glücklich.
Ich liebe es auf unterschiedlichen Blogs, bei unterschiedlichsten Aktionen und bei den ulkigsten Treffen einfach meinen Spaß zu haben. Sich auszutauschen, zu schnattern – sich einfach auch mal zu treffen, das hat schon was.(Wobei ich bei gewissen Aktionen echt schon zu den alten Eseln gehöre – bei soviel jungen Hühnern – aber trotzdem fühle ich mich wohl dabei!!!)

Besonders toll finde ich, dass sich gerade bei solchen Aktionen wie dieser hier, immer wieder zeigt, wieviele doch die GUTE Sache am Bloggen zu schätzen wissen – und gemeinsam sich für etwas stark machen. Das ist bewundernswert und einfach nur klasse.

In der Zeit , seit ich als Blogger hier unterwegs bin habe ich einiges erlebt und viel dazugelernt. Wenn ich an meine ersten Beiträge zurückdenke (die ja nun leider nicht mehr existieren – wobei leider? *lach*) und was ich jetzt so schreibe und poste? Na da sind Meilen dazwischen … aber jeder fängt mal klein an. Und am Ende der Lehrzeit bin ich auch noch lange nicht angekommen – man lernt ja immer noch was dazu, was auch gut so ist.

Ich habe außerdem tolle Kontakte geknüpft, supertolle Bücher aufgestöbert, eine Menge Autoren kennengelernt, bin mit vielen Verlagen in Kontakt gekommen – und das Wichtigste – ICH HABE EIN SUPERTOLLE, BOMBASTISCHE LESERSCHAFT mir aufgebaut – ohne die ginge mal gar nichts – und das weiß ich sehr stark zu schätzen. DANKE DAFÜR!!!
Denn was wäre ein Blog, wenn er nicht gelesen wird und nicht die ein oder anderen tollen Kommentare gepostet werden – das wäre ein trauriges und deprimierendes Unterfangen.

Von daher – eine tolle Sache das Bloggen – ich möchte es nicht mehr missen.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Klar lese ich auch außerhalb meines eigenen Blogbereichs – wäre ja auf Dauer sonst zu langweilig. Man will ja auch sehen und wissen, was woanders so los ist – bzw. man hat ja auch mal Themen und Interessen ausserhalb der Bücherwelt  – auch wenn das schwer vorstellbar ist.
So stöbere ich auch gerne einfach nur auf Fotoblogs – oder auf Backblogs herum – aber auch Spielzeugblogs, Lifestyle und Urlaubsblogs finde ich zwischendurch ganz toll.

 

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Oh ja, vernetzen ist eine wichtige Sache – und ich muss da unbedingt mal meine Blogliste auf dem Blog auffrischen und erweitern – gleich mal auf meine TO-DO-Liste setze.

Mir gefallen eigentlich ganz viele Blogs – doch ein paar möchte ich euch natürlich gleich mal aufführen.
Für alle reicht der Platz und die Zeit leider nicht – mein Beitrag hier ist eh schon viel zu lang geworden *lach*

Blogs- die ein Besuch wert sind:

  • Books and Cats – die liebe zu Kinderbüchern – und die gemeinsamen Aktioenen mit Katja haben uns zusammengeführt
  • Bücher aus dem Feenbrunnen – Wir haben einen ähnlichen Lesegeschmack – wird Zeit dass wir uns endlich mal persönlich treffen
  • Romantic Bookfan – ich erinnere mich noch zu gut als ich das erste mal vor dir stand und nicht gleich raffte, dass du das bist *lach*
  • Charleens Traumbibliothek – auch hier gibts einige Gemeinsamkeiten, was den Lesestoff angeht und wir haben schon einige Aktionen gemeinsam gerockt
  • Ka-Sas Buchfinder – die beiden, Sandra und Katja, muss man einfach kennen, wenn man Kinder- und Jugendbücher, Romane und andere tolle Lektüren liebt
  • his & her books – Steffi und Kai haben einen supertollen Blog – der es einfach wert ist mal vorbeizuschauen – und Stefanie Hasse (als Autorin sehr gut bekannt) ist uns Buch-Bloggern näher wie kein anderer würd ich mal sagen
  • Lesemonsterchens Buchstabenzauber – auch wenn dort gerade Funkstille herrscht – die liebe Dani (ebenfalls Schwäbin) und ich haben schon allerhand Touren gemeinsam gemeistert und uns gegenseitig bei der Vorbereitung zur Osterblogtour bei Laune gehalten, wenn wir unseren Marathon zur Erstellung des Beitrags gestartet haben – ich vermisse DICH in der Bloggerwelt und hoffe, wir treffen uns mal auf der Messe
  • kinderbuchlesen.de – ein Blog mit einer riesen Auswahl an Kinderbüchern – da gibts allerhand zu entdecken

 

So .. das wars jetzt für mich – hab ja nun auch genug geschrieben 😉
Wer mag, darf sich die Fragen gerne schnappen und mitmachen – je mehr umso besser.
Über euren Link zu euren Beiträgen freue ich mich natürlich auch sehr ….
werde sie dann hier drunter gerne sammeln und auch mal stöbern gehen 😉

Und nicht vergessen – GEMEINSAM ist besser als EINSAM,
einfach mit- statt gegeneinander !!!

Eure Bibilotta

 

Kommentare 16

  • Huhu,

    ja diese Stressaktion sind mittlerweile schon „leider normaler Alltag “ geworden, wie ich persönlich finde.

    Aber ich finde es immer gut dagegen anzukämpfen…sagt die nur Leserin.

    Von deiner Auflistung kenne ich alle Blogs , weil es da öfters nette Blogtouren und tolle Gewinnspiele gibt….habe aber auch nur von Charleens eine Abo per Mail gemacht.

    Sonst versuche ich schon gerne mit Kommentaren „meine Blogs“ zu erfreuen.
    Denn ich finde es auch , immer schade wenn Blogger tolle Beiträge schreiben und keiner kommentiert dann was.

    LG…die nur Leserin Karin….

    • Ach Karin , du treue Seele 😉
      Du bist ja eine der eifrigsten, die hier bei mir kommentiert 😉
      Das freut mich immer wieder sehr…

      Und du hast ja so Recht – Stressaktionen sind leider ganz und gebe in der heutigen Zeit – aber man sollte sich davon nicht leiten lassen sich das auch immer wieder in Erinnerung rufen – und da find ich solche Aktionen ganz schön 😉

  • Hallo Bibi Schnuffel! ,

    ein toller Beitrag und ich geb Dir vollkommen recht und ein miteinander ist doch besser als ein gegeneinander.
    Und jaaa (Hüstel) schon bald geht es mit der Nikolaus Blogtour Tour weiter und da versuch ich mich zurück zu halten… 😉
    Knutsch Dich und ja bei der FBM sehen wir uns hoffentlich mal in real. 😀

    Liebe Grüßle aus dem verregneten Contwig, Susanne

    • Das freut mich, dass wir da einer Meinung sind 😉
      Und ja – erinner mich nicht da dran – das wird wieder was mit der Nikolaus Blogtour *hahahaha*

  • Hey,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. 🙂

    Bei Facebook ist mir das mit dem Teilen der Beiträge auch schon aufgefallen. Ich versuche es da immer wieder, aber es kommt einfach nichts. Angeblich soll Facebook ja viel bringen…

    Ich finde es toll, mal ein wenig mehr von dir zu lesen. <3

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    http://www.angeltearz-liest.de

    • Sehr gerne doch – so eine Aktion muss man doch unterstützen und auch präsentieren 😉
      Muss die Tage unbedingt mal stöbern gehen,wer sonst noch so hier mit dabei ist 😉
      Das mit FB ja – das ist immer so eine Sache – FB muss man manchmal einfach nicht verstehen – aber im großen und ganzen ist es sehr hilfreich 😉

  • Hi Bibi,

    ach wie schön, dass du mitmachst, ich finde das echt wichtig. Und bei mir aus dem Umfeld wissen auch nicht viele, dass ich blogge bzw. erzähle ich es eher oberflächlich, weil das Unverständnis oft groß ist 😛
    Ich habe übrigens bei Verenas Aktion mitgemacht, die ja in die gleiche Richtung geht!

    Liebe Grüße
    Desiree
    http://www.romanticbookfan.de/2017/07/aktion-bloggermomente-warum-ich-das.html

    • Oh ja, das ist es – drum mach ich bei solchen Aktionen gerne auch mal mit.
      Beruhigend, dass es nicht nur mir so geht, und das Umfeld nicht alles so genau weiß 😉
      Die verstehen unseren Wahn ja eh nicht *hahahaha*
      Deinen Beitrag geh ich mir doch gleich mal angucken 😉
      Ist doch egal, wenn du bei einer anderen Aktion mitgemacht hast – hauptsache wir erreichen dadurch vielleicht ein bisschen was 😉

  • Hi Bibi,

    was für ein toller und ausführlicher Beitrag, ich konnte dich gerade live vor mir sehen. 😉

    Ich finde diese Aktion auch richtig toll und bin gerade ein wenig dabei, die Beiträge zu durchstöbern.

    Wir haben gleich mehrere Gemeinsamkeiten: sei es das Umfeld, weil es eh wenig interessiert, dass ich blogge und Bücher im Allgemeinen sind da nicht so gefragt. Ich war echt überrascht, als ich mit dem Bloggen anfing und festgestellt habe, dass ich nicht die Einzige bin, deren Bücherregal voll steht (vor allem mit ungelesenen Büchern. ^^).

    Meine Tochter ist übrigens auch in dem niedlichen vorpubertären Alter von fast 10 Jahren und ich bekomme gerade die ersten sehr charmanten Eindrücke. ^^

    Ich muss sagen, dass solche Aktionen oft an mir vorüberlaufen, wenn wieder gegeneinander gehetzt wird, aber das ist auch gut so. Bisher sind mir eigentlich überwiegend sympathische Blogger „begegnet“ und ich mag diese bunte Vielfalt der Bloggerwelt.

    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche und ein tolles Wochenende,

    liebe Grüße
    Silke

    • Hallo Steffi,
      freut mich, dass du hier gelandet bist – muss die Tage auch unbedingt stöbern gehen.
      Und noch mehr freut mich, dass ich dir so bildhaft rüberkam *lach* – das hat mir so auch noch keiner gesagt 😉

      Übrigens viel Spaß noch – mit den Kiddis in dem Alter können wir uns noch auf einiges gefasst machen *hahahahaha*… suche schon mal dem Koffer um ihn dann schnell packen zu können *looool*

      Es ist übrigens nicht schlimm, dass solche miesen Aktionen immer an dir vorbeigehen – soviel bekomm ich gott sei dank auch nicht mit, aber man hört es halt doch immer wieder mal und das find ich nicht schön.

      Wird sich aber glaub nie komplett vermeiden lassen – Neider und Hater gibts leider immer.

  • Liebe Bianca,
    ich freue mich sehr, dass du meinen Blog erwähnt hast! Ich finde es toll, dass wir doch schon einige Aktionen gemeinsam gestemmt haben und die nächste steht ja auch schon in den Startlöchern! Freue mich! LG Verena

    • Oh ja – ich freue mich auch, dass wir bald wieder gemeinsam bei einer Aktion dabei sind … bin gespannt, was sonst noch so alles auf uns zu kommt 😉

  • Hallo Bibi!

    Was für ein schöner, fröhlicher und sympathischer Beitrag 😀

    Ich fühle mich in der Bloggerwelt zum Glück auch sehr wohl, kann aber auch deine Kritikpunkte sehr gut nachvollziehen! Gerade was das Teilen angeht – ich bin auch jemand, die nicht immer Zeit für Kommentare hat wenn ich meinen Blogroll durchgucke, aber wenn ich was interessantes sehe, hab ich für einen KLick zum Teilen schon Zeit.
    Auch bei Facebook teile ich gerne, allerdings ist es eben so wie du schreibst: ich bekomme wirklich kaum noch etwas angezeigt! Das ist wirklich sehr schade und ärgert mich total, denn so verpasse ich wohl oft was Interessantes.
    Aber wie gesagt, durch den Blogroll, den ich jeden Tag durchschaue, entdecke ich viel und die meisten erkennen wohl einfach nicht den Mehrwert: wenn ich was teile hab ich mehr Content und der andere mehr Reichweite:ist für beide was gutes! 😉

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Beitrag zur Blogparade

    • Ja, da sagst du was – aber das wird oft gerne vergessen.
      Wie ich auch schon erwähnte muss ich mich selber ja auch immer wieder in den Hintern treten – sofern ich dann auch auf FB was angezeigt bekomme, das auch interessant ist 😉
      Aber wenn man wenigstens immer wieder mal ein Like setzt und das ein oder andere teilt, dann ist man glaub schon auf dem richtigen Weg 😉

  • Hey Bianca,

    Schön, dich über diese Aktion näher kennzulernen.
    Deine Geschichte zum Bloggen finde ich toll und du bist ja mittlerweile auch echt lange dabei. Ich hoffe, du wirst noch viele weitere Jahre Spaß am Bloggen haben.
    Ok, dass manche nachfragen, was ich da nun genau mache, hatte ich auch schon, empfand ich aber bisher nicht also so schlimm und das mit dem: da hast du echt Zeit für, habe ich schon nur, wenn es ums Bücher lesen geht. Wie wäre es denn mal mit rausgehen und mich mit echten Menschen unterhalten oder ich soll mir ein Hobby suchen, durfte ich mir da auch schon anhören. Aber mittlerweile interessiert mich sowas ehrlich gesagt nicht mehr. Mir macht lesen Spaß, also mach ich das. Ans anders sein und dass man sich an mich gewöhnen muss habe ich mich gewöhnt. 😉 Ist ja auch langweilig wie alle anderen zu sein. 🙂
    Dass man immer wieder Neues lernt, kann ich nur so unterschreiben und das finde ich mindestens genauso toll wie die Vielfalt in der Bloggerwelt. Hier findet bestimmt jeder was.
    Wenn mich etwas stört, dann ist es eher die Missgunst, musste ich bei dieser Aktion und längerem Nachdenken feststellen. Neidisch bin ich durchaus auch mal, aber ich gönne den anderen dennoch ihren Erfolg. Irgendetwas haben diejenigen richtig gemacht, auf die ich neidisch bin. Von daher ist Neid eher etwas das mich anspornt. Übertreiben sollte man es mit Neid aber natürlich auch nicht, aber ein bisschen kann glaube ich manchmal auch nicht schaden. 😉

    Viel Spaß weiterhin beim Bloggen!
    LG, Moni

    • Hallo Moni, ja ich denke die gesunde Portion Neid ist auch voll ok … aber manch einer kann damit einfach nicht wirklich umgehen, aber ich denke da muss einfach jeder für sich seinen Weg finden.

      Ich kann dir da auch nur zustimmen – wie wir unsere Zeit einteilen ist ja unsere Sache – und wenn wir uns viel Zeit fürs Lesen nehmen ist das doch voll ok … andere zocken stundenlang – gehen intensiv dem Sport nach oder sonst etwas – das muss jeder für sich entscheiden – und dann ist es auch gut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.