[Rezension] „Nicht auch noch der!“ von Lena Marten

U_0029_1A_LYX_NICHT_AUCH_NOCH_DER.indd

Titel: Nicht auch noch der!
Autor: Lena Marten
Verlag: Egmont Lyx
erschienen am: 04.02.2016
Seiten: 352
ISBN: 978-3736300293  Taschenbuch – 9,99 €
ASIN: B00XIT7V9S  E-Book  – 8,99 €
Genre: Chicklit, Contemporary, Romance
Reihe: 1/2

Leseprobe
Lena Marten auf Facebook
Homepage von Lena Marten / Ute Jäckle

 

 

Kurzbeschreibung

Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger-Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen …

Quelle: egmont-lyx.de

 

Autorin

Lena Marten wurde in Stuttgart geboren. Sie studierte BWL in Nürnberg und verbrachte einige Jahre in den USA. Nach dem Studium arbeitete sie für die Industrie. Schon immer war ihre ganz große Leidenschaft das Lesen, aber mit dem Schreiben begann sie erst vor ein paar Jahren. Seitdem kann sie nicht mehr davon lassen und widmet sich voll Hingabe dem Verfassen von Liebesromanen. Sie schreibt auch unter dem Namen Ute Jäckle.

Quelle: egmont-lyx.de

 

Meine Meinung

Lena Marten  / Ute Jäckle hat hier eine absolut prickelnde, unterhaltsame und auch sehr tolle Geschichte mit einigen Überraschungseffekten und tiefgründigen Themen  geschrieben. Ich habe von ihr bisher alle  Bücher gelesen … doch dieses jetzt, war ein anderes Genre, als ihre anderen Bücher bisher. Sie hat mich mit dieser Geschichte mehr als überrascht und begeistert.

Lena Marten / Ute Jäckle hat einen wahnsinnig  tollen, locker leichten und sehr angenehmen Schreibstil. Dieser ermöglicht es in die Geschichte sofort mit reingezogen zu werden und sie nicht mehr loszulassen. Doch das alleine ist noch nicht alles. Ihre Charaktere, Luca, Ben, Tobi und alle anderen, sind mit soviel Herzblut und Hingabe ausgeschmückt und detailliert dargestellt, das hat mir besonders gut gefallen.

Luca, eine junge Studentin, die von ihrem Freund betrogen wurde, hat es im Moment nicht leicht. Sie ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe und landet dann auch noch in einer Männer WG. Luca ist ein sehr spritziger, unterhaltsamer und eigensinniger Charakter, der mich mehr als einmal zum Schmunzeln und lauthals Lachen gebracht hat. Ben hingegen lies mich mit gemischten Gefühlen erstmal aufschlagen. Er kam schon sehr arogant, herablassend und absolut machomässig rüber. Aber genau das war ja wohl auch so gewollt und hat Ute mit der Erschaffung dieses Charakters, perfekt hinbekommen. Letztendendes hab ich beide total in mein Herz geschlossen.

Der Schlagabtausch dieser beiden, war einfach nur zu genial. Wenn Feuer und Eis aufeinandertreffen … da sind Reibereien nicht ausgeschlossen. Und wenn es sich dabei noch um ZWEI DICKKÖPFE  handelt, mit sehr unterschiedlichen Lebenseinstellungen … herrlich. Diese verbalen Schlagabtausch-Szenen hab ich sehr geliebt… sie lassen ja beide nicht locker und sind sich irgendwie doch ähnlicher, als man zu Beginn auch nur erahnen kann.  Wenn man dann noch als Leser die beiden begleiten darf, ihnen beim sich Verlieben über die Schulter spicken darf … *seufz* … was will man mehr. „Was sich liebt das neckt sich“ … das passt hier sehr gut rein 😉

Aber auch die ganzen Nebencharaktere (die teilweise im 2. Band dann eine größere Rolle spielen) sind mir sehr ans Herz gewachsen … und ich wäre des öfteren gerne mittendrin dabei gewesen. Solche Freunde zu haben … das ist schon klasse.

Mit sehr viel Witz, heiklen aber auch sehr unterhaltsamen Situationen wird hier aufgewartet ….  und das hat mich als Leser mehr als einmal überrascht!!!

 

Fazit

„Nicht auch noch der!“ von Lena Marten ist ein wundervoller, spritziger, locker-leichter und sehr unterhaltsamer Roman. Die Geschichte brachte mich mehr als einmal lauthals zum Lachen … und ich habe die Charaktere sehr ins Herz geschlossen.
Dieser Roman bietet allerhand Überraschungen, Wendungen, die man als Leser zu Beginn so nicht erwartet hat und auch nicht erahnen konnte. Genau das macht die ganze Geschichte zu etwas Besonderem. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil „Ausgerechnet Du“ der im August 2016 erscheinen soll.

Absolute Leseempfehlung von mir !!!

5 Bewertung

 

Wer jetzt noch ein bisschen mehr über „Nicht auch noch der!“ von Lena Marten erfahren will, der sollte unbedingt unsere Blogtour verfolgen. Ein „Klick“ auf den Banner und ihr erfahrt mehr !!!

12650908_1703078813304842_2046990760576916390_n

 

 

 

 

 

Share Button

Kommentare 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.