[Rezension] „Windgeflüster in Fella“ von Lara Kessing

Windgeflüster in Fella
(Bd. 1 der Fella Reihe)

von Lara Kessing

erschienen: 25.November 2016
Verlag: Independently published
Seiten: 460
ISBN:978-1540515964
E-Book: 2,99 €
Taschenbuch:
11,96 €
Genre: Dystopie

Buch bei Amazon

 

 

Kurzbeschreibung

Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig. Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartet nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen.

Quelle: amazon.de

 

Autor

Lara Kessing liebte es schon immer, sich Geschichten und Charaktere auszudenken. Allerdings hatte sie es bisher alleine in ihrem Schreibkämmerlein gemacht. Bis der Tag kam, an dem sie sich der Revolution ihrer Gliedmaßen ergeben musste. Ihre Finger haben es nicht mehr eingesehen, sich abzurackern und immer neue Texte zu schreiben, ohne dass es veröffentlicht wird. Ihre Beine wollten nicht, dass die vielen Spaziergänge, bei denen die Erzählungen und Charaktere wuchsen, umsonst waren. Unterstützung kam von den Augen, die stundenlang auf Bildschirme und Papier starren mussten, und den Lippen, auf denen ständig herumgekaut wurde, während die Autorin beim Schreiben mit ihren Charakteren mitgefiebert hatte. Als dann noch Bruno, der innere Schweinehund, nicht ständig umsonst getreten werden wollte, um weiter an Texten zu arbeiten, war Lara endgültig überstimmt und wagte den Schritt der Veröffentlichung. Sobald die Entscheidung getroffen war, erkannte sie, dass sie alle recht hatten. Der richtige Zeitpunkt war gekommen. Voller Vorfreude und Spannung sieht sie ihrer Reise durch die Literaturwelt entgegen.
Mehr unter www.larakessing.wordpress.com
Bereit, die Grenzen zwischen Literatur und Realität zu verwischen? Rätselspaß mit einer XXL-Leseprobe als Belohnung auf www.senktest.wordpress.com

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Nachdem ich dieses Jahr Band 2 „Mondgeflüster in Fella“ von Lara Kessing auf Lovelybooks bei einer Leserunde kennengelernt habe – war mein Interesse für Band 1 ebenfalls geweckt.
Das besondere an diesen beiden Bücher – sie erzählen die gleiche Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen. Band 2 handelt sozusagen von einem alternativen Einstieg – und Band 1 ergänzt das ganze – oder eben andersherum.

So war es also kein Problem Band 1 nach Band 2 zu lesen.

Auch in die Geschichte „Windgeflüster in Fella“ kam ich sehr leicht herein – kannte ich ja schon den Schreibstil und den Kern der Geschichte. Es war aber besonders interessant und spannend, die ganze Geschichte nun aus einer anderen Sicht zu erleben. Während in Band 2 „Mondgeflüster aus Fella“ die Geschichte von Andra im Mittelpunkt steht – so wird hier in Band 1 „Windgeflüster in Fella!“ das ganze aus Sorijas Sicht erzählt.

Man kann hier einige Situationen und Passagen nochmals ganz anders erleben – was richtig gut war.
Lara Kessing hat auch hier eine sehr humorvolle, lockere und tiefgründige Art die Geschichte in Worte zu packen. Es war düster und gefährlich , aber auch lustig und vor allem wahnsinnig interessant.

Hier möcht ich auch erwähnen, dass ich fasziniert bin, wie Lara Kessing die ganze Geschichte so gelöst hat. Es war beeindruckend!!! Die Frage – wie weit man gehen würde, um etwas zu ändern und jemanden zu retten – der musste sich die Protagonistin hier stellen – und ich hätte nicht in der Rolle stecken wollen. Es war gigantisch, wie hier ein kühler Kopf bewahrt wurde von der Protagonistin … das lässt micht als Leser ganz schön gespannt an den Zeilen hängen.

Ich kann jedem, der Dystopien und Fantasy mag diese Reihe sehr ans Herz legen. Die Welt an sich, das ganze Geschehen und die ganze Situation ist wahnsinnig interessant und spannend gestaltet – und man kommt hier gefühlsmässig total auf seine Kosten.

 

Fazit

„Windgeflüster in Fella“ Lara Kessing ist der 1. Band der Fella Reihe. Hier taucht man in die Geschichte ein aus Sorijas Sicht – und genau dieser Sichtwechsel im Vergleich zu Band 2 gestaltet sich sehr interessant und spannend.
Ich bin (wenn auch in verkehrter Reihenfolge – was hier aber kein Problem ist) wieder gerne in die Geschichte um Fella abgetaucht und konnte noch einiges mehr erfahren – und vor allem auch aus einem anderen Blickwinkel nochmals erleben.
Somit war es nicht langweilig und ich freue mich, wenn irgendwann Band 3 dann erscheinen wird.

Ein spannender, dystopischer Lesespaß.

Share Button

Kommentare 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.