alt="Banner Liadan. Von der Nacht berührt"
Gewinnspiel,  Interview

Catalia Pavlo: Debütautorin mit einem tollen Romantasy / Fantasie am Start

*** Werbung /  Interview***

Catalia Pavlo – ein Namen, den ich euch für die Zukunft einfach merken solltet. WARUM? Ganz einfach … Catalia Pavlo geht jetzt am 13. Januar 2020 mit ihrem Debüt “Liadan. Von der Nacht berührt” in der Bücherwelt an den Start.
Ich durfte den Auftakt schon vorab lesen … und ich sag euch – haltet die Augen offen und lasst euch dies nicht entgehen. Sie hat mich mit ihrer Buch “Liadan. Von der Nacht berührt” sowas von begeistert und ich kann es kaum erwarten, bis die Geschichte weitergeht.

So fantasievoll, flüssig, abenteuerlich und bildgewaltig – aber nicht langatmig, war die Geschichte aufgebaut. Ich wurde in sämtliche Welten entführt mit einer Menge unterschiedlicher Fantasiegestalten … WOW. Ich könnt ewig weiterschwärmen, aber halte mich gerne was zurück. Wer mag darf gerne noch ne meine Rezension zu “Liadan. Von der Nacht berührt” reinschnuppern …. da verrate ich noch ein bisschen mehr.

Das E-Book gibt es übrigens NUR bis zum 15.01.2020
zum Einstiegspreis für 0,99 € !!!

Mehr Infos zum Buch

Catalia Pavlo auf FB

Auf jeden Fall freue ich mich riesig, dass ich mir dieses Buch nicht hab entgehen lassen und freue mich nun umso mehr, dass ich euch heute gleich noch ein schönes Interview mit der Autorin Catalia Pavlo präsentieren darf.
Am Ende gibt’s sogar noch ein tolles Gewinnspiel für euch!

alt="Liadan. Textschnipsel 1"

Interview mit Catalia Pavlo

Hallo liebe Catalia – ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir ein paar Fragen zu beantworten. Willst du dich den Lesern einfach mal kurz vorstellen zum Einstieg? Das wäre klasse 😉

Catalia: Ich bin 35 Jahre alt, habe zwei Kinder, bin leidenschaftliche Leserin und schreibe Romantasy-Bücher. Ich liebe Disney-Filme und die Musik von Ed Sheeran und Birdy.

alt="Catalia Pavlo Autorenfotos"

Vielleicht noch ein paar kleine private Einblicke von dir – in Form von

Kurzen und knappen Fragen



Lieber Tee oder Kaffee?

Catalia: Kaffee!!

Frühling oder Winter?

Catalia: Winter. Ich liebe Schnee.

Ausgehen und Party machen oder ein ruhiger Abend auf dem Sofa?

Catalia: Ein ruhiger Abend mit einem Buch und leckerem Essen.

Lesen oder Film gucken?

Catalia: Lesen

Was ist dein persönliches Lieblingsbuch?

Catalia: Die Tochter der Wälder & Der Sohn der Schatten  – Juliet Marillier Tochter der Götter – Amanda Bouchet

Danke dir für die tolle Vorstellung – doch jetzt wollen wir über dein Buch reden.

alt="Banner Liadan. Von der Nacht berührt"

DEIN ERSTES BUCH …

… wenn ich das richtig im Blick habe *lach*….
Morgen ist ja DER GROSSE TAG für dich – das Release deines Buches „Liadan. Von der Nacht berührt“.
Wie geht es dir damit? Ist die Aufregung groß?

Catalia: Ich kann es irgendwie noch immer nicht glauben. Ich habe so viele Jahre mit dem Buch verbracht und jetzt ist es fertig und kann endlich von der Öffentlichkeit gelesen werden. Natürlich ist die Aufregung groß. 😊 Ich bin sehr gespannt auf die ersten Leserrezensionen bei Amazon.

alt="Cover Liadan"

Wie hast du dich auf diesen Tag vorbereitet? Kann man das überhaupt?

Catalia: Ich habe das Gefühl, dass ich in den letzten Tagen mehr esse als sonst *lach*. Vielleicht ist das unterbewusst eine Art seelische Vorbereitung.

Verrat uns doch mal bitte, worum es in diesem Buch „Liadan. Von der Nacht berührt“ geht – in deinen eigenen Worten

Catalia: Es geht um Vertrauen, Liebe, Verrat, Täuschung, Geheimnisse, neue Welten und viel viel Fantasy.

Es geht um Cajus, der den Mord an seinem Bruder rächen will und dadurch in ein Abenteuer verwickelt wird, das sein gesamtes Leben verändern wird. Es geht um Liadan, die auf der Suche nach Liebe ist und sich weigert, die Prinzessin zu sein, die man sich erwartet.

Liadans Vater hat sie stets von den Wäldern hinter der Burg ferngehalten und genau dorthin wird sie entführt. Genau dies ist der Moment, den jemand aus den Wäldern herbeigesehnt hat.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Reihenauftakt

Wieviele Bände wird es geben und in welchen zeitlichen Abständen werden diese erscheinen?

Catalia: Es ist eine DILOGIE. Es werden insgesamt zwei Teile erscheinen. Den zweiten Teil „Liadan Von Schatten geküsst“ habe ich schon fertiggeschrieben. Er wird Ende Februar/Anfang März 2020 im Handel erscheinen.

Ich durfte dein Buch „Liadan. Von der Nacht berührt“ ja schon vorab lesen – und meine Rezension dazu ging heute auch schon online. (Werde die Rezension am Sonntag hochladen – so dass man gleich einen Einblick bekommt)  Ich bin immer noch hin und weg –was für eine fantastische Fantasy- und Märchenwelt hast du hier erschaffen. Da kommt auf den Leser ja einiges zu …
Wie kamst du auf diese Idee? Was war der Auslöser für genau diese Geschichte?

Catalia: Ganz ehrlich 😊: Ich habe den Filmtrailer zu „Prince of Persia“ gesehen und da ist mir die Idee gekommen. Es war wie ein Blitzschlag. Ich hatte sofort die gesamte Geschichte im Kopf, obwohl ich dann während des Schreibens noch mehr geändert habe, als ich ursprünglich geplant hatte.

alt="Liadan. Autorenfotos"

Es ist faszinierend, wie bildgewaltig ohne langatmige Szenen du den Leser in diese Welten mitnimmst und ihn gespannt an den Zeilen hängen lässt. Zumindest ging es mir so.
Wie muss man sich das vorstellen, der Aufbau – die Entstehung eben solch einer Geschichte. Es gibt da ja so viele Verknüpfungen, Zusammenhänge, dass das alles stimmig und nachvollziehbar für uns Leser ist.

Catalia: Ich habe einen Berg Notizblöcke, die ich mit Gedanken vollgekritzelt habe. Es ist das totale Chaos: lauter Zettel mit Farben, Handlungssträngen, Namen und Szenen. Aber irgendwie kenne ich mich in diesem Chaos aus und finde dann immer den „roten Faden“.

Was hat dir besonders viel Spaß und Freude beim Schreiben bereitet – und was fiel dir eher schwer? In welchem Reich hast du dich am liebsten aufgehalten? Die sind ja alle so spannend und vielseitig … bis ins kleinste Detail von dir umgesetzt.

Catalia:
Ich liebe die drei Schicksalselfen Clotha, Echsia und Soprah, die sind einfach zu cool!  Ich hatte viel Spaß beim Schreiben über sie und über ihre Welt. Vielleicht schreibe ich sogar ein Spin-off über die drei. 😊

alt="Liadan. Textschnipsel 3"

Doch nicht nur die unterschiedlichsten Welten hast du erschaffen – auch die unterschiedlichsten Wesen findet man hier in deinem Buch. Welches der vielen fantasievollen Wesen ist denn dein Liebling? Oder wer hat dir den letzten Nerv geraubt? Gewähr uns da doch bitte einen kleinen Einblick!

Catalia: Meine Lieblingswesen sind die Nymphen, sie sind geheimnisvoll, faszinierend, schön und tückisch.

Die Figur der Hynara hat mir den letzten Nerv geraubt. Ihre Geschichte ist sehr emotional und herzzerreißend.

Wie ist das bei dir mit den Charakteren

Hast du da vorab ein festes Bild von … oder entwickeln die sich beim Schreiben selbstständig in andere Richtungen, wie du ursprünglich geplant hattest?

Catalia: Ich habe von der ersten bis zur letzten Zeile stets ein festes Bild von meinen Charakteren. Sie verändern sich nicht, können aber durch ihre Erlebnisse wachsen und sich weiterentwickeln.

Es ist ja alles sehr geheimnisvoll, aufregend und ja – sehr abenteuerlich und spannend. Ich hing regelrecht an den Seiten und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Woher hast du das Talent und wieso bist du nicht schon viel früher an die Öffentlichkeit gekommen?

Catalia: Talent *lach*. Ich habe eine Schwäche für Geschichten und Märchen, für Helden und die Liebe. Irgendwann war es für mich an der Zeit, selbst eine zu schreiben. Ich habe die Geschichte genau so geschrieben, wie ich sie gerne lesen würde.

Wie lange hast du dich jetzt eigentlich mit dieser Geschichte beschäftigt?

Catalia:
Ich habe vier Jahre an dem Buch geschrieben. Aber es war anfangs nur ein Hobby und ich habe mich nicht sehr intensiv damit beschäftigt. Erst Anfang 2018 habe ich damit angefangen, nachhaltig daran zu arbeiten.

Ich wollte zuerst Teil zwei fertigschreiben, bevor ich Teil eins auf den Markt bringe, damit keine lange Wartezeit zwischen den beiden Büchern entsteht.

Ich habe mir auch überlegt, aus Teil eins zwei Bücher zu machen. Dann hätte ich drei gleich dicke Bücher gehabt, aber dann hätte es auch einen fiesen Cliffhanger gegeben und das wollte ich nicht. Der zweite Teil ist daher nur halb so lang. Ich wollte ihn aber nicht unnötig ausschmücken, nur damit ich mehr Lesestoff in das Buch zwänge. Ich schreibe das, was zählt, langatmige Beschreibungen liegen mir nicht.

alt="Liadan. Textschnipsel 2"

Es gibt in diesem Roman wunderschöne Passagen und Stellen – ich kann die gar nicht alle aufzählen. Aber vielleicht kannst du uns dein Lieblingszitat oder deine Lieblingsszene verraten?

Catalia:   Mein Lieblingszitat lautet:

„Er ist es nicht wert, Liadan.“

„Wenn es jemand wert ist, geliebt zu werden, dann er.“

Willst du hier eine bestimmte Message an den Leser übermitteln oder einfach nur Spaß an der Freude an einem absolut ausgefeilten und spannenden Fantasyroman hier bieten, der eine Menge Lesefreude bereitet?

Catalia: Beides! 😊 Ich glaube, die Message ist:

Dass man in einer Welt, in der wir gezwungen sind, nach Regeln zu leben, die uns vorschreiben was wir tun, wie wir handeln, wer wir sein müssen, was richtig und falsch ist, versuchen muss, sich selbst zu finden und sich nicht in eine Schublade pressen lässt. Zieh an, was du willst, liebe, wen du willst, sage, was du willst! Nur mit Liebe, Respekt und der Unvoreingenommenheit für all das, was wir nicht sind, ist ein Miteinander möglich.😊

In dem Buch erwartet den Leser ja auch eine feine, aber anbahnende Liebesgeschichte … dürfen wir da noch mehr erwarten in den Folgebänden?

Catalia: Ich kann zumindest verraten, dass das Glück nicht lange weilt. Auch, dass ich es meinen Protagonisten nicht leicht gemacht habe. Im zweiten Buch geht es spannend weiter. Aber da will ich nicht zu viel verraten, außer vielleicht, dass man sich ein Säckchen Taschentücher vorbereiten sollte. Der zweite Teil hat mich emotional sehr mitgenommen, besonders der Endkampf.

alt="Liadan. Textschnipsel 4"

Zu deinem tollen Buchcover …

das sieht ja so zauberhaft aus. Wer hat dir das erstellt? Oder hast du das sogar selbst gemacht?

Catalia: Die Illustration (die Frau auf dem Bild) habe ich im Internet gefunden. Ich war so fixiert darauf, dass ich ein Jahr auf die Bildrechte gewartet und sie schließlich bekommen habe. Die Illustration ist von der talentierten Eve Ventrue.

Dann habe ich mich an Nadine Willers gewendet. Sie ist eine wunderbare Coverdesignerin und hat eine Engelsgeduld. Nadine ist auf jeden meiner Wünsche eingegangen, sie hat dann das Cover/den Buchumschlag mit meiner Illustration angefertigt.

Wie sieht die Zukunft schreibtechnisch bei dir aus?  Wirst du weiter im Fantasygenre schreiben (klar, die Reihe muss ja weiter gehen) … oder hast du auch schon andere Pläne nach der Reihe?
Verrat uns da doch ein bisschen was… auch wenns noch früh ist, denn noch ist „Liadan“ ja nicht beendet.

Catalia: Ich habe Ideen für die nächsten drei Fantasyromane. Ich habe schon begonnen, den nächsten zu schreiben. Aber der Inhalt bleibt noch ein Geheimnis. Ich kann so viel verraten: Es wird wieder eine Romantasy-Story.

Liebe Catalia– ich danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast für dieses Interview. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit dieser wunderbaren, fantasievollen Geschichte und hoffe, dass sie von ganz vielen Lesern gelesen wird und sie genauso begeistert sind wie ich auch.
Ich freu mich auf jeden Fall schon riesig darauf, wenns weiter geht !!!


Ein DANKE auch- für den tollen Gewinn, den du hier noch für ein Gewinnspiel bereitgestellt hast…
ich hoffe, dass die Leser da richtig wild drauf sind und zahlreich  mitmachen.


Das Gewinnspiel ist abgelaufen, ihr dürft mir aber gerne trotzdem folgende Frage noch beantworten:

Wenn ihr euch entscheiden müsstet, zwischen Vernunft oder Herz.
Welchen Weg würdet ihr einschlagen?
Und warum?

Ich bin auf eure Antworten gespannt !!!


116 Kommentare

  • Melanie kurt

    Hallo!
    Vielen Dank für den tollen Beitrag! Das Buch hört sich Mega interessant an!
    Zu der Frage…. die ist auf jeden Fall nicht leicht zu beantworten! Habe eine ganze Zeit drüber nachdenken müssen…. doch ich denke ich würde auf mein Herz hören, denn mein gefühl/Herz täuscht mich Erfahrungsgemäß eher selten.
    Lieben Gruss und Danke für die gewinnchance!

    • Bibilotta

      Oh ja – das Buch IST MEGA… bin immer noch total geflasht von der Story…. und dem Aufbau und allem….
      Freut mich, dass auch deine Neugier geweckt wurde 😉
      Ja, die Frage ist nicht einfach 😉 Aber danke dir für deine offene Antwort 😉

      • Bärbel Frank

        Vielen lieben Dank für die tolle Verlosung. Versuche gerne mein Glück. Da ich noch keine Bücher von der Autorin kenne. Aber sie gerne kennenlernen möchte. Ich würde mein ❤ entscheiden lassen. ❤Vielen lieben Dank für die Gelegenheit. 😍🍀🍀🍀

      • Franci Becker

        Hallo, vielen Dank für die Vorstellung des Buchs. Ich bin sehr gespannt & es wird definitiv bei mir einziehen.

        Diese Frage ist wirklich schwierig – & leider habe ich persönlich keine eindeutige Antwort. Viele Entscheidungen treffe ich mit dem Herzen, auch wenn der Kopf laut schreit, dass es falsch ist & Konsequenzen bringen wird. Manchmal sollte man diese Stimme jedoch überhören, denn das Herz macht glücklich, bringt Wärme, die schönsten Momente… & ja, manchmal tut es dann später weh, bereut, hasst sein Herz dafür. Aber würde immer wieder diesen Weg gehen.

        Dann gibt es Entscheidungen die man rational mit dem Verstand treffen muss, weil es um Verantwortung, das Leben geht. Ganz gleich was das Herzchen dann will – statt blind einen Kredit aufzunehmen, ein Buchladen zu eröffnen, weil man weiß es bringt Glück & Zufriedenheit, obwohl man keine Ahnung von Krediten & Geschäften hat, sich lieber die Zeit für eine Ausbildung nehmen, sparen, daraufhin arbeiten, egal wie wehleidig sich die Gefühle damit plagen.

        Ich hoffe ihr versteht, was genau ich meine.

        • Bibilotta

          Oh ja Franci … ich versteh genau was du meinst. Das hast du so schön geschrieben… bei der Sache mit dem Buchladen musst ich sogar grinsen 😉
          Das Herz würde da ja sofort und so oder ??? *lach*

    • Ulrike Bode

      Ich würde mein Herz entscheide lassen, weil ich schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass mir die Vernunft einen Streich gespielt hat und ich besser auf mein Herz gehört hätte.
      Vielen Dank für das tolle Interview und die Buchvorstellung. Das Cover ist der Hammer. Ich bin richtig neugierig.
      LG. Ulrike

    • Christina

      Schönes Gewinnspiel zu einem Interesant klingenden Buch.
      Die Frage ist nicht leicht zu beantworten , manchmal ist es die Vernunft, manchmal das Herz , je nach Situation auf was man hört. Bei mir ist beides vorhanden , mal so mal so.

        • Marnie Martens

          Hallo, das Buch klingt mega toll.
          Das Cover ist sowie so der Hammer.
          Ich würde mich für Herz entscheiden weil ich ein Herzensmensch bin und sehr sensibel.
          Wenn ich mich generell entscheide, entscheide ich mich mit dem Herzen .

          • Bibilotta

            Hallo Melanie… auch du hast leider erst mitgemacht- als das Gewinnspiel schon vorbei war.
            Deshalb kann ich dich nicht mit zur Auslosung zulassen…. Sorry…
            Ende war am 18.01.2020

    • Kern Hildegard

      Ich würde immer das Herz entscheiden lassen….weil,das hat mich noch nie enttäuscht…da ist man immer auf der sicheren Seite…so war es jedenfalls bei mir…❤…mir der Vernunft bin ich schon gewaltig auf die Nase gefallen…🤔

  • Eugenia Hense

    Das ist ein tolles Interview und ich bin auf das Buch sehr gespannt ❤️
    Zur der Frage ob vernünft oder Herz ich mein es kommt drauf an was für eine Situation man ist bei Personen oder etwas aussuchen oder was für weg höre ich meinem Herzen ❤️ aber wenn mir etwas passiert dann lieber auf Vernunft damit ich nicht in Schwierigkeit komme
    Danke für die tolle Chance 🍀

  • Monika Schulze

    Hallo Bianca,

    vielen Dank für das tolle Interview. Ich bin gestern auf das Buch aufmerksam geworden und es ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet, deswegen versuche ich gerne mein Glück.

    Ich muss tatsächlich gestehen, dass ich eher ein Kopf-Mensch bin. Ich wäge bei Entscheidungen das Für und Wider ab, wältze tagelang Argumente und entscheide erst dann. Selten, dass ich mal aus dem Bauch raus entscheide.

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Bibilotta

      Gute Wahl – für die Wuli… kann ich dir versichern *lach*
      Freut mich, dass dir auch das Interview gefällt 😉
      Danke dir für deine ehrliche Antwort… es ist ja auch nicht immer leicht, zwischen Kopf und Herz zu entscheiden.

  • Yvonne

    Huhu,
    toller Beitrag 👍

    Als ich die Frage gelesen hab dachte ich “Definitiv Herz”, dann hab ich die anderen Kommentare gelesen und kurz überlegt, aber ich bleibe bei Herz. Klar überdenke ich Sachen wie kauf ich das und das jetzt und brauch ich das wirklich aber das ist was anderes. Vielleicht bin ich irgendwie verträumt oder naiv, aber ich denke, Vernunftsentscheidungen (abgesehen von Berufsdingen) machen mich nicht glücklich und mehr als alles andere will ich glücklich sein. Wenn man das nämlich ist kann man auch die großen und kleinen Probleme im Leben ertragen.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    • Bibilotta

      WOW… danke dir für deine ausführliche Antwort. Und schön, dass diese Frage doch zum nochmal nachdenken anregt 😉
      So wie du dich hier beschreibst – klingt das auch nach einer ganz guten Lösung und einem für dich richtigen Weg 😉
      Eine tolle Grundentscheidung, einfach nur glücklich zu sein, wie ich finde. Wenn das nur immer so einfach wäre 😉

  • karin

    Hallo liebe Bianca,

    erst einmal herzlichen Dank für diese tolle Gewinnmöglichkeit.

    Danke für das geführte Interview und die interessanten Informationen in Verbindung mit dem Roman….4 Jahre Schreibarbeit und die Entscheidung dem Buchmarkt zwei Bücher zum lesen zugeben.
    Finde ich als mögliche Leserin eine gute Entscheidung, denn nichts ist doch nerviger als die Wartezeit auf den Folgeband..

    Sehr lesefreundlich, Danke dafür.

    Und nun zur Fragestellung…Vernunft oder Herz?

    Ich gebe offen zu, ich bin ein Herz/Bauchmensch und immer auch schon gewesen.

    Denn das Leben, finde ich kann so schnell durch möglicherweise auch nicht beeinflussbare Ereignis/Begebenheiten zu Ende sein. Das ich lieber eine dumme Herzenssache ..vielleicht meine Liebe dem falschen Mann schenke …Erfahrung im Nachhinein begehe als immer nur brav und bieder zu sein.

    No risk ..no fun..außerdem wie heißt es so schön….eine Prinzessin muss viele Frösche küssen…bevor sie den Prinzen findet !!!!

    Oder grins…

    LG..Karin..

    • Bibilotta

      Liebe Karin, freut mich, dass dir das gefällt und dachte ich mir schon, dass gerade die kurze Zeitspanne zwischen den beiden Bänden, dich begeistern wird… mich nämlich auch *lach*

      Und ja – Bauch-Herzmensch – eine schöne Sache irgendwie… auch wenn man dann mehrere Frösche küssen muss vielleicht *lach*… die Assoziation gefällt mir !!!

      • Gudrun Allruth

        Dankeschön für die tolle Gewinnchance ,würde mich riesig freuen wenn ich gewinne,um Entscheidungen zutreffen ,lasse ich mir Zeit und überlege ob die Vernunft siegen wird und wenn mein Herz danach ja sagt ,dann tue ich es ,egal ob Familie ,Arbeit oder Glueck

  • Sandra Behle

    Das ist ein tolles Interview und ich bin auf das Buch sehr gespannt ❤️
    Zur der Frage ob vernünft oder Herz ich mein es kommt drauf an was für eine Situation man ist bei Personen oder etwas aussuchen oder was für weg höre ich meinem Herzen ❤️ aber wenn mir etwas passiert dann lieber auf Vernunft damit ich nicht in Schwierigkeit komme
    Danke für die tolle Chance und versuche gerne mein glück 🍀

    • Bibilotta

      Ich verstehe dich – das ist auch nicht leicht, das auf eine Sache zu begrenzen. Bin da ja auch so ….
      Wobei das Bauch- und Herzgefühl doch meistens auch richtig ist… oder?

      Freut mich, auch deine Neugier hier geweckt zu haben – und dass dir das Interview gefällt.

  • Alexandra Kremhoff

    Ich muß gestehen ich bin total geflascht von der Geschichte, sie hat mich total mitgerissen. Irgendwie war ich so tief drin das ich traurig war weil es zu Ende war. Zu der Frage, sehr schwer zu beantworten, ich musste erst tief in mich rein hören, aber ich würde sagen Herz. Warum? Für mich ganz einfach, ich mache alles mit Herz, wenn ich meine es muß so sein, dann mit Herz.

    • Bibilotta

      Das freut mich, dass auch dir die Geschichte so gut gefallen hat… bist bestimmt auch wahnsinnig gespannt wie es weitergeht oder?

      Übrigens – eine schöne Einstellung…. alles mit Herz zu machen.
      Ich persönlich finde ja, dass das nur nicht immer so einfach dann auch machbar ist….
      Aber schön, wenn du das hinbekommst 😉

  • Tanjas Buchgarten

    Danke für den tollen Einblick in die Geschichte sowie deren Entstehung.

    Herz – oder Verstand.

    Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Es kommt darauf an – worum es bei der Entscheidung geht. Wie weitreichend meine Entscheidung ist. Welche Konsequenzen es für mich, meine Familie und Freunde sowie evtl. die “Welt” hätte.

    Welche Alternativen gibt es? Gibt es andere Lösungsmöglichkeiten.

    Im Alltag – bevorzuge ich eine Mischung aus Beidem – wobei das Herz den letzten Ausschlag gibt.

    Liebe Grüße

    Tanja

    • Bibilotta

      Na wir wollen es ja nicht immer nur einfach haben *lach*

      Die Frage ist aber auch nicht einfach mal so zu beantworten – da geb ich dir voll und ganz recht.
      Aber es ist interessant und schön, wie da alle ins grübeln kommen 😉

      Freut mich auch, dass dich der Beitrag hier neugierig machen konnte 😉

  • Amira Zoe

    Wow, das Buch hört sich sehr spannend an. 😍 Vielen Dank für Diesen Einblick bzw. Beitrag. Da ich bisher weder von der Autorin noch von dem Buch gelesen oder gehört habe, muss ich dir danken. Auch für all deine Mühe. Das Interview hat mir sehr gut gefallen.
    Die Frage finde ich allerdings gemein. 😘 Herz oder Verstand? Gute Frage. Aber ich war schon immer der Kopfmensch und habe meine Entscheidungen immer mit dem Kopf entschieden – was ja nun der Verstand ist- nicht mit dem Herz (denn das kann trügerisch sein) aber dennoch auch nach Bauchgefühl, denn das hat mich schon oft vor bösen Überraschungen bewährt. Mein Bauchgefühl hilft mir auch bei Menschen. Ich hatte immer eine gute Menschenkenntnis. 😊

    • Bibilotta

      Das freut mich riesig, dass auch deine Neugier geweckt ist …. ja – das Buch ist einfach nur MEGA… wiederhole ich gerne immer wieder.
      Aber tauch in die Geschichte ruhig auch selber ein 😉

      Und ja – einfach wäre ja auch langweilig oder nicht? Find das schön, wenn eine Gewinnspielfrage hier jeden doch zum Grübeln bringt … und sich jeder damit mal kurz auseinandersetzt. Dass das nicht einfach zu beantworten ist – das war mir schon fast klar. Kann das selber ja nicht so einfach auf den Punkt bringen 😉
      Aber ihr macht das alle richtig gut 😉

      • Amira Zoe

        Irgendwie ist mir deine Antwort untergegangen… 🙈😱
        Ich mag es sehr, wenn ich eine Frage nicht einfach so beantworten kann, mir Gedanken darüber machen muss, sprich mich damit auseinandersetzen muss. 😁 Das ist dir sehr gut gelungen.
        Und ja, ich muss selber in die Geschichte eintauchen. 😊 Das merke ich schon.

        • Bibilotta

          Das freut mich zu lesen …. ich find das auch immer schöner, wie einfach nur eine Ja/NEIN Frage …
          So kommt man doch auch mal was mehr ins Gespräch – und ich find es immer wieder interessant, was hier jeder so dazu zu sagen hat 😉

          • Amira Zoe

            Ja, da hast du vollkommen Recht. 😁 Das mag ich auch und so merkt man auch, ob die Leute überhaupt vernünftig lesen, bovor sie antworten. 😂 Ich mag es auch, wenn man Aufgaben erfüllen muss oder ein Rätsel lösen muss. Das ist immer interessant. Ja / Nein Antworten sind je nach Situation bedingt okay, aber ganze Sätze sind halt schon schön. 😂

    • Bibilotta

      Na aber immerhin kämpfst du erstmal ausgiebig mit dir selbst… ich glaube das tun wir alle in solchen Momenten.
      Letztendlich wissen wir erst im Nachhinein, was besser gewesen wäre oder nicht?

  • Little Cat

    Hallo,

    danke für das tolle Interview. mir hat es gut gefallen und noch mehr gefällt mir das buch. Endlich mal wieder eins mit guter Handlung und einer anständigen Seitenzahl! Es ist gleich auf meiner Wulli gelandet:)

    Zur Frage:

    Ich würde aller wahrscheinlichkeit den Herzensweg wählen. Genau kann mann es nicht sagen. Aber ich denke jeder sollte auf sein Bauchgefühl hören.

    Liebe Grüße

    Little Cat

    • Bibilotta

      JAaaaaaa…. das freut mich mega …. und jaaaaaaa …. es ist nicht zu kurz und auch nicht zu lange und es ist einfach MEGA. Da steckt so viel drin … und mich freut das riesig, wenn ihr das dann auf eure Wuli schonmal setzt 😉

      Und das hast du schön gesagt – das Bauchgefühl , das führt einen ja meistens dann doch richtig oder?

  • Kim

    ich würde auf mein herz hören, denn es wird mir den richtigen weg zeigen. und ich denke, es ist nie verkehrt auf sein eigenes bauchgefühl zu hören ;D

    • Bibilotta

      Na die Vernunftsmenschen muss es ja auch geben – die sind hier laut den Kommentaren, wohl eher in der Minderheit *lach*
      Zumindest meinen wir das so … ich glaube unbewusst entscheidet man sich generell öfters mal für die Vernunft, als uns lieb ist … würde ich jetzt mal zu sagen wagen 😉

  • Saskia

    Schwierige Frage, eigentlich finde ich dass ein gesunder Mittelweg der richtige ist. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich allerdings eher auf mein Herz hören, da es bisher meist recht hatte, was ich leider sehr oft erst im Nachhinein bemerkt habe.

  • Tina

    Das Buch hört sich super an. Ich bin aber , ma
    nchmel leider, kein Vernunft Mensch. Ich entscheide in der Regel immer mit dem Herzen und bisher hat dies auch gut geklappt

    • Bibilotta

      Na das ist doch klasse, wenn das bisher immer geklappt hat… hoffe, dass das auch weiterhin immer so sein wird.. die Herzensentscheidungen sind doch immer die schönsten oder nicht?

  • Jenny W.

    Ich höre ganz klar auf mein Herz, weil der Verstand zu viele Einflüsse von Außen hat, welche mir nur vortäuschen das die Entscheidung richtig wäre.

  • Dee

    Das Buch erscheint mir lesenswert. Die Frage nach Vernunft oder Herz kann ich überhaupt nicht beantworten. Für mich heisst es ” A bisserl was von Beiden”. Als Beispiel: Wenn ich Schwammerl suche und mein Herz neugierig auf den Geschmack ist, dann schaltet sich meine Vernunft ein und sagt: Lass den Knollenblätterpilz in Ruhe. Aber im Allgemeinen sollte im eigenen Tun schon eine ordentliche Portion Herzblut dabei sein.

    • Bibilotta

      hihihihihi… das war ein tolles anschauliches Beispiel… danke… muss ich mir so merken *lach*
      Und hey… das Buch scheint nicht nur lesenswert … aus meiner Sicht IST es mehr als Lesenswert *lach*… das musste ich mal noch anhängen 😉

  • Jasmin

    Vernunft, denn ich habe leider schon desöfteren Entscheidungen vom Herzen bereut. Das heißt nicht, dass das Herz später nicht nocg folgen kann.

  • Vanessa

    Super Gewinnspiel, vielen Dank :-)!
    Ich würde mich fürs Herz entscheiden, weil wenn man mit sich (also dem Herzen) nicht im Reinen ist, nützt der Verstand auch nichts!

  • Angela K.

    Hallöchen,
    danke für den tollen Beitrag.
    Macht einen richtig neugierig auf das Buch.
    Ich würde auf mein Herz hören. Auch wenn es vielleicht schief geht, auf stehen und weiter versuchen.
    LG
    Angela K.

  • Daniela Schubert-Zell

    Das Buch kommt sofort auf meine Wunschliste.

    Herz oder Verstand … hmm.

    Das ist bei mir situationsbedingt.
    Aber oft gewinnt die Vernunft. Das ist echt schwer zu beantworten.

    • Bibilotta

      JA, jA, JA ….. richtig soooooooooo 😉 Es ist soooooo toll <3

      Und hihihihihih… ja - die Frage macht es uns allen schwer - auch mir … muss ich ja zugeben 😉
      Aber schön, wie jeder sich so seine Gedanken zu macht ,)

  • Erika H.

    Dein Beitrag finde ich sehr Informativ , macht auf jedenfall Neugierig.
    Ich würde nach der Vernunft gehen. Weil man ( vielleicht) gewisse Dinge
    nur einmal Machen muss.
    Gruß
    Erika

  • Kerstin Heising

    Hallo,
    erstmal danke für die Vorstellung der Autorin und ihres Buches. Das klingt wirklich richtig gut!
    Die Frage ist eigentlich schwierig, aber doch leicht zu beantworten.
    Ich höre immer auf mein Herz, weil nur mit der Entscheidung ist man glücklich. Es könnte natürlich besser sein auf den Verstand zu hören, aber ich würde mich immer fragen, ob das richtig war.
    Vielen Dank für die tolle Chance und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Bibilotta

      Danke auch dir – für die Rückmeldung.
      Und wow… du bist die erste, die das so einfach kommentiert… hab ich das Gefühl…
      Aber du triffst es auch super auf den Punkt… das könnte ich so unterschreiben 😉

  • Susanne Glahn

    Hallöchen Bibi,

    Erst einmal ein tolles Interview wo mir sehr gut gefällt mit einer sympathischen Autorin.

    Dazu ein Werk, dass ich schon gesuchtet habe und das man in allen Varianten bei sich im Regal braucht, da man, wie ich finde, dieses Werk mehr als einmal suchten kann. Ich liebe den bildhaften Schreibstl, der bei mir Kopfkino auslöst.

    Aber nun zu deiner Fragestellung.
    Wenn ihr euch entscheiden müsstet, zwischen Vernunft oder Herz.
    Eindeutig Herz. Denn mit dem Herzen dabei sein, das gilt für mich, sei es bei Projekten, oder Freundschaften, oder Hobbys. Ich bin da mit Feuer und Flamme dabei, aber nur wenn ich für etwas brenne mit Leidenschaft. Also läuft das bei mir immer übers Herz und nicht über die Vernunftschiene.

    Liebe Grüße sende ich Dir,

    Susanne

  • Jessica Fink

    Tatsächlich Herz . Das Leben besteht so viel aus Vernunft. Und aus vernünftigen Gründen werden oft auch schlechte Entscheidungen getroffen. Aber wenn das Herz redet, sollte man zuhören. Bevor es vielleicht irgendwann verstummt.

  • Katharina

    Ich stand schon mehrfach in meinem Leben vor der Wahl ob Vernunft oder Herz. Leider hatte ich in den Situationen niemanden, mit dem ich mich beraten konnte. Ich habe mich aber jedesmal fürs Herz entschieden und es war jedesmal die richtige Entscheidung für mich.
    Manchmal muss man Wege gehen die nicht vernünftig sind um zum Ziel zu kommen, dass man glücklich ist.

  • Sandra Beck

    Guten Morgen,, Ich würde mein Herz entscheide lassen, weil ich schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass mir die Vernunft einen Streich gespielt hat und ich besser auf mein Herz gehört hätte.
    Vielen Dank für das tolle Interview und die Buchvorstellung. Das Cover ist der Hammer. Ich bin richtig neugierig.
    Und hoffe das ich etwas Glück habe , den ich entdecke gern neue Autoren.

    Gruss Sandra

  • Nina

    Ich halte mich immer an meine Lieblingszitat aus dem kleinen Prinzen: „Man hört nur mit dem Herzen gut!“ Bei wichtigen Entscheidungen hat dies mir schon manches Mal den richtigen Weg gezeigt… Herzmensch halt…

    Liebe Grüße
    Nina

  • Barbara Loertzer

    Ich würde mich fürs Herz entscheiden, wie sonst auch immer. Wpbei am Besten wäre, wenn Herz und Verstand den gleichen Weg vorgeben 🙂

  • Melanie

    Vielen Dank für deinen tollen Artikel und das klasse Gewinnspiel.
    Ich höre in erster Linie auf mein Herz, wobei ich auch schon die bittere Erfahrung machen musste, dass es wohl besser gewesen wäre die Vernunft walten zu lassen. Vielleicht hätte ich dann früher erkannt, dass man mich nur ausgenutzt hat…

    • Bibilotta

      Autsch – in deinem Fall ist das natürlich keine schöne Sache, wenn dir da das Herz auf die falsche Spur verleitet hat.
      Aber das wissen wir ja vorher nicht immer….
      Hoffe du konntest dich davon wieder gut aufraffen – und schließt die Herzensentscheidungen nicht generell jetzt aus.

  • Bibilotta

    PER MAIL EINGEREICHT AM 17.01.2020 um 19:34 UHR von NADINE B.

    Huhu,
    Ich möchte gerne an deinem. Tollen Gewinnspiel zu “Liadan” teilnehmen 😍

    Also ich würde mich immer für mein Herz entscheiden und auf mein Herz hören.
    Hätte ich vor 11 Jahren nicht auf mein Herz gehört, wäre ich heute nicht da wo ich jetzt bin.

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel 🙂

    Ganz liebe Grüße

    Nadine B. 🙂

  • Bibilotta

    PER MAIL EINGEREICHT AM 17:01:2020 um 23:42 von Peggy

    Bisher habe ich immer alles nach meinem Herzen entschieden. Das ist vernünftig für mich und das kann ich immer vertreten.

    Es ist ein toller Gewinn. Den hätte ich gern
    Peggy

  • Bibilotta

    PER MAIL EINGEREICHT AM 18.01.2020 um 17:58

    Kommentar Funktion geht leider nicht. Also dann so.

    Vernunft oder Herz…. Komplizierte Frage. Ich habe bereits häufig auf mein Herz gehört und würde enttäuscht und auch nicht enttäuscht. Manchmal möchte man gerne mit dem Herz entscheiden doch muss bzw sollte lieber die Vernunft greifen. 🙂

    Lena-Madeleine E.

  • Brienne Brahm

    Oh, das ist wirklich keine einfache Frage!🤔
    Ich denke, man sollte bei aller Liebe, die Vernuft nicht beiseite tun.
    Ich würde sagen, wenn das Herz ja sagt, befragen zusätzlich die Vernunft. Wenn diese sagt ja, ist alles gut. Sagt die Vernunft, “Hilfe, nein!”, dann tritt dein Herz in den Hintern und sag ihm, es soll nochmal gut nachdenken.

    Also, ich denke zuletzt würde bei mir die Vernunft siegen.
    Vor 20 Jahren hätte meine Antwort aber vermutlich anders ausgesehen 😅

    Nun heißt es hoffen, auf das tolle Buchpaket. Gönne es aber auch allen anderen.
    Vielen Dank für diesen wirklich schönen Beitrag Bibi und natürlich auch an die Autorin für das tolle Paket!♥️

  • Anna Weimer

    Erst mal, das ist wirklich ein tolles Interview 😊

    Deine Frage finde ich persönlich allerdings extrem schwer zu beantworten. Eigentlich bin ich eher ein Kopfmensch aber es gibt Situationen zum Beispiel in der Liebe, wo ich nicht anders kann und auf mein Gefühl und mein Herz höre. Normalerweise wäge ich immer alles ab und überlege wie das schlimmste Ergebnis aussehen könnte und ob ich damit leben könnte falls es eintreten würde. Es tut mir leid abgebucht befürchte ich kann einfach keine eindeutige Antwort auf deine Frage geben 🙁

    Liebe Grüße Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *