[Rezension] „Glück am Meer“ von Rosita Hoppe

Glück am Meer

von Rosita Hoppe

erschienen: September 2017
Verlag: CW Niemeyer Buchverlage
Seiten: 352
Taschenbuch: 12.00 €
ISBN: 978-3827194787
Genre: Liebesroman

Buch beim Verlag
Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Eine Insel, zwei Herzen und ein Chaos der Gefühle

Männer und Liebe sind seit Jahren kein Thema für Jule Petersen. Ihr ganzer Lebensinhalt ist ihre beschauliche Pension auf Amrum, um deren Zukunft sie sich sorgen muss. Als sich im Winter der überaus attraktive Ben gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert, erweist er sich als ihr Rettungsanker – und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Auch wenn sie sich anfangs dagegen wehrt, kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Dann aber stellt sich heraus, dass Ben ein ganz anderer zu sein scheint, als er vorgibt und Jules kleine Welt bricht erneut zusammen …

Ausgebrannt und leer sucht Ben die Einsamkeit und Ruhe der nordfriesischen Insel, bevor er ans andere Ende der Welt aufbrechen muss. Aber vom ersten Moment an wirbelt Jule mit ihren roten Haaren und ihren grünen Augen seine Pläne durcheinander. Sie zieht ihn in ihren Bann und Ben will nichts lieber, als seine Zeit mit ihr verbringen.
Dabei ist Liebe in seiner Lebensplanung gar nicht vorgesehen …

Quelle: niemeyer-buch.de

 

Autor

Rosita Hoppe ist in einem kleinen Ort, unweit der Rattenfängerstadt Hameln, aufgewachsen und lebt noch heute dort. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Die gelernte Reiseverkehrsfrau arbeitete einige Jahre als pädagogische Mitarbeiterin an einer Grundschule und als freie Mitarbeiterin für die Lokalzeitung ihres Heimatortes, als sie die Liebe zum Schreiben entdeckte.
Ihre Leidenschaft gilt den Liebesromanen, in denen sich die Höhen und Tiefen des Lebens zeigen. Inspiration für ihre einfühlsamen, turbulenten wie auch prickelnden Werke, die unter verschiedenen Namen veröffentlicht sind, findet die Autorin unter anderem bei Reisen.
Ihre Liebe zum Meer und ganz besonders zu den Nordseeinseln spiegelt sich auch in einigen ihrer Romane wider. „Glück am Meer“ ist der zweite Roman, den die Autorin auf der nordfriesischen Insel Amrum angesiedelt hat und der erste, der im CW Niemeyer Buchverlag erscheint.
Seit 2009 ist Rosita Hoppe Mitglied bei DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen.
Mehr zur Autorin finden Sie unter: www.rositahoppe.de

Quelle: niemeyer-buch.de

 

Meine Meinung

„Glück am Meer“ hat mich allein vom Cover her schon verzaubert. Der Anblick ließ mich gleich zu Träumen beginnen und mein romantisches Leserherz stellte große Erwartungen an diesen Liebesroman.
Es ist mein erstes Buch von Rosita Hoppe – und dementsprechend gespannt war ich, ob die Geschichte so zauberhaft und stimmig ist, wie sich das Cover darstellte.

Nicht lange – und ich war hin und weg. Ein Abtauchen in diese romantische und berührende Geschichte war durch diesen flüssigen Schreibstil von Rosita Hoppe ein leichtes. Sehr schnell hatte ich die Bilder, die Stimmung und die Atmosphäre rund um Amrum vor mir – so bild- und gefühlsgewaltig wurde das hier in der Geschichte beschrieben. Ich fühlte und sah den Wind – das Meer – und die kleine Pension direkt vor mir.
Am liebsten hätte ich meine Koffer gepackt und hätte mich direkt dorthin begeben – so eine Sehnsucht wurde in mir geweckt.

Die Geschichte startet sehr flink und ich war sofort mittendrin. Die Charaktere haben sich in meine Herz geboxt – das war ein leichtes Spiel für sie. So liebenswert, gefühlvoll und sympathisch wurden sie hier dargestellt. Viel zu schnell war die Geschichte leider schon zu Ende – was ich sehr schade fand. Wollte ich diese Insel und die Personen noch nicht zurücklassen ….

Jule und Ben sind die zwei Hauptprotagonisten in diesem Teil – und die zwei sind so „Zucker“. Ich mag es, wie sie beide kämpfen – beide ihre Probleme haben und beide doch einander ganz vorsichtig – aber auf lustige und gefühlvolle Art und Weise – nähern.
Ich fand auch das Inselleben, das Jule hier führt – indem sie eine Pension btreibt- und was sie da so alles erlebt … herrlich.
Auch die Nebencharaktere wie Pauline und Paul (um die es in „Küsse am Meer“ vordergründig geht) haben mich fasziniert – so ist klar, dass ich mir auch den ersten Band noch schnappen muss.

Ich bin froh, dass ich mich an diesen Ort begeben und diese tolle Geschichte inhaliert habe – denn das hab ich regelrecht. Da vergaß ich sogar mein Gulasch nebenbei – aber das ist eine andere Geschichte *lach*.

Aber ich kann durchatmen – denn „Glück am Meer“ ist eigentlich der 2. Teil von dieser Reihe. Der erste Teil “ Küsse am Meer“ ist bei bookshouse erschienen. Doch beide Bände sind unabhängig voneinander lesbar. Und ich glaube, egal mit welchem der beiden Romane man zuerst in Berührung kommt – man muss sich das 2. auf jeden Fall auch schnappen – also ich muss das definitiv.

Rosita Hoppe hat hier eine wunderschöne, zauberhafte, romantische und vor allem sehr gefühls- und bildgewaltige Geschichte geschrieben. Ich hab richtig mitgefühlt und mitgelitten. Ich war überrascht, was hier alles so ans Licht kam. Alle haben hier ihre eigenen Geschichten – die es zu erfahren gilt – und das hat sich so gefühlvoll und wunderschön gestaltet  – einfach nur ein Traum.

Der Ausflug an diese nordfriesische, wunderschöne Insel – das Kennenlernen von wahnsinnig sympathischen und liebevollen Figuren – das erleben einer gefühlvollen und romantischen Liebesgeschichte – all das hat mir super gefallen und ich kann es jedem Liebesromanfan echt nur ans Herz legen – sich in diese Geschichte fallen zu lassen.

Fazit

„Glück am Meer“ von Rosita Hoppe ist ein wunderschöner, bildgewaltiger und romantischer Liebesroman. Der Leser wird hier auf die traumhafte Insel Amrum entführt – lernt liebevolle und sympathische Charaktere und deren Geschichte kennen. Das ganze wird mit einer wunderschönen, romantischen und absolut liebenswerten Liebesgeschichte noch geschmückt.
Ich bin abgetaucht – hab die Welt um mich herum vergessen und bin absolut entspannt und gefühlvoll berührt durch diese Geschichte geflogen.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit bildgewaltigem Nordseeflair.

Absolute Leseempfehlung

 

Vielen Dank an Rosita Hoppe und an die Netzwerk Agentur Bookmark für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

 

Weitere Rezensionen zu „Glück am Meer“

  • Katharina von Booksline – ihre Rezension findet ihr HIER
  • Manuela von Manu´s Bücherregal hat auch eine Rezension dazu geschrieben.
  • Manja von Manjas Buchregal hat auch eine Rezension verfasst.
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.