Kinderbuch

[Rezension] “Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht” von Tanya Stewner

Liliane Susewind
Giraffen übersieht man nicht

von Tanya Stewner

erschienen: 21. September 2017
Verlag: Fischer KJB
Seiten: 272
ISBN: 978-3737340021
Gebundene Ausgabe: 12,99 €
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
Reihe: Band 12

Buch beim Verlag
Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im zwölften Abenteuer der Bestsellerserie nimmt Liliane Susewind ihre Leser mit auf eine Reise in die wilde Tierwelt Afrikas!

Lilli fährt mit Jesahja zu dessen Großeltern nach Namibia. Hingerissen entdeckt sie die stolzen Tiere, die in dieser faszinierenden Landschaft leben. Als sie hört, dass die Farmer die Wildtiere zum Abschuss durch Trophäenjäger freigeben, ist sie völlig entsetzt. Und als Nächstes soll ausgerechnet jene Giraffe erlegt werden, mit der Lilli sich am Morgen gerade erst angefreundet hat! Wie können Lilli und ihre Freunde das nur verhindern?

Der Erfolg geht weiter – mit einem spannenden Abenteuer in der Wildnis! Und wieder wächst die kleine Tierdolmetscherin über sich hinaus, wenn es darum geht, ihren Tierfreunden zu helfen.

Jeder Band ein abgeschlossenes Abenteuer

Mit zauberhaften Bildern von Eva Schöffmann-Davidov und einem Stickerbogen mit vielen bunten Motiven zum Aufkleben

Quelle: fischerverlage.de

 

Autor

Tanya Stewner wurde 1974 im Bergischen Land geboren und begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Sie studierte Literaturübersetzen, Englisch und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Wuppertal und London und widmet sich inzwischen ganz der Schriftstellerei. Ihre Trilogie über die Elfe ›Hummelbi‹ hat unzählige Fans, und ihre Kinderbuchserie ›Liliane Susewind‹ ist ein Welterfolg. Die Autorin lebt und arbeitet in Wuppertal.

Quelle: fischerverlage.de

 

Meine Meinung

Für uns war das der erste Kontakt mit Liliane Susewind … wir haben sie zwar schon lange im Visier gehabt, aber wie es nun mal so ist…
Auch wenn wir jetzt bei Band 12 eingestiegen sind, war das absolut kein Problem, da die Abenteuer in sich abgeschlossen sind … somit ist eine feste Reihenfolge nicht zwingend erforderlich.

Wir beide, Motti und ich, waren sehr schnell in der Geschichte drin … Liliane Susewind hat uns gleich auf Anhieb gefallen. Allein die Sache, dass sie mit den Tieren sprechen kann ist sehr unterhaltsam, lustig und abenteuerlich und bringt eine Menge Spaß und urige Situationen mit sich. Auch ihre Freunde und ihre Familie haben gleich Pluspunkte bei uns gesammelt … es war somit ein einfacher und sehr unterhaltsamer Einstieg.

Im Buch gibt es allerhand schöne Illustrationen, die die Geschichte wunderbar wiedergeben und das ganze auch sehr schön auflockern und zum bestaunen innehalten lassen.  Da macht das Lesen gleich doppelt soviel Spaß.

Hier in diesem Band geht es auf Safari … mitten in Afrika … und dass Liliane Susewind hier allerhand Wildtieren begegnet war absehbar. Aber nicht nur dass es hier sehr spassig zugeht und man allerhand Tiere entdeckt und antrifft … es werden auch ernste Themen aufgegriffen. Die Wildjagd war hier eines davon.
Das hat die Autorin hier gekonnt in Szene  gesetzt … nicht zu anspruchsvoll und grausam … aber doch mit der gewissen Ernsthaftigkeit wird hier das Thema aufgegriffen und man wird als Leser zum eigenen Nachdenken animiert. Dadurch gab es hier bei uns eine Menge Redebedarf. Aber die Autorin hat es hier geschafft, immer mit einer gewissen Portion Witz und Charme das ganze aufzulockern … was ich einfach nur klasse fand.
Besonders schön war auch die Beschreibungen rund um Afrika und seine Besonderheiten – für ein Kind, das sich das nicht so wirklich vorstellen kann, wird das hier wunderschön beschrieben und man erfährt hier ein bisschen was über das Land. Einfach nur klasse.

Wenn man mit Liliane unterwegs ist erlebt man allerhand – gerade die Gespräche mit den Tieren haben es uns besonders angetan. Witzig aber auch traurig und ernst wird hier alles schön angesprochen und kommt letztendlich auch zu einem plausiblen Ende … so dass man als Leser zufrieden sein kann und sich auf das nächste Abenteuer freut.

Bei uns ist es jetzt so, dass auf die Geburtstags- und Weihnachtswunschliste einige der vorherigen Bände wohl wandern … und mal sehen, was wir da dann noch so alles mit Liliane erleben dürfen.

 

Fazit

“Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht” von Tanya Stewner ist eine sehr unterhaltsame, informative und och auch lehrreiche Geschichte, die uns mehr als nur begeistern konnte. Gemeinsam mit Liliane haben wir uns auf eine Safari mitten in Afrika gewagt und allerhand interessante Tiere angetroffen. Auch das Thema Wildjagd wird hier aufgegriffen – sehr kindgerecht gestaltet sich das alles.
Wir haben das erste Treffen mit Liliane geliebt und freuen uns auf die anderen Geschichten, die es von ihr schon gibt.

Absolute Leseempfehlung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *