alt="IASANARA. Der Gardegeneral des Elbenkönigs"
Fantasy

IASANARA. Der Gardegeneral des Elbenkönigs

***Rezensionsexemplar***

IASANARA. Der Gardegeneral des Elbenkönigs – das ist der Auftakt einer High-Fantasy-Reihe von A.v.G. Koopmans. Aber nicht nur das – es ist auch ihr Debüt und das hat es in sich, sag ich euch *lach* Ich durfte mit ein paar anderen Bloggern den Release und einige tolle Aktionen rund um die Erscheinung des ersten Bandes begleiten und hab nun für euch meine Rezension dazu auch am Start.

alt="IASANARA. Der Gardegeneral des Elbenkönigs"

IASANARA
Der Gardegeneral des Elbenkönigs

von A.v.G. Koopmans

»Unsere Schöpfungen werden stark sein«, versprach die Weltenerbauerin. »Zusammen verändern sie ihr Schicksal.«

Die Fügung der Völker auf Iasanara ist unabwendbar: Unheilbringende Ereignisse wurden vom Schicksalsweber vorhergesagt und der Pakt, geschlossen zwischen dem arglistigen Herrscher der Drachen und dem gnadenlosen Regenten der Dämonen, löst schließlich nach Hunderten Wintern die Prophezeiung aus. Zur selben Zeit fordern Ellariana, Magierin von Senasir, und Dawius, Gardegeneral des Elbenkönigs, eine Blutrache nach einer unverzeihbaren Gräueltat ein und beschwören dadurch unwissentlich einen Weltenkrieg herauf. Die feindlich gesinnten Völker auf Iasanara stehen kurz davor, zu den Waffen zu greifen, doch nur gemeinsam können sie die vorbestimmte Knechtung verhindern …

Quelle: Amazon

Das Buch bei Amazon

IASANARA …..

… ein Debüt – ein Auftakt – eine High-Fantasy-Story, die soooo viel bietet und den Leser in seinen Bann zieht! IASANARA ist so viel – und da steckt auch so viel drin. Nicht nur dass es sich hier um einen dicken Wälzer handelt mit seinen knapp 700 Seiten, es ist vom Cover, von der Aufmachung her schon klasse gemacht. Das Cover – kein Mainstream – sondern mit absolutem Fantasy-Charakter und so passend zum Inhalt. Dann die Karten, die sich vorne im Buch befinden (was beim Lesen eine große Hilfe war um den Durchblick zu behalten), die wunderschönen verzierten Kapitelverzierungen und das ebenso hilfreiche Glossar am Ende…. das zeigt schon, dass sich hier die Autorin sehr viel bei gedacht hat und mit Herz an der Sache dran ist.
Man spürt gleich, hier erwartet den Leser keine leichte Lektüre, die man eben mal so sich einverleiben kann – nein – da steckt geballtes Fantasy drin, der schwere nach zu urteilen *lach*
Aber High-Fantasy-Liebhaber schreckt das nicht ab – und so hab ich mich in das Abenteuer gestürzt.

Fantasy pur

Hier gibt es allerhand zu entdecken und ja – man muss sich zu Beginn ganz schön durchkämpfen um einen groben Überblick zu erhaschen. Ich hatte da Anfangs so meine Probleme, da sehr viele Namen, Orte und Fantasywesen hier zum Einsatz kamen und auf mich einstürzten. So musste ich öfters pausieren und auch öfters die Karten sowie das Glossar mir zur Hilfe nehmen. Aber das hat mich nicht gestört oder abgeschreckt…. denn je weiter ich vorankam umso besser wurde es und letztendlich war es einfach ein wirklich gelungenes Debüt von der Autorin A.v.G. Koopmans.

Man trifft hier auf Orks, Dämonen, Elben und Drachen – und noch einiges mehr. Die Weltenerschaffung ist gigantisch, da hat sich die Autorin ganz schön was ausgedacht. Es gibt hier nämlich nicht nur eine Welt… nein – es sind gleich mehrere, und da kommen dann auch die Karten, die vorne im Buch drin sind, zum Einsatz. Doch wer Karten liebt, der wird hier total auf seine Kosten kommen. Ich hatte meine Freude damit.

Spannung und düstere Machenschaften

Doch das ist ja noch lange nicht alles… es geht hier nach einem Prolog, direkt zur Sache. Lange wird hier nicht gefackelt und man wird regelrecht in die Story hineingeschmissen. Dabei geht es sehr blutig und brutal zur Sache – also nichts für zarte Gemüter *lach* . Und ja – auch expliziten Sexszenen findet man hier. Von Langeweile also keine Spur… eher von Reizüberflutung, weil zu Beginn der Reihe doch sehr viel hier im ersten Band reingepackt wurde.
Von netten Gesellen ist hier auch nicht viel zu sehen, auch wenn sich hier eine kleine Romanze verbirgt. Aber letztendlich war alles vordergründig mit düsteren Machenschaften durchzogen. Mir fiel es da auch schwer mit den Charakteren warm zu werden . Sie sind schon größtenteils sehr zornig, düster, dominant und ja – herrisch. Was aber wiederum zur Geschichte passt und so auch seinen Sinn hat. Ich bin gespannt wie sich das alles weiterentwickelt, warten hier ja noch weitere Bände auf ihren Auftritt.

IASANARA. Der Gardegeneral des Elbenkönigs

A.v.G. Koopmans hat hier eine komplexe High-Fantasy-Story erschaffen, die gewaltig, brutal und düster auf mich rüberkam. Es steckt wahnsinnig viel Input in diesem Auftakt, was zur Grundlage der gesamten Reihe aber so wohl geplant und bewusst so gewählt war. Man hat kaum Zeit zum Luft holen. Aber trotzdem hab ich mir die Auszeiten genommen um es sacken zu lassen – und mir das ein oder andere mal einen besseren Überblick anhand den Karten und dem Glossar schaffen musste.
Der Schreibstil ist mitreißend, das Setting bombastisch und die Charaktere sind – ja – auch wenn ich größtenteils nicht “BEST FRIEND” mit ihnen wurde, so haben sie mich fasziniert und gespannt an der Geschichte gehalten. Für High-Fantasy-Liebhaber ist diese Reihe fast ein MUSS . Hier steckt alles drin, was meiner Meinung nach in einen High-Fantasy gehört … und da ist keiner zimperlich *lach*… das dürft ihr mir glauben.


2 Kommentare

  • Karin

    Hallo liebe Bianca,

    hm, dass Cover ist aber mal wirklich gut gemacht…das Loch im Baum auf eine andere fremde Welt/Stadt das hat was und macht Neugierig auf mehr…

    LG..Karin..

    • Bibilotta

      Ja – das ist mal was anderes … wie der ganze Mainstream… die Cover ähneln sich doch heute alle irgendwie … und das hier von Iasanara, das sticht heraus 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *