alt="Gefängnis einer Ehe"
Thriller

GEFÄNGNIS EINER EHE

***Rezensionsexemplar***

GEFÄNGNIS EINER EHE: So lautet der Titel des Thrillers / Dramas von Sophie Edenberg, der mich neugierig auf mehr machte. Ich war vorab gespannt, was mich hier erwartete und hab mich schon auf ein emotionale düstere Machenschaften vorab eingestellt. Wie es letztendlich war, was mich hier erwartet und wie es mir gefallen hat, das könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.

alt="Gefängnis einer Ehe"

GEFÄNGNIS EINER EHE

von Sophie Edenberg

Als Rebecca ihr Sommerpraktikum bei einem führenden Pharmaunternehmen antritt und dort auf Raphael trifft, ist sie entsetzt. Ihre Jugendliebe hat sich nämlich nicht nur zum dortigen Geschäftsführer hochgearbeitet, sondern ist inzwischen auch noch verheiratet. Trotzdem lässt sie sich auf eine Affäre mit ihm ein.

Alles läuft gut, bis Rebecca erfährt, dass seine Frau ausgerechnet Anette ist, ihre Tutorin, der sie den begehrten Praktikumsplatz verdankt und die sie sehr bewundert. Raphaels Beteuerung, wie unglücklich er in seiner Ehe ist, dass seine Heirat ein Fehler war und Anette an psychischen Problemen leidet, kommt Rebecca zunehmend merkwürdig vor.

Doch irgendwas stimmt mit dieser Ehe ganz gewaltig nicht. Und schon bald muss Rebecca sich fragen, auf was für ein gefährliches Spiel sie sich da eingelassen hat …

Quelle: Amazon

Das E-Book bei Amazon

Gefängnis einer Ehe

Es ist nicht mein erstes Buch von Sophie Edenberg, hab ich schon andere Romane von ihr gelesen. Aber hier war ich besonders gespannt, was mich hier in diesem Thriller / Drama erwartet.
Es geht auch gleich schon spannend los … zieht sich spannend durch die gesamte Story… und lässt ein spannendes Ende auf sich warten. Sehr schnell war ich in der Story drin und an pausieren war nicht wirklich zu denken, denn die Neugier war groß.

Spannende Story… mit kleinen Macken

Letztendlich hänge ich hier mit gemischten Gefühlen an der Rezension. Wenn ich rein nur die Story beurteilen möchte, dann war sie einfach nur klasse, mit Gänsehautmomenten, Drama und einer Menge Thrill versehen, die mich absolut packen konnten. Wenn ich aber von der Flüssigkeit und den Fehlern ausgehe, dann sieht das ein wenig anders aus. Von daher häng ich da echt zwischen zwei Stühlen.
Stellenweise war das Augenmerk von Nichtigkeiten zu sehr nach vorne geholt worden … was unnötig war, und was eine gute Lektorin vielleicht auch bemängelt hätte. Dafür waren andere Stellen mega genial in Szene gesetzt worden … das wechselte sich ab, minderte aber manchmal auch leider den Lesefluss. (Von den Fehlern, die sich hier noch befinden, mal abgesehen – da bin ich ja nicht kleinlich, aber wenn es zu viele sind an Schreib- und Wortfehlern, dann nervt mich das doch auch und ich kann es nicht unter den Tisch kehren).

Eine tolle Grundidee … doch schlecht lektoriert

Letztendlich hat aber der Kern der Story mich packen und gespannt am Lesen halten können. Es gab überraschende Wendungen, die Spannung war oftmals sehr hoch und ja – es hätte mich komplett und durchweg überzeugt, wenn es da nicht ein paar Abstriche gäbe.
Ich denke aber , mit einer erneuten Überarbeitung und noch weiteren Korrekturgängen und dem nötigen Feinschliff, gibt das eine runde und perfekte spannende Story, die unter die Haut geht.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *