[Rezension] „Let´s Play. Verspieltes Herz“ von Jennifer Wolf

Let´s Play. Verspieltes Herz

von Jennifer Wolf

erschienen: 05.01.2017
Verlag: Impress
Seiten: 275
ISBN: 978-3-646-60310-1
E-Book: 3,99 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

**Die wahre Liebe kennt kein Game over…**

Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt…

Quelle: carlsen.de

 

Autor

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Quelle: carlsen.de

 

Meine Meinung

Jennifer Wolf überrascht mich immer wieder … wobei ich es eigentlich schon wissen müsste.

Wer ihre Bücher kennt, weiß eigentlich schon, dass ihre Protagonisten immer irgendwie einer Randgruppe entstammen. Einer Randgruppe, die es eigentlich so auf unserer Welt nicht geben sollte .. aber die Realität ist nun mal nicht immer Sonnenschein .. leider.

Doch wenn man es unter uns Menschen schon nicht immer schafft, offenherziger und nicht mit soviel Vorurteilen durch die Welt zu gehen … so schafft es Jennifer Wolf in ihren Büchern, diese Personen / Figuren in das Herz der Leser zu katapultieren … das ist eben Jennifer Wolf !!!

Ich liebe es, wenn ihre Protagonisten auffallende Ecken und Kanten haben … und somit verdeutlicht wird, dass es auf das offensichtliche nicht ankommt … sondern dass man dahinter schauen muss … denn diese Message verpackt Jennifer Wolf immer wieder wunderschön, einfühlsam aber auch knallhart auf den Punkt gebracht, in ihre gefühlvollen, schlagfertigen und mit Humor gespickten Geschichten.

So ist Aiden ein junger Mann, der es nicht leicht hatte in seinem Leben. Damit er sich der Realität nicht immer wirklich stellen muss, tobt er sich als „Let´s Player“ in seiner sich erschaffenen Gamer-Fan Welt regelrecht aus … sehr geheimnisvoll, da er sich nicht zu erkennen gibt, lässt er seine Fangemeinde an seinem Gamer-Leben  teilhaben. Dabei ist ihm gar nicht bewusst, wie wichtig er für viele seiner Follower ist … und wie groß die Liebe zu ihm ist.
Doch keiner weiß wer wirklich hinter dem Gamer Aiden steckt … bis er eines Tages, keinen anderen Weg mehr sieht, als sich der Sache zu stellen.

Auch Helena ist dem Gamer Aiden mehr als nur verfallen … er war und ist ihr ein Anker, ein Trost und eine Sicherheit in einer für sie sehr dramatischen, gefährlichen und brutalen Zeit … doch das ist noch nicht alles …. ihr Herz schlägt für ihn … mehr als ihr lieb ist.
Doch da ist noch der junge Mann, den sie regelmässig in der Bücherei antrifft … auch er lässt ihr Herz höher schlagen *kicher*. Mehr will ich dazu erstmal nicht sagen.

Jennifer Wolf lässt ihre beiden Hauptprotagonisten eine schwere Zeit durchlaufen … doch gemeinsam stellen sie sich der Welt und der Sache … und ja … wer weiß .. vielleicht finden sie gemeinsam ja einen Weg.

Auch wenn man mit der Gamerwelt nichts zu schaffen hat, so wird man hier in dieser Story super unterhalten und bekommt einen interessanten Einblick in diese Ebene. Ich kannte einiges davon bisher überhaupt nicht und wusste auch nicht, dass das so eine große Welle schlägt. Umso interessanter war es für mich, dies in dieser Geschichte hier kennenzulernen.

Mit ihrem gewohnten, kessen, humorvollen aber auch sehr tiefgründigen und vor allem gefühlvollen Schreibstil wurde ich durch diese Geschichte geführt. Mein Herz schlug Purzelbäume, soviel Liebe steckt hier drin … aber mein Herz wurde auch zerrissen, bei all den tiefgründigen, schwerwiegenden Themen, die hier aufgegriffen werden.

Besonders toll find ich auch, dass hier die Thematik der Homosexualität wieder einen kleinen Part auch bekommt, was nicht das erste Mal in Jennifer Wolfs Büchern Thema ist.
Genau das macht es aus, was ich an den Büchern von Jennifer Wolf so liebe ….
es werden Themen aufgegriffen, die ans Herz gehen und wachrütteln … und es werden Protagonisten ins Leben gerufen, die im Haus nebenan oder direkt neben uns sein könnten.

Spannend, romantisch, gefühlvoll und jugendlich frisch ist diese ganze Geschichte, die man einfach gelesen haben muss.

 

Fazit

„Let´s Play. Verspieltes Herz“ von Jennifer Wolf ist ein jugendlich, frischer, lebhafter, spannender und witziger, aber auch sehr ernsthafter, tiefgründiger und herzergreifender Jugendroman, der mich berührte. Ich fühlte mich super unterhalten, wurde aber auch gefühlsmäßig gepackt und überrascht.

Jennifer Wolf hat mich hier wieder vollstens überzeugt und mit erneut aufgezeigt, wie einzigartig und außergewöhnlich normal ihre Protagonisten doch sind !!!

Absolute Leseempfehlung !!!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.