[Rezension] „Dort, wo du bist“ von Jessica Winter

Dort, wo du bist

von Jessica Winter

Erscheinungsdatum: 14.12.2017
ASIN: B0788W5J2P
EBook: 0,99€ (nur für kurze Zeit)
Seiten: 302
Genre: Roman
Band: 3/3

 

Kurzbeschreibung

Wie weit würdest du gehen, wenn die Person, die du liebst, unerreichbar scheint?

Der zweiundzwanzigjährige Max hat ein Ziel vor Augen, das er um nichts in der Welt aufs Spiel setzen möchte. Je näher er jedoch der geheimnisvollen Andy kommt, desto mehr geraten seine Pläne durcheinander. Und auch Andy fällt es immer schwerer, gegen ihr Herz anzukämpfen. Bei Max fühlt sie sich zum ersten Mal seit langem sicher. Bald schon können beide ihre Gefühle nicht länger leugnen. Doch das Leben schreibt seine eigene Geschichte und Andy verschwindet von heute auf morgen. Max muss ihren Verlust hinnehmen, wenngleich ihn die Erinnerungen und Fragen an sie nie loslassen. Siebzehn Jahre später steht Andy unerwartet vor ihm und bringt seine ganze Welt ins Wanken …

Quelle: amazon.de

 

Weitere Romane von Jessica Winter

„Bis du wieder atmen kannst“ (Julia und Jeremy 1)
„Solange du bleibst“ (Julia und Jeremy 2)
„Wenn du mich sehen könntest“
„Dort, wo du bist“ (Julia und Jeremy 3) – Dieser Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den vorherigen Büchern gelesen werden.

 

Autorin

Schon seit frühester Kindheit war die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumte sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf.
Mit zwölf Jahren wusste Jessica, sie würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß sie auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht.
Heute lebt Jessica mit ihrem Mann im Großraum Linz, liebt nach wie vor ihren Beruf als Sonderpädagogin und genießt es abends und nachts, ihre endlosen Ideen auf Papier zu bringen und ihren Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen.
„Bis du wieder atmen kannst“ ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.
Quelle: amazon.de
 

Meine Meinung

Was hab ich mich gefreut, als ich vernommen habe, dass nun endlich ein weiteres neues Buch von Jessica Winter erscheinen soll … wie lange mussten wir doch warten, bis es nun weiter geht mit einer weiteren gefühlvollen, emotionalen und absolut herzergreifenden Geschichte.

Schon mit „Bis du wieder atmen kannst“ und „Solange du bleibst“ hat mich Jessica Winter mehr als nur überzeugt- und dass Taschentücher einfach dazugehören, wenn man sich in ihre Bücher fallen lässt -war nach diesen beiden Werken mehr als klar.

So schlug mein Leserherz gleich höher, als ich erfuhr, dass es noch einen 3. Teil geben sollte – denn auch da erwartete ich eine sehr gefühlsstarke und überwältigende Geschichte.

Kaum hab ich dieses Buch angefangen zu lesen, musste ich schon nach Taschentüchern greifen – so gefühlsgewaltig ging es gleich in den Anfängen los, dass es mich total berührt hat.
Jessica Winter versteht es einfach, den Leser zu überwältigen und hier in ein extremes, starkes und bombastisches Gefühlskarussell hineinzuziehen. Und das genau lieb ich an ihren Büchern.

Hier in diesem Buch bekommen Max und Andy den Mittelpunkt zugeteilt – und die Geschichte der beiden ist sehr gefühlvoll, mitreißend und einfach nur sehr traurig, aber auch einfach nur wunderschön.
Jessica Winter hat ein Händchen dafür, Emotionen so bildgewaltig und überspringend in Worte zu fassen – jedes Mal wenn ich eine ihrer Geschichten gelesen habe, bin ich total fertig mit der Welt. Ich zerspringe dann förmlich vor Schmerz, Trauer, aber auch Freude und einer Menge Liebe – das kann man so gar nicht in Worte fassen.

Max und Andy sind zwei absolut authentische und glaubwürdige Charaktere, die wir in zwei Zeitebenen begleiten dürfen. Zum einen in ihrer Jugendzeit – und dann auch 17 Jahre später nochmal. Es ist der absolute Wahnsinn, wie Jessica Winter diese zwei Zeiten verknüpft und die Geschichte der beiden aufgreift und ihre Probleme und Gedanken hier dem Leser übermittelt. Es ist keine leichte Lektüre – denn es geht regelrecht ans Herz – was aber diese Geschichte eben wieder zu etwas besonderem macht.

Wenn ich dachte, ich hätte dieses Jahr schon meine Highlights gehabt – so hat mich nun kurz vor Weihnachten diese Geschichte nochmals total gepackt – und sich in den Vordergrund der Highlights gedrängt…. DANKE dafür!!!

Auch wenn es sich hier um den 3. Teil handelt – so sei gesagt, dass er unabhängig von den anderen beiden Teilen gelesen werden kann – aber sagt nicht, dass ich euch gewarnt hätte, denn wenn ihr diesen Teil gelesen habt und begeistert seid, dann wollt ihr mehr …. *lach*

 

Fazit

„Dort, wo du bist“ von Jessica Winter ist für mich das Jahres-Highlight, das sich so kurz vor Weihnachten noch reingedrängt hat und mein Leserherz mehr als nur berührte.
Es ist so emotionsgeladen, mitreißend, traurig und auch wieder wunderschön … ich weiß gar nicht, wie ich mich da richtig ausdrücken soll.
Jessica Winter schafft es auch diesmal wieder mich komplett umzuhauen und mein Leserherz zum Rasen zu bringen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.