[Rezension] Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen von Meike Haberstock

0bb09e0f28aa7cd18edab181f1e6654f

Titel: Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen
Autor: Meike Haberstock
Illustrationen: Meike Haberstock
erschienen am: 25. Januar 2016
Verlag: Oetinger
Seiten: 64
ISBN:978-3-7891-3732-7  Gebundene Ausgabe – 9,99 €
Genre: Kinderbuch / Erstleser ab 7 Jahre

Leseprobe
Meike Haberstock auf Facebook
Homepage von Meike Haberstock

 

 

Kurzbeschreibung

Zwergnilpferd Fee will an einem Pferde-Schönheitsturnier teilnehmen. Am Turnierplatz wird Fee jedoch ganz blass, denn alle anderen Pferde sind einfach wunderschön. Zum Glück hat Holly Hosenknopf eine prima Idee: Sie nimmt den Pferden einfach ihr Mega-Glitzer-Glanzöl, die künstlichen Mähnenverlängerungen und Stöckel-Hufe weg, und schon sehen die Turnierpferde ganz schön alt aus!

Witzig, kurzweilig und ein bisschen verrückt:“Holly Hosenknopf“ von Meike Haberstock ist ideal für alle, die richtig Lust aufs erste Lesen haben.

Quelle: oetinger.de

 

Autorin

Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder“? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zur Zeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig. „Anton hat Zeit“ heisst Meike Haberstocks erstes Kinderbuch und wir können nur empfehlen: Habt etwas Zeit für Anton!

Quelle: oetinger.de

 

Meine Meinung

Auf den Inhalt möcht ich gar nicht mehr eingehen … da sagt die Kurzbeschreibung schon alles und ein bisschen Spannung soll euch und euren Kindern ja noch bleiben.

Ich kann nur sagen …. Holly Hosenknopf ist schräg, bunt, klasse und absolut lustig. Holly Hosenknopf könnte die kleinere Schwester von Pippi Langstrumpf sein, würd ich mal fast behaupten.

Es ist ein bunter, quierliger, lebhafter Lesespaß garantiert. Die Bilder sind sehr bunt (absolut kindgerecht) und voller toller Entdeckungen ausgesschmückt. So kann man neben dem Lesen noch allerhand bei den Bildern ersehen und sich länger damit beschäftigen. Meine Motti (8 Jahre alt , 2. Schulklasse) hat das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt und selbstständig alleine sich damit auseinandergesetzt. Das fand ich klasse.  Es war hochmotivierend für sie, da die Schrift sehr groß gehalten ist, viele Bilder um den Text herum waren und somit keine Entmutigung, es nicht alleine zu schaffen, aufkommen konnte.

Zu Beginn des Buches werden einem alle Figuren vorgestellt. Dazu gab es jeweils in Bild und den passenden Text dazu. Die ausgefallenen Namen wie „Sheriff Ludwig“, „Camillo Gonzales“, Herbert“ und natürlich „Fee“ sind einfach nur klasse ausgewählt. Fee, das Nilpferd, hat mir persönlich, nach Holly Hosenknopf, am Besten gefallen. Fee, das Nilpferd, das alles liebt was glitzert und rosa ist … *hahahah* … einfach nur klasse. Aber auch die anderen Figuren sind mit soviel Liebe ausgestaltet … das muss man einfach mögen.

Letztendlich war die Geschichte auch sehr aussagekräftig und wir hatten uns über den Kern des Inhalts ausgiebig auch unterhalten…. Motti hat auch alles super selber zusammenfassen können, so dass es eine wahre Freude war. Das zweite Band haben wir uns auch schon bestelllt…

Holly Hosenknopf. Herbert in Not

9783789137334

 

 

 

 

 

 

denn wir wollen definitiv mehr von Holly Hosenknopf und ihren Geschichten.

 

Nun will ich euch die Meinung von Motti auch nicht vorenthalten, da wir getrennt voneinander gelesen haben, haben wir uns danach ausgetauscht. Motti hat es geliebt, mit Holly Hosenknopf und der Leselampe (MEINER LESELAMPE) abens noch im Bett zu lesen … und was sie dazu meint, das erfahrt ihr jetzt :

 

Mottis Meinung

Holly Hosenknopf find ich cool … das war schön. Das Erlebnis fand ich richtig toll. So hat mir am Besten gefallen, dass Fee am Schluss von Holly Hosenknopf eine selbstgemachte Medaille erhalten hat. Die vielen Bilder sind auch toll … da ist dann nicht soviel zum Lesen.

 

 

Fazit

„Holly Hosenknopf. Ein Nilpferd macht das Rennen“ von Meike Haberstock ist eine sehr kind- und altersgerechte Lektüre für die Erstleser. Mit sehr viel bunten, unterhaltsamen Illustrationen wirkt es sehr interessant und ist hochmotivierend für die kleinen Leser.  Auch der Inhalt der Geschichte bietet allerhand Gesprächsstoff für danach. Das fanden wir beide super toll. Ein Lesevergnügen für die großen und kleinen Leser. Wer Pippi Langstrumpf mag, wird Holly Hosenknopf auch lieben. Wir wollen definitv mehr davon und freuen uns schon auf das bestellte zweite Band.

5 Bewertung

 

 

Weitere von uns gelesene Bücher von Meike Haberstock

Anton hat Zeit. Aber keine Ahnung warum
Nur mut Anton. Alles halb so schlimm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.