[Rezension] „Keepin´Alive. Zurück ins Leben“ von Sonya Devlin

Keepin-Alive-Zurück-ins-Leben_HP

Titel: Keepin´Alive. Zurück ins Leben
Autor: Sonya Devlin
erschienen: Mai 2016
Verlag: Romance Edition
Seiten: 280
ISBN: 978-3-902972996 – Broschiert – 12,99 €
ISBN: 978-3-903130005 – Epub – 3,99 €
Genre: Contemporary Romance

Leseprobe
Sonya Devlin auf Facebook
Buch beim Verlag
Buch bei Amazon kaufen

 

 

Kurzbeschreibung

Kilian, Sänger einer aufstrebenden Rockband und attraktiver Frauenschwarm, ist dem Ruhm nicht gewachsen und flüchtet sich in Alkohol und Drogen. Als er mit einer Überdosis im Krankenhaus landet, stellen ihn seine Bandkollegen vor die Wahl: Entzug oder er muss die Band verlassen.

Kilian entscheidet sich dafür, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Einen Lichtblick sieht er in der verschlossenen Felicia, die in der Klinik mit ihren eignen Dämonen kämpft. Er will ihr helfen, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch reicht Liebe, um alles Leid zu vergessen?

Quelle: romance-edition.com

 

Autor

Sonya Devlin wuchs in einem idyllischen Dörfchen im Südwesten Deutschlands auf, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Die Autorin liebt Hunde, dunkle Schokolade, schottischen Whisky und Städtereisen. Seit sie lesen kann, haben es ihr Liebesromane in allen Facetten angetan, dabei dürfen zwei essenzielle Zutaten nie fehlen: Knistern und Herzklopfen. Unter anderen Pseudonymen wurden bereits erfolgreich weitere Romane der Autorin veröffentlicht.

Quelle: romance-edition.com

 

Meine Meinung

Ich bin begeistert … die Geschichte um Kilian und Felicia, die sich in der Suchtklinik kennenlernen, hat mich begeistert.
Kilian, Sänger einer Rockband lebt das typische Musikerleben. Doch er muss leider erkennen, dass er dem Ruhm nicht so gewachsen ist. Immer wieder greift er zu Alkohol und Drogen um es sich angenehmer zu gestalten. Das geht soweit, dass er ungewollt, sich eine Überdosis verabreicht. Nach dem Zusammenbruch stellen seine Bandkollegen ihn vor eine Entscheidung …. Rauswurf aus der Band oder Entzug.

Kilian ist erstmal schwer getroffen, aber seine Liebe zur Musik, lässt ihn an einem 30-tägigen Entzugsprogramm teilnehmen. Er will sein Leben ja auch wieder auf die Reihe bringen und weg von den Drogen.
In der Suchtklinik ist er sich erstmal nicht so sicher, ob es das Richtige ist. Doch dann trifft er Felicia und alles ändert sich …
Denn auch Felicia hat ihre dunkle Vergangenheit … und damit hat sie schwer zu kämpfen. Doch irgendwie geben die beiden sich den nötigen Halt …. und helfen sich gegenseitig, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dabei flammen Gefühle zwischen den beiden auf. Hat da ihre Liebe eine Chance?

Eine Liebe, die sich in der Suchtklinik findet? Das stellt man sich erstmal schwierig vor … aber Sonya Devlin zeigt uns, dass das geht. Ich habe ihre zwei Hauptprotagoisten Kilian und Felicia ziemlich schnell ins Herz geschlossen. Während man bei Kilian ziemlich schnell weiß, was so seine Sorgen und Probleme sind, weswegen er zu Drogen gegriffen hat, so bleibt man bei Felicia ziemlich lange im Dunkeln. Aber auch das klärt sich im laufe der Geschichte … denn Felicia will damit niemandem zur Last fallen und hat mich sich selbst zu kämpfen, dass sie je wieder einen Mann nahe an sich ran lässt. Viel zu viel ist in ihrer Vergangenheit passiert.

Doch das Zusammentreffen der beiden ist einfach nur herzlich, rührend und lustig unterhaltsam … mit ziemlichen Höhen und Tiefen (Felicia ist dahingehend nicht gerade ein leichter Charakter) haben die beiden ganz schön zu kämpfen … und so findet auch Felicia einen Weg … Vertrauen zu anderen zu finden … vor allem zu Kilian.

Sonya Devlin hat diese beiden Charaktere wunderbar gestaltet … aber auch einige interessante Nebencharaktere mit einfliessen lassen, die das ganze Bild stimmig und perfekt machen.

An den nötigen Gefühlen mangelt es nicht … doch wer hier auf heiße Erotik hofft, der wird leider enttäuscht werden. Dafür ist es absolut romantisch und prickelnd auf sanfte und zarte Art und Weise. Märchenhaft und verträumt wird man hier am Ende überrascht… und das hat mir sehr gut gefallen.

Die Schreibweise ist fliessend und mitreißend … und der Handlungsort einfach nur aussergewöhnlich gut. Denn die Liebe, die findet sich auch in der Suchtklinik … wie uns Sonya Devlin hier bewiesen hat.

Ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und mitgefiebert … und gegen Ende hauptsächlich mitgehofft. Dabei kam ich absolut auf meine Kosten und habe mich bestens unterhalten gefühlt. Der kleine, aber feine Einblick in eine Suchtklinik hat mir ebenso gut gefallen, wie die Liebesgeschichte um Kilian und Felicia.

Berührend, mitreißend und absolut romantisch unterhaltsam … aber auch mit einer liebevollen und familiären Kliniksituation, die man sich so nur wünschen kann. Doch es ist nicht alles rosig … es gibt auch einige Holpersteine, die aus dem Weg geräumt werden müssen und so bleibt es auch spannend und meine Nerven wurden auch was strapaziert.

 

Fazit

„Keepin´Alive. Zurück ins Leben“ von Sonya Devlin ist mehr als nur ein einfacher Liebesroman. Man bekommt hier einen kleinen Einblick, wie man aus der Hölle wieder ans helle Licht kommen kann … wie aus Schwarz wieder Weiß wird … und wie auch in dunklen Zeiten, die Liebe sich ihren Weg bahnt.  Der Handlungsort ist ausgefallen und interessant gewählt. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich hätte gerne noch viel mehr von ihnen gelesen.  Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und war von der Liebe, die sich hier anbahnte mehr als begeistert. Auch die nötigen Höhen und Tiefen haben mich lesetechnisch total mitgenommen.

Absolute Leseempfehlung !!!

5 Bewertung

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.