[Rezension] „Rebell – Gläserner Zorn“ Teil 1 von Mirjam H. Hüberli

14329912_1125770397506466_218166221099218841_n

Rebell
Gläserner Zorn (Teil 1)

von Mirjam H. Hüberli

erschienen: 18. Oktober 2016
Verlag: Drachenmond
Seiten: 260
ISBN: 978-3-95991-718-6 Ebook: 3,99 €
ISBN: 978-3-95991-715-5-6 Softcover: 12,90 €
Reihe: 1/3

Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

Manche Träume entführen uns in eine Welt,  die wir noch nie zuvor betreten haben.
Und obwohl sie uns fremd ist, kennt sie unsere Seele seit Hunderten von Jahren.

Mein Name ist Willow Parker. Eigentlich dachte ich immer, ich sei ein ganz normales Mädchen. Okay, nicht ganz normal, denn wer sieht schon in den Augen der andern deren eigenes Spiegelbild? Aber seit heute weiß ich nicht einmal mehr, was es bedeutet, normal zu sein…

Quelle: drachenmond.de

 

Autor

Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Da lebt sie auch heute noch, in luftiger Höhe zwischen grünen Wiesen und dunklen Wäldern. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zu flüstert: Eigene Geschichten schreiben.

Quelle: drachenmond.de

 

Meine Meinung

Oh mein Gott … wo fang ich jetzt an … ich bin immer noch hin und weg und absolut geflasht von der ganzen Story, die mich mit allerhand offenen Fragen und einer riesen Neugier nun zurück lässt.

Aber fangen wir von vorne an … das Cover.
Ich liiebe es … es ist einfach nur der Oberhammer . Ein Cover, an dem ich mich einfach nicht satt sehen kann. Ich gebe es ja offen zu …
Die Farbverläufe, der zersplitterte Spiegel, die Ornamente auf dem Rahmen … es ist ein magischer, faszinierender und absolut atemberaubender Anblick … und ich freue mich schon, wenn ich demnächst das Buch – die Printausgabe, in den Händen halten darf.
Es passt auch wunderbar zur Story … und zu der von Mirjam H. Hüberli erschaffenen Spiegelwelt …

 

Zum Inhalt … ja, da will ich gar nicht soviel verraten … ich bin einfach nur begeistert, wurde mitgerissen und habe mich in diese faszinierende, abenteuerliche und sehr geheimnisvolle Welt begeben.  So bekommt man zwar hier im ersten Band einen gewissen Einblick .. kann sich dank der bildgewaltigen Beschreibungen das regelrecht vorstellen und ausmalen … aber es bleiben viele Fragen offen … was die Neugier auf die Fortsetzung mehr als fördert.

Die Charaktere … ja … da hat es Mirjam H. Hüberli wieder mal geschafft, dass man sie einfach lieben muss. Ich mag Willow (allein der Name schon *hach*) … und ihre charakterlichen Eigenschaften sehr gerne. Sie ist einfach nur genial, witzig, selbstbewusst und einfach nur klasse. Sie lässt sich nicht so leicht ins Boxhorn jagen und lässt den ein oder anderen Protagonisten ganz schön verzweifeln *lach* … diese Szenen mag ich ja am liebsten.
Willow ist so ein wunderbar bodenständiger, manchmal leicht tolpatischer und vor allem dickköpfiger, aber wahnsinnig lieber Charakter.  Das besondere an ihr … sie besitzt eine Gabe, über die ich auch am Ende des ersten Bandes noch nicht wirklich viel schlauer geworden bin … spannend oder ? Das heisst, dass uns in den Folgebänden noch allerhand erwarten wird.

Aber auch die anderen Charaktere wie Noah und Bo sind einfach nur klasse und ja … einerseits total süß (wen ich damit jetzt meine, das verrate ich jetzt nicht) aber auch absolut Bad Boy Like … so irgendwie, aber irgendwie auch nicht. Ach das müsst ihr einfach selber erfahren, indem ihr die Geschichte lest.

Der Schreibstil von Mirjam H. Hüberli ist locker, frech, witzig, aber auch sehr spannend, abenteuerlich und vor allem sehr gefühls- und bildgewaltig. Ich konnte mich in die Situationen und Gewissenskonflikte der Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Mir hat es teilweise auch regelrecht die Haare gesträubt, so gefährlich, spannend und abenteuerlich wird es hier in dieser Geschichte.

Die Welt der Spiegler … eine absolut für mich neuartige, fantasiereiche und wahnsinnig interessante Sache … die aber wie oben schon erwähnt … noch viele Fragen offen lässt.

Das Ende .. ja … da hat die Mirjam H. Hüberli es sich nicht lumpen lassen … und es absolut spannend gestaltet. Mit einer riesen Vorfreude auf die Fortsetzung, sowie mit einer Menge an Neugier, was uns noch alles erwartet, was alles noch passiert … und vor allem was es mit allem genau auf sich hat … ja … damit lässt sie uns erstmal zurück und ein Weilchen zappeln … gemein, aber super gewählt.

 

Fazit

„Rebell – Gläserner Zorn“ von Mirjam H. Hüberli ist ein superspannender und megatoller Reihenauftakt. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, mir die Welt der Spiegler bildhaft bestens vorstellen können und die Charaktere gleich ins Herz geschlossen. Ich liebe den Schreibstil von Mirjam H. Hüberli, der sich lockerleicht, frech, lebhaft und absolut bildgewaltig und auch sehr gefühlvoll gestaltet. Meine Neugier auf die weiteren Bände ist definitiv geweckt und ich freue mich, wenn Rebell in die zweite und dritte Runde geht.

Rebellengewaltige Leseempfehlung !!!

 

bibilotta 5 Schmetterlinge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.