[Blogtour] „Oma geht campen“ – Biker oder Fleischermeister?

 

Hallo ihr Lieben,

heute ist die Blogtour zu

Oma  geht campen

von Regine Kölpin

bei mir zu Gast. Bisher konntet ihr schon einige tolle Einblicke erhaschen.
Sonja von www.sonjasbuecherinfos.blogspot.de gab es die Buchvorstellung zu
Oma geht campen. Bei Manja von www.manjasbuchregal.de
durftet ihr Oma Bille was näher kennenlernen.
Gestern dann bei Sabrina von www.binchensbuecher.blogspot.de
ging es um Campen für Anfänger.

 

 

Infos zum Buch

 

Heute bei mir geht es um das Thema

Biker oder Fleischermeister

Wie ihr ja bei Manja schon erfahren habt, ist Oma Bille von Verehrern nur so umgeben.
Doch wer ist letztendlich der Richtige?
Ich möchte euch heute 2 der Verehrer was näher vorstellen und die Vor- und Nachteile abwägen.

 

 

„Die Harley von Franz wirkte auf jeden Fall sehr individuell. Genau wie seine Tattoos und das Shirt mit dem Totenkopf-Aufdruck.
Für einen Augenblick sehnte Bille sich nach Herrn Häwelmann, der ihr mit seiner Salamitaktik gerade wesentlich charmanter erschien als der ölverschmierte Rocker. „

Zitat: Oma geht campen – S.51

 

Ja, der Biker Franz hinterlässt nicht gerade den besten Eindruck auf den ersten Blick. Rocker – Gängster – Coole, Starke Jungs – die können doch nichts Gutes im Schilde führen. So sieht das zumindest Oma Bille.
Mit solchen Kerlen will sie doch nichts zu tun haben, das ist wider ihrer Natur – sie als alte Dame mit 73 Jahren.

Freiheitsliebende Biker – was soll das denn sein. Motorrad fahren ist doch viel zu gefährlich  – und dann die Sauferei – und ganz ohne sind die allemal nicht – die klauen bestimmt und verstoßen gegen jegliche Gesetze. Oder nicht?
Vorurteile gibt es da ja genug ….

Da kann doch der Biker Frank, der zwar auch nicht jünger als Oma Bille ist, nicht der Richtige sein. Singt mit seinen Rockerkollegen auch noch das Lied „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ … das ist ja wohl das allerletzte…

So und nicht anders sieht das unsere Oma Bille … doch wenn sie sich da mal nicht täuscht ….

Biker haben doch auch eine sanfte Seite an sich oder nicht? Sie sind eine Gemeinschaft – immer für den anderen da … harte Schale, weicher Kern – oder nicht?
Am besten macht ihr euch selber mal ein Bild davon…

 

 

„Fleischermeister Häwelmann senior war stets sehr bemüht um Billes Wohlergehen, genauer gesagt, er wollte sie heiraten. Er war ebenso lange verwitwet wie Bille und hätte gegen eine Rubens-Häwelmann Verbindung nichts einzuwenden gehabt. Deshalb führte er sie einmal im Jahr zum Fest in der Kleingartenanlage am Bahndamm aus und schob sie dort energisch übers Tanzparkett. „

Zitat: Oma geht campen – S. 20

 

Ja, wie ihr seht .. ein Kavalier der alten Schule unser Fleischermeister Häwelmann. Er führt seit Jahren seine eigene Metzgerei und machte Bille schon mehr als einmal einen Antrag. Wie gerne würde er die Oma Bille an seiner Seite haben.
Sehr höflich, freundlich und immer zuvorkommend gibt er sich für Oma Bille. Dabei musste er schon mehrmals einen Korb von ihr entgegennehmen … ja, aber das haut den Fleischermeister Häwelmann nicht um … er bleibt eisern und lässt Oma Bille nicht so schnell von der Angel. Immerhin stirbt die Hoffnung ja zuletzt oder nicht?

Im Vergleich zu einem Biker ist Fleischermeister Häwelmann ein anständiger Kerl. Er hat seinen eigenen Laden, geht gepflogen seiner Arbeit nach und führt Oma Bille immer wieder gerne mal aus. Alles mit Anstand und Sitte … erhofft er sich ja doch, dass Oma Bille irgendwann JA sagt.

Dabei merkt er allerdings nicht, dass er sie mit seinen Wurstkreationen jeglicher Art, den ausgiebigen Rezepten über die Herstellung usw. – Oma Bille nicht gerade begeistert.

Ja – die Liebe macht halt eben blind oder nicht?

Eins sollte auf jeden Fall sicher sein: ein Fleischermeister wie Häwelmann, der dreht doch keine krummen Dinge – so ein Mann ist doch immer ehrlich und verstößt gegen keine Gesetze.
Nein, da ist sich Oma Bille mehr als sicher –  ein Fleischermeister wie Häwelmann, der dreht keine Krummen Dinge – was man sich bei Bikern ja nicht so sicher sein kann … oder?

Aber was sie auf jeden Fall machen – sie bringen Chaos mit sich  … wenn Biker und Fleischermeister auf dem Campingplatz aufeinandertreffen und um Oma Billes Gunst buhlen ….

Aber mal ehrlich … wie seht ihr das …

 

***

Gewinnspielfrage

Biker Franz oder Fleischermeister Häwelmann?

Was wäre euer Favorit und warum ???

***

Bewerbung bis einschließlich 19.03.2017 möglich

Für jede beantwortete Frage kann man sich ein Los für den Lostopf sichern.
Also kann man bis zu 5 Lose sammeln und seine Gewinnchancen erhöhen.

***

Gewinnerbekanntgabe findet ihr am 20.03.17  HIER

***

Morgen gibt es übrigens noch ein Interview mit Regine Kölpin

 

***

Gewinne

Gewinne eines von insgesamt 4 Büchern (Print)
“Oma geht campen” von Regine Kölpin

 

***

Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch
mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

***

Ich bin auf Eure Antworten sehr gespannt !!!

Eure Bibilotta

Previous

Next

22 Comments

  • Hallo,

    ein wirklich toller Beitrag und auf das Buch bekommt man von Tag zu Tag mehr Lust.

    Mein Favorit wäre Biker Franz. Ich denke hinter jedem harten Kern verbirgt sich eine weiche Schale. Und mit Biker Franz ruft für mich das Abenteuer. Und für Neues und Abenteuerliches ist man doch nie zu alt.

    Wünsche einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Freut mich, dass wir deine Neugier auf das Buch immer mehr verstärken können … ich kann es auch echt nur empfehlen .. das Buch ist echt klasse.
      Deine Wahl ist gut durchdacht 😉 – sofern man das Abenteuer liebt 😉

  • Wenn Fleischermeister Häwelmann wirklich ein Kavalier der alten Schule ist, wäre der wohl der Richtige für Oma Bille — schon allein, weil die Alternative ein alter Biker mit Totenkopf-Shirt ist. Kein schönes Bild… 😉

    Liebe Grüße,
    Birgit

    • Ja … alter Biker mit Totenkopf – schon eine seltsame Vorstellung.
      Aber ein Kavalier der alten Schule … ja, das gefällt älteren Damen sowieso besser .. das stimmt … *pfeif*

  • Ich bin für den Fleischermeister, denn ich finde es besser wenn ein Mann ein Kavalier der alten Schule ist. Ich glaube wenn er sich mit seinen Wurstkreationen zurückhält könnte er Oma vielleicht doch noch rumkriegen. Bei dem Biker weiß man vermutlich nicht wie man dran ist. Darum wähle ich den Fleischermeister.
    Danke für den tollen Beitrag. Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Schwierig. Aber der Fleischermeister scheint Oma Bille ja wirklich zu mögen und würde sie auf Händen tragen. Ob der Biker nicht nur ein kurzes Abenteuer sucht? Aber vielleicht ist das auch nur ein Vorurteil. Daher schwierig, aber Oma Bille wird es schon richtig machen.

    LG Julia

  • Meine Stimme bekommt der Biker. Es ist irgendwie spannender hinter die dunkle Seite eines Mannes zu blicken und vielleicht eine sanften liebevollen Kern zu finden. Vielleicht versteckt sich ja unter den Totenkopf Kopftuch ein sehr intelligenter einfühlsamer Mann 🙂

    • Find ich klasse, dass du dich eher auf das Abenteuer einlassen würdest … und wie du schon sagst … wer weiß, was dahinter steckt 😉

  • Hallo,
    also ich wäre für den rebellischen Biker, denn mit dem kann Oma Bille sicher mehr erleben und es kommt Spannung auf statt Langeweile und Vorhersehbarkeit.

    lg, Jutta

  • Hallo,

    ich würde den Biker bevorzugen, da er interessant klingt und die beiden bestimmt eine spannende Kombination wären 😉

    LG

  • Ich bin auf jeden Fall für den Fleischermeister Häwelmann. Ich glaube dass er besser zu Oma Bille passt, als Kavalier alter Schule.

    • Find ich ja mal interessant, und hatte ich auch fast so vermutet, dass der Großteil für den Fleischermeister Häwelmann ist 😉
      Danke dir für deinen Kommentar 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.