[Rezension] „Bedtime Trouble – Codewort Liebe“ von Maddie Holmes

Bedtime Trouble – Codewort Liebe

von Maddie Holmes

erschienen am: Mai 2017
Verlag: Romance Edition
Seiten: 250
ISBN:978-3-903130104
Broschiert: 12,99
  E-Book:  4,99 €
Genre: New Adult
Altersempfehlung: 17+

Buch beim Verlag
Maddie Holmes / Simone Olmendahl auf Facebook
Homepage von Maddie Holmes / Simone Olmendahl

 

 

Kurzbeschreibung

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?

Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall einen sexy Halbrussen um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann …

Quelle: romance-edition.com

 

Autor

Maddie Holmes ist das Pseudonym von Simone Olmesdahl, unter dem sie zeitgenössische Liebesromane schreibt. Sie lebt zusammen mit ihrem Hunderudel in einem winzigen Dorf im Hochsauerland, wo ihre Ideen fließen.

Die Autorin ist seit 2013 Mitglied bei der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren (DELIA).

Quelle: romance-edition.com

Noch mehr Infos über die Autorin

 

 

Meine Meinung

Wer Maddie Holmes kennt, der weiß, dass sie uns in gefühlvolle, erotische und absolut prickelnde Geschichten entführen kann. So auch hier in „Bedtime Trouble – Codewort Liebe“.

 

„Ich bin gelangweilt von uns, Novalie“.

Zitat: S. 22

Novalie, Informatikstudentin und eigentlich glücklich mit ihrer Beziehung zu Julien, fällt aus allen Wolken. Ihr Freund Julien wirft ihr genau diesen Satz an den Kopf – und Novalies Welt bricht zusammen.
All die Jahre war sie glücklich mit Julien – während sie es liebte, das Wochenende gemeinsam und gemütlich beieinander zu verbringen, und einen Film zu gucken – so sah Julien das alles wohl anders.
Novalie steht vor der Frage -woran das liegt? Ist sie wirklich so langweilig geworden? Ist ihre Beziehung eingeschlafen? Oder liegt es an Andrey, die in letzter Zeit ständig um Julien herumspringt und ihm schöne Augen macht?
Novalie weiß nur eins – das kann und will sie nicht einfach so auf sich ruhen lassen und distanziert sich von Julien. Doch da ist noch Kol, der Novalie seit der Trennung vermehrt über den Weg läuft– und er lässt nicht zu, dass Novalie sich verschanzt und in ein tiefes Loch fällt – im Gegenteil – er hat da anderes im Sinn. Kol – der Frauenheld – lässt schliesslich nichts anbrennen und schafft es Frauenherzen schnell mal höher schlagen zu lassen. Doch auch wenn alles hier erst mal auf Sex hinausläuft – Novalie, die sexuell Neuland für sich entdeckt – und Kol, der eigentlich nicht mehr will als Sex : Doch was, wenn Gefühle ins Spiel kommen? Wenn Missverständnisse entstehen – und wenn es Geheimnisse gibt – die Kol anders darstellen als es wirklich ist?

Maddie Holmes hat hier ein paar interessante Charaktere und Schicksale in die Geschichte eingebaut – die man zu Beginn so nicht erwartet hätte. Die Charaktere sind klasse gestaltet – und sind sehr greifbar. Auch ihre Gefühle und Handlungen sind sehr gut nachvollziehbar. Das macht gerade auch die Erzählweise aus – es wird nämlich aus der Sicht von Novalie und Kol im Wechsel erzählt. Eine Erzählweise, die ich einfach immer wieder sehr toll finde, da man den Figuren einfach viel näher kommt und ihre Denk- und Handlungsweise leichter nachvollziehen kann. Diese Art bringt mich beim Lesen aber auch immer dazu dem ein oder anderen in den Hintern treten zu wollen oder die Charaktere einfach nur zu schütteln.

Der Schreibstil ist im gesamten sehr flüssig. Sehr gefühlvoll, spannend – aber auch hocherotisch und heiß geht es hier zur Sache. Die Sexszenen sind sehr gefühlvoll und prickelnd. Es wirkt nicht billig und plump – was mir bei Erotikszenen doch sehr wichtig ist. Ebenso wichtig ist es mir, dass eine verständliche, nachvollziehbare und sinnvolle Handlung durch das Buch führt – und auch dafür hat Maddie Holmes wieder gesorgt.
Was man hier nicht erwarten darf, ist den typischen Bad Boy – auch wenn Kol auf den ersten Blick so wirkt und die ein oder andere Denk- und Handlungsweise das kurzschließen lässt – so steckt sehr viel mehr dahinter. Die Bindung, die sich zwischen den beiden Hauptcharakteren aufbaut lässt sich fühlen – und man ist sehr lange gespannt, ob sie wirklich zueinander finden.

Sehr toll sind auch die ganzen Nebencharaktere, die Geschichte der einzelnen Figuren. Gegen Ende ging mir fast alles ein bisschen zu schnell und zu glatt – aber wenn mir was gefällt, kann ich eh nie genug bekommen und bin immer traurig, wenn ich an der letzten Seite angelangt bin.

Maddie Holmes konnte mich mit ihrer Geschichte „Bedtime Trouble – Codewort Liebe“ total überzeugen und hat mir auch dieses mal wieder einen tollen Lesespaß bereitet!!!

Wenn ihr noch mehr dazu erfahren wollt, dann schaut doch bei unseren Tourstationen der Blogtour vorbei !!!

 

Fazit

„Bedtime Trouble – Codeword Liebe“  von Maddie Holmes ist ein toller, prickelnder, erotischer und gefühlvoller New Adult, der mir ein paar tolle Lesestunden bereitete. Ich fühlte mich super unterhalten, kam den Charakteren sehr nah und konnte mich in ihre Denk- und Handlungsweise sehr gut hineinversetzen. Auch der ein oder andere Schmunzler blieb nicht aus. Es war alles sehr glaubwürdig, nachvollziehbar und absolut stimmig. Ich will meeehr davon.

Absolute heiße, prickelnde, gefühlvolle Leseempfehlung , mit Charakteren, die man ins Herz schließt !!!

bibilotta 5 Schmetterlinge

Previous

Next

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.