Ein Fisch für Hamish

alt="Ein Fisch für Hamish"

Kinderbücher sind einfach immer wieder was wunderschönes – dafür kann man auch nie zu alt sein, wie ich finde. Da war die Freude natürlich groß dass ich aus dem Blooturtle Verlag gleich noch ein weiteres Buch hier vorstellen darf. Das Kinderbuch “Die Wiese” hab ich euch ja schon präsentiert – aber nun wollen wir was zum Lachen haben – hoffe ich doch ;)
Hamish – ein Kater – den ich auch gerne hätte … wobei ich mich nicht beklagen will über meine zwei Wollknäule *lach*

Wir fliegen, wenn wir fallen

alt="Wir fliegen, wenn wir fallen"

SUB-ABBAU – ja, das muss einfach jetzt mal sein. Ich lese so viele Rezi-Exemplare, dass meine gekauften Bücher da ganz schön ausharren müssen, bis ich auf sie zugreife. Aber genau so ein Moment war jetzt einfach da – und ich hab mir gleich mal das Buch “Wir fliegen, wenn wir fallen” von Ava Reed geschnappt, das schon ein Weilchen nur im Regal stand und regelrecht darauf wartete, gelesen zu werden …

Das geheime Kapitel – von Mara Winter

alt="Das geheime Kapitel"

Das geheime Kapitel – das machte mich sehr neugierig. Zwischendurch einen Krimi oder sowas in der Richtung – das hat doch was. ES klang von der Kurzbeschreibung her schon sehr interessant und ich war gespannt, was sich dahinter verbirgt. Mara Winter sich da an einen wirklich tödlichen Cocktail gewagt *lach*

Cool in 10 Tagen – von Katja Reider

alt="Cool in 10 Tagen"

Cool in 10 Tagen – na das klingt doch nach einer gezielten Ansage. Gerade die Kids von heute wollen ja unbedingt cool sein. Und ob das in der kurzen Zeit machbar ist ? Das hat mich auf jeden Fall interessiert – vielleicht kann ich ja auch noch was draus lernen – immerhin bin ich als Mama ja doch eher die Uncoole – laut meiner Tochter *lach*.
Ich war gespannt und mal sehn – ob ich nach dem Buch cooler bin als vorher *lach*

Daddy Cool – eine geniale Unterhaltungslektüre mit Lachfaktor

alt="Daddy Cool"

Daddy Cool : Wie ich als Vollzeitpapa lernte den härtesten Job der Welt zu machen – ein Buchtitel der sofort ins Auge springt und nach einer unterhaltsamen Lektüre klingt. So war mein Gedanke – und mal ehrlich – wer von uns Müttern will sich nicht mal ein Bild von machen, wie das männliche Geschlecht sich in dieser Rolle schlägt? Ich auf jeden Fall – und das klang nach einer Menge Spaß.

Fünf Sterne für dich

alt="Fünf Sterne für dich"

Dieser Roman hat mich allein vom Titel schon sehr angesprochen. “Fünf Sterne für dich” von Charlotte Lucas geht auf die Thematik der Sternebewertung ein. Dabei werden nicht Artikel bewertet. Was wenn man selbst nach den Fünf Sternen bewertet wird? Das klingt lustig und unterhaltsam und ich freute mich vorab schon sehr auf die Geschichte.

“Sprich” von Laurie Halse Anderson

alt="Sprich"

Sprich von Laurie Halse Anderson ist mir bei den Neuerscheinungen des dtv-Verlags / Hauser Reihe aufgefallen. Es klang sehr geheimnisvoll, dramatisch und ja – ich wollte mehr darüber erfahren.
Was ich dann erlebte, das war nicht einfach. Hierbei handelt es sich um keine leichte Kost – es geht unter die Haut – und das Lesen war anstrengend und nervenaufreibend …. also seid gewarnt. Es ist kein Buch, das man eben mal so verschlingt und einen kalt lässt.

Das Haus der Sehnsucht – von Romina Gold

alt="Das Haus der Sehnsucht"

Wahnsinn – ich bin ja der totale Roman Freak – und auch nach Ablehnung des Rezi-Exemplars zu “Das Haus der Sehnsucht” , musst ich mir das E-Book doch kaufen – war es doch genau mein Beuteschema. Aber lesen ohne Zeitdruck, das ist doch manchmal echt Gold wert *lach*.
Ich bin froh, dass ich mir die Geschichte “Das Haus der Sehnsucht” von Romina Gold nicht entgehen lassen hab … doch mehr dazu gleich in meiner Rezension ;)

Der Sommer der Feuerfische

alt="Der Sommer der Feuerfische"

Jugendromane können so herrlich erfrischend sein. Eine kleine Zeitreise in die eigene Jugend ist da nicht ausgeschlossen. Auf solche Abenteuer lasse ich mich lesetechnisch sehr gerne ein – und wenn man dabei noch neue Autoren entdeckt – dann passt das doch perfekt.
“Der Sommer der Feuerfische” von Tina Köpke hat mir so eine Zeitreise ermöglicht – und ich fühlte mich gleich mal ein paar Jahre jünger und hatte das Feeling der ersten Verliebtheit und anderer Dinge in mir erneut erweckt. Ja, ja – die Jugend ist schon eine tolle Zeit gewesen.