Gelesen: „Darkmouth – Die andere Seite“ von Shane Hegarty

9783789137266
Titel: DarkmouthDie andere Seite
 Autor: Shane Hegarty
Illustrator: Moritz Schaaf
 Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 19.10.2015
Buchreihe: Teil 2
 ISBN: 978-3-7891-3726-6- HC – 16,99€
ASIN: B0106BLAQK – EBook – 12,99€
 Seiten: 400
 Genre: Kinderbuch
Altersempfehlung: ab 10 Jahre
Homepage zur Darkmouth Reihe

 

Kurzbeschreibung

Der zwölfjährige Finn setzt alles daran, seinen Vater von der Verseuchten Seite zurückzuholen. Zusammen mit Emmie und einem Botschafter des Rats derZwölf schafft er es, in einer verborgenen Höhle ein Portal zu öffnen, durch das sie auf die Verseuchte Seite gelangen. Dort lauern Hunderte von Legenden, die sie am liebsten auf der Stelle verspeisen würden. Zunächst gelingt es den dreien, sich gegen die fiesen Kreaturen zur Wehr zu setzen. Doch dann wird Emmie entführt, und der Botschafter verschwindet spurlos. Finn ist auf sich allein gestellt.

Quelle: oetinger.de

Autor

Shane Hegarty wurde 1974 in Irland geboren. Er ist Vater von vier Kindern, arbeitete schon fürs Radio und Fernsehen und war nach eigener Aussage für kurze Zeit »der schlechteste Stand-up-Komiker der irischen Comedyszene«. Zuletzt war er als Journalist bei der Irish Times tätig, konzentriert sich nun aber voll aufs Schreiben. »Darkmouth – Der Legendenjäger« ist sein Debütroman.

Quelle: oetinger.de

 

Illustrator

Moritz Schaaf wurde 1978 in Stuttgart geboren, wo er bis heute lebt und als freier Grafiker und Webdesigner arbeitet. Der passionierte Illustrator und Buchliebhaber hat ein besonderes Faible für Fantasy-Romane. „Darkmouth – Der Legendenjäger“ ist das erste von ihm illustrierte Kinderbuch.

Quelle: oetinger.de

 

Cover

Das Darkmouth Cover ist ja inzwischen ein Schmuckstück der besonderen Art für mich geworden. Während andere Halloween Deko aufstellen, setze ich meine beiden Bücher passend zur Jahreszeit in Szene.

Auch hier bei Band 2 „Darkmouth – die andere Seite“ sticht als erstes das große Maul in die Augen. Diesmal ist aber alles in Schwarz / Rot gehalten, was die Andere , Gefährliche Seite wohl auch symbolisieren soll. Während sich Band 1 in Schwarz / Grün gehalten hatte.

Auch hier wurde sich wieder sehr viel Mühe mit dem Cover gegeben … alles in Schwarz gehalten und schaurig, gruselig das Monsterdasein und der Blick auf die Verseuchte Seite in Rot gewährt. Durch den Glanz-Lack Effekt wirkt es besonders stark … und der Fantasie sind keine Grenzen gesteckt.

Die Illustrationen im Buch, sowie der schwarze Buchschnitt ergänzen das ganze Erscheinungsbild perfekt.

 

Meine Meinung

Finn hat ein hartes Laster, das er mit sich rumtragen muss .. und mit dem er klar kommen muss, ob er will oder nicht.

Er wurde geboren um die Welt zu retten.

Leider.

Finn, 12 Jahre alt, will eigentlich was ganz anderes werden, als Legendenjäger. Doch bisher konnte er seinem Vater das so nicht mitteilen und hat die Ausbildung so gut wie möglich bei seinem Vater mitgemacht.

Doch nun ist sein Vater nicht mehr bei ihm… er sitzt auf der anderen Seite – der Verseuchten Seite fest und Finn kann und will das so nicht hinnehmen. Zusammen mit seiner Freundin Emmie und einem Gutachter des Rats der 12 sucht er einen Weg um zur Verseuchten Seite zu gelangen.

Gemeinsam haben sie zufällig eine Höhle gefunden, in der das ganze vonstatten geht … genau hier schafft Finn es (mehr zufällig als geplant) ein Tor zu öffnen … und bevor sie sich recht versehen, sind die Drei auf der Verseuchten Seite. Der Gutachter des Rats (mehr nervig und Paragraphen- und Regelgetreu, als gut ist), hält er Finn und Emmie ganz schön auf Trab. Aber er muss bei Finn bleiben und was will er denn auch anderes tun … er hängt auf der Verseuchten Seite. Emmie hingegen unterstützt Finn wo sie nur kann … immerhin ist sie eine sogenannte Halb-Legendenjägerin in Ausbildung… oder so ähnlich zumindest *lach*

Wenn auch vieles mit Witz und Humor ausgeschmückt und gestaltet ist – Finn ist ja nicht grad der organisierteste. .. sondern zieht Pleiten, Pech und Pannen irgendwie immer regelrecht an – so ist allen bewusst, dass hier, auf der Verseuchten Seite, allerhand Gefahren lauern. Auch wenn es Anfangs so scheint, als hätten sie alles dort im Griff, so kommt es noch ganz Dicke…  Sie stoßen auf allerhand komische Gestalten und Legenden, dann wird Emmie entführt und der Gutachter verschwindet auch spurlos…

Finn ist nun ganz auf sich alleine gestellt… wird er alle retten können? Wir er seinen Vater finden und ihn wieder nach Darkmouth zurückholen ? Das müsst ihr selbst herausfinden.

 

Man ist sofort wieder in der Geschichte um Darkmouth, den Legendenjägern und den Legenden gefangen. Während Finn sich weiter tapfer schlägt, seinen Mut packt um seinen Vater wieder aus der Verseuchten Seite zu befreien … stehen ihm einige Personen bei. Super ausgeschmückt und mit einer Menge Witz und der Jugendlichen/Kindlichen Leichtsinnigkeit wird man hier in die Fortsetzung hineingezogen.

Voller Spannung war auch ich, was die Verseuchte Seite anging … ich stellte es mir gruselig, monstermässig und voller Gefahren vor. Doch es war Schlimmer und Witziger als ich dachte… ich war froh, dass es kein Geruchsbuch gibt .. da hätte ich glaub nicht durchgehalten *lach*

Die Andere Seite – die Verseuchte Seite wurde bildhaft klasse dargestellt. Die Wesen die es dort gibt, die Beschaffenheit dieser Seite … all das konnte ich mir bildhaft super vorstellen und ich war begeistert. Gruselig, witzig, voller Gefahren und Überraschungen … genau so wollt ich das und genauso wurde es hier auch umgesetzt. Einfach nur genial.

Ich denke, dass nicht nur die jungen Leser hier ihre wahre Freude dran haben… sondern auch die ältere Fraktion (so wie ich). Wunderbar passt es natürlich momentan zur Halloweenzeit … aber auch sonst, ist es ein fantasiereiches, abenteuerliches Buch, das die Jungs und Mädels, die zu jeglichen Abenteuern bereit sind, in den Bann ziehen wird.

Gemein fand ich das Ende…. denn nun heißt es wieder warten… und gespannt sein, was noch alles auf Finn und auf Darkmouth zukommt… aber ich warte geduldig … irgendwann wirds schon weitergehen ????

 

Fazit

„Darkmouth – Die andere Seite“ von Shane Hegarty konnte mich wieder genauso mitreissen wie schon Band 1 „Darkmouth – Die Legendenjäger“ . Shane Hegarty ist hier eine monstermässig, gruselige, abenteuerliche,spannende und witzige Fortsetzung gelungen. Ein Lesespaß nicht nur für die jungen Leser. Wer also keine Angst vor gruseligen Wesen, wortwitzigen Abenteuern und ekelhaften Ortschaften hat, der sollte sich mit Darkmouth auf jeden Fall vertraut machen …
Absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Bewertungspunkten von mir.
9783789137266

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.