alt="The Evil of Salwood"
Jugendthriller

THE EVIL OF SALWOOD

***Rezensionsexemplar***

THE EVIL OF SALWOOD – der Titel verspricht einen spannenden Gänsehaut-Thriller und konnte meine Neugier somit gleich wecken. Nicht nur, dass das Cover einfach klasse ist … nein – ich lese gerne in der düsteren Jahreszeit auch düstere Geschichten Und da kommt “The Evil of Salwood” genau richtig. So freute ich mich vorab schon auf einen spannenden Lesespaß – und ich sag euch – den hatte ich wirklich. Mehr dazu könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.

alt="The Evil of Salwood"

THE EVIL OF SALWOOD

von Ann-Kristin Gelder

Ein abgelegenes Dorf, ein Bannkreis aus Salz, Geister, die auf verlorene Seelen lauern: Dieser packende Mysterythriller mit mitreißender Liebesgeschichte garantiert Lesegenuss pur!

Verlasse niemals den Salzkreis, wenn du überleben willst!

Nur widerwillig lässt sich Faye zu einer Mutprobe überreden und betritt mit einer Gruppe anderer Jugendlicher den Wald außerhalb des Salzkreises. Dort im Nebelschleier lauern rachsüchtige Geister auf ihre nächsten Opfer. Was als harmloser Spaß beginnt, bringt schließlich ganz Salwood in Gefahr. Gemeinsam mit Ezra setzt Faye ihr Leben aufs Spiel, um das Dorf zu retten.

Quelle: Thienemann Esslinger

Das Buch beim Verlag
Das Buch bei Amazon

The Evil of Salwood

Ein spannendes und interessantes Cover, eine tolle Aufmachung und ein mystisch düsterer Klappentext… da war ich voll gefangen und hab mich sofort in die Story gestürzt.
Der Schreibstil konnte mich hier packen – ist es sehr einfach aber doch auch mitreißend gehalten. Bildhaft und spannungsgeladen geht es hier zur Sache – und so war ich sehr schnell in der Story drin.
Erzählt wird diese aus Faye und Ezra … und ich sag euch – das ist mehr als eine Liebesgeschichte… da könnt ihr euch drauf gefasst machen.

Eine Mutprobe – und das Grauen fing an

Seid hier Willkommen in Salwood. Einem kleinen Dorf – umgeben von Nebel und Geistern und eingschlossen in einem Salzkreis. Und schon seid ihr am Handlungsort der Geschichte.
Es gilt eine strikte Regel: VERLASSE NIEMALS DEN BANNKREIS!!!
Spannend und mystisch geht es hier zur Sache… Faye, ein junges Mädchen aus Salwood lässt sich hier zu einer Mutprobe überreden … doch dann passiert es… es gibt eine Tote … ein Unschuldiger wird beschuldigt und die Story nimmt ihren Lauf. Ich hatte hier einige male Gänsehaut und hing gespannt an den Seiten.

Spannung, Grusel und eine düstere, atemberaubende Story

Von Geistern, Menschen die zu Gefäßen für Geister werden – Exorzismus, einer jahrhundertealten Geschichte – und die Liebe ist hier alles geboten. Man wird sehr bildhaft und anschaulich in das Örtchen Salwood entführt und erfährt, was es mit dem Bannkreis, den GEistern und all dem Nebel rund um Salwood auf sich hat. Dazu mangelt es nicht an einer spannungsgeladener, gruseligen und ja – auch brutalen und vor allem mystischen Szenen bis hin zu prickeligen Liebesgeschichte Doch es sei gleich erwähnt, dass die Liebesgeschichte eher so nebenbei läuft. Dafür ist alles viel zu spannend, gruselig und vor allem sehr mystisch.
Für die dunkle, düstere Jahreszeit genau der perfekte Lesespaß – der den Leser bis zum Ende gespannt an der Geschichte hält. Das Ende – die Auflösung von allem – hat mich sehr überrascht und rundete alles perfekt ab.

Ich war von Anfang bis Ende absolut gefesselt, hatte einige Gänsehautmomente, habe lange mitgerätselt wo das hinführt und hab die Liebesgeschichte sehr genossen. Das Ende war mir was zu schnell abgewickelt aber im Großen und Ganzen kann ich hier eine absolute, schaurig, spannende und mystische Leseempfehlung aussprechen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *