[Rezension] „Als die Bücher flüstern lernten“ von Felicitas Brandt

Als die Bücher flüstern lernten

von Felicitas Brandt

erschienen:05.01.2017
Verlag: Impress
Seiten: 312
ISBN:  978-3-646-60259-3
E-Book: 3,99 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Buch beim Verlag

 

 

Kurzbeschreibung

**Wenn Feenstaub Geschichten lebendig macht…**

Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?

Quelle: carlsen.de

 

Autor

Felicitas Brandt, wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoß, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen.

Quelle: carlsen.de

 

Meine Meinung

Ich war hier schon sehr neugierig, da es in diesem Buch um Bücher ging …. und das machte mich als Leseratte natürlich gleich doppelt neugierig. Sehr schnell hab ich mich in die Geschichte hineingefunden und mich von Felicitas Brandt´s herrlich frischem und lockeren Schreibstil mitreissen lassen.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen … mit sehr viel Charme wird man hier unterhalten … und auch zum Lachen gab es einiges. Immerhin gab es herrlich unterhaltsame und tolle Dialoge, die mich bestens unterhalten hatten und mir sehr viel Spaß bereiteten. Dass hier die Fantasie einen hohen Stellenwert hat, war ja absehbar und hat mir Spaß bereitet. Ich fühlte mich teilweise herrlich verzaubert …
Ganz toll und besonders aufgefallen ist mir, dass man sich klasse in die Protagonisten hineinversetzen konnte.  Es kamen hier einige bekannte Dinge aus dem TV zur Ansprache … was das ganze so persönlich machte, denn das ein oder andere kannte ich ja auch *lach*.

Was die Charaktere angeht, so kam ich mit am super klar …mit Hope dahingehend hatte ich so leicht Probleme. Teilweise war sie mir ein bisschen zu nervig und anstrengend…. aber ok .. solche Figuren braucht man auch 😉

Das einzige was es zu bemängeln gibt war, dass die Handlung recht hackig war. Wenn es in einem Moment rasant und flott ging, so gab es dann auch Passagen, die mir zu langatmig erschienen. Da hätte ich mir eine bessere Mischung gewünscht, die nicht so ruppig ist.
Dafür war es aber rundum magisch, sehr fantasievoll mit einer perfekten Würze an Witz und Spannung … und auch an Gefühlen mangelte es nicht.

Ich hab mich mit dieser Geschichte super unterhalten gefühlt … und es war mehr als interessant, in die Buchwelt auf diese etwas andere Art und Weise mit abzutauchen … denn auch ich ließ mich mit meiner Fantasie voll auf die Geschichte ein und fand es grundsätzlich einfach nur spannend und toll, das alles zu verfolgen.

 

Fazit

„Als die Bücher flüstern lernten“ von Felicitas Brandt ist eine schöne, fantasievolle, witzige und sehr magische Geschichte, die mich packen konnte. Die Grundidee ist klasse … und die Charaktere sind interessant, wenn auch teilweise anstrengend *lach*
Trotzdem konnte ich fließend durch dieses Abenteuer huschen und mich auf ein fantasievolle und gefühlvolle Lesezeit einlassen.

Magische Leseempfehlung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.