[Rezension] “Pokki – Abenteuer in Afrika” von Martin Lenz & Manfred Mai

Pokki. Abenteuer in Afrika

von Martin Lenz & Manfred Mai

erschienen: 1. März 2018
Verlag: Fabulus Verlag
Seiten: 75
ISBN: 978-3944788586
Gebundene Ausgabe: 12,00 €
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
Reihe: Band 2

Mehr Infos zum Buch

 

 

Kurzbeschreibung

Der kleine Pinguin, der dem Südpol entfloh, will in Afrika unbedingt die wilden Tiere kennenlernen. Er begegnet seltsamen grauen Riesen, die Schläuche ins Wasser hängen, und gierigen Augenpaaren, die in Flüssen gezackte Schwänze hinter sich herziehen. Seine unbekümmerte Art bringt Pokki wiederholt in Bedrängnis, doch sein Mut erfährt auch die Anerkennung des Königs der Tiere, der ihn zu seinem Reviermeister erhebt. Eine ehrenvolle Aufgabe für Pokki.

Quelle: fabulus-verlag.de

 

Autor

Martin Lenz, Jahrgang 1971, lernte Dreher, bevor er begann, als Sänger und Gitarrist in verschiedenen Bands zu spielen, darunter den bekannten “Lenz Brothers”. Seit sechs Jahren arbeitet Lenz mit Manfred Mai (*1949) zusammen, einem der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands. Die “Lesekonzerte” der beiden Autoren bieten ebenso heitere wie nachdenkliche literarische-musikalische Reisen. Unter ihren zahlreichen gemeinsamen Kinderbüchern ist “Pokkis Abenteuer in Afrika” das zweite bei Fabulus.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Ich kannte Pokki bisher nicht – aber beim Anblick dieses Covers, wollte ich ihn unbedingt kennenlernen.
Die Aufmachung ist schon so farbenfroh und toll … mit dem gelben Buchschnitt, dem Lesebändchen und den wunderschönen kindgerechten Illustrationen – sowie der Hardcover-Ausführung, ist es ein wirklich tolles Kinderbuch, was so schon einiges aushalten kann.

Pokki ist ein klasse Kerl – besser gesagt ein Pinguin, den man auch ohne das 1. Band zu kennen – sehr gut hier kennenlernt. (Wobei es für Kinder vielleicht noch besser ist, hier auch mit dem 1. Band zu beginnen – werde mir das auf jeden Fall auch noch anschauen.) Sein Abenteuer in Afrika ist einfach klasse … er ist eine so tolle Vorbildfigur – die keinesfalls fehlerfrei ist (welches Kind oder wer überhaupt ist das schon) und das macht das ganze so total charmant und sympathisch. Auch wenn Pokki seine Fehler macht – er lernt daraus – er geht vorbildlich mit den Situationen um – und das ist einfach nur toll.
Durch die tolle Geschichte, den tollen Illustrationen – möchte man gar nicht aufhören, sich mit Pokki in Abenteuer zu stürzen – ein absolut kindgerechter und unterhaltsamer Lesespaß.

Besonders auffallend ist die große Schrift, was das Lesen gerade für die kleineren noch viel einfacher und vor allem schöner gestaltet.  So macht Lesen Spaß – und so soll es ja auch sein.

Ich bin auf jeden Fall neugierig auf noch mehr Abenteuer von Pokki – und hoffe, dass da noch einige folgen werden.

 

Fazit

“Pokki. Abenteuer in Afrika” von Martin Lenz & Manfred Mai ist ein wunderschönes Kinderbuch. Es ist sehr kindgerecht gehalten – und mit seiner großen Schrift ist es auch genau das Richtige zum Vorlesen und für Erstleser. Die schönen Illustrationen – und die ganze Buchaufmachung an sich ist ein Hingucker.

Pokki ist einfach nur klasse …. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *