[Rezension] „Witches of Norway – Nordlichtzauber“ Jennifer Alice Jager

Witches of Norway (1)
Nordlichzauber

von Jennifer Alice Jager

erschienen: Oktober 2016
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 319
ISBN: 978-3-646-30004-8
E-Book: 4,99 €
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Reihe: 1/3

Buch beim Verlag

Kurzbeschreibung

Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…

Quelle: carlsen.de

 

Autor

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.

Quelle: carlsen.de

 

Meine Meinung

Alles was ich bisher von Jennifer Alice Jager gelesen hatte, hat mich überzeugen können. So war ich natürlich gespannt auf die Witches of Norway Reihe und ich muss sagen – der Auftakt ist hier klasse gelungen.

Allein schon das Cover ist so faszinierend, magisch, und stimmungsvoll und konnte mich sofort packen.
Als ich es dann endlich angefangen hatte zu lesen, war ich nach dem Prolog sofort mitten drin.
Wenn auch zu Beginn vieles unklar ist, und man allerhand Fragen hat – so legt sich das je weiter man mit dem Lesen voranschreitet.
Elis und ihre Fähigkeiten  gefallen mir sehr gut – die Figur war mir sofort sympathisch und ich freute mich mehr über ihre Geschichte zu erfahren.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft und stimmungsgewaltig und ich fühlte mich magisch angezogen, an der Geschichte dran zu bleiben.
Die Kulisse Norwegens … einfach nur toll … in Verbindung mit Hexen – das hat defintiv was.
Man hat alles bildhaft innerlich vor Augen und meint, an den Plätzen direkt mit dabei zu sein. Kopfkino vom feinsten !!!

Die ganze Geschichte gestaltet sich sehr spannend, dramatisch und absolut fesselnd. Ständig liegen Vorahnungen beim Lesen in der Luft – und man spürt, dass sich was aufbaut. Das Feeling ist einfach nur klasse. Die Mischung aus Magie, Fantasy und Realität – aber auch die zeitliche Mischung von Gegenwart und Vergangenheit – das hat die Autorin super ineinanderfließen lassen – es war einfach nur genial. Einmal angefangen, gibt es so schnell kein entkommen mehr und ich musste mir auch sofort Band 2 schnappen – mehr dazu aber dann in der Rezi dazu.

Fazit


„Witches of Norway – Nordlichtzauber“ von Jennifer Alice Jager ist ein spannender, magischer, faszinierender und vor allem sehr bild- und stimmungsgewaltiger Reihenauftakt. Ich fühlte mich sofort gepackt und konnte es nur schwer an die Seite legen. Die Kulisse Norwegens und die sehr bildhaften Schilderungen dazu gefallen mir sehr gut – ich hatte die Bilder regelrecht vor Augen.
Die Spannung hielt sich konstant so dass es nicht langweilig wurde und die Protagonistin Elis hab ich sofort ins Herz geschlossen. Ich habe mich sehr leicht in diese Geschichte hineinlesen können  – und konnte es nur sehr schwer aus der Hand legen… ich glaube das sagt fast alles oder?

Absolute Leseempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.