[Rezension] „Meeresblau & Mandelblüte“ von Elke Becker

Meeresblau & Mandelblüte

von Elke Becker

erschienen: 1. Juli 2017
Verlag: Be HEARTBEATS
Seiten: 277
ISBN: 978-3-7413-0044-8
E-Book: 6,99 €
Taschenbuch:
12,90 €
Altersempfehlung:
ab 16 Jahre
Genre: Roman

Buch beim Verlag

 

 

Herzklopfen unter der Sonne Spaniens
Leonie ist erfolgreich in ihrem Job: Sie saniert marode Firmen. Ein Privatleben hat sie nicht, denn Gefühle stehen ihr nur im Weg. Völlig überraschend erbt sie eine Finca auf Mallorca. Das Problem: Dort wohnen vier rüstige Senioren. Sie managen das kleine Hotel zusammen mit dem attraktiven Niklas und haben lebenslanges Wohnrecht. Das passt Leonie gar nicht, denn sie will aus der Finca ein Nobelhotel machen und es gewinnbringend verkaufen. Sie muss die Senioren loswerden – doch die Alten sind nicht so alt und wehrlos, wie Leonie denkt. Zu allem Überfluss lässt Niklas das Herz der taffen Karrierefrau höher schlagen, als ihr lieb ist …
Quelle: luebbe.de

 

Elke Becker wurde im schwäbischen Ulm geboren. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Südamerika und der Karibik zog es die Autorin wieder nach Europa. Auf Mallorca lebt sie seit 2005.

Quelle: luebbe.de

 

„Meeresblau & Mandelblüte“ – allein der Titel verspricht das perfete Sommerfeeling, eine romantische und vor allem auch sehr tolle Geschichte. Das Cover bringt es auch wunderschön rüber und lässt mich anfangen zu träumen.
Also … ab auf Balkonien die Sonne geniessen und in gedanklich ab nach Spanien war die Devise.

Schon schnell war ich gefangen in einer tollen Geschichte – einem lockerleichten Roman rund um die Liebe und einem Club an älteren Herrschaften, die sich den Weg tief in mein Herz bahnten. Was hab ich gelacht – so ein Club an rüstigen alten Herrschaften – das ist der Clou. Ich mochte alle auf ihre Art und Weise sehr gerne – und Elke Becker hat sich hier einen tollen Trupp geschnappt – das muss ich ja schon sagen. Hier wird auch sehr schnell deutlich dass es egal ist, wie alt man ist – es kommt drauf an, was man aus seinem Leben macht – denn auch im Alter kann man noch sehr viel Spaß und Freude am Leben haben, das hat der Club der rüstigen Renter hier deutlich aufgezeigt.

Aber nicht nur dieser gesellige und überraschend schräge Club der rüstigen Rentern, auch die Figuren Leonie und Niklas sind mir ans Herz gewachsen. Leonie, die ein sehr karrierestraffes Leben führt, die Emotionen nicht so an sich ranlässt und eigentlich auch keine Freunde hat. Leonie, die von ihren Eltern es nur gewohnt ist Anerkennung zu erhalten, sofern sie etwas in ihrem Job erreicht hat. Ja – traurig – aber wahr. Es wird hier klar und deutlich aufgezeigt, wie stark sich das Leben an Leistung, Ansehen und Erfolg für viele zu orientieren scheint. Doch Leonie wagt es sich aber, entgegen den Worten ihrer Eltern, sich auf den Weg nach Spanien zu machen um das Erbe ihrer Großtante anzutreten. Sie wagt es, sich auf was Neues – für sie unüberschaubares einzulassen und sich damit super zu arrangieren. Doch dieses bringt so einiges mit sich, was ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Denn wenn Leonie der Meinung ist, das Hotel zu sanieren und ein Luxus-Resort draus zu machen – so zeigen die Senioren ihr ganz schnell, dass sie die Rechnung ohne sie gemacht hat *lach*

An ihrer Seite ist Niklas – der Sohn von Rike, einer der älteren Herrschaften, die gemeinsam in der Finca leben. Niklas ist dort oft zu Besuch und unterstützt die  Truppe soweit er kann – so ist er auch Leonie mit Rat und Tat zur Seite – auch wenn diese ihn nicht so an sich ranlässt. Aber he – wäre ja auch zu einfach, wenn das einfach so ginge. Niklas lässt aber nicht locker, denn auch er hat mit dem Erbe etwas zu tun – wenn es auch erstmal noch nicht ersichtlich ist, in welcher Funktion. Was er Leonie auf jeden Fall voraus hat, sind die Freunde und sein Spaß und das Glück am Leben. Hier bekommt Leonie gleich mehrere Lektionen erteilt, die ihr gesamtes Leben umkrempelt. Und mal ehrlich – es sind so viele Weisheiten, Erfahrungen und Erlebnisse hier verarbeitet, die es mir als Leser deutlich machten – jeder ist seines Glückes Schmid und wer nichts wagt- der auch nichts gewinnt. So muss man – sofern man das auch wirklich möchte – manchmal einfach Schritte wagen und tun, um zu erfahren, wie schön und / oder auch schwer das Leben sein kann.

Was man hier auch antrifft, in diesem Roman, sind allerhand tierische Besetzungen – und die sind der Knaller. Ich sage nur GUSTAF – was musste ich lachen. Doch dazu verrate ich nicht viel. Man muss es einfach selbst erfahren und lesen. Und glaubt mir – ihr kommt auf eure Kosten.

Ich habe mich in dieser Geschichte pudelwohl gefühlt und mich herrlich über die Dickköpfe der älteren Fraktion – und über die Tollpatschigkeit von Leonie unterhalten. Der Spaß, die Lebensfreude – aber auch der Kampf mit sich selbst wird hier alles wunderschön aufgeführt.  Leonie ist noch viel mehr – ein Stadtmensch, die auf dem Land sich neu entdeckt, vieles neu für sich entdeckt und erlebt – und nicht so schnell aufgibt – denn was sie hat ist Kampfgeist, der nach und nach einiges an Erinnerungen und Emotionen wachrüttelt – wenn auch mit etwas Hilfe von außen – doch ohne diese Hilfe geht es auch nicht. So bilden sich neue Freundschaften – und man findet vielleicht auch die große Liebe.

Elke Becker konnte mich mit ihrem lockern und bildgewaltigen, liebevollen und romantischen Einblicken und einer wahrhaft traumhaften Kulisse und einigen sehr lustigen Passagen absolut überzeugen.
Es war alles so abenteuerlich, unterhaltsam aber auch tiefgründig und voller Geheimnisse und mit  einer (ach was einer – mehrere) ungeahnten Liebe, die aus Leonie einen total neuen Menschen macht.
Es wird hier alles so glaubwürdig und realistisch erzählt – und dass hier einiges an Wahrheit drin steckt – das könnt ihr im Interview mit Elke Becker noch erfahren.

Ich kann nur soviel sagen….
Buch schnappen, ein schönes sonniges Plätzchen suchen, abtauchen und sich einfach wegtreiben lassen.
Lachen – Lieben – Unterhalten … und einfach nur genießen.
Und wer weiß – vielleicht ist ergibt sich hier auch für den ein oder anderen DIE Anregung fürs eigene Leben?
Man weiß ja nie, wie es einem so spielt.

 

„Leonie glaubte, sich verhört zu haben. „Bunt zu einer Bestattung?“. Sie sah entsetzt in die Runde. „Ich habe nur die beiden Kostüme eingepackt“.
„Leih dir was von Greta“, schlug Friedrich vor. „Ihr habt in etwa die gleiche Größe.“
„Was?“ Sie sollte Altfrauenkleider tragen? „Auf gar keinen Fall!“

Zitat: Kap.4 . Pos. 380 – Ebook: „Meeresblau & Mandelblüte“

 

Leonie saß neben Niklas im Wagen und sah schweigend zum Fenster hinaus. Feige! So hatte sie schon lange niemand mehr genannt. Eigentlich noch nie, wenn sie genau darüber nachdachte. Man konnte ihr viele Eigenschaften zusprechen, aber feige? Dieser Satz nagte am meisten an ihr. Und natürlich die Unverfrorenheit, ihr Leben zu beurteilen … „

Zitat: Kap.6, Pos.732 – Ebook: „Meeresblau & Mandelblüte“

 

„Leonie trat auf einen Mandelbaum zu und schnupperte an der Blüte. Mit geschlossenen Augen stand sie da und genoss den Blütenduft. „Unfassbar. Gestern waren gerade die Knospen zu sehen. Und heute?“
„Dachte ich mir doch, dass dir das gefallen wird.“

Zitat: Kap.17, Pos.3352 – Ebook: „Meeresblau & Mandelblüte“

 

„Meeresblau & Mandelblüten“ von Elke Becker ist ein wunderschöner, romantischer, lustiger und absolut unterhaltsamer aber auch tiefgründiger und realistischer Roman, der mir super gefallen hat. Die Charaktere dieser Geschichte sind so vielseitig, absolut schräg, liebevoll und wahnsinnig unterhaltsam. Ich habe mich gerne mit ihnen beschäftigt und ihre tierischen Begleiter besucht.
Ein sommerlicher, leichter und absolut fröhlich, liebevoller und überraschend schöner Roman, der den Urlaub einläuten kann – und der einem das Leben in anderen Facetten aufzeigt.

Absolute sommerliche und unterhaltsame Leseempfehlung

 

Dieses E-Book wurde mir von Netgalley kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Kommentare 2

  • Schönen guten Morgen 🙂
    Danke für deine Rezi . Das klingt nach einem richtigem Gute-Laune-Buch ….hole mal Zettel und Stift 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.