Gelesen: „Allein mit dem Feind“ von Alexandra Stefanie Höll

Hoell_Allein_mit_dem_Feind.indd
Titel: Allein mit dem Feind
Autorin: Alexandra Stefanie Höll
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungsdatum: 05.11.2015
ISBN:  978-3-7363-0090-3  E-Book – 5,99 €
Seiten: 400
Genre: Actionreich, Contemporary, Romance

 

Kurzbeschreibung

Wie gut kennst du deinen Feind?

Sobald Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. Fest entschlossen, dies abzuwenden, schmuggelt sich Leonore an Bord seiner Luxusyacht. Doch bevor sie die Sache mit ihrem Erzfeind klären kann, geschieht ein Unfall und beide landen im Meer. Mit nichts als ihren Kleidern am Leib, stranden sie auf einer einsamen Bahama-Insel. Von diesem Zeitpunkt an kämpfen sie ums Überleben, denn die Insel hält so manche Überraschung bereit – genau wie Nathan Cole …

Quelle: egmont-lyx.de

Autorin

© Alexandra Stefanie Höll © Alexandra Stefanie Höll © Alexandra Stefanie Höll
© Alexandra Stefanie Höll

Alexandra Stefanie Höll wurde 1975 in Bühl/Baden geboren. Nach dem Abitur am technischen Gymnasium folgte das Studium an der Fachhochschule für Finanzen in Ludwigsburg, das sie 1998 als Dipl. Finanzwirtin beendete. Seit 1999 ist sie in der Finanzverwaltung tätig. Sie wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier streichelsüchtigen Fischen in Baden-Württemberg.Schon als Teenager verschlang sie einen Roman nach dem anderen und war praktisch ständig mit Büchern unterm Arm anzutreffen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. In 2006 begann sie, quasi über Nacht, selbst mit dem Schreiben. Ihre Romane bewegen sich im Genre Romantic Thrill und erzählen Liebesgeschichten, gewürzt mit einem Hauch Abenteuer und Spannung. Sie wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier streichelsüchtigen Fischen in Baden-Württemberg. Derzeit arbeitet sie an ihrem sechsten Roman.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Leonore Danner sieht allein schon beim Namen von Nathan Cole, rot. Er ist nämlich der Grund, der Leonore und ihrer Großmutter das Leben schwer macht.  Er zwängt die Großmutter regelrecht in die Knie, so dass sie kurz davor steht, ihren Lebensmittelladen in Miami zu verkaufen. Doch das will Leonore verhindern … ihrer Großmutter soll der Laden nicht weggenommen werden und dafür lässt sich Leonore so einiges einfallen. Doch um an Nathan Cole ranzukommen und ihm mal gehörig die Meinung zu geigen, das ist gar nicht so einfach.  Leonore muss sich so einiges einfallen lassen … unter anderem macht sie sich daran auf die Luxusjacht von Nathan Cole zu kommen, als er eine Feier dort veranstaltet … sie erhofft sich so, ein paar Worte mit ihm  Reden zu können.

Aber es kommt anders, als Leonore es geplant hat, denn bevor sie mit ihrem Erzfeind die Sache auch nur annähernd klären kann, geschieht ein Unfall und Leonore, sowie ihr Erzfeind Nathan Cole landen im Wasser. Als sie wieder zu sich kommen sind sie auf einer einsamen Insel gestrandet. Nun müssen sie gemeinsam ums Überleben kämpfen, denn auf der Insel gibt es einige Überraschungen …. und Nathan Cole… ja …. das müsst ihr selbst lesen ????

 

Das ist nicht mein erstes Buch von Alexandra Stefanie Höll. Ich durfte schon ihr Buch „Wie Flammen auf Eis“ schon lesen und ich war damals schon wahnsinnig begeistert über ihren Schreibstil, den Spannungsaufbau und die wahnsinnige gefühlvolle Romanze. So wurde ich auch hier bei „Allein mit dem Feind“ nur positiv in den Bann gezogen.

Denn auch hier wusste es Alexandra Stefanie Höll geschickt in Szene zu setzen, die ganze spannungsgeladene, actionreiche und emotionale Stimmung immer auf Hochkurs zu halten.

Die Charaktere sind sehr realistisch, gefühlvoll und auf ihre eigene Art und Weise in Szene gesetzt und lassen mich als Leser regelrecht mitfiebern. Den einen mag man besonders gerne, den anderen findet man mehr als unsympatisch, und hasst ihn fast schon regelrecht. Allzuviel will ich da gar nicht verraten, denn das müsst ihr einfach selber entdecken.

Die Handlung ist spannend, abenteuerlich und auch an Gefühlen, Romantik und erotischen Facetten mangelt es nicht.

Mit überraschenden, spannenden und ausgefallen Wendungen hat mich die Autorin bis zur letzten Seite in den Fängen gehabt, ein weglegen der Lektüre gestaltete sich als sehr schwer.

Mit tollen ausgeschmückten Wortspielen wurde mir die Kulisse bildhaft vor Augen gehalten und ich konnte mich regelrecht auf die Insel und an andere Orten mitbeamen.

Was die Spannung angeht, hat es Alexandra Stefanie Höll auch hier geschafft, dass ich immer voller Anspannung und ahnunsloser Neugier, überrascht wurde. Wenn man auch nur ansatzweise meinte, zu wissen, was nun kommt, wurde man wieder eines besseren belehrt, so blieb bis kurz vor Ende die Spannung immer auf Hochkurs … was mich sehr begeistert hat.

Die Romantik wurde hier nicht kitschig, sondern einfach nur gefühlvoll, zart, aufbauschend und sehr emotional mit eingebracht …. eine Story zum Verlieben mit sehr viel Spannung und Action.

 

Fazit

„Allein mit dem Feind“ von Alexandra Stefanie Höll hat mich auf ganzer Ebene mehr als überzeugt. Mit sehr viel Spannung, von der ersten bis zur letzten Seite, mit sehr viel Gefühl, Romantic und einer prickelnden Anziehung hat sie mich fest am Wickel gehabt. Die bildhafte wunderschöne beschriebene Kulisse, sowie die tollen ausgefeilten Charaktere haben das ganze perfekt abgerundet.

Abtauchen, sich auf eine Insel voller Überraschungen entführen lassen … dabei eine Menge Adrenalin das freigeseetzt wird und Wsndungen, die man so nicht mal erahnen konnte, das wird einem hier alles präsentiert….

Absolute Leseempfehlung von mir !!!

5 von 5 Bewertungspunkten für diese actiongeladene, spannende und gefühlvolle Story.

5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.