Gelesen: „Das Wunder einer Winternacht“ von Marko Leino

9783499248467_1443530474000_xlTitel: Das Wunder einer Winternacht
Autor: Marko Leino
erschienen am: 02.11.2009
Verlag : Rowohlt Taschenbuch
ISBN: 9783499248467
Flexibler Einband 288 Seiten

 

Kurzbeschreibung

DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen. Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für ’seine‘ Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder.

 

Meine Meinung:

Das Buch passte perfekt zu uns hier her. WIR glauben an den Weihnachtsmann und somit kommt der bei uns auch an Heilig Abend und nicht das Christkind. Darum stand auch dieses Jahr diese Buch auf meiner *To-Do-Liste der Weihnachtsbücher*. Und ich bin begeistert….

Das Cover ist schon so weihnachtlich stimmig und lässt erahnen, um was es geht. Das Spiegelbild im Eis von dem kleinen Jungen ist ein Traum und ich hab mich alleine schon ins Cover verliebt.

Das Buch ist wie eine Art Adventskalender aufgebaut … 24 Kapitel bis Weihnachten … doch das ist nichts für mich … ich MUSSTE sofort weiterlesen und hab das Buch in 2 Tagen verschlungen *seufz*

SOOOOOO schön … es ging mir richtig ans Herz und ich hab mich nochmals ganz klein gefühlt und beschlossen, es zu meiner Pflichtlektüre jedes Weihnachten zu machen. Der Schreibstil ist einfach, toll, flüssig und sehr schön so dass ich richtig flink durchgerauscht bin.

Die Handlung, die Charaktere und die WAHRE GESCHICHTE DES WEIHNACHTSMANNS hat mich mitgenommen. Wäre ich nicht schon halbwegs in Weihnachtsstimmung gewesen, hätte es mich jetzt aber vollends gepackt.

Dieses Buch werde ich definitiv in 2-3 Jahren auch gemeinsam mit meiner Motte lesen … denn es ist für jung und alt und kann gemeinsam wunderschön wie eine Art Adventskalender gelesen werden.

 

Mein Fazit:

Ein Buch, das in der Advents- und Weihnachtszeit gelesen werden muss … vor allem von all denen, die tief im Herzen, doch an den Weihnachtsmann glauben. Aber Vorsicht … Herzschmerz, Taschentuchalarm und Seufzwahn sind nicht ausgeschlossen.

Dieses Buch wurde übrigens auch verfilmt … und was ich demnächst mache ist ja wohl klar oder?

 

Meine Bewertung:

5 von 5 weihnachtlichen Schmetterlingen für dieses tolle Buch, das mit der ganzen Familie gelesen werden kann und alle dann in Weihnachtsstimmung bringt … und wer nicht so ganz an den Weihnachtsmann glaubt … danach tut er es

5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.