[Rezension] „Etenya Saga (Bd.1) Soyala – Zeit der Wintersonnenwende“ von Susanne Leuders

51Enu13MnGL._SX329_BO1,204,203,200_

Titel: Etenya Saga (Bd.1) Soyala – Zeit der Wintersonnenwende
Autor: Susanne Leuders
erschienen am: 13. März 2014
Verlag: Verlagshaus El Gato
Seiten: 350
ISBN: 978-3-943596-49-6  Broschiert – 13,90 €
ASIN: B00IRJL59G  E-Book – 4,99 €
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
Reihe: 1/3

Leseprobe
Susanne Leuders auf Facebook
Homepage von Susanne Leuders

 

Kurzbeschreibung

Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat?
Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren.
Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht.
Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird.
Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden?

Quelle: verlagshaus-el-gato.de

Autorin

Susanne Leuders, geboren in Dortmund, wusste eigentlich schon immer, dass sie eines Tages einen Roman veröffentlichen würde.
Doch das Schreiben ließ erst einmal auf sich warten.
Zunächst lebte sie ihre Kreativität als Leadsängerin verschiedener Bands aus und schließlich auch in ihrem Beruf als Grundschullehrerin. Erst als sie 2011 Musik und Job für einen Auslandsaufenthalt mit Mann und Maus in Belgien aufgab und sie in die Nähe von Brüssel zog, fiel ihr die Idee mit dem Buch wieder ein.
Neben ihren Romanen verfasste sie mehrere Kurzgeschichten, die in einem Internetforum begeisterte Leser fanden. Die außerordentliche Erfahrung, Menschen mit eigenen Texten an ihrer Fantasie teilhaben zu lassen und damit zu begeistern, ermutigte sie, sich noch intensiver mit dem Schreiben zu befassen und schließlich den Schritt zum Verlag zu wagen.
Aus dem Versuch, die Zeit ohne ihren geliebten Beruf sinnvoll zu nutzen, entfachte sich eine ungeahnte Leidenschaft für das Schreiben, die sie nicht mehr in ihrem Leben missen möchte. Nachdem sie sich in verschiedenen Richtungen ausprobiert hat, fühlt sie sich mit ihrer Art zu schreiben im Jugendbuchbereich am wohlsten.
Seit dem Sommer 2013 arbeitet und lebt Susanne Leuders mit ihrer Familie und Kater Kimba wieder in der Nähe von Düsseldorf und kann sich ein Leben ohne ihre eigenen Buchwelten nicht mehr vorstellen.

Quelle: susanneleuders.jimdo.com

 

Meine Meinung

Ich bin absolut geflasht .. ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.  Susanne Leuders startet hier eine Geschichte, wie ein typisches Jugendbuch. Die Protagonistin Olivia ist 17 Jahre alt, geht noch zur Schule und hat da so ihre Sorgen und Probleme.  Ausserdem singt sie in einer Band und bereitet sich mit ihnen auf einen Auftritt vor. Dann läuft sie eines Tages Lenno über den Weg, der ihre Gefühlswelt total durcheinander bringt … doch das ist noch lange nicht alles … er weckt in ihr Sehnsüchte, Gefühle, die sie bisher so nicht kannte (ich als Leser auch nicht). Olivia kann die Anziehung, die Verbindung die da zwischen ihnen steht erst nicht richtig realisieren und glaubt auch erstmal, dass sie sich da was einbildet. Doch das goldene Glitzern in Lennos Augen, seine Mimik und sein Verhalten lässt sie eigentlich ganz deutliche Signale erkennen …. und als er sich von ihr fernhalten will, Olivia überfallen wird und sie von einer Gefahr in die nächste schlittert, will sie es genauer wissen und fordert Antworten und Fakten von Lenno.

Doch es tun sich gewaltige Veränderungen durch die Wahrheiten und  durch ihre Verbindung auf, die für Olivia das ganze Leben auf den Kopf stellen. Sie soll Bestandteil einer Prophezeihung sein? Es tun sich durch die Geheimnisse, in die Olivia nun eingeweiht wird, ungeahnte Dimensionen auf … und die Frage, ob sie trotzdem jemals zusammenfinden und zusammenbleiben können, stellt sich ihnen immer wieder aufs Neue.

 

Ich war erstaunt, begeistert und geschockt, wie ich als Leser hier in eine Geschichte hineingezogen wurde, die mich und mein Herz mehr als einmal qualvoll mitleiden lies.  Ich mochte Olivia und Lenno von der ersten Seite an. Ich habe mich richtig tief in ihre Geschichte, in ihre Liebe und in ihre Abläufe hineinziehen lassen, so dass ich total müde war am Ende der Geschichte.  Traurig müde, um ganz ehrlich zu sein. Wenn ich auch schon bei vielen Geschichten regelrechte Achterbahnfahrten mitgemacht habe, so hat ich hier … keine Ahnung … eine Black Mamba oder Dauerloopingbahn hinter mir.
Es fällt mir wahnsinnig schwer das ganze jetzt in Worte zu fassen … aber eins ist sicher. Ich liebe diese Geschichte.

Mit ihrem Schreibstil, ihrer Geschichte und vor allem den liebevollen, fantasievollen und abenteuerlichen Ausschweifungen hat mich Susanne in eine Welt entführt, die mich süchtig macht. Süchtig macht auf mehr … Etenya ist ein wundervolles Land und hat mich sehnsüchtig die Bilder in Gedanken ausmalen lassen. Die Liebe, die Verbindung der beiden Protagonisten Olivia und Lenno, die hat mich wahnsinnig gemacht. Ich habe zutiefst mitgefühlt, mitgelitten und vor allem sehr viel geweint, vor allem gegen Ende. Ich bin begeistert, wie man mit Worten Gefühle soooooo intensiv rüberbringen kann. Wahrscheinlich rede ich mich grad um Kopf und Kragen … aber es ist einfach WOW. Am besten macht ihr euch von Olivia und Lenno selber ein Bild … und werdet dann sehen.

Aber … das hätte ich jetzt fast vergessen … es gibt auch allerhand Spannung in dieser Geschichte. Die Prophezeiung, das Leben in Etenya … die ganzen Gefahren … das hat es ganz schön in sich und bietet allerhand interessantes. Auch dass Lenno und Olivia in Etenya sich in … NEIN … das verrat ich jetzt nicht 😉

Es erwarten euch auf jeden Fall allerhand Fantasyfiguren und eine spannende Reise nach Etenya … sofern ihr euch darauf einlassen wollt.

Ich war jetzt am Ende des ersten Bandes unsicher, ob ich sofort weiterlesen möchte … denn Band 2 liegt hier schon parat. Aber nach einem Wink von der lieben Susanne Leuders, werde ich es gleich weiter wagen … mal sehn was mich und mein Herz noch so alles erwartet 😉

 

Fazit:

„Etenya Saga. Soyala – Zeit der Wintersonnenwende“ von Susanne Leuders ist ein atemberaubender und mehr als gelungener Einstieg in die Etenya-Saga Trilogie. Ich war emotional hin und her gerissen, hab mich wundervoll unterhalten gefühlt und durfte alles direkt mit erleben. Tränen waren bei dieser Geschichte nicht ausgeschlossen … so emotional und zum Greifen nah, hat Susanne Leuders hier Etenya aufgebaut und aufgeführt. Die Charaktere sind wahnsinnig toll ausgeschmückt und sehr interessant und die Geschichte, die ganze Handlung, ist einfach nur klasse. Wer sich also gerne mal in fremde Regionen begibt, der ist hier genau richtig. Packt die Koffer und macht euch auf ein Abenteuer in Etenya und im Hier gefasst.

Absolute Leseempfehlung !!!

5 Bewertung

 

 

Share Button

Kommentare 2

  • Was für eine tolle Rezi. Vielen lieben Dank. Genauso habe ich mich damals gefühlt, als ich die Manuskripte das erste mal in den Händen halten durfte, und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Ich wünsche die viel Lesevergnügen mit den zweiten Band.
    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.