[Rezension] „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep

51XFtGhqxAL

Titel: Black Blade – Das eisige Feuer der Magie (Bd.1)
Autor: Jennifer Estep
erschienen am: 05.10.2015
Verlag: ivi
Übersetzt von:
Vanessa Lamatsch Seiten: 368
ISBN: 978-3-492-70328-4 / Klappenbroschür , 14.99 €
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Reihe: 1/3
Leseprobe

 

 

Kurzbeschreibung

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie – jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Quelle: piper.de

 

Autor

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Quelle: piper.de

Cover

Das Cover ist ein Traum in Weiß … magisch, mystisch und kalt wie Eis … so wirkt es im ersten Moment, und passt somit auch klasse zum Titel wie ich finde. Das Gesicht im Mittelpunkt, mit den wunderschönen faszinierenden und ausdrucksstarken Augen, sowie den zartrosa Lippen hat eine besondere Wirkung auf mich gehabt. Dann noch ie grünen Blätter, die es interessant und spannend wirken lassen. Den Titel schön im Mittelpunkt … was wil man mehr… ein Buchcover, das sehenswert ist.

 

Inhalt in eigenen Worten

Lila Merriweather, ein 17 jähriges Mädchen mit einem starken, ausgeprägten und taffen Charakter ist auf einem ihrer Streifzüge durch Cloudbourst Falls unterwegs. Sie hatte den Auftrag eine Rubinkette zu stehlen und die Wachen waren ihr auf den Fersen. Doch sie ist eine begnadete Diebin und Kämpferin und lässt sich nichts nehmen. Wie ein flinker Wiesel klettert sie über die Dächer und kommt sicher an ihr Ziel … ihr geheimes Versteck in der Ortsansässigen Bibilothek. Seit ihre Mutter gestorben ist, und sie in Pflegefamilien nichts gutes Erlebt hat, hat sie sich dort ein kleines zu Hause eingerichtet.

Mo, ein alter Freund und der Auftraggeber versorgt sie immer wieder mit lukrativen Diebesaufträgen, so dass sie sich ihr Geld verdienen kann um über die Runden zu kommen.

Doch Lila ist kein einfaches junges Mädchen … sie besitzt aussergewöhnliche Talente. Sie kann anderen Menschen, durch einen Blick in die Augen, in dessen Seele lesen. Doch diese Gabe hält sie verdeckt und gibt sie nich jedem Preis. Doch das ist noch nicht alles … sie besitzt die sogenannte Übertragungsmagie … das bedeutet, dass jede, auf sie gerichtete Magie sie stärker macht. Auch diese Magie hält sie geheim … denn in ihrem nicht ganz ungefährlichen Job als Auftragsdiebin muss sie sehr aufpassen.

Eines Tages, ihr Leben läuft eigentlich aus ihrer Sicht ganz gut, ändert sich alles für Lila. Sie begegnet  dem Sohn eines machtigen Familienclans und rettet ihn vor einem Anschlag. Und ehe sie sich versieht, befindet sie sich als Leibwächterin in der gehobenen Gesellschaft der Stadt wider…. doch von Sicherheit ist hier keine Spur. Lila muss sich dort zurechtfinden und sich mit Geheimnissen und Gefahren, die sich dort überall befinden, auseinandersetzen. .. und die Liebe, die kommt ihr auch noch in die Quere …

 

 

Meine Meinung

Das war mein erstes Buch von Jennifer Estep, und ich war hin und weg. Ich habe mich in einer sehr bildhaften, ausgeschmückten und interessanten Welt und Zeit wieder gefunden. Zwischen bildhaft mit Worten ausgeschmückten Kampfszenen mit Schwertern, verschieden Arten der Magie und allerhand Kleinkämpfen hab ich mich super unterhalten gefühlt.

Die Charaktere sind interessant und sehr gut ausgearbeitet und bergen alle auf ihre Art und Weise allerhand Geheimnisse. Das besondere waren die verschiedensten Arten der Magie, die es in dieser Geschichte gibt. Auch allerhand unbekannte Wesen, die mich in ihren Bann gezogen haben, durfte ich kennenlernen.

Die Story ist wundervoll gestaltet … der rote Faden zieht sich durch die ganze Geschichte und ich konnte stellenweise gar nicht recht Luft holen, soviel Input, Besonderheiten und wahnsinnig interessante Wendungen wurden hier aufgezeigt.

Ich habe mich super mit Lila unterhalten gefühlt, grad auch was ihre Geschichte, ihre Vergangenheit angeht. Doch auch andere Charaktere konnten mich begeistern, die nicht weniger interessant und faszinierend waren. Der ein oder andere steht auch in ganz besonderen Verbindungen zu Lila, was es besonders spannend gestaltete. Viele haben sich im Laufe der Geschichte auch wunderschön weiterentwickelt, bzw. haben im Laufe der Geschichte ihre Masken fallen lassen und ihr wahres Ich gezeigt… was teilweise sehr überraschend aber auch ganz schön schockierend war.

Ich bin begeistert, von dieser Fantasystory, dass ich gespannt nun auf die Fortsetzung warte. Jennifer Estep hat mich mit ihrer Geschichte, ihrer spannenden Welt rund um Cloudbourst Falls und mit ihrem Schreibstil, der sehr bildhaft war, mehr als überzeugt.

 

Fazit

„Black Blade – Das Eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep hat mich begeistert. Ich wurde in eine mir neue, andersartige und faszinierende Fantasystory entführt der es an bildhaften Ausschmückungen, spannenden Elementen und besonderen magischen Fähigkeiten nicht gemangelt hatte. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen, der Fantasy mag und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Ich gebe hier liebend gerne 5 von 5 Bewertungspunkten.
Absolute Leseempfehlung von mir !!!

5 Bewertung

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.