Gelesen: „Demon Chaser – Teufelsblut“ von Sara Hill

81Nhzj0C+ZL

Titel: Demon Chaser – Teufelsblut
Autorin: Sara Hill
Verlag: bookshouse
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
ISBN: 9789963526277 – TB – 13,99€
ISBN: 9789963526307 – EBook – 5,99€
Seiten: 322
Reihe: Band 1
Genre: Paranormal Romance

Kurzbeschreibung

Als Amanda Moore ein New Yorker Polizeirevier betritt, um den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen, trifft sie auf einen attraktiven Fremden. Raven übt eine magische Anziehungskraft auf sie aus, doch je näher sie ihm kommt, desto mehr gerät ihre Welt aus den Fugen.

Dämonen verfolgen sie, die Kreaturen der Hölle trachten nach ihrem Leben, Raven entpuppt sich als Dämonenjäger und Amanda erfährt Hintergründe über ihre Existenz, die ihr lieber verborgen geblieben wären. Ist Raven tatsächlich der Einzige, der sie beschützen kann? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr? Kann er verhindern, dass sich eine grausige Prophezeiung erfüllt und nicht nur Amanda, sondern die ganze Welt Opfer des Bösen wird?

Quelle: bookshouse.de

 

Autorin

Sara Hill wurde am 05.02.1971 geboren und lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und einer Vielzahl von Haustieren in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg.

 

Cover

Das Cover sagt jetzt nicht wirklich viel aus, über dieses tolle Buch. Man sieht zwei Gesichter, eine Frau ein Mann. Ihr Blick geht irgendwie in die Ferne, scheint verträumt und voller Liebe .. so sehe ich den Blick zumindest. Er ist verschwommen auf dem Cover sichtbar … der Blick sehr wachsam… und auch ein bisschen spannend und vielleicht gefährlich? Zumindest könnte das so zur Geschichte passen.

Wenn aber auch das Cover nicht so viel ausdrückt… so zeigt es zumindest, dass es hauptsächlich um die Liebe, das Leben und ein Abenteuer zweier Personen zu gehen scheint… und ich kann euch eins schon verraten … es ist nichts wie es auf den ersten Blick scheint ????

Mir persönlich gefällt das Cover so wie es ist … und ein Cover muss ja auch nicht immer viel vom Inhalt preis geben.. der Fantasy sind somit keine Grenzen gesteckt.

 

Meine Meinung

Für Amanda Moore ändert sich das komplette Leben schneller als sie je gedacht hätte. Eigentlich ist sie nur nach New York um den letzten Wunsch ihrer vor kurzem verstorbenen Mutter zu erfüllen. Sie sollte Kontakt zu ihrem Vater, der als Polizist auf dem New Yorker Polizeirevier arbeitet, aufnehmen – so der Wunsch der Mutter.

Doch als Amanda dann endlich ihren ganzen Mut zusammengenommen hatte um dies zu tun, begegnet ihr im New Yorker Polizeirevier ein Fremder. Raven, der soeben noch von der Polizei festgenommen wurde.  In Handschellen stand er neben ihr und übte eine magische Anziehungskraft auf sie aus. Doch halt … das kann so nicht sein. Amanda versucht ihren Verstand einzuschalten, sich daran zu erinnern warum sie hier war .. und nicht um sich von einem Schwerverbrecher hier um den Finger wickeln zu lassen.

Als sie von Dämonen fast erwürgt worden wäre, stürmte Raven ihr zur Hilfe und brachte sie in Sicherheit… einer Kirche, die sich auf geweihtem Boden befand. Nur dort war sie erstmal vor den Dämonen sicher.  Hier erfährt Amanda dann einiges, was sie wohl nicht wirklich hätte erfahren wollen.

Raven, so stellt sich heraus, ist ein Dämonenjäger und versucht gemeinsam mit Amanda herauszubekommen, warum die Kreaturen aus der Hölle nach ihrem Leben trachten. Dabei erfährt Amanda einiges über ihre Existenz, das ihr den Boden unter den Füßen wegreisst.

Kann sie sich wirklich auf Raven verlassen? Kann er sie beschützen und hat er nicht anderes im Sinn? Was für dunkle Geheimnisse führt er mit sich und was hat Amanda da für eine Rolle? Und warum fühlt sie sich so wahnsinnig zu ihm hingezogen, wo sie ihn doch kaum kennt?

All das müsst ihr selber lesen ????

 

Ich bin begeistert von der ganzen Geschichte. Sara Hill hat mich hier als Leser sofort gepackt und mitgerissen … ich musste ahnungslos und ohne zu wissen, was mich eigentlich so wirklich hier erwartet, gemeinsam mit Amanda und Raven die Geschichte durchleben.

Raven, der Bad Boy (auf den ersten Blick zumindest), den ich glaub auch nicht von der Bettkante gestoßen hätte, hat mir in seiner Rolle ans Dämonenjäger sehr gut gefallen. Komischerweise hatte ich ihm seine Rolle von der ersten Begegnung an abgekauft, hatte keine Minute dran gezweifelt, dass er es nicht Gut meint… ich konnte ihm glaub schneller Vertrauen als Amanda ???? Zumindest kam es mir so vor … und somit hat er mich als Figur sofort begeistern können.

Auch Amanda hat mir sehr gut gefallen … ihre Art, sich auf das Unbekannte, auf Raven und seine Rolle als Dämonenjäger, einzulassen, hat mir gefallen. Wenn sie mir auch zu schnellgläubig war, wenn ich länger drüber nachdachte … so muss ich mich wohl auch selber an der Nase packen. Denn auch ich habe alles sofort so geschluckt und hingenommen und mit den beiden das Abenteuer voller Spannnung verfolgt.

Als es auch noch gewaltig zwischen den beiden prickelte, war ich der Geschichte sofort komplett verfallen. Erotische, heiße Momente wurden hier in der Geschichte mit eingebaut, nicht zuviel und nicht zuwenig … genau richtig, so dass es nicht ganz höllisch heiß wurde, beim Lesen.

Die Handlungen sind super nachvollziehbar und waren spannend und überraschend bis zum Ende. Aus meiner Sicht war nichts großartig vorraussehbar, da es immer wieder spannende Wendungen gab, die ich mir so nicht vorgestellt hatte … das war einfach nur klasse.

Der Schreibstil ist mitreissend, spannend und sehr bildhaft gehalten… aber er lässt auch sehr viel Spielraum für eigene Fantasien und Ausschmückungen … und das gefällt mir. Ich hab mich total mitreissen lassen und habe mich schon während dem Lesen auf die Fortsetzung gefreut … doch dazu ein andermal mehr ????

 

Fazit

Sara Hill hat uns hier  mit „Demon Chaser – Teufelsblut “ eine interessante, spannende und wundervolle Geschichte gezaubert, die keine Wünsche offen lässt (zumindest für mich). Fantasy, Dunkle Mächte und Gestalten, eine Geschichte die wahnsinnig spannend war und eine Menge Liebe, sowie erotische schöne Momente hat sie uns hier beschert .. und ich bin ihr total verfallen. (Nein, mich hat kein Dämon manipuliert *lach*).
Dafür  gebe ich himmlische 5 von 5 Bewertungspunkten und eine ganz klare Leseempfehlung!!!
5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.