[Rezension] „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ von Emma Wagner

Cover Eine Schildkröte macht noch keine Liebe

Titel: Eine Schildkröte macht noch keine Liebe
Autor: Emma Wagner
erschienen am: 1. Juli 2016
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 348
ASIN: B01HT6KPFC – Ebook –  3,99 €
ISBN: 978-3741223518 – Broschiert – 12,90 €
Genre: Roman

>> Kaufen auf Amazon<<

Leseprobe
Homepage von Emma Wagner
Emma Wagner auf Facebook

 

 

 

Kurzbeschreibung

Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Als jedoch die geheimnisvolle Lilly in sein Leben tritt, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals.

Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.

Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht. Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch man kann schließlich nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht der Kerl auch noch so unverschämt gut aus …

Mit Gefühlen jedenfalls hat keiner von beiden gerechnet.

Auch nicht mit Vincents Bruder, der eigene Pläne verfolgt.

Aber kann ein einziges Wochenende alles verändern?

Und wo kommt eigentlich die Schildkröte her?

Quelle: emma-wagner.de

 

Autor

Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin.

Zum Studium verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emmas Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch – inzwischen glücklich verheiratet – mit ihrem Mann und ihren drei Kindern.

Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans „Liebe und andere Fettnäpfchen“ mit über 40000 Verkäufen kann sie nicht mehr damit aufhören. An Ideen dafür mangelt es ihr auch nicht, nur an Zeit. Schließlich hat sie eine fantastische Familie, die für sie das Wichtigste auf der Welt ist. Daher kommt sie nur spätabends zum Schreiben, wenn – ausnahmsweise einmal – alle Kinder schlafen und sie, ohne über Bauklötze, Matchbox-Autos und Kuscheltiere zu stolpern, an ihren Laptop gelangt.

Da der Spagat zwischen Autorendasein und Mutterschaft nur mit einer gehörigen Portion Humor zu meistern ist, sind ihre Spezialität Liebesromane mit Herz, Humor und Heidelberg.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Vincent versucht seinen letzten Probetag in der Kneipe gut zu beenden, damit er eine feste Anstellung bekommt. Doch irgendwie gerät alles aus dem Ruder.  Er ist sich im einen Moment noch sicher, dass alles klappt, der Feierabend steht kurz bevor … doch dann tritt Lilly in sein Leben und macht ihm einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Lilly ist der Kontrolle ihres Vaters entflohen. Sie hat sich alleine auf eine Reise gemacht um Abstand zu bekommen, doch das endet alles in einem gewaltigen Chaos. Total verwirrt, irre, ohne Kleidung, da ihr Koffer geklaut wurde und auch ihr Geld und ihre Papiere, tritt sie mit einem Schuhkarton in die Kneipe, in der Vincent arbeitet … und macht ihm das Leben unbewusst zur Hölle.

Wenn man meint, dass die Situation schon extrem ist .. der darf sich auf noch mehr gefasst machen. Wie der Zufall es will, läuft Lilly Vincent gleich noch ein zweites mal über den Weg … und so schnell wird er sie nicht wieder los.

Das Chaos ist perfekt, die Situation mehr als erschreckend und chaotisch … und dann nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Lilly schafft es das Leben von Vincent total aus der Bahn zu werfen. Aber das alleine ist nicht alles …
Sie fühlen sich beide zueinander hingezogen, auch wenn das am Anfang nicht den Anschein machte … Die Geschichte der beiden schlägt seltsame Wege ein .. und dann ist da noch Toni, Vincents Bruder. Und was der für Pläne hat und ausheckt … und was Lilly damit zu tun hat? Das alles erfahrt ihr im neuesten Roman von Emma Wagner.

Ich habe mich vom Klappentext des Romans vorab schon angesprochen gefühlt und wollte diese Geschichte unbedingt lesen. Umso mehr hab ich mich gefreut, schon vorab in den Genuss zu kommen … und ich wurde nicht enttäuscht.

Ich liebe Geschichten, in denen die Charaktere auf den ersten Blick mal gar nichts gemeinsam haben und unterschiedlicher nicht sein können. Das verspricht vorab schon eine interessante und spannungsgeladene Geschichte, da nicht absehbar ist, was auf den Leser zukommt.

Emma Wagner hat hier mit Vincent und Lilly zwei Charaktere erschaffen, die mich zwiegespalten einsteigen liessen. Vincent hat mir von Beginn an gefallen … ihn und seine lockere Art  ( Bad Boy Like)  mit dem Leben umzugehen hat mich angesprochen. Im Gegenzug hatte ich bei Lilly (irgendwie total weltfremd) so meine Probleme. Ihre irre, chaotische und fast schon beängstigende Art und Weise zu Beginn der Geschichte lies mich unsicher zurück. Sie mochte ich nicht wirklich und hab mich erstmal gefragt, was das für eine Knalltüte ist *lach*

Doch je tiefer ich in die Geschichte abgetaucht bin … umso mehr hab ich auch Lilly ins Herz geschlossen. Es gibt hier einige lustige, absolut schräge aber auch tiefgründige und emotional überwältigende Momente, die mich berührten und wahnsinnig toll unterhalten haben.

Besonders genial finde ich, wie die zwei zueinander finden …. was zu Beginn der Geschichte total unmöglich gewesen wäre, aus meiner Sicht … das hat sich zum Ende hin dann ganz anders dargestellt.

Es hat mir sehr gut gefallen, wie sie sich gegenseitig öffnen und beide so ihre Schicksale teilen. Was ich aber noch viel knuffiger fand, wie sie sich ihre Gefühle für einander eingestehen … der Prozess war einfach nur traumhaft, knuffig, süß und richtig schön was fürs Herz.

Der Schreibstil von Emma Wagner ist mitreißend und humorvoll, locker aber auch bildhaft und sehr detailliert. Man konnte sich die Charaktere wunderbar vorstellen, aber auch jegliche Situationen wunderschön ausmalen … und ein tiefes Seufzen und ein kleines Tränchen konnte ich mir gefühlstechnisch auch nicht verkneifen … das sagt glaub alles oder ?

Ach so … das hatte ich ja fast vergessen … die Schildkröte hat hier natürlich auch ihren Auftritt. Doch was es mit ihr auf sich hat … das müsst ihr selbst herausbekommen !!!

 

Mein Fazit

„Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ von Emma Wagner ist eine wunderschöne, liebevolle, abgefahrene, schräge und humorvolle Geschichte mit tiefgründigen Themen und Entwicklungen, die mich überzeugt hat. Ein unterhaltsames Leseerlebnis, eine gefühlvolle Story mit sehr viel Humor, schrägen Situationen und wirklich toller Thematik. Ein Roman zum Verlieben <3 <3 <3

Absolute Leseempfehlung !!!

5 Bewertung

 

13442082_1724220694458797_809604727_o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.