[Rezension] „Kolibriküsse“ von Barbara Schinko

9783646602456

Kolibriküsse

von Barbara Schinko

erschienen: 4. August 2016
Verlag: Impress
Seiten: 242
Ebook: 3,99 €
ISBN: 978-3-646-60245-6
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

**Ein romantischer Sommer in der sengenden Hitze Indianas**

Weil ihre Mutter mal wieder auf einem Selbstfindungstrip ist, muss Kenzie für die letzten beiden Schuljahre zu ihrer Schwester ziehen. Das einzig Gute daran: die Autopanne kurz vor dem Ziel, die Kenzie in der sengenden Hitze Indianas eine Begegnung mit dem attraktiven Josh beschert. Kenzie verliebt sich Hals über Kopf in den heißen Farmboy mit den zerzausten Haaren und den kolibrigrünen Augen. Doch obwohl Josh ihre Gefühle scheinbar erwidert, weicht er ihren Flirtversuchen immer wieder aus. Als Kenzie sein Verhalten verstehen will, stößt sie auf ein gefährliches Geheimnis, das plötzlich ein ganz anderes Licht auf Josh wirft…

Quelle: carlsen.de

 

Autor

Barbara Schinko, geboren 1980, wuchs in einer österreichischen Kleinstadt auf. Ihre Kindheit spielte sich zwischen Bücherbergen und den Welten in ihrem Kopf ab. Später studierte sie internationale Wirtschaftsbeziehungen, erkundete Asien und Australien und fuhr mit ihrem Verlobten im Wohnmobil durch die USA. Wenn sie nicht arbeitet, sitzt sie in ihrem geliebten Hängesessel auf dem Balkon und träumt sich ans Meer.

Quelle: carlsen.de

 

Meine Meinung

Das Cover dieses Buches ist sommerlich, traumhaft und einfach nur faszinierend. Die bunte Farbverläufe im Schriftzug, die kleinen süßen Kolibris und das verliebte Paar … hach … das hat mich sofort angesprochen und ich hab mich auf eine sommerlich leichte Story vorbereitet.

Die Story fing auch lockerleicht und absolut fluffig und frisch an … sehr schnell hatte ich Kenzie ins Herz geschlossen und auch Josh war mir sofort sympathisch. Überraschend war, dass man gegen Ende mit allerhand Spannung dann doch auch überrascht wurde. Es hatte was von einem leichten Thriller … und hat mir super gut gefallen. Die Mischung aus Love-Story und einer kleinen Portion Thrill, das hat definitiv was … zumal das Cover das nicht erahnen lässt.

Ich habe mich teilweise herrlich witzig unterhalten gefühlt, aber auch bildhaft wurde ich hier sehr gut mitgerissen. Die Umschreibungen waren wirklich toll und ich konnte mir einige Szenen sehr gut vorstellen … fühlte mich mittendrin, statt nur dabei. Das war echt toll.
Die Charaktere sind sehr liebevoll und facettenreich ausgefeilt und werden dem Leser hier auch sehr tiefgründig näher gebracht. Es war spannend Kenzie zu begleiten und das Geheimnis um Josh immer weiter zu lüften.

Die Mischung an Themen ist hier auch bestens ausgewählt. So geht es nicht nur um die Liebe, sondern auch um Vertrauen, Familie,Freundschaft … und ja  … das Erwachsenwerden … was ja immer so seine Probleme mit sich bringt. Barbara Schenko hat das hier super alles einfliessen lassen und konnte mich mit dieser Geschichte definitiv überzeugen … lediglich eine Sache habe ich zu beanstanden … zwischendurch ging mir alles viel zu schnell … da hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht … aber das Ende, mit allerhand unerwarteten Wendungen, glich das ganze dann auch wieder aus.



Fazit

„Kolibriküsse“ von Barbara Schinko ist ein frischer, lockerleichter, unterhaltsamer Jugendroman, der gegen Ende einiges an Spannung und Thrill mit sich bringt. Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt. Auch wenn mir zwischendurch alles zu schnell teilweise ging, hat mich das Ende mit überraschenden Wendungen und einer großen Portion Spannung sehr gut gefallen.

Sommerleichte und unterhaltsame Leseempfehlung mit überraschender Spannung !!!

 

bibilotta-4-schmetterlinge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.