[Rezension] „These Broken Stars – Lilac und Tarver“ von Amie Kaufman & Megan Spooner

9783551583574

These Broken Stars . Lilac und Tarver

von Amie Kaufman, Meagan Spooner

 

übersetzt von: Stefanie Frida Lemke
Verlag: Carlsen
erschienen am: 27. Mai 2016
ISBN:978-3-551-58357-4 – Hardcover – 19,99€
Seiten: 496
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Romantik, Science Fiction
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

 

 

Kurzbeschreibung

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls…

„Eine der packendsten, aufregendsten und schönsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Wenn es sein muss, marschiere ich persönlich in jedes Haus, um Lesern das Buch vor die Nase zu halten!“ (Marie Lu)

Dies ist Band 1 der Serie „These Broken Stars“. Band 2, „These Broken Stars. Jubilee und Flynn“, erscheint am 25. November 2016.

Quelle: carlsen.de

 

Autoren

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.

Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.

Quelle: carlsen.de

 

Meine Meinung:

Ich muss hier ja ehrlich zugeben, dass ich mich bei diesem Buch in erster Linie vom Cover hab überzeugen lassen. Das Hardcover ist soooooo genial aufgemacht … der Schutzumschlag ist leicht gummiert, die Titelschrift ist golden gehalten und das Cover an sich *hach*… ich liebe diese Augen, das zieht mich soooo magisch an, da musst ich nicht mal groß wissen um was es geht. Auch ohne Schutzumschlag ist das Buch ein Eyecatcher … aber schaut selbst 😉

14159156_1267380223293151_400134976_n

Doch letztendlich hat mich der Klappentext auch neugierig gemacht und ich wollte in eine andere Welt abtauchen .. und das ist hier definitiv möglich.

Was nun die Geschichte angeht … man wird hier wahnsinnig ausführlich, bildgewaltig und echt Kopfkinoreif in eine Welt entführt … der Hammer. Ich hatte es beim Lesen wirklich total vor Augen und hab mich gedanklich super darauf einlassen können. Diese Welt, das Raumschiff, der Aufbau, das Leben dort …. es hat mich absolut fasziniert und mitgerissen. Man muss sich aber glaub drauf einlassen können.

Die Handlung an sich ist sehr langatmig … was mich jetzt nicht wirklich störte …mich aber das Buch auch dementsprechend langsam lesen lies. Erst im letzten Drittel ungefähr, da überschlägt sich alles und man wird als Leser sowas von mitgerissen … da gab es kein Entrinnen mehr. Noch schöner wäre es natürlich gewesen, wenn es sich auf das ganze Buch verteilt hätte … aber ok .. öfters mal was neues 😉 Mich hat es jetzt nicht soo abgeschreckt wie einige andere Leser.

Was hier aber definitiv im Vordergrund steht, sind die Charaktere. Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen, die Entwicklung. Als Leser kann man hier einen sehr engen und guten Bezug aufbauen, da man die Charaktere so ausgiebig und ausschweifend kennenlernen kann … fand ich mal eine tolle Sache, dass hier die Action eher im hinteren Teil stand … aber die Charaktere einen hohen Stellenwert dafür hatten.

Was auf jeden Fall erwähnenswert ist, dass hier zwar von Science Fiction gesprochen wird … es sich aber nicht so ausgiebig darstellt, wie ich gedacht hätte. Es erwartet den Leer eine wunderbare Liebesgeschichte und spannende Abenteuer auf weitentfernten Planeten … fernab unserer Welt 😉

Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und freue mich auf den 2. Teil

 

Fazit

„These Broken Stars. Lilac und Tarver“ von Amie Kaufman u. Meagan Spooner ist ein absolut interessantes Buch. Man wird hier in die weiten des Weltalls entführt. Der Schreibstil ist sehr ausführlich und bildhaft, so dass ich mir alles vor Augen vorstellen konnte. Die Liebesgeschichte um Liliac und Tarver ist wunderschön und im letzten Drittel wird es sowas von spannend, abenteuerlich und ja … es stürmt alles auf einen ein .. der Hammer. Eine leicht bessere Verteilung hätte ich mir vorstellen können … aber he .. es war mal anders … und doch auch schön.

Absolute Leseempfehlung für ein ausgiebiges Leseabenteuer.

5 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.