alt="Banner Halloween-Special 2019"
Allgemein

Halloween-Special 2019 – Los geht´s

***Werbung / Gewinnspiel***

Schaurig, gruselig, gespenstisch und mörderisch gut soll die Aktion hier werden. So der Plan…. aber wie genau soll das Aussehen? Diese Frage beschäftigte Susanne und mich schon seit Wochen…
Doch das ist noch lange nicht alles … es sollen tolle Büchergewinne passend zu Halloween natürlich zusammen kommen … wollen ja unser Halloween-Special auch dieses Jahr wieder auf die Beine stellen und euch Lesern eine gruselige Freude bereiten. Also nichts wie ran…

Klingt einfacher als gedacht – doch das ist bei Susanne und mir der reinste Horror, da wir total unterschiedlicher Meinung manchmal sind *lach*
Susanne hat ihre Ideen schon fertig im Kopf – macht mich ganz irre damit – und ich? Ja, ich Grübel noch darüber nach …

Mein persönlicher Horror-Trip

Während Susanne also schon längst eine Fan-Fiction im Kopf hat … fällt mir so schwer was dazu ein.
So sitze ich also 3 Tage vor Start unserer Aktion am Laptop und überlege, wie ich jetzt die Aktion hier in Fahrt bringe. Ja – immer auf den letzten Drücker – aber so ist das eben. Immerhin haben wir lauter tolle Buchgewinne am Start – das ist ja schonmal was. Aber womit will ich meinen Beitrag einleiten ohne ein langweiliges Hallo – und Herzlich Willkommen zu unserem Halloween-Special. Tja … hier ist guter Rat echt teuer.

Meine Haare stehen schon in sämtliche Richtungen, da ich sie mir ständig raufe … und die Kaffeetasse ist auch ständig leer.
Die Uhr tickt im gleichmäßigen Rythmus so vor sich hin … und irgendwie komm ich nicht voran. Mir fehlt die passende Inspiration …
Nichtsahnend starre ich also auf meinen Bildschirm, darauf wartend, dass mir der Geistesblitz kommt und dann ….

Waaaaaah…..

Kreeeiiisch…..

WAS IST DAS DENN ???

Da krabbelt doch ein dickes, schwarzes Ding über den Monitor meines Laptops … groß, fett, haarig und mit zappeligen 8 Beinen… und diese Augen … gelbe Augen, mit denen mich das Vieh anstarrt….

Ich zittere und springe vor Schreck auf die Bank, auf der ich eben noch gelangweilt und verzweifelt saß. Mein Mann – ja – der hat mich nicht gehört, da er mit seiner Gitarre beschäftigt ist, wenn man ihn mal braucht. Und meine Tochter – tja – die ist mit Freunden über ihr Headset am Zocken – also auch keine Hilfe.

Zitternd und ängstlich und immer noch kreischend stehe ich also auf der Bank…

… wie lange sie mein Gewicht wohl aushält? Ach worüber mach ich mir denn schon wieder einen Kopf… das Ding auf meinem Laptop ist tausendmal schlimmer.

alt="spider-155449_960_720"

HILFE ….

… irgendwann wird mein Mann mich schon hören. Woher kommt das olle Spinnentier eigentlich? Mein Blick wandert zur Decke.
Hat sich die hässliche Spinne doch tatsächlich aus ihrem Netz von der Decke auf meinen Laptop herabgelassen und ruht dort nun.

Geht’s noch? Was fällt der eigentlich ein??? Mich so zu erschrecken?!

Mir schlottern die Knie – und ich muss erstmal raus hier … raus auf den Balkon und eine Rauchen … während mein Mann (der nun endlich mein Gekreische vernommen hat) sich der Spinne annimmt und von meinem Laptop entfernt.

Tief durchatmen – die Nachtluft inhalieren und nebenbei eine Qualmen – ist es schließlich schon 23:32 Uhr – und immer noch keine Idee in Sicht. Mir stellen sich immer noch alle Nackenhaare, wenn ich nur an das Erlebnis von eben denke… mein Gott. Das passt ja mal wieder …

Während ich also weitergrüble … und meinen Blick über die Dächer schweifen lasse knackt und flattert es auf einmal ganz hektisch im Baum nebenan …

Oh nein … was ist denn heute los. Bin ich bei “Versteckte Kamera” oder warum bin ich heute dauernd dabei mich zu erschrecken? Will mich einer auf den Arm nehmen?

Gerade den letzten Zug an meiner Zigarette am nehmen – kreische ich erneut los ….

Waaaaaaaah …..

Da fliegt mir doch was Schwarzes fast vor die Stirn … und wendet bevor es mich trifft und flattert wieder weg….

Aaaaaaaah….. Was war das????

Erneut zittern mir die Knie und mein Mann kommt angerannt. Ich erzähle ihm, was soeben passiert war – und er fängt lauthals an zu Lachen.

“Schatz – das war eine Fledermaus – nichts weiter” …

alt="bat-46771_960_720"

ODER DER BÄR , den ich euch gerade aufgebunden habe *lach*

HAPPY HALLOWEEN !!!

alt="Halloween Trennlinie links"

Nun aber zum Kern der Sache … die liebe Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen und ich haben für euch wieder ein paar tolle Bücher aufgestöbert, die passend zu Halloween sich anbieten. Dabei ist für jeden was dabei. Für jung und alt, für Fantasy- und Scifi-Liebhaber. Es erwartet euch skuriles, schräges. lustiges, liebevolles und schaurig brutales…. je nach dem, was euch so beliebt.

Wir haben tolle Bücher und E-Books von tollen Sponsoren hier am Start – denen wir an dieser Stelle auch mal noch ganz lieb DANKE sagen wollen … ohne euch wäre das alles nicht so möglich.

Schaut also UNBEDINGT auch bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen rein – auch dort findet Susannes Halloween-Special statt- und sie hat auch aufregendes erlebt und zu berichten. Es erwarten euch auch dort ebenfalls tolle Gewinne.

Und hier jetzt für euch … die bunte Sammlung an Gewinnen – gut merken, denn eure Wunschobjekte müsst ihr uns in den Kommentaren dann verraten – sowie die Antwort auf die Gewinnspielfrage am Ende des Beitrags .

Ich wünsche euch VIEL SPASS beim Stöbern!!!

alt="Halloween Trennlinie rechts"

Halloween-Gewinne in Print

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Dana Mallory Print, Halloween Special"

Dana Mallory
und das Haus der lebenden Schatten

gesponsert von Claudia Romes

Magische und mysteriöse Spannung für Kinder ab 10!

Dana ist genervt: Die Ferien bei Tante Meg im englischen Nirgendwo verbringen? Langweilig! Doch das alte, ehrwürdige Haus, in dem sie wohnt, ist nicht das, was es zu sein scheint. Als plötzlich die Gemälde anfangen zu sprechen, Türen einfach in den Wänden verschwinden und Dana auch noch Stimmen hört, die ihren Namen rufen, ist ihr Entdeckergeist geweckt. Nach und nach wird Dana klar, dass das Geheimnis um Mallory Manor mehr mit ihrem Schicksal zu tun hat, als sie ahnt …

Quelle: Thienemann-Esslinger

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Die Melodie der Schatten Print, Halloween Special"

Die Melodie der Schatten

gesponsert von Maria W. Peter

“Ein verfluchter Flecken Erde, diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist.” Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Eine junge Frau auf der Flucht, ein Landstrich voller Mythen und Legenden und ein geheimnisumwobenes Herrenhaus. Ein Historischer Roman in der Tradition der Schauerliteratur – unheimlich packend und atmosphärisch.

Quelle: Bastei Lübbe

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Seelensucher Sophie Fatale Print, Halloween Special"

Seelensucher
Das schwarze Haus

gesponsert von Sophie Hilger

Seelensucher – Ihre Experten für Übersinnliches

Seit frühester Kindheit kann Amber Woods mit den Seelen Verstorbener sprechen – eine Gabe, die sie nach ihrer Zeit im Waisenhaus zum Beruf macht. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Hailey gründet sie “Die Seelensucher” und hilft anderen Menschen, mit ungebetenen, übersinnlichen Gästen fertig zu werden.
Doch der Erfolg währt nicht lange. Während eines Einsatzes wird Amber von einer dämonischen Kreatur so brutal attackiert, dass sie nur knapp mit dem Leben davonkommt.
Schockiert und gezeichnet gibt sie die Seelensuche auf und zieht sich in eine einsame Hütte an der malerischen Küste Südenglands zurück.
Sie glaubt, dort draußen könne sie sich vor ihrem alten Leben verstecken.
Aber die Seelen sehen das anders …

“Das schwarze Haus” ist Part 1 des Mystery-Serials Seelensucher.
Spezialedition mit 12 echten übernatürlichen Erfahrungsberichten.

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Der Leuchtturm am Kap Mar, Dimitrios Zafiris Print, Halloween Special"

Der Leuchttum am Kap Mar

gesponsert mit Dimitrios Zafiris

Als Friedrich tot im Leuchtturm am schottischen Kap Mar aufgefunden wird, fällt die Stadt Inkswick schnell ihr Urteil: Suizid. Doch Aleen spürt, dass ihr Gatte den Tod nicht selbst gewählt hat. Mit dem von Friedrich gezeichneten Portrait des mutmaßlichen Mörders beginnt Aleens Suche nach der Wahrheit. Eine Suche, bei der die wenigsten zu helfen bereit sind. Während die Stadt schweigt, rufen Wind und Meer nach Aleen, flüstern ihr Geheimnisse zu und treiben sie Schritt für Schritt an den Rand des Wahnsinns.
Friedrich war nicht der Erste, der im Leuchtturm starb, und vielleicht auch nicht der Letzte.
Aleen wird erfahren müssen, dass die See nicht nur Schiffbrüchige an die Felsen des Leuchtturmes spült.

Eine Horror-Novelle im Stile der Klassiker.

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Tschüsschen, Tschüsschen gesponsert von Mara Winter, Print, Halloween Special"

Tschüsschen, Tschüsschen
Aller Heiligen Ende – Skurile Geschichten

gesponsert von Mara Winter

Mit dem Satz des Pythagoras sind Sie bestens vertraut? Sie haben auch schon von der Einstein’schen Relativitätstheorie gehört? Aber kennen Sie auch den Dahl’schen Ansatz?Dieser Theorie des Schriftstellers Roald Dahl zufolge ist nichts so skurril wie das Leben selbst … Außer vielleicht die kranke Fantasie von Schriftstellern. Pünktlich zu Halloween stellen zehn außergewöhnliche Autorinnen und Autoren mit verstörenden Kurzgeschichten diese Hypothese ein zweites Mal auf den Prüfstand und die Nerven ihrer Leser wieder auf eine knallharte Probe. Sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt. Überlegen Sie es sich! Und falls Sie es partout nicht lassen können, sich diese außergewöhnliche Würdigung der magischen Nacht vor Allerheiligen einzuverleiben: Vorsicht beim Lesen! Und freuen Sie sich bloß nicht zu früh, denn erstens kommt es anders und zweitens …Happy Halloween!

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Prefix of Death, Hybrid Verlag, Print, Halloween Special"

Prefix of Death

gesponsert vom Hybrid Verlag

Unter dem Pseudonym Tambear zockt Tamara erfolgreich das Internetspiel Prefix of Death.
Die Einladung in ein Elite-Gamerteam ist für sie die Gelegenheit, ihr langweiliges Leben hinter sich zu lassen. Das Problem nur: Die Mitglieder akzeptieren keine Frauen.
Getarnt als Mann schafft Tamara es trotzdem in die Gruppe und wird in einen Strudel aus Eifersucht, Gier und knallharten Interessenskonflikten gesogen. Dass sie sich auch noch in den eigenwilligen Teamgründer James verliebt, macht es nicht leichter.

Der anfängliche Traum wandelt sich zu einem Spiel auf Leben und Tod.

Quelle: Hybrid Verlag

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Somorra, Mantikore Verlag, Print, Halloween Special"

Somorra. Stadt der Lüge

gesponsert vom Mantikore Verlag

SOMORRA – in dieser düsteren Stadt zerplatzen Träume wie Seifenblasen, Lüge und Verrat überdecken die Stadt wie dichter Rauch und der Tod holt sich täglich neue Seelen.
Nur die Wenigsten wagen es, sich dem Übel in den Weg zu stellen. Für ihren Mut zahlen sie einen hohen Preis …
In diesem interaktiven Roman schlüpfst du in die Rolle einer jungen Polizistin, die einen nahezu hoffnungslosen Kampf für Gerechtigkeit führt.
Deine Gegner nehmen dir alles: deine Familie, dein Ansehen, deinen Posten, sogar deinen Geist wollen sie brechen. Doch ein dunkles Geheimnis regt sich – ein Wesen aus den Alpträumen Somorras will nicht, dass du untergehst …

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Nach Sonnenuntergang, Jon Padriks, Print, Halloween Special"

Nach Sonnenuntergang
Sie kommen nachts …

gesponsert von John Padriks

Wenn die Dunkelheit kommt, steigen sie empor. Geister und Dämonen bemächtigen sich unser und lassen unser Blut erstarren. Unsere tiefsten Ängste erwachen, unsere Sinne richten sich auf das schier Unmögliche. In dunklen Schatten lauern ungeahnte Gefahren, und das leiseste Geräusch klingt wie ein Donner.

Doch gibt es sie nur nachts? Sind all die vielen Sterne, die wir am Himmel sehen, wirklich unbewohnt? Oder lauert auch dort das Böse, Unvorstellbare, das uns sogar am Tage bedroht?

Lesen Sie die 12 Geschichten in diesem Buch, und vergessen Sie Ihre Paranoia! Denn die Angst ist real

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"

Halloween E-Book Gewinne

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Highschool Halloween E-Book, Halloween Special"

Highschool Halloween 1 & 2

gesponsert von Sandra Pulletz

Highschool Halloween 1&2 im Kombipaket!

Teil 1: Seit Tagen gibt es an der Grandwitch-Highschool nur noch ein Thema: Die super geheime Halloween-Party. Auch Ava hofft, dass sie eine der exklusiven Eintrittskarten bekommt. Denn auf der Feier wäre bestimmt die perfekte Gelegenheit, endlich ihren lang gehegten Plan in die Tat umzusetzen und es dem fiesen Mädchenschwarm Calvin so richtig heimzuzahlen …

Teil 2: Die geheime Halloweenparty der Grandwitch-Highschool ist gerade zu Ende gegangen, als Ava ihren neuen Freund Ethan zu sich nach Hause einlädt. Die Feier mit sämtlichen magischen Wesen ist bereits voll im Gange. Auch Ava und Ethan amüsieren sich köstlich, bis plötzlich ein geheimnisvoller Vampir auftaucht und Avas Feenkräfte zu schwinden beginnen. Die Einzige, die Ava helfen kann ist Urgroßtante Edna. Doch ausgerechnet jetzt ist sie verschwunden. Und was hat Bösewicht Calvin mit der ganzen Sache zu tun?

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Der dunkle Feind, Ardy K. Myrne, E-book, Halloween Special"

Der dunkle Feind

gesponsert von Ardy K. Myrne

2. Auflage mit neuem Cover! „Wie lange ein Traum verweilt, hängt immer davon ab, wie sehr man hoffen, lieben und hassen kann.“ Das Leben der siebzehnjährigen Sarah nimmt eines Tages eine plötzliche Wendung: Nicht nur ihre älteste Freundin Hettie offenbart ihr eine unglaubliche Gabe, auf einer Party fällt Sarah auch noch einem ungeladenen Gast in die Arme. Wer ist der mysteriöse junge Mann, der für so viel Ärger sorgt und ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will? Als sie von ihrem Gastgeber erfährt, dass ihre Zufallsbekanntschaft ein Vampir sein soll, glaubt sie ihm nicht und beschließt, dem Ganzen selbst auf den Grund zu gehen. Dabei betritt sie eine Welt, die ihre eigene für immer verändert.

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Das wahre Leben der Dandelia Dorca, Marlies Luer, E-book, Halloween Special"

Das wahre Leben der Dandelia Dorca

gesponsert von Marlies Luer

Ein heiterer Hexenroman aus der Feder von Marlies Lüer! Leichte Kost für zwischendurch …

Daniela liebt es, in „Oliveros Zauberladen“ die Kunden zu bedienen. Sie darf im alten Haus neben dem Laden wohnen, mit ihrem Schulterdrachen zusammen. Haustiere erlaubt! Warum sollte sie es bekümmern, dass sie sich nicht auf die Straße traut, die Leute ihren Drachen für einen Papagei halten und dass ihre Gedanken manchmal in dichtem Nebel untergehen. Es geht ihr doch gut!
Aber was, beim Barte Merlins, bedeutet diese seltsame Erzählung über eine verhexte Hexe namens Dandelia, die viel zu große Ähnlichkeit mit Daniela aufweist?

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Dodo-Dilemma Anette Kannenberg, E-book, Halloween Special"

Das Dododilemma
Das Mondmalheur & Das Sterbeschlamassel

gesponsert von Anette Kannenberg

Das Mondmalheur (Teil 1)

“Das Mondmalheur” ist ein kurzweiliger und nicht ganz ernstzunehmender Roman über Raumzeitegalisierer, Mondstein kackende Bakterien, über die ganz große, kleingeredete Katastrophe und den Versuch, die Erde vor dem endgültigen Untergang zu retten.
Er handelt von Verschwörung, Politik und Freundschaft, ist mal satirisch, mal dramatisch, aber zum Glück skurril genug, um sich das, um Himmels willen, nicht anmerken zu lassen.
Humorvolle Einfälle und charmante Protagonisten bilden gemeinsam eine absurde Story, deren höchster Zweck es ist, den Leser zum Schmunzeln zu bringen, ihn irritiert mit dem Kopf schütteln und dabei den eigenen Geisteszustand – oder zumindest den der Autorin – anzweifeln zu lassen.
(Wer harte Science Fiction erwartet, liegt hier übrigens mehr als daneben, denn auch, wenn DAS MONDMALHEUR in der Zukunft spielt, hat es eher wenig mit Krieg der Sterne, Star Trek oder Odyssee 2001 gemein. Nur Mut also.)

INHALT:
Das Leben von Cornelius Wichgreve, Gravitationsexperte und Erfinder der hochgejubelten Skylevitys, wird komplett durcheinander geworfen, als der weltweit führende Mineralölkonzern CosmOre Industries ihm einen Job auf dem Mond anbietet. Zusammen mit dem soziophoben Bakteriologen Murray und dem selbsternannten Lunalogen Vladimir soll er dort den Abbau des neu entdeckten Superelementes Tuttofarium vereinfachen. Doch als Murray plötzlich nach Peru versetzt wird und ein Praktikant dessen Aufgaben übernimmt, passiert das Unglaubliche, und Cornelius wird in eine Verschwörung hineingezogen, die in eine weltumspannende Katastrophe mündet.

Das Sterbeschlamassel (Teil 2)

Knapp drei Monate nach dem Tod seines Vaters beschließt der junge Séamus, das Medizinstudium hinzuschmeißen, um Schriftsteller zu werden. Er zieht aufs Land in das verlassene Haus seiner Großeltern, wo er, abgeschnitten von der Außenwelt und mutterseelenallein mit sich und dem gespenstischen Charme der alten Villa, schnell Opfer seiner eigenen Fantasie wird.
Doch schon bald sind es nicht mehr nur Hirngespinste, die ihn begeistert zu verfolgen scheinen.

Was wie der recht abgenutzte Beginn eines klassischen Horrorfilms klingt, entwickelt sich rasant zu einer abgefahrenen Geschichte über Geister, Energien, Dämonen und das Leben nach dem Tod. Der Sterbeschlamassel verbindet dabei auf groteske Art und Weise physikalische Spinnereien mit nicht weniger absurden esoterisch-philosophischen Ansätzen und bleibt dabei immer an der Grenze zum Vorstellbaren.
Ganz im Stil seines Vorgängers, dem Mondmalheur, sind die kurzen Ausflüge in die Science Fiction eher Mittel zum Zweck als pure Absicht, so dass Raumschiffgelangweilte und Alienverweigerer genau so viel Spaß an der Geschichte haben werden wie andere Verrückte, die offensichtlich nichts dazugelernt haben und sich stattdessen auf das zweite Abenteuer des Dododilemmas einlassen.

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"
alt="Gewinn Die Geister von Ure, Carmen Capiti, E-book, Halloween Special"

Die Geister von Ure

gesponsert von Carmen Capiti

Glaubst du die Geschichten, die man sich in den Bergdörfern erzählt? Über die  Geister und die Pakte, die sie mit den Menschen schließen? Sie beschützen die Bauern, ihr Zuhause und ihr Vieh. Man sagt sogar, sie würden Herzenswünsche erfüllen.
Sofern man bereit ist, ihren Preis zu bezahlen.

Von seinem Dorf zum Sündenbock gemacht und vom eigenen Vater abgewiesen, verlässt Oldarn sein Zuhause, um seine begangenen Fehler gutzumachen. Für ihn beginnt eine Reise durch das Tal von Ure, die sich als gefährlicher herausstellt, als er angenommen hat. Hilfe erhält er unerwartet vom schweigsamen Jäger Exer, doch dieser verlangt eine Gegenleistung, die Oldarn auf eine blutige Spur lockt. Dabei erfährt er vieles über die Menschen und sich selbst– und über die Geister, die ihr ganz eigenes Spiel spielen.

Ein phantastischer Roman basierend auf Innerschweizer Sagen.

Quelle: Carmen Caipiti

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie links"
alt="Gewinn Damaged Gefangen, Carina Mueller Ebook, Halloween Special"

Damaged. Gefangen

gesponsert von Carina Mueller

»Oh mein Gott!«, flüsterte ich entsetzt.
»Was?«
»Ich weiß wieder, woher ich das Geräusch kenne!« Mein Puls beschleunigte sich von null auf hundert binnen kürzester Zeit. Ich begann, zu zittern.
»Und?«, fragte er ruhig. Klar, war er ruhig. Er war ja auch ahnungslos …

Der spannende Auftakt einer neuen Reihe von Bestseller-Autorin Carina Mueller!

** Würdest du für das Leben vieler den Tod von wenigen in Kauf nehmen? **
Die siebzehnjährigen Zwillinge Insha und Odarka verfügen über besondere Fähigkeiten, mit denen man viel Gutes tun, aber auch die gesamte Menschheit vernichten könnte …
Kein Wunder also, dass die beiden schon von klein auf dem amerikanischen Militär übergeben wurden, um deren Friedensbewegung zu stärken.
Doch was dort hinter verschlossenen Türen geschieht, hat nichts mit Frieden zu tun …
Reeve gehört zur Gegenbewegung und ihm ist nichts mehr daran gelegen, als diese dubiosen Machenschaften zu zerschlagen. Sein Auftrag: der Tod dieser unheilbringenden Schwestern!
Dann lernt er eine von ihnen kennen …

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

alt="Halloween Trennlinie rechts"

Na ? Habt ihr was tolles für euch entdeckt?

Dann ab in den Lostopf mit euch – mitmachen ist auch ganz einfach.
Beantwortet einfach folgende Gewinnspielfrage und hinterlasst uns im Kommentar eine Info – wofür ihr in den Lostopf springen wollte (Mehrfachnennungen sind möglich).

alt="Halloween Trennlinie links"

Gewinnspielfrage

Weswegen seid ihr zuletzt wahnsinnig erschrocken?
Wer oder was hat euch erschreckt ?
Was hat euch die Haare zu Berge stehen lassen?
Ich bin auf eure Erzählungen gespannt.

Teilnahmebedingungen

*Das Halloween-Special läuft vom 28.10. – 03.11.2019 um 23:59 Uhr.
*Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah hier auf meinem Blog.
*Der Gewinner hat 1 Woche Zeit sich zu melden – ansonsten verfällt der Gewinnanspruch und es wird neu ausgelost.
* Ansonsten gelten folgende Teilnahmebedingungen!!

Und nun wünsch ich euch VIEL GLÜCK !!!

Und schaut auch bei Susannes Halloween-Special vorbei!!!

75 Kommentare

  • Aleshanee

    Guten Morgen!

    Was für ein toller Beitrag und ihr habt wieder eine Menge Bücher für das Gewinnspiel aufgetan – eine ganz tolle Aktion von euch 🙂

    Ich mache zwar bei eurer Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Aktionsseite geteilt!

    Ich drücke allen die Daumen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Bibilotta

      Wie immer einfach nur klasse… du bist ja am Montag Morgen schneller als die Polizei erlaubt *lach*
      Aber danke dir für dein Feedback und das posten 😉 – und hey… auch du darfst natürlich gerne in den Lostopf springen, sofern du magst 😉

  • Kerstin Heising

    Guten Morgen und erstmal vielen Dank für deinen schönen schaurigen Beitrag 😊
    Ich habe auch große Angst vor Spinnen 😱
    Vor ein paar Wochen hatte mir meine Kollegin Gurken zum einmachen mitgebracht. Ich habe sie dann in eine andere Kiste gepackt und zuhause direkt angefangen. Ich war fast fertig, als ich eine Gurke in die Hand nahm und eine wirklich riesige Spinne mir entgegen kam 😱 ich hatte sie also selbst in die Kiste gepackt und dann nochmal in die Hand genommen 😱 mein Herz ist stehen geblieben und sämtliche Nachbarn im Umkreis mussten gedacht haben, ich werde abgeschlachtet.
    Ich hasse Spinnen!!!!
    Ich würde es gerne für
    -Dana Mallory
    -die Melodie der Schatten und
    -Seelensucher probieren 😊
    Ganz lieben Dank für die tolle Chance und einen schönen Tag 💐
    Lg Kerstin

    • Bibilotta

      OH MEIN GOTT… beim lesen deines Kommentars hat es mir sämtliche Haare zu Berge gestellt…
      IIIIIIIIIIIIhhhhhhh… der blanke Horror…. oh Gott.. ich leide förmlich mit dir .
      Spinnen sind aber auch was fieses … und wenn man sich dann überlegt, dass man sie selbst noch in die Kiste irgendwie gepackt hat und dann das ????
      Ich kann dich voll und ganz verstehen… hoffe die Rettung kam dann ganz schnell *lach*

  • A.C.LoClair

    Hallo liebe Bibilotta und liebe Susanne
    na bei Euch ist ja was los. Eine Spinne, am Laptop, ja kann die denn lesen? Diese kleinen haarigen Biester sind hier überall und kommen bei diesem Wetter gern ins Haus. Wer will schon freiwillig frieren. Und Fledermäuse, ach davon kann ich ein Liedchen singen. Die kleinen Flugschnurpse ziehen in Sommer und Herbst bevorzugt ihre Bahnen über unserem Grill. Ist ja auch verlockend warm und riecht lecker.
    Aber solche Begegnungen der “dritten Art” muss man mögen oder eben auch nicht. Spinnen sind schon recht speziell.
    Nehmen wir Gundula zum Beispiel. Gundula ist ca. 5 cm im Durchmesser, hat 8 wundervoll schwarz behaarte Beine und dunkle Knopfaugen. Sie wohnt hinten auf unserer Terasse. Wir haben eine Art Symbiose. Sie frisst die Fliegen und ich lass sie in Ruhe, schreie sie nicht an, wenn ich ihr begegne. So leben wir schon lange gemeinsam. Warum schreien, sie sagt ja auch nix, wenn ich meinen Besen hinten unter der Terasse parke und meinen Teufesdreck und Hexenfurz ablade, den ich gesammelt habe. Nein liebe Leute, ich habe nicht die Contenance verloren, es handelt sich um zugegebenermaßen recht stinkige Heilkräuter, die ich hin und wieder für das eine oder andere Sälbchen brauche.
    In jedem Fall – denkt drüber nach – leben und leben lassen – wobei man schon mal die Meinung sagen kann, wenn solch Krabbler einem zu nahe kommt. Aber sie sind ja auch irgendwie nützlich. Apropos nützlich. Ich denke nun grade über Susannes Begegnung nach. Ein buchmopsendes Händchen. Nun überhaupt ein Händchen. Susanne, hinterher, aber schnell. Wie oft sagt man denn, mir fehlt einfach die dritte Hand. Das ist doch die Gelegenheit oder? Ob es nun beim Haareföhnen ist oder beim Waschbecken putzen. Solch 3. Hand wär schon was 😉 also los, fang sie ein und bekommt heraus, was dieses Buch für Geheimnisse birgt. Ich bin schon riesig gespannt, wie die Geschichte ausgehen wird,
    Ich beschäftige mich mal zeitnah mit der Sicherung meines Heims vor ungebetenen Plagegeistern, die durch die offenen Portale der Geisterwelt an Halloween gern mal rüber schlüpfen und Unheil stiften.
    Werd wohl mal ein wenig Salbei und eine ordentlichen Portion Erdrauch verräuchern und dann die Wohnung versiegeln, das reicht ja, wenn ich auf meinem Besen durch die Gegend reite. (hexenhaft lacht) Konkurrenz brauch ich nicht im eigenen Haus.
    In diesem Sinne Mädels – FALLT NICHT VOM BESEN -und beachtet! Rechts vor links gilt auch am Himmel. Ich wünsche Euch eine wunderbare Halloweennacht im Kreise Eurer Lieben und widme mich jetzt wieder meinen Kräuterlein.
    Ihr habt wundervolle Blogs und macht weiter so, einfach wundervoll.
    Herzliche Grüße Arathea

    • Bibilotta

      Waaaaaah… was ein genialer Kommentar … der längste auf meinem Blog überhaupt 😉
      Und ja – Spinnen sind nützlich – ich weiß – aber nicht auf meinem Laptop *lach*
      Und deine Untermieterin … *kreisch*… ich würde umziehen…. *grööhl*
      Aber klaro … rechts vor links – auch auf unserem Hexenbesen .. woher weißt du denn dass wir diesen hier geparkt haben???? *lach*

      • A.C.LoClair

        Bibilein, kurzfassen ist nicht meine Stärke 😉 – nun Du wolltest wissen, woher ich das weiß, mit den Besen. Das ist relativ einfach erklärt. Also Rauch, Du weißt schon, diese stinkigen gasigen Schwebteilchen in der Luft, wenn man irgendwas abfackelt. Das ist das gleiche Prinzip, wie diese völlig überteuerten vollkommen platzbegrenzten Kristallkugeln. Herrje, da ist auch nur Rauch drin, den kann ich weiträumiger im Garten fabrizieren und dabei noch meine Kräuter räuchern und trocknen. Und dann, wenn man sich sehr konzentriert, sagt oder nein besser zeigt der Rauch einem genau das, was man sehen möchte. In Deinem Fall den Besenparkplatz. Ich wollte Dich nicht bespitzeln, sondern nur wissen, ob ihr Mädels alle heile gelandet seid, denn ich hab mir Sorgen gemacht und btw. Gundula auch. Sie krabbelte grade reichlich verstört hin und her. Erst als ich ihr erklärt habe, dass mit Euch alles in Ordung ist, ist sie zurück in ihr Netz geschlichen, hat sich zusammengerollt und pennt nun wieder. Is aber auch wirklich arschkalt draußen heute. Nur klapprige 4 Grad, das is nix für Gundula. Wobei *kopfkratzt* irgendwie guckt Gundula immer so vorwurfsvoll, wenn ich sie Gundula nenne. Ich muss mal recherchieren. Nicht das ich ihr Unrecht tue und sie in Wirklichkeit ein Er ist, ein Gundolf. Allerdings ist das Tierchen schon recht groß und behaart, also eher Mädchen. Denn anders als in der Menschenwelt, sind die Spinnendamen ihren Herren haushoch überlegen. Haben sie meist sogar zum Fressen gern. Auf jeden Fall weiß ich, Gundula ist ein wundervolles Exemplar der Gattung Eratigena atrica oder auch Große Winkelspinne genannt. Googled mal, die ist wirklich hübsch mit ihrem Plüsch an den Beinen. Und ja, ich bin fast sicher, es ist ein Mädchen.
        Wiki hats mir grade bestätigt. Das Internet ??? NEIN! Wiki ist ihre Freundin, die ausgesprochen aparte Zebraspringspinne. Hier könnt ihr Wiki mal sehen, die ist viel zarter als Gundula, aber sehr hübsch. https://www.planet-wissen.de/natur/insekten_und_spinnentiere/spinnen/spinnen-heimische-spinnen-100.html

        In diesem Sinne Mädels – ja ich mag Spinnen – solange sie sich zu benehmen wissen und weder auf Laptops noch an meinen Beinen rumkrabbeln. Liebe Grüße
        *nach hinten ruft “Nein Gundula, schlaf jetzt. Ja Du kannst unters Carport. Nein rein gehts heute nicht, nein, so kalt ist es noch nicht. Ja ich bring Dir nachher eine Decke vorbei. Nun gib aber Ruhe, ich unterhalte mich grade mit Bibi.”*
        Mädels bye bye

        • Bibilotta

          *hahahahahahhaha*… du rettest mir echt meinen Montag morgen mit deinen Kommentaren 😉
          DANKE…. aber die Bilder… oh mein Gott… so grooß… musste eben schon um meinen Kaffee bangen vor Schreck *lach*

          Und Vorsicht … hoffe die Rauchentwicklung ist nicht zu groß …. meine hält sich immer so in Grenzen, da ist der Rauch weg, bevor ich klar was erkennen konnte *kicher*

  • Marion

    Wow, wie toll, und wieviel Mühe ihr wieder in die schönen Beiträge gesteckt habt, ich würde gerne für Das wahre Leben der Dandelia Dorca in den Loskessel hüpfen,
    mein Erlebnis was mir die Haare zu Berge hat stehen lassen ist schon ein Weilchen her, da ich ja gerne im Wald spazieren gehe, und das meistens alleine, am besten mit Nebel und düsterem Wetter, sind die Vorrausetzungen schon fast gegeben sich zu gruseln, auf jeden Fall war ich wieder mit meinem Handy unterwegs um vielleicht noch ein paar schöne Bilder zu schießen als ich beim laufen irgendwann dauernd Geräusche gehört habe…… immer wenn ich stehen geblieben bin um zu orten wo es wohl herkommt – Stille – weiter gelaufen – Geräusche – meine Überlegungen gingen dann in Richtung Auto spurten da ich auch nichts sehen konnte in den Büschen und auf Rufen kam nur Stille und das Geräusch der Regentropfen auf den Blättern… mir wurde es dann echt mulmig zumute, hab dann rumgedreht und bin zügig Richtung Auto zurück….. dabei habe ich dann festgestellt daß mein Regenschirm wohl sich in den Bäumen verfangen hatte und einen Ast mitnahm, dieser schleifte dann an den Büschen vorbei und hat die Geräusche gemacht 😀 ich habs echt nicht gepeilt da ich dauernd mit den Augen einen kleinen Photoschatz am Suchen war…….und überhaupt nix mitgekriegt hatte…..

    • Bibilotta

      DANKE dir für deine lieben Worte – freut uns, dass es dir gefällt 😉
      Und ein schönes Buch hast ja auch gesichtet.

      Zu deinem Grusel-Moment- … oh Gott…. sowas kann einen schon ganz schön die Nerven rauben oder?
      Was man für Vorstellungen auf einmal hat und dann ist es was ganz simples *lach*… jaja, unsere Fantasie die jagt ganz schöne Schrecken ein manchmal. Hoffe du hast trotzdem schöne Fotomotive noch ausmachen können 😉

  • Francoise

    Guten Morgen liebe Bianca,
    das letzte Mal das ich mich tierisch erschrocken habe war als mein Auto an einer Baustellen Ampel nicht mehr anging. Mein Auto stand natürlich als erstes. An mir wäre kein LKW vorbei gekommen. Ich bekam richtig Panik. Nach paar Minuten sprang er Gott sei Dank nochmal an. Im Endeffekt war meine Batterie fertig und musste gewechselt werden.
    Wow wieder so tolle Gewinne, ihr seid der Wahnsinn. Vielen lieben Dank für die mega Aktion.
    Ich würde gerne für folgende Bücher in den kuscheligen Lostopf hüpfen.

    Dana Mallory und das Haus der Schatten
    Seelensucher Das schwarze Haus
    Prefix of Death
    Somorra. Stadt der Lüge

    Euch einen schönen Tag
    Liebe Grüße Françoise

    • Bibilotta

      Oh weh … da kann einem aber auch mal ganz schnell ganz anders werden. Kenne das – wenn man dann total hektisch wird und unter Streß steht, weil es sich hinter einem staut….
      Aber wie gut, dass dein Auto dann wieder anging.. und es nur die Batterie war *uff*
      Freu mich übrigens, dass dir unsere Aktion gefällt… drück dir dann mal die Daumen.

  • Eugenia Hense

    Hallo erstmal das ist ein toller Beitrag und ich hasse auch spinnen.
    Was mir und meine Freunde passiert ist und das werde ich nie vergessen. Wir waren zu dritt unterwegs haben natürlich zuerst im Kino Horror Film angeschaut aber leider weiß ich nicht mehr welcher Film es war so auf jeden Fall wollten wir noch nicht nach Hause gehen dann hat meine Freundin gesagt lass uns neben den Wald auf der Bank sitzen und reden und natürlich haben wir über grusel Sachen gesprochen und auch Witze darüber gemacht plötzlich hörten zuerst Schritte ich habe mir nix dabei gedacht und dachte da nimmt einer den weg was oft eigentlich passiert aber es kam keiner und später haben auch meine Freunde es gehört aber keiner kam irgendwie bekamen wir angst und wir wollten aufstehen und nach hause gehen aber so richtig von der stelle sind wir nicht weggekommen und dann fing eine meine freundin ohne grund zu schreien ich und die andere haben uns dadurch erschrocken das ich sogar auf Boden gefallen bin und dann kamen die Schritte schneller zu uns diesmal kamen sie aus den Wald wir wollten weg aber unsere Beine haben sich nicht bewegt und dann sahen wir ein großen Schatten auf uns zu kommen und es sprang plötzlich hoch wir hatten solche angst das wir zu zittern anfingen wir waren leise wir haben sogar den Atem angehalten und plötzlich standen vor uns zwei Katzen die uns dumm angeschaut haben die auch an uns vorbei gegangen sind wir standen da immer noch wie gelehmt da bis ich zuerst Luft geholt habe und an fing zu lachen meine freunde schauten mich an das ich nicht mehr alle habe und später fingen sie auch an wir sind alle nach Hause gegangen weil wir doch nicht mehr alleine dort sein wollten. Wir haben den nächste Tag darüber zwar gesprochen wir fanden komisch mit den Schritten die haben sich jeher angehört von einem Menschen und wenn Katzen jagen sind sie doch leise oder am Ende haben wir es beschlossen das die Katzen uns gut erschrocken haben und ich hätte im Leben nichts gedacht das wenn es Nacht ist alles so groß ist weil die Katzen waren klein 😅
    Und seit dem Zeitpunkt sitzen wir nicht mehr dort wenn wir ein Horror Film gesehen haben
    Lg eugenia

    • Bibilotta

      Ach du Schreck … da stellen sich mir ja gleich alle Haare… das kann ich mir vorstellen, dass euch da ganz anders wurde.
      Und ich hätte am Ende auch gelacht, nachdem die Katzen da herauskamen…..
      Ja… ist schon gruselig wie wir bei Nacht auf einmal aus kleinen Wesen ein riesen Ding machen und wie wir Geräusche ganz anders wahr nehmen und die Angst sofort einsetzt…
      Na die Geschichte vergesst ihr so schnell bestimmt nicht mehr…. ich sag ja – Horrorfilme und ihre Neben- und Nachwirkungen *lach*

      Und vor lauter Schreck hast du jetzt auch noch vergessen zu erwähnen, für welche tolle Gewinne du dein Glück versuchen willst ,)
      Vielleicht liest das ja noch und meldest dich nochmal – ansonsten bist für alles im Lostopf 😉

  • Eugenia Hense

    Hey ich bins ich habe vergessen für welche Bücher ich einspringe 😅 ich würde mich freuen über
    Highschool Halloween
    Prefix of death
    Die Melodie der Schatten
    Dana mallory und das Haus der lebenden Schatten
    Danke für die tolle Aktion ❤️

      • Melly

        Hey,

        Ich liebe Horrorfilme am liebsten die nach wahren Ereignissen und trotzdem ging es mir so ähnlich wie dir was spinnen angeht.

        Ich wollte meine Blumen gießen eine lipstick Blume die braucht nucht allzu oft Wasser,( wir waren 2,5 Wochen im Urlaub), sie hängt von der Decke runter.. Wie gesagt ich gieße meine Blume und da schließt eine große Trichterspinne aus dem Topf, ich glaub mein Herz hat ein zwei vielleicht drei Schläge ausgesetzt bis ich überhaupt zum schreien kam.
        Mein Mann erstmal so was n los spinnst oder.. Na sicher beweg dich mal her und trag den Blumentopf raus da Sitz ne große spinne drin sonst ess ich hier nicht mehr. Den die besagte Blume hängt im Esszimmer.
        Er tat mir den gefallen, denn umbringen wollte ich Sie nun auch nicht also sind mur auf die Terrasse und haben immer wieder Wasser reinlaufen lassen bis sie den Topf und damit meine Blume ihr Nest verlassen hat.

        Ende gut alles gut meine Blume konnte ich von dem Wasserschock auch retten.

        Wurde mich über
        – Prefix of Death
        – Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
        – Die Melodie der Schatten
        – Seelenwächter
        – Der Leuchtturm am Kap Mar
        – Somorra

        Danke für deinen tollen Beitrag und für die Hammer Gelegenheit 😉
        LG Melly 💖

        • Bibilotta

          Hallo Melly… oh mein Gott… ja, solche Erlebnisse mit Spinnen, die hauen einen ganz schön aus der Bahn. Man rechnet einfach nie damit- und dann ist der Schrecken gigantisch.
          Ich hätte mich aber auch geweigert, solange die Spinne noch da drin ist, an dem Tisch nochmal zu Essen… aber lieb von dir, dass du sie so hast davon kommen lassen *lach*. Ich weiß – sind ja nützlich diese Spinnen — ABER ich mag sie einfach nicht … wie du auch 😉

          Danke dir auch für dein Feedback – wünsche dir viel Glück !!!

  • Jenny Siebentaler

    HUHU 🙂
    Lieben dank erstmal das ihr da zu Halloween auch wieder sowas tolles auf die Bein gebracht hat und gerne mag ich mal wieder mein GLÜCK für ALLE PRINT Bücher versuchen!

    So richtig wahnsinnig erschrocken habe ich mich als ich in stiller Ruhe im Wohnzimmer am PC gesessen habe,intensiv meine Rezensionen schrieb und meine Tochter neben an im Kinderzimmer lauthals los schrie und kreischte und das einfach so,weil sie spielte! 😀

    Erschreckt habe ich mich sonst schon öfter -wenn meine Tochter irgend was lauthals auf den Boden fallen ließ, den Klodeckel runter knallte oder oder oder…….

    LG Jenny

    • Bibilotta

      hahahahhahaha… oh ja, die lieben Kinder können einen ganz schön erschrecken, das stimmt.
      Aber wie beruhigend, wenns dann nur im Spiel oder im täglichen Ablauf so ist – und nichts dramatisches dahinter steckt.
      Schön, dass du wieder mit dabei bist und Gefallen an der Aktion hast 😉

  • Daniela Schubert-Zell

    Dankeschön für den tollen Beitrag. Ich hasse Spinnen. Die sind so ekelig.

    Ich gehe gerne Halloween in den Moviepark und lache mich immer halbtot bei den Leuten, die vor den Statisten wegrennen. Ich will immer Fotos mit denen. Jedenfalls passe ich immer auf, dass mich niemand erschreckt. Ich stehe da mit meinem Mann und meiner Cousine und auf einmal schreit jemand in mein Ohr „Zeitung“! Ich am Kreischen und einem Herzinfarkt nahe. Da haben sie mich tatsächlich erwischt. Und dann auch noch so einfach. LOL. Es haben sich natürlich alle kaputt gelacht und ich später auch.

    Ich versuche gerne mein Glück für:
    – Seelensucher
    – Tschüsschen, Tschüsschen
    – Prefix of Death
    – Der dunkle Feind
    – Damaged

    • Bibilotta

      hahahahahhaha… ich kann mir das gerade bildlich total gut vorstellen. Du, die immer über andere lacht, weil sie erschrecken – und dann … ja *hahahaha*.. irgendwann erwischt es eben jeden *lach*

  • Tina S.

    Lieben Dank für die tolle Aktion und den genialen Beitrag!
    Eigentlich bin ich gar nicht super schreckhaft, auch machen mir Krabbelviecher nicht wirklich was aus.
    Aber als ich diesen Sommer morgens ca 30 Wespen in meiner Wohnung hatte, das war der blanke Horror! Und noch dazu war ich ganz allein!
    Hölle! Ich bin nämlich allergisch gegen die Viecher und hab allein aus dem Grund schon einen gesunden Respekt vor Wespen…. da hab ich tatsächlich Blut und Wasser geschwitzt! Falls ich das große Glück habe und gewinnen sollte, würde ich
    mich super doll über “Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten” oder “Das wahre Leben der Dandelia Dorca” freuen.
    Einen schönen Tag für dich!

    • Bibilotta

      Das ist wirklich der blanke Horror, was da erlebt hast Zumal wenn allergisch ist… das hat dann auch mit einfachem erschrecken nichts mehr zu tun … ach je. Aber Gott sei Dank ging wohl alles gut dabei … *uff*… das braucht man echt nicht 😉

  • Ulrike Bode

    Ich liebe in der dunklen Jahreszeit Kerzenlicht.
    Nun wollte ich mir letztens ein Kerze, die sich in einem hohen Glaskerzeständer befand entzünden, als uch merkte, dass eine riesige schwarze Hauswinkelspinne es sich gemütlich gemacht hat. In dem schummrigen Licht des Streuchholzes sah sie viel größer aus und warf einen immens großen Schatten an die Wand. Das war ein riesiger Schreck obwohl ich meine Spinnenphobie längst bewältigt habe flammt sie doch kurz noch einmal auf.
    Ich hüpfe für ” Das Haus der lebenden Svhatten ” und ” Die Seelesucher” in den Lostopf

    • Bibilotta

      Oh mein Gott… noch so eine Spinnenstory…. waaaaaaah…. und das hast du trotz vorheriger Spinnenphobie so gemeistert? Hut ab….
      Fies, was Schatten so ausmachen … da bekomm ich doch gleich wieder Gänsehaut

  • Teja Ciolczyk

    Huhu 😉

    Da ich echt schreckhaft bin, muss ich gerade erst mal überlegen…
    Ich glaube, das war der offene Spiegelschrank. Wenn die linke Türe offen gelassen wird, spiegelt man sich darin bei Betreten des Bades. Wenn man nicht darauf gefasst ist und vielleicht noch grimmig guckt, kann man sich schon mal gehörig vor dem eigenen Spiegelbild erschrecken 🤣

    Zuletzt standen mir die Haare zu Berge, als ganz unverhofft eine fette Kellerspinne meinen Weg gekreuzt hat – ich HASSE Spinnen!!!

    Und ich darf keine Horrorfilme mehr sehen – bin ein Angsthase 😅

    Ich möchte gern für
    – Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
    – Die Geister von Ure
    – Seelensucher: Das schwarze Haus

    in den Lostopf hüpfen

    Liebe Grüße
    Teja von Gwynnys Lesezauber

    • Bibilotta

      Du ein Angsthase ??? Das hätte ich so jetzt nicht vermutet … nicht bei dir 😉
      Aber die Szene mit dem Spiegel … sorry… ich musste da jetzt so herzhaft lachen….das wäre das gefundene Fressen für meinen Mann gewesen nur um mich aufzuziehen *hihihihih*
      Ist schon schlimm, wenn man sich so erschreckt *lach*

  • Cornelia Witt

    Schönen guten Abend 🙂

    Puh das ist etwas schwierig, und auch etwas länger her.
    Meine Mama ist vor 5,5 Jahren verstorben.
    Sie hat mit meiner Tante in einem Zweifamilienhaus gewohnt, sie oben meine Tante unten.
    Mein Sohn war zu dieser Zeit knapp 3 Jahre alt und hat das ganze nicht wirklich verstanden. Wir sind mit ihm auch bewusst ein halbes Jahr nicht mehr dorthin gefahren, um ihn zu schonen.
    Nun, als wir dann den Versuch wagten und zum Grillen hinkamen ist was komisches passiert.
    Meine Tante ist zuerst ins Haus, dann ich und als mein Sohn den Flur betrat ist sofort ein Bild von der Wand gefallen. Ich persönlich glaube nicht, daß bei so einem Knirps der nicht eine Tonne wiegt ein Bild von der Wand fallen kann. Vielleicht war es ein Zeichen, ich bin der Meinung das es mehr gibt als wir sehen können. Auch wenn viele mich deswegen belächeln.
    Der schreck saß mir definitiv in den Knochen, denn einfach so fällt nichts von der wand

    LG conny

    • Bibilotta

      Oh ja – es gibt definitiv mehr auf dieser Welt, als wir sehen und verstehen können.
      Ich glaube in solchen Situationen ja auch nicht, dass das einfach nur so passiert – da muss was dahinter stecken.
      Aber da stellen sich einem schon auch die Haare auf – weil es eben so unverständlich für uns ist… und man die Sache einfach nicht greifen kann.

  • Lena

    Hallo Bibilotta,

    ich bin auch überhaupt kein Freund von Spinnen. Wenn ich eine in unserer Wohnung sehe schreie ich nach meinem Mann oder sauge sie todesmutig auf. Als ich jedoch einmal eine Spinne bei uns im Flur direkt über dem Lichtschalter des Badezimmers habe sitzen sehen und mein Mann schon im Bett war, wollte ich ihn nicht extra wecken und konnte deshalb auch nicht den Staubsauger benutzen. Ich wollte die Spinne aber auch nicht im Flur lassen – wer weiß, wo sie dann am nächsten Morgen gewesen wäre? Also habe ich dieses wirklich unheimlich große Tier mit einem Stapel Zeitung erschlagen und die Zeitungen mit samt der Spinne im Flur liegen lassen.
    Als mein Mann dann morgens den Zeitungsstapel gesehen hat, wolle er sich fleißig zeigen und die Zeitungen auf dem Weg zum Auto ins Altpapier geben. Er wusste natürlich nicht, dass die Spinnenleiche irgendwo dazwischen war… Ahnungslos hatte er sich also die Zeitungen unter den Arm geklemmt und hat dann im Büro festgestellt, dass sein frisches Hemd mit dem Spinnenkadaver besudelt war.
    Ist jetzt vielleicht keine so gruselige Geschichte – aber ich hatte wirklich Respekt vor der Spinne. Über dem Lichtschalter!!! Und morgens hatte ich so wenigstens etwas über meinen Mann zu lachen.

    Ich würde mich am meisten über “Die Melodie der Schatten” von Maria W. Peter freuen.

    Ich wünsche dir ein schaurig-schönes Halloween!
    Liebe Grüße
    Lena

    • Bibilotta

      Mit Spinnen ist alles gruselig… diese Tierchen, auch wenn sie nichts dafür können und eigentlich ja echt nützlich sind – aber sie und ich werden nie Freunde werden …. die erschrecken mich jedesmal – gerade die dicken Viecher… *brrrrr*
      Aber schön dass du nach deinem Schreckerlebnis am nächsten Morgen doch was zum Lachen hattest 😉

  • Amelie S.

    Hallo liebe Bianca,

    mein letztes Mal war am Tag als ich dachte es steht jemand neben mir obwohl da Niemand war. Ich bin mir aber sehr sicher, dass da jemand war aber weit und breit war Niemand…..zu sehen. Zumindest nicht als ich genauer geschaut habe.

    Das war schon spuckie…..

    ich hüpfe für folgende Bücher bitte in den Lostopf:

    – Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
    – Seelensucher Das schwarze Haus
    – Highschool Halloween 1 & 2
    – Der dunkle Feind

    Happy Halloween
    Amelie S.

    • Bibilotta

      Oh ja – solche Situationen können ganz schön spuky sein … aber wer weiß schon, was da wirklich war … was du da empfunden oder gesehen / nicht gesehen hast….
      Die Welt ist eben nicht nur eine Scheibe – sondern soviel mehr 😉

  • Silke

    Hallo Bianca,

    erstmal vielen Dank für deine tolle Story und eure Mühe.

    Wir sind vor einer Weile aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in ein etwas abseits stehendes Haus gezogen und unser Grundstück grenzt an ein leerstehendes Freibadgelände. Allein dieser Lost Place macht schon Gänsehaut, doch wenn man nachts im Dunklen im Bett liegt und es plötzlich am Gartenzaun raschelt und klappert, da wurde es mir mulmig (zumal ich gern Gruselbücher lese und dementsprechend Fantasie habe 🤣🙈). Ende vom Lied: eine Gruppe Jugendliche wollte sich aufs Freibadgelände schleichen und hat die Eingänge verwechselt. 😬

    Die Seelensucher stehen schon ewig auf meiner Wuli und ich springe mit Anlauf in den Lostopf.

    Liebe Grüße und schaurig schönes Halloween 👻🎃💀
    Silke

    • Bibilotta

      hihihihihihi… jajaj … wenn man so in Freibadnähe wohnt, dann muss man ja fast schon mit nächtlichen Besuchern rechnen. Aber je nachdem, was dann auch gerade am Lesen oder machen bist. .. kann das ganz schön erschreckend sein 😉

  • Melanie M.

    Einen wunderschönen guten Morgen,

    erstmal danke für diesen tollen Beitrag. So nun zur der Frage 😛 also ich bin komischerweise immer schreckhaft sei es bei Filmen oder oder und wenn ich mir alle Beiträge so hier so durchlese falle ich aber wohl aus dem Schema raus , denn ich hab mich eines Nachts als ich von der Arbeit gekommen bin . Fertig gemacht fürs Bett ,alles war wie immer ruhig ,Katzen und Mäuse schlafen so ging ich ins Bad ,als ich fertig war ging ich raus und hab geschrien ……. weil mein Sohn auf einmal vor mir stand und Buh sagte 😛 .
    Naja da hatte ich aber Herz rassen =) und er war total am lachen .
    Liebe Grüße

    Ich würde wenn ich darf für folgende dinge mein Glück versuchen :
    -Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
    -Die Melodie der Schatten
    -Seelensucher
    -Die Geister von Ure

    • Bibilotta

      hahahahahahahahhaha…. genial 😉 Da darfst du gerne aus dem Raster fallen … aber ich kenn das so ähnlich auch.
      Wer rechnet auch mitten in der Nacht damit, dass dein eigenes Kind auf einmal vor dir steht und Buuuh ruft *hahahahahaha*… herrlich 😉
      Da seid ihr dann alle wach gewesen wa ?

  • Wayland

    Ein wirklich toller Bär…. äh Beitrag 🙂 ich liebe Halloween und vor allem liebe ich es mich zu gruseln. Wir schauen super gerne Horrorfilme, gehen ins Grusellabyrinth NRW, in Freizeitparks mit Liveerschreckern(ein Hoch auf die BooCrew), aber so richtig erschrecken konnten mich tatsächlich bisher nur die winzig kleinen 8Beiner. Zuletzt hat sich eine mit geringelten Beinen beim Autofahren direkt vor meinem Gesicht abgeseilt. Ich hätte beinahe einen Unfall gebaut. Diese harmlosen Viecher werden mich wegen meiner absolut irrationalen Angst eines Tages umbringen oder in den Wahnsinn treiben.

    Ich würde mich wahnsinnig über Dana Mallory
    und das Haus der lebenden Schatten freuen 💞 vielen Dank für die tolle Aktion

    Liebe Grüße
    Jenny

    • Bibilotta

      waaaaah… noch so ein Spinnenschreck.
      Die 8-beiner können einen aber auch ganz schön in Wallung bringen.
      Aber wie gut, dass dir beim Autofahren da nichts passiert ist – oder anderen *uff*

      Aber toll dass ihr Halloween so toll auslebt… macht bestimmt eine Menge Spaß 😉

  • Anja Schmidt

    Hallo,
    bei mir sind es auch ganz banal Spinnen, die meinen Adrenalinspiegel nach oben schnippen lassen. In diesem Jahr scheint es irgendwie eine größere Anzahl von riesigen, pechschwarzen und behaarten Exemplaren zu geben, die mir in den unmöglichsten Ecken auflauern.
    Ja, ich weiß. Sie tun mir nichts und sind nützlich. Aber dennoch dürfen sich diese Tierchen gern ein anderes Zuhause suchen.

    Liebe Grüße
    Anja

  • Sheena

    Hey Bianca,

    Puh nach deiner kleinen Horrorstory hab ich jetzt voll die Gänsehaut bekommen *schüttel*
    Ich probiere mein Glück für “Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten” einmal.

    Gewinnspielfrage

    Wer oder was hat euch erschreckt ?
    Das Rascheln in der Dämmerung auf dem Friedhof bei aufsteigendem Nebel.
    Das ist mir letztes Jahr passiert, ich habe mich auf meiner Laufrunde etwas vertrödelt und dann stieg langsam der Nebel auf und weil ich nicht gerne steilere Berge laufe, bin ich den kleinen Weg übern Friedhof gelaufen, wohl bemerkt 3 Tage vor Halloween. Natürlich hat es arg geraschelt und die Stöckchen haben genackt, das hat mich schon sehr erschreckt und dann dreh ich mich um und es war nur ein Eichhörnchen *puuuh* aber mein Puls war gefühlt bei 300 in dem Moment.

    LG Sheena

    • Bibilotta

      Oh jaaaa… ich kann dich da voll und ganz verstehen … das ist ja schon spooky…. kurz vor Halloween und dann noch über den Friedhof mit dem Nebel … da bekomm ich ja so schon Gänsehaut.
      Aber wie gut, dass es nur ein Eichhörnchen war *lach*

  • karin

    Hallo liebe Bianca,

    hey, hier ist ja ganz schön was los und was die Leute so alles für Geschichten drauf haben..Hut ab. ..Grins…

    Nun meine Geschichte liegt schon einiges zurück…. meiner erste, eigene Wohnung in Frankfurt…wenig Platz, teuer. Aber auch die erste mit meinem damaligen Freund, der begeisternd gerne Gruselfilme sah. Die Küchenzeile war im Wohnzimmer mit Tresen untergebracht und da wo man sich bodenmäßig in der Küche bewegt ging es dann gleichzeitig ins Bad ohne Fenster.

    Um den Platz sinnvoll zu nutzen stand direkt unter dem Tresen unserer Sofa…also keine netten Barhocker oder ähnliches.
    Bei meinem Freund hieß es öfters Gruselabendtime….also Rollos runter, Licht aus, sich mit Chips und Cola gemütlich machen auf dem Sofa und den aus der Videothek geholt Film anschauen. So auch an jenem besagten Sonntagnachmittag.

    Ich saß also gemütlich am Sofa zusammen mit meinem Freund bewaffnet mit Chips/Cola und schaue Michael Myers. Als plötzlich irgendetwas silbriges über meinem Kopf bzw. vor meinen Augen rumschwirren. Ich sprang hoch, haute mir dabei das Knie am Tisch an…schrie wie eine Irre .
    Also plötzlich mein Freund fürchterlich zum Lachen anfing. Er war unbemerkt von mir aufgestanden und hatte sich aus dem Messerblock ein Messer geschnappt und fuchtelte dann über den Tresen damit herum in Richtung meiner Wenigkeit…

    Er fand, dass total spaßig ..ich verständlicherweise weniger…ich habe so gebannt auf die Glotze geschaut, dass ich sein kurzes Verschwinden überhaupt nicht mitbekommen habe und er mich so wirklich Dolle erschreckten konnte.

    So das war meine Geschichte.

    Mein Glück möchte ich gerne für

    —–Tschüsschen, Tschüsschen
    Aller Heiligen Ende – Skurile Geschichten

    —-Nach Sonnenuntergang
    Sie kommen nachts …

    Ich bin ja eine bekennende Kurzgeschichten-Fänin…ich hoffe, das ist gibt die weibliche Form Fan oder?

    Allen einen schönen Halloween-Abend.

    LG..Karin..

    • Bibilotta

      Oh mein Gott, Karin … ich hätte den Typen gekillt… wie kann der sowas machen ???? *geschockt*….
      Ich bin ja auch so vom Typ her wie du, wenn wir einen Horrorfilm gucken – ich hänge da total drin und bekomm um mich herum nichts mehr mit… bis in einem spannenden Moment mein Mann die Hand auf mein Bein legt oder so … das reicht schon, dass ich ihm fast an die Gurgel springe vor Schreck. Aber was dein damaliger Freund gemacht hat …. hey … der hätte bei mir echt nicht überlebt aus Zorn, Wut und den Nachwirkungen des Schreckens… WAHNSINN…..
      Aber später kann man dann auch drüber lachen oder?

      Schön, dass du auch hier mit dabei bist … mal sehn, was sich noch so an Geschichten hier ansammelt. Macht soviel Spaß das hier alles durchzulesen *lach*

  • *HH*

    Servus Bianca,
    meine Geschichte ist etwas komisch.
    Denn – es war nicht das erste Mal – ich träumte vor geraumer Zeit, dass ich eine wichtige Klassenarbeit zu schreiben habe. Als ich war wurde war ich so durcheinander und habe mich richtig erschrocken, da mir klar war, dass ich ja überhaupt nicht gelernt hatte. Mir bumperte das Herz und ich hatte echt schon Bammel, dass die Prüfung in die Hose gehen würde. Erst auf dem Weg ins Bad ratterte es in meinem Kopf, da ich ja gar nicht mehr im Elternhaus umeinander lief. Und dann fiel mir echt ein Stein vom Herzen. Alles nur ein Traum, die Zeit der Prüfungen ist schon lange vorbei. Erleichtert habe ich dann anschließend gefrühstückt und bin guter Dinge in die Arbeit gefahren. 🙂

    Als Gewinnchance habe ich mir:
    – Die Melodie der Schatten
    – Seelensucher – Das schwarze Haus
    ausgesucht.

    Einen schönen Abend wünscht
    *HH*

    • Bibilotta

      hahahahahhaha…. sorry… aber ich hab das grad bildlich vor Augen, wie du ins Bad willst – und dann merkst, dass alles gar nicht mehr so ist, wie es im Traum dir erschien.
      Ja, ja … so Träume können echt fies sein … da kann glaub jeder was zu erzählen.
      Aber schön, dass die Prüfungen Gott sei dank schon hinter dir hast 😉
      Aber sieht man mal, wie lange einen das doch beschäftigen kann oder?

  • Tina Sack

    Hallo Bianca,

    was mich zuletzt erschreckt hat, das ist gar keine so einfache Frage. Ich erschrecke wirklich so gut wie nie … auch nicht bei Horrorfilmen. Der letzte große Schreck an den ich mich erinnern kann, hängt mit meinem Ekel vor Ohrenkneifern zusammen. Ich lag nachts im Bett und hatte das Gefühl, dass etwas über mein Bein krabbelt. Also Licht an, Bettdecke hoch und da lief das Ding auf meinem Bein. Ich habe einen so lauten Schrei ausgestoßen, dass wahrscheinlich das ganze Haus wach war. Mein Mann musste dann den Ohrenkneifer suchen und entfernen, weil ich sonst nicht mehr ins Schlafzimmer gegangen wäre.

    Vielen lieben Dank für dieses Halloween-Special 🙂

    Ich würde gerne mein Glück für die Prints

    Prefix of Death
    Nach Sonnenuntergang Sie kommen nachts

    und die EBooks

    Highschool Halloween 1 & 2
    Damaged

    versuchen.

    LG Tina

    • Bibilotta

      Oh nein – das ist ja gruselig, wenn da im Halbschlaf von sowas wachgehalten wirst. Kann dich da verstehen – da hätte ich auch nicht mehr geschlafen, bis der Ohrenkneifer beseitigt ist *lach*

  • Astrid Arndt

    Ich bin doch recht schreckhaft. Oft erschrecke ich mich schon, wenn jemand um die Ecke kommt, den ich vorher nicht gesehen habe.

    Ich versuche mein Glück bei
    Seelensucher
    Das schwarze Haus

  • schlechtiger

    Huhu ,

    bin zwar ziemlich spät und Halloween ist schon vorbei aber die letzten beiden Tage war mir mehr nach Bett als PC. Super was ihr euch wieder für eine Arbeit gemacht habt. Dankeschön.
    Nun aber zu euren Fragen : Weswegen seid ihr zuletzt wahnsinnig erschrocken?

    Als wir unsere Katze Jessi nicht finden konnten und keiner wußte ob sie nun im Haus sei oder draußen.
    Wer oder was hat euch erschreckt ?
    Unsere Katze.
    Was hat euch die Haare zu Berge stehen lassen?

    Wenn was nicht klappt wie man es möchte und man nicht das findet was man sucht.

    Bei euren Preisen kann man sich garnicht entscheiden.

    Die Melodie der Schatten

    Highschool Halloween 1 & 2

    Das wahre Leben der Dandelia Dorca

    Nun mal sehen ob ich Glück habe.

    • Bibilotta

      Na du hast es ja noch rechtzeitig geschafft – von daher alles gut 😉
      Das mit der verschwundenen Katze ist aber ein Schreckerlebnis, das einem echt Sorge macht.
      Wie gut dass sie wohl wieder da ist 😉

  • Steffi LIlly H.

    Eine Tigerpython in einem kleinen Zoo. Ich war allein mit ihr in einem Raum, nur durch Glas getrennt und sie hat mich angeschaut und ich habe sie atmen gehört…die hatte wohl Schnupfen…aber ich hab furchtbare Angst vor Schlangen

    • Bibilotta

      Das klingt ja wie der Stoff für einen Horrorfilm… waaah… da kann man sich schon gut erschrecken – und das Kopfkino gibt dann den Rest… gruselig….

  • Heidi Lelle

    Guten Morgen🙂
    Bei mir war es ebenfalls eine Spinne 😨
    Auf der Arbeit hab ich die tiefkuehl Sachen weggeräumt da ist sie auf eine Kiste gegrappelt gekommen,
    Bin schreiend weggelaufen.meine Kollegin ist gekommen und hat geschaut was war und hat sie weggemacht.
    Bbbbrrrrr war das ekelig 😱😱😱
    Lieber Gruß Heidi

  • Heidi Lelle

    Hallo
    Ich hab vergessen zu sagen für was ich gerne in den Lostopf würde

    Highschool Halloween 1&2 von Sandra Pulletz
    Der dunkle Feind von Addy K.Myrne
    Das wahre Leben der Dandelia Force
    Damaged.Gefangen von Carina Mueller
    Danke😊

  • Andrea Braun

    Unsere kleine Tochter hat mich zuletzt furchtbar erschrocken, als sie morgens plötzlich hinter mir stand und mich ansprach. Ich hatte bis dahin Musik gehört und das Frühstück und die Lunchboxen vorbereitet.

  • Manuela Schäller

    HUHU,

    Danke für die tolle Aktion und die damit verbundenen Mühe.

    Ich ekle mich vor großen fetten Spinnen und damit ist es der größte Horror für mich i dunkle Keller zu gehen, wo man durch Spinneweben krauchen muss und nicht wirklich richtig sieht was drin steckt.

    So ein richtiger Erschreck – Erlebnis hatte ich jedoch noch nicht.

    Gern mache ich mit für:

    Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
    Seelensucher Das schwarze Haus
    Somorra. Stadt der Lüge

    Highschool Halloween 1 & 2
    Der dunkle Feind

    LG Manu

    • Bibilotta

      Na welch ein Glück, dass noch nie so wirklich erschrocken bist bei den 8beinigen.
      Aber so ein Grauen vor Kellern ist dann ja auch nicht schön .

  • Ilona S.

    Hallo,

    ich bin ganz schön schreckhaft, es eicht schon wenn mein Mann hinter dem Baum hervor springt, was natürlich immer Spaß macht (den anderen zumindest)
    Also kann ich von ständigen Schreckmomenten berichten.

    In den Lostopf hüpfe ich für

    -Dana Mallory
    und das Haus der lebenden Schatten

    -Seelensucher
    Das schwarze Haus

    -Somorra. Stadt der Lüge

    -Highschool Halloween 1 & 2

    -Der dunkle Feind

    -Das wahre Leben der Dandelia Dorca

    -Das Dododilemma
    Das Mondmalheur & Das Sterbeschlamassel

    -Damaged. Gefangen

    Vielen Dank Ilona

    • Bibilotta

      Dann bist du ja das gefundene Opfer für solche Schreckspielchen *lach*… du arme….
      Aber solange es immer nur Spaß ist – kann man damit glaub leben oder?

  • Martina Suhr

    Wie cool ist dein Bär, äh die Geschichte, bitte???
    Ich bin auch extrem schreckhaft und zuletzt hab ich mich selbst erschreckt. Klingt komisch, ich weiß …
    Ich war bei Freunden zu Besuch und musste auf Toilette. Ich ging ins Bad schloss die Tür hinter mir. In dem Moment, als ich mich hinsetzen wollte, entfuhr mir ein Schrei, weil ich dachte, da steht jemand und glotzt mich an.
    Wieso hänge ich vis a bis zur Kloschüssel hinter die Tür einen Ganzkörperspiegel????

    Das hat mir ziemlich Herzrasen beschert.

    Vielen Dank für die Mühe, die ihr euch gemacht habt.

    Ich versuche mein Glück für:
    Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten
    Die Melodie der Schatten
    Seelensucher   Das schwarze Haus
    Somorra. Stadt der Lüge
    Highschool Halloween 1 & 2
    Das wahre Leben der Dandelia Dorca
    Das Dododilemma
    Das Mondmalheur & Das Sterbeschlamassel
    Die Geister von Ure

    Liebe Grüße Martina

    • Bibilotta

      Hahahahahahaha… sorry…. aber ich schmeiss mich grad weg … *Kopfkino*… oh mein Gott *hahahaha*
      Du bist der Knaller … aber hast recht … was macht ein Ganzkörperspiegel auch an dieser Stelle *hahahahaha* – oh mein Gott 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *