alt="Meeresglühen 2: Wiedersehen in Atlantis"
Fantasy,  Romantasy

MEERESGLÜHEN 2: Wiedersehen in Atlantis

***Rezensionsexemplar***

MEERESGLÜHEN 2: Wiedersehen in Atlantis was hab ich mich auf diese Fortsetzung gefreut und war mega gespannt. Die Freude war natürlich noch größer, dass ich spontan und ganz unverhofft der Bloggertruppe um Anna Fleck noch beispringen durfte. So hatte ich das 2. Band dieser Reihe noch kurz vor dem ET in meinen Händen – mit einer wahnsinnig schönen Bloggerbox. Doch unabhängig davon … wollte ich sowieso wissen wie es weitergeht – und ich konnte es nicht lassen, mich zeitnah gleich in das Abenteuer zu stürzen – denn ein Wiedersehen in Atlantis wollte ich ganz schnell erleben.
Wie es also nun weitergeht – und ob mich auch der 2. Teil der Meeresglühen Reihe überzeugen konnte, das erfahrt ihr nun in meiner Rezension.

VORSICHT – SPOILERGEFAHR!!!

alt="Meeresglühen 2: Wiedersehen in Atlantis"

MEERESGLÜHEN 2
Wiedersehen in Atlantis

von Anna Fleck

Ein Jahr ist vergangen, seit Ella an die „Oberfläche“ zurückgekehrt ist – ein Jahr voller Liebeskummer, ohne ein Zeichen von Aris. Aber einfach aufgeben? Von wegen! Als Ellas Ausdauer belohnt wird und Aris plötzlich wirklich auftaucht, bittet er sie jedoch um einen gefährlichen Einsatz: Denn Atlantis steht kurz vor einem Krieg. Noch mitten im Taumel der Gefühle geraten die beiden zwischen alle Fronten. Wird Ella für sich und ihre Freunde einstehen können? Was bedeutet ihre Liebe zu Aris, wenn ein Jahrtausende altes Unterwasserreich daran zu zerbrechen droht? Ella kämpft gegen übermächtige Feinde – und gegen ihr eigenes Herz …

Mit viel Charme und Selbstironie lässt Anna Fleck ihre Roman-Heldin erneut von ihrer atemberaubenden Liebe erzählen.

Der zweite Band der Erfolgs-Trilogie ist ein wahrer Pagturner für Romantasy-Fans.


Quelle: Coppenrath Verlag

Das Buch beim Verlag
Das Buch bei Amazon

Meeresglühen 2: Wiedersehen in Atlantis

Wie auch schon bei Band 1 erwartet den Leser hier ein Augenschmaus was das Cover angeht. Ebenfalls wieder mit tollen Prägungen, und schimmernden Elementen zeigt sich das Cover von Band 2 hier wieder. Man kann es gar nicht aus der Hand legen – schimmert es in sämtlichen Blautönen im Sonnenlicht… einfach nur schön.
So macht das Wiedersehen große Freude – wie schon der Titel auch ankündigt.
Doch nicht nur vom Cover her – nein auch inhaltlich hab ich mich sehr auf das Wiedersehen gefreut.

Starke Entwicklung der Charaktere – alte und neue Protagonisten tauchen auf

Die Geschichte geht ein Jahr später weiter … Ein Jahr ist es nun her, dass Ella aus Atlantis zurückgekehrt ist – und sie vermisst Aris schmerzlich. So bringen ihre Nachforschungen sie nach Kreta, wo sie eines Nachts an den Strand gerufen wird und auf Aris und Som trifft. Die beiden bitten Ella um Hilfe, denn Atlantis steht ein Krieg bevor.
Dieses Wiedersehen gestaltet sich alles andere als schön – das kann ich vorab schon sagen – aber Ella ist eine starke Person – die sich nicht unterkriegen lässt und sich der Aufgabe stellt. Doch nicht nur Ella hat hier eine große Entwicklung mitgemacht – auch Aris und Sam – was ich wahnsinnig interessant fand. Alle wirkten einiges Älter auf mich und machten die Story gleich nochmal so interessant. Aber man trifft hier nicht nur auf alte Bekannte… nein – auch neue Protagonisten tauchen hier auf – und die bringen ganz schön Wallung in die Geschichte.

Spannend, Magisch, düster und voller Herzschmerz

Hier geht regelrecht die Post ab … nicht nur dass man wieder bildhaft in die Unterwasserwelt mit abtauchen darf – es geht hier rasant und spannend und ja – meiner Meinung nach auch brutaler und düsterer zur Sache, als in Teil 1. Es war so abenteuerlich, spannend und voller überraschender Wendungen – damit hätte ich in dem Ausmaß nicht gerechnet. Und dann die Herzschmerz Sache…. HALLO ??? … ich bin echt am verzweifeln. So eine Gefühlsachterbahn, die mir regelrecht unter die Haut ging und mich ganz schön mitgenommen hat … und es ist noch kein Ende auf Erlösung in Sicht.

Anna Fleck konnte mich hier in Meeresglühen 2: Wiedersehen in Atlantis , mehr als einmal überraschen. Mit viel Durchatmen und entspannen war hier mal nichts … dafür passiert viel zu viel und ich war erschrocken und erstaunt, wie düster und brutal es hier teilweise zur Sache ging. Doch genau das hat mich auch so packen können – dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.
Die Freuden des Wiedersehens waren groß – doch mit Schrecken gestaltete sich hier alles und ich bin nun fix und alle und soooo gespannt, was im finalen Abschlussband – IN EINEM JAHR – mich noch erwarten wird.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *