Gelesen: „Wie Flammen auf Eis“ von Alexandra Stefanie Höll (Romantic Thrill)

51NoL0Tuc-L._SX313_BO1,204,203,200_

Titel : Wie Flammen auf Eis
Autor : Alexandra Stefanie Höll
Erschienen : Juni 2014
ISBN : 9789963524112
Preis : 3,99€
Format : E-Book
Verlag: Bookshouse

Kurzbeschreibung:

Eigentlich wollte die junge Polizistin Evelyn Lauinger während ihres Las Vegas-Trips nur einen Blick auf den atemberaubenden Schauspieler Kenan Shaw werfen. Damit, dass sie wenig später lediglich in Unterwäsche in dessen Pool landet, hätte sie nicht im Traum gerechnet. Der nächste Morgen beginnt mit einem Schock, als beiden schlagartig klar wird, dass sie irgendwann in der vergangenen Nacht geheiratet haben und eine Scheidung vorerst unmöglich ist. Doch das bleibt bei Weitem nicht ihr einziges Problem, denn bald darauf beginnt ein gefährlicher Stalker, Attentate auf Kenan zu verüben …

Quelle: amazon.de

 

Autorin:

Alexandra Stefanie Höll wurde 1975 in Bühl/Baden geboren. Nach dem Abitur am technischen Gymnasium folgte das Studium an der Fachhochschule für Finanzen in Ludwigsburg, das sie 1998 als Dipl. Finanzwirtin beendete. Seit 1999 ist sie in der Finanzverwaltung tätig. Sie wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier streichelsüchtigen Fischen in Baden-Württemberg.

Schon als Teenager verschlang sie einen Roman nach dem anderen und war praktisch ständig mit Büchern unterm Arm anzutreffen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. In 2006 begann sie, quasi über Nacht, selbst mit dem Schreiben. Ihre Romane bewegen sich im Genre Romantic Thrill und erzählen Liebesgeschichten, gewürzt mit einem Hauch Abenteuer und Spannung. Sie wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier streichelsüchtigen Fischen in Baden-Württemberg. Derzeit arbeitet sie an ihrem sechsten Roman.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung:

Ich weiß diesmal gar nicht, wo ich anfangen soll … so mitgenommen, begeistert und nervlich noch angespannt bin ich nach diesem Buch. 😉 Also einfach mal von vorne.

Der Schreibstil von Stefanie Alexandra Höll ist Hammer, sofort war ich mittendrin statt nur dabei und habe im ersten Leseschub gleich mal 100 Seiten verschlungen. Die Protagonisten sind so sympathisch mit ihren Sturköpfen, Macken und Anwandlungen, dass ich sie mir lebhaft in meinem Umfeld vorstellen konnte. Somit hatte ich sie auch sofort ins Herz geschlossen und mit ihnen mit gefiebert.

Die zwei Hauptprotagonisten Kenan und Evelyn könnten einerseits unterschiedlicher nicht sein, von ihrer Lebensweise und ihrem gewohnten Umfeld, aber durchaus ticken sie irgendwie auch gleich. Was die ganze Sache natürlich wahnsinnig erschwert, den Weg, den sie gemeinsam nun gehen müssen …

Die Story an sich ist super gewählt, eine Begegnung, die es in sich hat, die aber ganz schön spannend ist. Die Mischung aus Romantik und Thriller ist hier sehr gut getroffen … und meine Nerven waren zum reißen gespannt. Nicht mal hauptsächlich wegen dem Thriller, der in der Story steckt … nein … die zwei, Kenan und Evelyn haben mich regelrecht wahnsinnig gemacht …

Ich möchte jetzt gar nicht so viel verraten, immerhin sollt ihr es ja selber lesen … aber ich kann euch sagen, zieht euch warm an. Denn wer meint, dass er hier mal so richtig zum durchatmen kommt, der hat Kenan und Evelyn noch nicht kennengelernt. Einfach nur klasse.

Es war aufregend, prickelnd (denn die Romantic kam auch nicht zu kurz), Spannend, lustig, amüsant und einfach nur WOW … mehr muss und will ich hier jetzt nicht sagen 😉

 

Fazit:

Ein Romantic Thriller, der es in sich hat. Der einen regelrecht die Achterbahn der Gefühle mitfahren lässt und der einen bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht. Ich wollt es nicht glauben als ich auf der letzten Seite ankam … denn wegen mir hätte es einerseits ewig weitergehen können, andererseits war ich auch erleichtert, dass ich mich nervlich was lockern konnte. ES war teilweise zum Haare raufen, aber zum Haare raufen schön 😉 Nicht dass ihr meint ich sei am verzweifeln gewesen, weil es mir nicht gefallen hat. NEIN .. im Gegenteil, ich bin hin und weg und will mehr von Alexandra Stefanie Höll lesen, wenn das mindestens genauso gut ist 😉

Was hab ich während dem Lesen teilweise den Kopf geschüttelt, den Protagonisten bildlich in den Hintern getreten, sie versucht wach zu schütteln aber NEIN … bei solchen Dickköpfen keine Chance.  Ein Lesemuss, der Romantic Thrill mag, und Nerven aus Drahtseil besitzt, denn die brauch man hier definitiv 😉

 

Bewertung:

Natürlich kann und will ich hier nur meine 5 von 5 Schmetterlingen vergeben, wie solls auch anders sein, so hat es mich mitgerissen. Und ich bin definitiv der Meinung, dass ich in Zukunft bei solchen Lektüren mir besser Baldrian parat halte *lach*. Ein ganz großes Lob an Alexandra Stefanie Höll für diese atemberaubende schöne Geschichte

5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.