[Rezension] “Du hast” von Alexis Snow

Du hast

von Alexis Snow

erschienen: 26. April 2018
Verlag: Papierverzierer
Seiten: ca. 200
ASIN: BO7BK3B1B5
E-Book: 1,99 €
Genre: Thriller

Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Judith führt ein beschauliches Leben mit Reihenhaus und Familie, bis eines Tages ihr Mann tödlich verunglückt. Kurze Zeit später erfährt sie jedoch, dass das Leben, wie sie es miteinander führten, nur Fassade gewesen ist, da ihr Mann während ihrer Ehezeit ein Doppelleben führte. Über mehr als eine Affäre stolpert sie bei ihren Nachforschungen. Davon bleibt auch ihr tägliches Leben nicht verschont. Sie lernt Sascha kennen, Kommissar bei der Kölner Polizei, der gerade nicht nur selbst in einer schwierigen Trennungsphase lebt, sondern auch noch im Fall einer Mordserie ermittelt. Ohne es zu wollen, treffen die beiden immer wieder aufeinander, da die Mordserie anscheinend etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Ob totgeglaubte Rache üben können? Inwieweit haben Jannik und sie damit zu tun? Die Gefahr ist mit einem Mal zum Greifen nah, als sie am nächsten Tatort auf ein weiteres Opfer des Killers stoßen …

Quelle: amazon.de

Autor

Alexis Snow lebt mit ihrem Freund und zwei Katzen in einer gemütlichen Wohnung im Norden von Köln. Sie ist geborene Kölnerin und liebt diese Stadt, weswegen diese zum Schauplatz ihres Debüt ausgewählt wurde. Nach ihrer Schulzeit entschied sie sich gegen ein Studium und absolvierte eine Lehre als Bauzeichnerin und arbeitet noch immer in diesem Beruf.

Seit sie Lesen konnte, träumte sie davon, irgendwann eine eigene Geschichte zu schreiben und Menschen in fremde Welten zu entführen. Schon als kleines Kind schrieb sie ihre eigene Geschichten, die sie niemandem zeigte. Neben dem Lesen und Schreiben ist sie leidenschaftliche Kampfsportlerin und Tänzerin. 

Ihr Debütroman ist “Drachenblut – Welt der Elemente 1” , dem noch viele, weitere Geschichten folgen werden.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Ein Thriller, der in Köln spielt – darauf hatte ich gerade richtig Lust, als ich mitbekommen habe, dass dieser von Alexis Snow erscheinen wird. Alexis Snow lebt selber in Köln – und das machte es besonders interessant und spannend. Nach ihrem Debüt “Drachenblut- Welt der Elemente 1” gibt es nun auch einen Thriller von ihr und den hab ich regelrecht verschlungen. Man muss dazu sagen, dass es sich hierbei auch nur um ca. 200 Seiten handelt – aber die haben es in sich, und so hab ich den Thriller von einem Tag auf den nächsten gelesen gehabt …

Jetzt noch, ein paar Tage danach, hab ich Gänsehaut, wenn ich an diese Geschichte denke. Das war alles so megaspannend, interessant und vor allem so irreführend, dass ich lange Zeit nicht ahnte, wo es hinführt.
Alexis Snow hat mich hier so fest packen können mit ihrem Schreibstil, dem Aufbau und der Handlung an sich. Der Prolog alleine hatte es schon in sich – und er lies meine Haare zu Berge stehen. Genau das hatte ich momentan gebraucht … extreme Spannung, brutale Szenen, psychischer Nervenkitzel der einen Wahnsinnig macht – und eine irre Wende – die man so nicht erwartet hätte.

Die Mischung hatte es wahnsinnig in sich … so erlebt man die Story von Judith, die ihren Mann vor kurzem verloren hatte und die nun mit ihrer Tochter alleine dasteht. Dabei hat sie sehr viele Probleme loszulassen – und das spürt man förmlich anhand der Erzählung. Dann ist da noch Sascha, er arbeitet bei der Kölner Polizei und ist an einem Fall dran, der ihn immer wieder zu Judith und ihrem verunglückten Mann führt. Sascba hat aber auch privat so seine Probleme, denn auch er ist alleine. Seine Frau und Kind haben ihn verlassen – da für ihn der Job immer sehr viel abverlangt und er die Familie schnell mal zu kurz kommen lässt. Aber auch er kann mit dem Kapitel nicht so wirklich abschließen ….
So treffen Sascha und Judith aufeinander – und zwischen all dem Thriller wird’s auch noch romantisch. Aber darf und kann das sein ??? Ich dachte zum Teil – hey – was macht Alexis Snow hier … aber letztendlich war es irre – und war genau richtig um den Leser … nein – dazu sag ich jetzt nichts mehr. Lest es einfach selbst.

Die Schauplätze in Köln sind mir allesamt bekannt, somit konnte ich mir immer schnell ein Bild zu machen. Die Charaktere sind absolut geheimnisvoll, spannend und ja, sehr real und glaubwürdig dargestellt. Die Geschichte bringt allerhand Verwirrungen und Rätsel mit sich – was es besonders spannend macht. Blutig, grausam und brutal geht es hier teilweise zur Sache – mich schüttelt es jetzt noch, wenn ich dran denke. Aber genau das macht einen guten Triller ja aus.

Der Wechsel der Erzählsichten war Wahnsinn … so erlebt man die Geschichte aus Judiths, Janniks und einer weiteren Person kennen. Doch dazu kann und mag ich auch nicht mehr verraten …

Alexis Snow hat es geschafft, mich hier in einen fiesen, spannenden, brutalen und absolut verwirrenden Thriller zu entführen. Verwirrend im Bezug auf Irreführende Wendungen, ein unersichtliches Ende – was der hammer war.
Bin jetzt noch total verstört und überlege die ganze Zeit ob ich es doch früher schon hätte erahnen können … aber naja….. macht euch selbst ein Bild – und wer mag darf mich nach dem Lesen gerne ansprechen und sich mit mir austauschen.

 

Fazit

“Du hast” von Alexis Snow ist ein Thriller, der es gewaltig in sich hat und mich gepackt, mitgezogen und Gänsehaut bereitet hat. In kurzer Zeit war ich mit der Story durch – und total aufgewühlt. Noch heute (ein paar Tage später) lässt mich die Story nicht los. Alexis Snow hat es drauf, den Leser irre zu führen, ihn in Köln bestens zu unterhalten – und eine Story mit einer Menge brutaler, grausamer Szenen den Atem zu rauben. Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite gegeben. Doch wer glaubt, dass man hier schnell durchsteigt – der täuscht, denn Alexis Snow schafft es, den Leser immer wieder zu verwirren.

 

 

Kommentare 2

  • Hallo Bianca,

    hm, für Dich als Ortsansässige ist das ja ein Heimspiel..grins oder?

    Gibt es den Roman auch als Print, denn mit sowas könnte ich meine Schwiemu begeistern.

    Schönen Donnerstag..LG..Karin..

    • Oh ja Karin, das war es – kannte die Handlungsorte soweit ganz gut ;)
      Und ja – der Thriller soll noch als Print erscheinen – wird aber wohl noch ein bisschen dauern – so wie es aussieht Ende Mai voraussichtlich – aber weiß es nicht ganz genau – aber er kommt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *