[Rezension] „Tabitha Crum – Das Geheimnis von Hollingsworth Hall“ von Jessica Lawson

 

Tabitha Crumm
Das Geheimnis von Hollingsworth Hall

von Jessica Lawson

erschienen: 24. August 2016
Verlag: Ravensburger
Seiten: 416
ISBN: 978-3-473-36939-3
Altersempfehlung: ab 10 Jahre

Buch beim Verlag

Kurzbeschreibung

Nichts lieben Tabitha Crum und ihr Mäuserich Pemberly so sehr wie Kriminalfälle. Als Tabitha in das Herrenhaus der Gräfin von Windermere eingeladen wird, können sie ihren detektivischen Spürsinn endlich unter Beweis stellen. Denn plötzlich verschwinden Kinder! Und auch der Gräfin ist nicht zu trauen – mit einem Messer in der Handtasche ist sie nicht die feine Lady, für die sie sich ausgibt.

Quelle: ravensburger.de

 

Autor

Jessica Lawson wohnt zwar nicht in einem edlen Herrenhaus, aber mit mysteriösen Zwischenfällen hat sie dennoch täglich zu tun – zum Beispiel mit auf höchstseltsame Weise verschwundenen Socken oder fehlende Nachtisch-Portionen. Mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt Jessica Lawson in Colorado.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Ihr kennt sicher Sherlock Holmes … und seine Geschichten … doch was Tabitha erlebt, ist noch viel spannender *lach* und vor allem was für die kleinen angehenden Detektive und Kommissare.
Tabitha ist 11 Jahre alt … ihr Leben als junges Mädchen ist nicht das was man sich vorstellt. Sie wird ständig von ihren Eltern geschimpft, sie muss in einer alten und zu kurz geratenen Schuluniform herumlaufen und sie trägt eine zipfelige Frisur, die ihre Mutter unbedingt so wollte.
Ausserdem muss sie auf dem Dachboden schlafen und ihre Eltern interessiert das alles nicht.
Doch Tabitha macht das Beste draus … sie lässt sich nicht unterkriegen. Immerhin hat sie immer ihren besten Freund Pemberly dabei – ein Mäuserich.
Gemeinsam mit ihm macht sie sich also auf den Weg nach Hollingsworth Hall … und merkt sehr schnell, dass hier alles nicht so ist, wie es scheint.
Da ist ihre Spürnase gefordert und gemeinsam mit Mäuserich Pemberly stürzt sie sich in ein spannendes Abenteuer.

Diese Geschichte ist für junge Detektive und Kommissare und Abenteurer genau das richtige … Spannend, abenteuerlich und vor allem mit vielen rätselhaften Erlebnissen wird hier die kleine Spürnase gefordert … um Tabitha Crum und Pemberly bei ihrem Fall zu begleiten.
Sehr bildhaft und altersgerecht wird man in diese Geschichte entführt … und Tabitha Crumm lässt sich nie so schnell entmutigen, alles aufzudecken … ausserdem hat sie ja ihren Freund Pemberly bei sich, der ihr immer wieder Mut und Trost zuspricht. Ein Ermittlerpaar, das man einfach mögen muss.

Als Leser fühlt man sich hier schnell in die Zeit von Sherlock Holmes zurückversetzt und auch meine Spürnase wurde hier wachgekitzelt. Der Handlungsort ist auch mehr als spannend, geheimnisvoll und ja … die Charaktere sind dies genauso.

Ich hab mich super unterhalten gefühlt und Tabitha sehr gerne begleitet um den Fall zu lösen.  Es ist spannend und abenteuerlich … und der Lesespaß für kleine Detektive ist hier gewährleistet 😉

 

 

Fazit

„Tabitha Crum. Das Geheimnis von Hollingsworth Hall“ ist ein spannender, abenteuerlicher und bildgewaltiger Detektivroman für junge Leser, der einiges zu bieten hat. Von interessanten und ausgefallenen – starken Charakteren, bis hin zu bildhaften, geheimnisvollen Schauplätzen ist hier alles vertreten. Auch die Tierfans kommen hier mit Mäuserich Pemberly auf ihre Kosten … und Spürnasen werden hier gefordert.
Ich hatte mich spannend unterhalten gefühlt .. und bin hier gerne mit in die Fußstapfen von Sherlock Holmes gestiegen.  Ich hoffe, dass es nicht der letzte Fall war, den Tabitha und Pemberly lösen müssen.

Absolute, spannende Leseempfehlung

 

Wenn ihr noch mehr über das Buch erfahren wollt, dann schaut doch bei unseren Blogtourstationen vorbei !!!

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.