[Rezension] „Das Café der guten Wünsche“ von Marie Adams

Das Cafe der guten Wuensche von Marie Adams

Das Café der guten Wünsche

von Marie Adams

erschienen am: 19.09.2016
Verlag: blanvalet
Seiten: 336
ISBN: 978-3-7341-0278-3
Taschenbuch:  8,99 €
Genre: Roman

Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

Glück fällt nicht vom Himmel – aber manchmal ist es trotzdem zum Greifen nah …

Julia führt mit ihren Freundinnen Laura und Bernadette ein kleines Café mit einem ganz besonders charmanten Konzept: Jedem Gast wird heimlich ein guter Wunsch hinterhergeschickt. Julia wundert sich nicht, dass alle Gäste das Café glücklicher verlassen, schließlich glaubt sie an die Macht der guten Gedanken – die auch ihre große Liebe Jean zurückbringen soll. Alle anderen Männer hält sie deshalb auf Abstand – bis Robert sich mit (anfangs) unlauteren Mitteln in ihr Herz schleicht. Ist es seine Schuld, dass auf einmal manches schiefläuft? Oder braucht sie nicht nur Glück, sondern auch eine große Portion Mut, um sich wirklich auf die Liebe einzulassen?

Quelle: randomhouse.de

 

Autor

Marie Adams veröffentlichte unter anderem Namen bereits Romane – in denen es darum geht, die Liebe nach Jahren durch den Alltag zu retten und das Familienchaos zu meistern. Umso mehr Freude hat sie nun daran, ein Liebespaar auf fast märchenhafte Weise erst einmal zusammenzubringen – schließlich weiß sie aus eigener Erfahrung, wie irrational das Glück manchmal arbeitet.

Quelle: randomhouse.de

 

Meine Meinung

„Das Café der Wünsche“  ist das perfekte Buch für einen kuscheligen Nachmittag auf dem Sofa, zusammen mit der Kuscheldecke, einem köstlichen heißen Kaffee und einem Stück Kuchen … oder auch Schokolade … ganz wie man will.
Genau so hab ich es zumindest gemacht, als ich mit diesem Buch begonnen hatte …

Was hab ich mich danach gesehnt, genau so ein Café, wie es hier beschrieben wird, in der Nähe zu haben … das wäre es doch. Ich würde sofort Stammgast werden, so gemütlich und anschaulich wird es hier beschrieben und dargestellt… aber das ist ja noch nicht alles.
Eine schnuckelige, romantische, wenn auch manchmal sehr naiv wirkende, aber doch bestens unterhaltsame Geschichte erwartet den Leser. Dieser Roman eignet sich perfekt für Zwischendurch, um einfach mal abzuschalten und es sich gut gehen zu lassen.

So wird man hier in eine wunderschöne, herrlich erfrischende, lustige und lockerleichte Story entführt. Ich fand es klasse, dass es wieder in Köln spielte … was für die Autorin ja nichts unbekanntes ist. Diese Stadt hat sie in ihren anderen Romanen auch schon gewählt… und das freut mich jedes mal aufs neue  – ist sie ja schliesslich auch aus Köln.

Die Protagonisten sind hier sehr interessant ausgewählt und aufgestellt … so gibt es die typischen Schwarz-Seher … aber auch die extremen Positiv-Denker … und diese Konstellation bringt allerhand interessante, lustige und echt sehr unterhaltsame Momente mit sich.

Die Grundidee mit dem Café und den guten Wünschen find ich total süß … wenn man dran glaubt.  Also ich glaube da jetzt nicht ganz so intensiv dran, wie die Protagonistin des Romans … trotzdem wünsche ich allen nur das Beste 😉

Der Schreibstil von Marie Adams ist flüssig und mitreißend… der Humor ist klasse … und die Idee an sich fand ich auch genial. Man darf aber nicht erwarten, dass alles total undurchschaubar ist … nein … denn schon ziemlich schnell weiß man wo das ganze hinführt. Trotzdem war es ein wunderschönes Lesevergnügen, das mit überzeugt hat. Es muss ja auch nicht immer anstrengend und nervenaufreibend sein, wenn es doch auch locker-leicht, unterhaltsam und einfach nur gemütlich sein kann.
Die Liebe kommt hier übrigens auch nicht zu kurz … es wird sogar sehr gefühlsdusselig *lach* (mir gefällt das Wort kitschig nicht) … aber auch das muss zwischendurch einfach mal sein …

Ich habe mich super unterhalten gefühlt und fand diesen kurzweiligen Lesespaß für Zwischendurch einfach nur klasse.

 

Fazit

„Das Café der guten Wünsche“ von Marie Adams ist ein lockerleichter, kurzweiliger, amüsanter und unterhaltsamer Roman. Ein Entspannungs-Relax-Verwöhn Roman um einfach mal die Seele baumeln zu lassen, ohne nervenaufreibenden Streß und spannungsgeladenen Zerreißproben. Um es anders auszudrücken … ein leckerer, süßer und glückseliger Roman, der die innere Ruhe und Gelassenheit mit sich bringt.

Eine gemütliche, entspannte Leseempfehlung von mir!!! (am besten mit Café und Kuchen)

bibilotta 5 Schmetterlinge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.