[Rezension] “Wünsch dir was. Der erste Wächter” von Kirsten Storm

Wünsch dir was. Der erste Wächter

von Kirsten Storm

erschienen: März 2018
Seiten: 343
ISBN: 978-1980324669
E-Book: 0,99 €
Taschenbuch: 9,95 €
Genre: Fantasy
Reihe: Chronik der Wünsche 1

Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

In Romys Leben läuft gerade alles nach Wunsch. Bis zu dem Tag, an dem sie entführt wird. Plötzlich sieht sie sich mit einer Welt konfrontiert, in der Magie nicht nur in Büchern existiert und Wünsche durch bloße Willenskraft in Erfüllung gehen. Romy setzt alles daran, wieder nach Hause zu gelangen. Doch leichter gesagt als getan, denn ihre Entführer haben sie nicht willkürlich ausgewählt. Und es gibt da jemanden, der ihre Gefühle ordentlich durcheinanderbringt.

Quelle:amazon.de

 

Autor

Kirsten Storm hat seit jeher eine blühende Fantasie und liebt es, Geschichten zu erfinden. So begleitete sie das Schreiben während ihrer Tätigkeit als Lehrerin schon über Jahre. Seit der Geburt ihrer Tochter wurde daraus mehr als ein Hobby. Mit ihrer Tetralogie, Chronik der Wünsche, startet sie 2018 als Selfpublisherin. Leseproben und mehr findest du auf ihrer Website www.kirstenstorm-fantasy.jimdo.com oder auf FB unter Kirsten Storm Fantasy.

Quelle:amazon.de

 

Meine Meinung

Ich bin so froh, dass ich mich auf diese Reihe eingelassen habe. Ansonsten hätte ich eine wirklich tolle Story – bzw. einen genialen Reihenauftakt verpasst – der mich mehr als nur überzeugte und faszinierte.

Kirsten Storm hat einen sehr lockeren, spritzigen und fliessenden Schreibstil – sie hat es richtig gut drauf, Szenen, Unterhaltungen und die Handlungsorte in ein sehr bewegtes, realistisches und glaubwürdiges Bild zu rücken. Ich fühlte mich regelrecht mittendrin in der ganzen Sache – so bildhaft und anschaulich wird hier dem Leser die Welt präsentiert und die Geschichte erzählt. An Witz fehlt es hier auch nicht – und die Fantasie-Elemente sind einfach nur klasse und packend.

Wenn wir zu Beginn der Geschichte noch in unserer Welt uns aufhalten – was sich durchaus sehr witzig und unterhaltsam gestaltete, so wird man schnell in eine ganz andere Welt entführt. Cupiditas – so nennt sich die Welt- in der sich die eigentliche Geschichte abspielt – und da ist alles anders, als wir es kennen. Allein schon die Art der Nachrichtenübermittlung – oder die Wesen die sich dort aufhalten – das alles hat mich wahnsinnig fasziniert und begeistern können. Könnt ihr euch etwa vorstellen, dass man anhand eines Fischernetzes Nachrichten übermittelt? Nein ? Na hier in der Story wird das sehr schnell anders.

Alles ist sehr gut bis ins kleinste Detail von Kirsten Storm ausgearbeitet und stimmungsvoll in Szene gesetzt. So wirken Erklärungen auch nicht langweilig und lästig – sondern man nimmt sie voller Spannung und Neugier regelrecht in sich auf … wie die Hauptprotagonistin eben auch.

Der Wortwitz, gerade was die Unterschiede der zwei Welten angeht – taucht hier immer wieder auf – und ich musste herzhaft lachen, bei der ein oder anderen Szene. Aber nicht nur witzig gestaltet sich alles – sondern auch sehr spannend, abenteuerlich – und mit einer Menge Gefühl. So bleibt auch eine Liebesgeschichte nicht außen vor – sondern bekommt hier einen ganz besonderen Stellenwert – denn eigentlich kann diese Liebe so gar nicht bestehen … oder doch? Da muss ich mich wohl noch überraschen lassen – liegen ja noch 3 Bände dieser Reihe vor mir.

Die Charaktere dieser Story sind genauso toll ausgearbeitet und gestaltet, wie die Handlungsorte und die ganze Geschichte an sich. Den ein oder anderen mag man auf Anhieb – während man bei anderen doch ein wenig skeptisch ist – und einfach mal abwarten muss, was noch so auf einen zukommt. Sehr bildhaft, natürlich und fantasiereich stellt Kirsten Storm diese Charaktere in der Geschichte vor – und dabei gibt es allerhand zu entdecken.
Überraschend waren einige Wendungen in der Story, die ich so nicht erwartet hätte. Kirsten Storm ist da echt für Überraschungen gut.

Sehr schnell war ich also in der Geschichte drin, konnte fließend hindurch lesen – und stand am Ende mit ganz vielen ??? in den Augen da – ja – was soll ich sagen. So spannend, abenteuerlich, fantasiereich und gefühlvoll wie sich alles hier gestaltet … und dann auf einmal das erste Band zu Ende ist ??? Das quält natürlich wieder – doch Band 2 kommt ja schon Anfang Mai – und das ist auch gut so.

Ich bin jetzt schon gespannt, was alles noch auf uns zu kommt – und womit uns Kirsten Storm in den weiteren Bänden überraschen wird … es kann nur toll werden – würde ich mal behaupten.

 

Fazit

“Wünsch dir was. Der erste Wächter” von Kirsten Storm ist ein mitreißender, spannender, fantasie- und gefühlvoller Auftakt der “Chronik der Wünsche” Reihe. Sehr spannend, überraschend und absolut bildgewaltig wird man hier in eine ganz andere Welt entführt – in der es allerhand zu entdecken und erleben gibt. Die ganze Geschichte ist so liebevoll ausgearbeitet, gestaltet sich mehr als spannend und lässt den Leser immer wieder blöd aus der Wäsche gucken, wenn auf einmal alles anders kommt, als man erahnt hatte.
Ich freu mich jetzt schon auf die weiteren Bände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *