[Rezension] Hörbuch: “Kuschelflosse – Der knifflige Schlürofanten-Fall”

Kuschelflosse (3)
Der knifflige Schlürofanten-Fall

von Nina Mueller

Inszenierte Lesung mit Musik,
Ungekürzte Lesung mit Ralf Schmitz
erschienen: 23.Januar 2017
Verlag: cbj audio
ISBN: 978-3-8371-3814-6   Hörbuch CD – 7,99 €
Laufzeit: 2 CDs, Laufzeit: 1h 43
Altersempfehlung: ab 4 Jahre

Hörbuch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

Kuschelflosses großes Schlürfofanten-Abenteuer

Eines Tages steht ein großes Geschenk vor Kuschelflosses Haustür. Darin: Ein Schlürfofant! Schlürfi ist richtig lieb, aber er hat einen riesigen Appetit und saugt selbst Herrn Kofferfischs stinkige Socken sofort in seinen Rüssel ein. Eins ist klar: In Fischhausen kann Schlürfi unmöglich bleiben. Und so machen sich Kuschelflosse und seine Freunde auf, um Schlürfis Eltern zu finden …

Quelle: randomhouse.de

 

Autor

Nina Müller, geboren 1977 in Bayreuth, studierte Kommunikationsdesign in Wiesbaden und Sydney, bevor sie nach München zog und als Art Director in einer der renommiertesten Werbeagenturen Deutschlands arbeitete. Heute hat sie ihr eigenes Designbüro in Bayreuth und genießt neben den konzeptionellen Aufgaben mehr Zeit für ihre liebste Leidenschaft: das Schreiben und Illustrieren fantastischer Geschichten mit einzigartigen Charakteren.

Quelle: randomhouse.de

 

Sprecher

Ralf Schmitz, bekannt aus TV-Shows wie Schillerstraße, Genial daneben und Take Me Out, als Zwerg Sunny in den 7 Zwerge-Kinofilmen und als Autor der Bestseller Schmitz’ Katze, Schmitz’ Mama und Schmitz’ Häuschen, ist der Turbo unter den Comedians. Mit seinem Mix aus Stand Up, Sketchen, Improvisation und Physical Comedy schafft er es immer wieder, die Menschen einzunehmen, ob im Schauspiel, auf der Bühne oder auch bei seinen Lesungen.

Quelle: randomhouse.de

 

Meine Meinung

Wir sind hier ja schon eingefleischte Kuschelflossen Fans. Nach “Kuschelflosse – Das unheimlich geheime Zauber-Riff” und “Kuschelflosse – Die blubberbunte Weltmeisterschaft” waren wir schon sehr gespannt auf das 3. Hörbuch zu “Kuschelflosse – Der knifflige Schlürofanten-Fall”

Meine Tochter und ich sind von Kuschelflosse und seinen Freunden so angetan, dass wir es kaum erwarten konnten den Schlürofanten kennenzulernen. Und wir wurden nicht enttäuscht.
Allein schon, dass Ralf Schmitz das alles liest und mit seiner Vielseitigkeit den Hörer jedesmal mitreißt, zum Lachen bringt und einfach nur bestens unterhält, das hat uns auch hier bei diesem Teil wieder absolut fasziniert.
Auch hier legt Ralf Schmitz sich wieder wahnsinnig ins Zeug und überrascht mit seiner Vielseitigkeit aufs Neue. Die unterschiedlichsten Figuren in den verschiedensten Tonlagen und die witzigen und absolut tollen Sprachfehler, die der ein oder andere hat, das alles setzt er wirklich klasse um und macht die Geschichte zu einem einzigartigen, genialen und absolut lustigen – aber auch lehrreichen und interessanten Hörerlebnis.

Die Figuren, die Handlung  – einfach alles erhält hier seine Einzigartigkeit und eine Lebhaftigkeit – das kann auch die großen Hörer mehr als nur in den Bann ziehen. Auch ich mit meinen 41 Jahren höre die Geschichten von Kuschelflosse sehr gerne … und kann mir keinen anderen Sprecher als Ralf Schmitz  für genau diese Geschichten vorstellen.

Die Figur des Schlürofanten hat uns hier natürlich am meisten interessiert … und wir haben gelacht – aber sowas von. Der Schlürofant, ein Wesen aus einer fernen Unterwasserwelt, der alles – und zwar wirklich alles – in sich aufsaugt. Soviel Hunger wie der Schlürofant – oder auch Schlüfri genannt – kann sonst eigentlich keiner haben. Klar, er ist ja noch im Wachstum *hust und lach* – und darum saugt er auch was das Zeug hält – so ein Hunger muss ja auch gestillt werden. Aber so nett Schlüfi auch ist – so stößt er auch mit seinem extremen Saugwahn nicht immer auf Begeisterung bei den Bewohnern von Fischhausen.

Doch was wäre Kuschelflosse – ohne einen Plan, wie sie diese Sache beheben können. Denn dass Schlürfi auch die stinkenden Socken von Herrn Kofferfisch aufsaugt, das geht ja mal gar nicht *lach*
So machen sich unsere alten Bekannten – Kuschelflosse- der Fellfisch, Sebi – das Seebrillchen, Herr Kofferfisch und auch Emmi- die Schwimmerdbeere – auf den Weg … Schlürfis Eltern müssen gefunden werden.

Ach ja – ich weiß, ich bin hier wieder mal nicht zu bremsen ,
aber Kuschelflosse ist einfach nur klasse.


Nina Müller hat hier auch ein sehr aktuelles und wichtiges Thema aufgegriffen. Wir schnell bildet man sich heutzutage ein Bild von anderen, ohne der Sache weiter auf den Grund zu gehen, ohne denjenigen besser kennenzulernen und ohne zu erfahren, was es kulturell vielleicht mit allem auf sich hat? So auch hier … Schlürfi wird sehr schnell abgestempelt, und keiner hinterfragt das Ganze – denn immerhin kommt Schlürfi aus einer ganz anderen Unterwasserwelt und ja – hat vielleicht auch ganz andere Angewohnheiten?
Doch unsere Freunde erfahren sehr schnell viel mehr über Schlürfi und merken, dass er doch eigentlich ganz lieb und einfach nur einzigartig und klasse ist – auch wenn er eine andere Sprache spricht.
Auch das Thema Freundschaft und Zusammenhalt spielt auch hier wieder eine große Rolle.

Ein Thema, das glaub immer aktuell sein  – und hier super umgesetzt und aufgegriffen wird.

KUSCHELFLOSSE IST EINFACH NUR SUUUUUUUPIIIIIIIIII !!!!!

 

Fazit

Das Hörbuch “Kuschelflosse – der knifflige Schlürofanten-Fall” von Nina Müller hat uns wieder auf ganzer Ebene überzeugt. Gesprochen von Ralf Schmitz wird man hier wieder bestens unterhalten und zwar nicht nur die Kleinen.
Das Abenteuer rund um den Schlürofanten greift ein aktuelles und wichtiges Thema auf – was mir persönlich supertoll gefallen hat. Nicht vorschnell urteilen – sondern andere Rassen und hier eben Schlürofanten erstmal kennenlernen – das sollte man sich vor Augen halten.
Andersartigkeit kann auch klasse sein – und das wird hier in dieser Geschichte humorvoll, lehrreich und absolut genial rübergebracht.

WIR LIEBEN KUSCHELFLOSSE – gesprochen von Ralf Schmitz
Absolute Hörempfehlung … kuschelflossig gut!

bibilotta 5 Schmetterlinge

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *