[Rezension] „Die Magie der Namen“ von Nicole Gozdek

Die Magie der Namen

von Nicole Gozdek

erschienen: März 2016
Verlag: ivi
Seiten: 368
ISBN: 978-3492703871
E-Book: 8,99 €
Taschenbuch: 9,99 €
Gebundene Ausgabe: 18,99 €
Altersempfehlung: 12-17 Jahre
Reihe: Band 1

Buch beim Verlag
Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Der Name ist der Schlüssel zur Seele.

Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit …

Quelle: piper.de

 

Autor

Nicole Gozdek wurde 1978 geboren. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium mit Schwerpunkt auf Literatur und einem Abstecher in die Buchbranche arbeitet sie heute als Online-Redakteurin bei einem französischen Modeunternehmen. Daneben ist sie Buchbloggerin und Autorin. Mit ihrem All-Age-Fantasyroman »Die Magie der Namen« gewann sie 2015 den ersten #erzählesuns-Award des Piper Verlags.

Quelle: piper.de

 

Meine Meinung

Ich hatte das Buch „Die Magie der Namen“ schon lange im Visier – aber bisher noch nicht gelesen gehabt. Da jetzt aber schon Band 2 rauskam wurde es so langsam mal Zeit die Nase da hinein zu stecken.
Das Cover hat mich schon gleich begeistert – es hat was total magisches und faszinierendes – obwohl es doch sehr einfach aber dafür sehr edel gehalten ist – aber genau das macht es ja oftmals aus. Aber was steckt in dem Buch – das galt es nun zu erfahren.

Der Schreibstil von Nicole Gozdeks konnte mich schnell begeistern. Es bleibt durchweg spannend, ereignisreich und bringt tolle Charaktere und Themen mit sich. Es wurde nicht langatmig oder zog sich dahin – nein – es schritt spannend und rasant voran – und das war genial.
Sehr gewöhnungsbedürftig war Anfangs allerdings, dass die Charaktere keine Namen sondern Nummern hatten – mit denen sie sich auch angesprochen hatten. Das machte es mir ein wenig schwer – gehörte aber genau so zur Geschichte. Anders hätte es ja keinen Sinn gehabt …

Die Charaktere an sich spalteten mich – nicht alle waren mir sympathisch – aber das gehört ja schließlich auch dazu. Sehr interessant war natürlich dass sie alle erstmal als eine Nummer geboren werden – und erst später ihre Namen erhalten haben. Bei einer großen Zeremonie, auf die alle hinfiebern, bekommen alle von der Namensfinderin ihren Namen mitgeteilt. Dabei sollten dann bei den Personen einige Veränderungen eintreten – was bei Tirasan nicht der Fall war. Niemand wußte, was sein Name bedeuten könnte und worin in Zukunft seine Aufgaben lagen. Um das nun herauszufinden musste er sich auf eine Reise machen. Fasziniert habe ich also Nummer 19 (Tirasan) auf seiner Reise begleitet um mehr über sich und seinen Namen zu erfahren. Und dabei gab es allerhand Gefahren, die es zu bewältigen galt ….

An Fantasyelementen mangelt es nicht – es wurde eine Welt erschaffen, die so toll beschrieben wurde und so fantasievoll sich gestaltete, dass es Spaß machte hinein zu tauchen.

Fazit

„Die Magie der Namen“ von Nicole Gozdek ist ein spannender, fantasievoller Reihenauftakt. Es gibt hier allerhand Neues zu entdecken – bleibt durchweg spannend und ereignisreich. Ich habe mich gerne in eine Welt begeben, die so bildhaft und detailliert hier aufgeführt wird. Die Thematik was total neues für mich gewesen – denn wenn Charaktere erst als Nummern hier eine Rolle spielen und dann ihre Namen erhalten – das hat was 😉
Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Spannende Leseempfehlung !!!

Vielen Dank an netgalley und den ivi Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Share Button

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.