Gelesen: „Darkmouth – Der Legendenjäger“ von Shane Hegarty (Kinderbuch)

89096

Titel: Darkmouth – Der Legendenjäger
Autor: Shane Hegarty
Verlag: Oetinger
erschienen am: 20.02.2015
Buchreihe: Teil 1
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
ISBN: 978-3789137259
Genre: Kinderbuch
Altersempfehlung: 10-12 Jahre

http://www.darkmouth-buch.de/

Kurzbeschreibung

Minotauren, Monster, Höllenhunde: Willkommen in Darkmouth! Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen. Und eine Million, es lieber zu lassen. Das Leben des zwölfjährigen Finn ist alles andere als langweilig. Denn er ist der Sohn des letzten amtierenden äLegendenjägersô von Darkmouth. Dabei will er mit den Monstern eigentlich gar nichts zu tun haben! Doch als der finstere Riese Gantrua plant, geheime Portale zur äVerseuchten Seiteô zu öffnen und die gruseligsten und gefährlichsten Legenden auf Darkmouth loszulassen, hat Finn keine Wahl. Gemeinsam mit seinem Vater und der vorwitzigen Emmie stellt er sich dem großen Kampf. Der erste Band der „Darkmouth“-Serie: ein großes Abenteuer voller Tempo, Spannung und mit viel Witz.

Autor

Shane Hegarty lebt in Irland, war einst Stand-up-Comedian, arbeitete beim Radio und Fernsehen und war viele Jahre Journalist bei der „Irish Times“.
Er hat vier Kinder. Die sechsteilige Serie „Darkmouth“ ist sein Debüt.

 

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich auf den ersten Blick in seinen Bann gezogen. Der Buchtrailer hat mit den letzten Kick gegeben und somit war klar… DAS MUSS ICH LESEN.

Mit den ersten Sätzen war man sofort mitten drin … mitten in Darkmouth, einen kleinen Ort, der mehr als gruselig ist. Und kaum ist man da, kommt auch schon Finn daher, der mich mehrmals zum Schmunzeln brachte. Finn ist einfach nur klasse und hat eine Art an sich, die mir wahnsinnig gefallen hat. Finns Vater ist Legendenjäger und Finn selber soll in die Fußstapfen seines Vaters treten und steckt mitten in der Ausbildung zum Legendenjäger. Eine Sache, die er mal überhaupt nicht verstehen kann.

Aber all sein zweifeln an der Legendenjagd hat keinen Sinn, denn im nächsten Moment stürzt ein riesiger Minotaurus auf ihn zu und … NEIN … das müsst ihr selber lesen ????

Was der Autor hier geschaffen hat ist genial. Eine Story, die spannend, abenteuerlich, lustig und unterhaltsam ist. Es kommen Wesen zum Vorschein, von denen man noch nie gehört hat. Es werden Waffen und Gerätschaften genutzt, die man sich im ersten Moment nicht einmal vorstellen kann und es ist herrlich amüsant und unterhaltsam, wie das ganze verpackt wurde.

Die Charaktere sind einfach nur spitze. Finn hat sich sofot in mein Herz geschlichen mit seiner Art und Weise und die ein oder andere Legende auch *lach*.  Das Buch ist einfach nur herrlich erfrischend, lebhaft, abenteuerlich und bereitete mir sehr viel gruseligen Lesespaß – aber alles wirklich passend für das empfohlene Lesealter.

Der Aufbau der Kapitel, mit tollen Illustrationen, alles schön schaurig gruselig … da kommt Freude auf. Das Cover an sich ist schon ein Eyecatcher vom Feinsten. Im Neongrünen Style mit dem großen Maul, hinter dem sich Darkmouth verbirgt … eine Stadt in denen Monster ein und ausgehen. Dann der schwarze Buchschnitt, das rundet die Sache komplett ab und macht das ganze schaurig stimmig.

Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung ????

 

Fazit

Darkmouth – Der Legendenjäger ist ein packender, mitreißender, spannender, unterhaltsamer und witziger Auftakt einer tollen Buchreihe. Eine rasante gruselige Handlung und wirklich interessante und tolle Charaktere machen das Buch zu etwas Besonderem. Ein Lesehighligt, das ich gerne empfehlen kann.

5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.