Gelesen: „Das mit dir und mir“ von Sabine Bartsch

das-mit-dir-und-mir-sabine-bartsch

Titel: Das mit dir und mir
Autor: Sabine Bartsch
Genre:Jugendbücher
Altersempfehlung:  ab 11 Jahre
Seiten : 176 Seiten
ISBN: 9783423425469
Erschienen: November 2014
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Kurzbeschreibung

“Skinnys Geheimnis
Hat sie dieser gut aussehende Typ wirklich gerade gefragt, ob sie mit ihm auf ein Konzert gehen will? Skinny kann ihr Glück kaum fassen. Doch dann läuft plötzlich alles schief und Skinny weiß nicht, ob sie ihm überhaupt vertrauen kann. Es ist fast zu spät, als sie erkennt, dass es ihr eigenes Geheimnis ist, das zwischen ihnen steht…”

Quelle: Dtv

 

Meine Meinung:

Einen Jugendroman, der sich so schön flüssig und einfach lesen lässt und der viel Lesespaß bietet. Sehr ernsthafte Themen werden hier altersgerecht und sehr einfühlsam und emotional verarbeitet und in Szene gesetzt. Ganz typisch für das Jugendalter, kommen hier Missverständnisse und Verwirrungen zum Vorschein, durch nicht ausgesprochene Wahrheiten, die das Leben eindeutig schwerer machen.

Wunderschön hat hier Sabine Bartsch die Protagonisten erschaffen, sie in eine Geschichte gepackt, die das Herz bewegen. Ich hab mich sehr schnell durch das Buch gelesen und bin mit gemischten Gefühlen aus der Geschichte raus.

Doch nachdem ich mir nochmals klar gemacht habe, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt, hab ich viele Dinge wieder von meiner Liste gestrichen. Altersgemäß passt das alles hier perfekt und es ist eine runde, gelungene Sache.

Der Schreibstil ist flüssig und passt super für das angegebene Alter und die Themen werden dementsprechend auch behandelt. Das fand ich wirklich toll … auch wenn ich kurzweilig mal anderer Meinung war, da ich verdrängt hatte, dass es sich hier um ein Jugendbuch dreht.

Die Protagonisten sind schön gewählt und könnten aus dem eigenen Umfeld sein … Ich hab mich hier teilweise gefühlsmässig sehr mitreißen lassen und mit den beiden Charakteren mitgefiebert und mitgelitten. Und somit war ich auch sehr aufgewühlt, nachdem ich die letzte Seite gelesen habe.

Mich hat das Thema sehr berührt und auch nachdenklich gestimmt … eine nicht gerade leichte Thematik, die aber leider immer wieder mal vorkommt und mit denen so der ein oder andere im übertragenen Sinne sich auseinandersetzen muss. Doch auch die erste Liebe kommt hier nicht zu kurz und zeigt sehr schön auf, dass gemeinsam vieles viel Besser zu Verarbeiten ist

 

Mein Fazit:

Ein Jugendbuch, das bewegt und nicht einfach nur zur Unterhaltung dient, sondern hier ernsthafte Themen verarbeitet und anspricht.

5 Bewertung

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.