[Rezension] „Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner

9783958821187Titel: Über den Dächern wir zwei
Autor: Angela Kirchner
erschienen am: 25.01.2016
Verlag: Oetinger34
Seiten: 208
ISBN: 978-3-95882-118-7  Broschiert – 9,99 €
ISBN: 978-3-95927-002-1  E-Book  – 5,99 €
Genre: Jugendbuch
Altersempfehlung: ab 13 Jahre

Leseprobe
Angela Kirchner auf Facebook

 

Kurzbeschreibung

Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Außenseiter zusammen?
Über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.

Quelle: oetinger.de

 

Autorin

Angela Kirchner, geb. 1982, liebt Bücher, seit sie denken kann – und hat diese Leidenschaft als Buchhändlerin nach dem Abitur zum Beruf gemacht. Auch geschrieben hat sie schon immer und absolviert seit Mai 2014 ein Fernstudium an der Schule des Schreibens. Mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und einem Hund lebt sie in der Nähe von Würzburg.

Quelle: oetinger.de

 

Meine Meinung

Es handelt sich hier um eine jugendliche wunderschöne, gefühlvolle, romantische Story zweier jungen Erwachsenen, die noch so viel vor sich haben und mit ihren Gefühlen nicht richtig wissen umzugehen. Eine Geschichte über Missverständnisse, falsche Wege und die Schwere, mit den Problemen richtig umzugehen. Die zwei Protagonisten Mina und Theo haben beide so ihre Geheimnisse, die sie sich gegenseitig aber nicht offenbaren, sondern schön damit hinterm Berg halten. Auch wenn sie eigentlich doch mehr als nur Freundschaft füreinander empfinden, schaffen sie es nicht, sich richtig und ehrlich gegenüber dem anderen zu öffnen … und so ist klar, dass es zu allerhand Missverständnissen zwischen den beiden kommt.

Ich fand es richtig interessant und spannend zu lesen, wie schwer man es sich doch in jungen Jahren machen kann, wenn man meint, Geheimnisse zu hüten. Wie schön einfach kann doch vieles sein, wenn man sich einer vertrauensvollen Person öffnet und sich gemeinsam der Sache widmet, statt ständig gegen Missverständnisse anzugehen … doch das sind wohl die Erfahrungen des Lebens, die wir alle mal auf ähnliche Art und Weise gemacht haben.

Sehr gefühlvoll und mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil schaffte es Angela Kirchner hier eine wunderschöne Geschichte, mit sehr ernsthaften Themen zu schreiben. Sie hat dafür zwei wirklich  tolle Charaktere geschaffen, die jeder auf seine Art und Weise sofort einen Platz in meinem Leserherz hatten. Zwischendurch wollte ich ihnen zwar immer mal wieder in den Hintern treten … aber he … wir waren alle mal jung … und mussten unsere eigenen Wege gehen und somit eigene Erfahrungen sammeln. Das hat Angela Kirchner hier in der Geschichte einfach nur super umgesetzt.

Sehr gefühlvoll hat sie hier auch die Schmetterlinge tanzen lassen … ich konnte das kribbeln auch in meinem Bauch spüren und das fand ich klasse.  Genauso toll fand ich auch, dass die Spannung sich durch das ganze Buch gehalten hat … ein konstantes interessantes und spannendes Level wurde hier gehalten. Wenn man auch meint, dass es eine einfache Geschichte ist … so hat sie doch allerhand ernsthaften Stoff aus der Realität aufgegriffen.

Angela Kirchner hat es geschafft, die Gefühle nicht nur in Worte zu fassen, sondern all die Angst, die Gefahr, das Leid sowie die innige tiefe Bindung zweier jungen Menschen sehr anschaulich zu  verkörpern und mich als Leser damit direkt ins Herz zu treffen.  Ich bangte mit, ich freute mich mit … ich war selber teilweise auf einmal total verschüchtert und wusste nicht, wie man nun aus dem Fettnäpfchen wieder rauskommt… aber einen Weg gab es immer, dafür hat Angela Kirchner gesorgt.

 

Mein Fazit

„Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner ist eine total süße, gefühlvolle, romantische Story. Eine Geschichte über Missverständnisse, falsche Wege und die Schwere, damit umzugehen. Eine Geschichte, die mich in einem Sog mit sich riss und ich nicht weglegen konnte. Ich spürte die Spannung, Anspannung und die wilden Schmetterlinge. Die erste Liebe, das prickeln und knistern, dass ich mich an meine erste Liebe nur zu gut erinnern konnte. Die Handlung war durchweg auf einem spannenden, interessanten Level. Sie ist einfach gehalten, aber mit einer Menge Stoff versehen, der aus der Realtiät gegriffen ist ….

Eine Lektüre, die das Herz berührt, die Gefühle spüren lässt und die Angst, Gefahr und Leid ebenso deutlich hervorbringt, aber auch eine innige tiefe Bindung zweier jungen Menschen wunderbar verkörpert und rüberbringt.

Absolute Leseempfehlung !!!

5 Bewertung

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.