alt="Animant Crumbs Staubchronik"
Fantasy

Animant Crumbs Staubchronik

***Rezensionsexemplar***

Animant Crumbs Staubchronik – diesen Titel aus dem Drachenmond Verlag hatte ich schon längere Zeit im Visier und auf meiner Wunschliste stehen. Darum hat es mich riesig gefreut, die Möglichkeit für ein Reziexemplar zu erhalten und hab mich hier in diese wunderschöne Story begeben.
Ach ja – was soll ich sagen – es ist ein wundervolle Geschichte – doch dazu gleich noch mehr.

alt="Animant Crumbs Staubchronik"

Animant Crumbs Staubchronik

von Lin Rina

England 1890.
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

Quelle: Drachenmond

Mehr Infos zum Buch

Was ein Lesevergnügen….

.. nicht nur, dass ich vom Cover sowas von angetan war – nein – auch die Story konnte mich hier so packen und zum dahinschmelzen bringen. Ach war das schön …ich hatte ein paar wunderschöne Lesestunden – und ja – auch wenn ich nicht ganz mega happy über das Ende bin – so bin ich von der Story, der Handlung, dem Setting komplett überwältigt worden. Ich schwebte regelrecht durch die Seiten – denn auch mit wenig Action und Aufsehen, hat mich die Autorin hier mit ihren Worten und ihrer Beschreibung in ein wundervolles Schwebegefühl geleitet *lach*. Ja – hört sich vielleicht komisch an – aber ich schwebte regelrecht durch dieses Buch, auch wenn ich am Ende runterplumpste..

London 1890 – ich war dort

… so hat es sich zumindest für mich als Leser angefühlt. Ich konnte mir alles wunderschön vorstellen, hatte bildhaft und emotional die Zeit gespürt und miterlebt – und ich hab mich hier mit Animants Geschichte wundervoll unterhalten gefühlt. Eine kleine fantasievolle Zeitreise in eine Zeit, in der es junge Frauen nicht einfach hatten. Doch mit Animat, einer emanzipierten und starken Frau erlebt man hier eine sehr tiefgreifende Liebe, die mich sehr berührte.

Ein Buch mit vielen Büchern ….

…. und ich hatte das Gefühl ich stehe mitten in der Bibliothek, in der Animants Geschichte spielt. Ich hab mich dort so wohl gefühlt – und mir gewünscht, dass es dieses Bibliothek wirklich gibt und ich mich einfach dort einschließen könnte *lach*
Für einen Buchsuchti ist eine Geschichte mit oder über Bücher oder einfach eine buchige Gesellschaft einfach noch ein extra Zusatzschmankerl – also finde ich zumindest *lach*

Starke Protagonistin – mit Charme

Animant als Figur hat mir total gut gefallen. Sie stellt eine starke, emanzipierte Persönlichkeit dar – und das in einer Zeit, in der genau solche Eigenschaften in der Gesellschaft nicht gerne gesehen werden.
Ich mochte ihre dickköpfige, sture Art und Weise, wie sie ihr Ding durchgezogen hat. Sie wollte nicht das, was ihre Mutter wollte – nämlich verheiratet werden – sondern sie wollte ihre Nase in Bücher stecken und versuchte deswegen auch die Verkupplungsversuche ihrer Mutter zu durchkreuzen.
Ja – ich hatte das bildhaft und emotional sehr gut miterlebt. Ich kann Animant in der Hinsicht auch total gut verstehen – es war so herrlich erfrischend, das zu verfolgen.

Schmetterlinge im Bauch nicht ausgeschlossen

Eine Liebesgeschichte darf hier natürlich nicht fehlen … und so gab es auch Schmetterlinge im Bauch. Die Autorin hat es hier geschafft, mich emotional zu berühren. Aber nicht nur wegen der Love-Story hatte ich Schmetterlinge im Bauch – nein – die hatte ich auch wegen der ganzen Atmosphäre, dem Setting, den Büchern. Alles zusammen hat mich einfach aufgewühlt (positiv) und mich glücklich lesend durch die Story schweben lassen…. bis zum Ende. Das konnte mich nicht ganz so überzeugen und lies mich mit einigen offenen Fragen zurück.

Aber ich hab schon mitbekommen ,dass gerade diese offenen Fragen sich durch das Buch “Animants Welt. Ein Buch über die Staubchronik” aufklärt und ergänzt. So muss ich mir das wohl auch noch schnappen 😉

Animant Crumbs Staubchronik

Mit “Animant Crumbs Staubchronik” von Lin Rina wurde ich mehr als überrascht. Ich hatte eine wunderschöne Lesezeit – die ich eigentlich gar nicht enden lassen wollte, so toll war das Feeling.
Die Autorin konnte mich mit ihrer Beschreibung, dem Setting und den Emotionen einfach überzeugen. Auch wenn das Ende nicht das ist, was ich erhofft hatte- war es letztendlich eine tolle Story.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *