[Rezension] “Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt” von Verena Bachmann

Step by Step
Herzschlag im Dreivierteltakt

von Verena Bachmann

erschienen: Mai 2018
Verlag: Impress
Seiten: 209
ISBN: 978-3-646-60324-8
E-Book: 3,99 €
Genre: Liebesroman, Jugendbuch
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

**Wenn dein Herz aus dem Takt kommt**
Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt…

»Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Quelle: Carlsen.de

 

Autor

Verena Bachmann, geb.1987 in Aschaffenburg, lebt mit Hund und Katzen in einem kleinen Dorf im schönen Spessart. Nach einem freiwilligen ökologischen Jahr absolvierte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und arbeitet heute in einem Unternehmen für Modeaccessoires. Die Liebe zu Büchern weckte im Grundschulalter Enid Blyton und inzwischen stapeln sich die vielseitigsten Romane in ihren Regalen. Doch trotz bunter Auswahl reichte lesen allein irgendwann nicht mehr aus und so beschloss sie ihre eigenen Gedanken ebenfalls einmal zu Papier zu bringen.

Quelle: Carlsen.de

 

Meine Meinung

Oh mein Gott, was eine süße, berührende und absolut traumhaft schöne Story.
Ich hab jetzt noch Herzchen in den Augen – und fühle mich gleich um Jahre jünger.
Die erste Liebe – die Schmetterlinge im Bauch – das Prickeln – und als Höhepunkt der erste Kuss.
Hach …. was war das schön … und noch soviel mehr.

Kaum mit dem Lesen angefangen hat es mich total verzaubert- ja mag jetzt vielleicht kitschig klingen – aber genau das war es nicht wirklich. Es war einfach nur zuckersüß!!!
Die Charaktere sind so knuffig – stark und unnahbar – aber schnell wird klar, dass der Schein trügt. So war Hayne eine sehr angesehene Schülerin – vor der alle mehr Angst als Respekt hatten, denn sie zog ihr Ding durch und lies sich von niemanden abhalten. Nicht im drastischen Stil – nein – eher im schon erwachsenen Modus würd ich sagen. Hayne auf ihrem Weg der Selbstfindung -nein – eher auf dem Weg sich selbst mal mehr anzunehmen und Gefühle zuzulassen – anderen, statt nur sich selbst zu vertrauen – und einfach mal weg von den Pflichten und das Leben in den jungen Jahren zu genießen – all das erlebt man hier. Es machte mir soviel Freude hier dabei zu sein. *hach*

Es kommt selten vor, dass ich mich in meiner Rezension so total vom Ablaufschema abkomme – aber diese Story muss nicht nach Schema X besprochen werden – nein – sie soll einfach nur Spaß bereiten und Lust auf ein paar schöne, jugendliche, liebevolle und ja auch ein wenig kitschige Lesestunden machen.

Verena Bachmann hat so flüssig und spritzig hier die Geschichte geschrieben – einfach so, wie es im Leben manchmal abläuft – oder eben in den tollen amerikanischen Teenie-Filmen. Es war ein Mix aus allem – aber sehr erfrischend, romantisch, jugendlich fetzig und verträumt schön.

Themen wie Freundschaft, die erste Liebe, gebrochene Herzen, Elternstress – aber auch märchenhafte Szenen, sich fühlen wie eine Prinzessin, das Herz einer Person zu erobern – und selbst zu erkennen, dass man mehr als nur Freundschaft füreinander empfindet – all das findet man hier. Neben Jugendpartys, dem ersten Kater und Eifersucht natürlich *hahahaha*… das darf nicht fehlen – und das tut es hier auch nicht.

Eine perfekte erfrischende, romantische und einfach nur *hach* Story erwartet euch hier – und ich hab sie extra langsam gelesen. Denn ich wollte nicht, dass es so schnell vorbei ist – dafür war es einfach zu schön. Wenn dann auch noch das Tanzen eine Rolle spielt- Szenen aus Dirty Dancing in Erinnerung gerufen werden … hach … was soll ich dazu noch sagen. Aber das ganze gestaltet sich absolut altersgerecht und war so rührend zauberhaft süß – wenn ich da an die Stelle denke, als es zum ersten Kuss kam *SchmetterlingeSaltoSchlagendimBauch-Modus*

Wer einen lockeren, frischen, liebevollen und ja, sehr jugendlichen Liebesroman lesen möchte, der ist hier genau richtig. Das tut es auch keinen Abbruch, wenn man nicht im empfohlenen Lesealter sich befindet – im Gegenteil. Träumen und Erinnern – das kann so schön sein. 

Das Cover des Buches passt übrigens wunderbar – sehr romantisch, verträumt und ja – Mädchenherz-höher-schlagend – trifft es hier genau.

 

Fazit

“Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt” von Verena Bachmann ist ein zuckersüßer, romantischer, jugendlicher und verträumter Liebesroman – der mein Herz ergriff. Erinnerungen und Träume kommen hier hoch – und in leichtem Ami-Style – wie einer der Disney-Teenie-Filme konnte es mich komplett packen .. und ich bin immer noch traurig drüber, dass es schon vorbei ist. MEHR DAVON BITTE !!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *