[Rezension] “Küsse unter dem Mistelzweig” von Mila Summers

Küsse unter dem Mistelzweig

von Mila Summers

erschienen: Oktober 2017
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 222
ISBN: 978-1977835338
Taschenbuch: 7,99 €
E-Book: 0,99 € (Einstiegspreis)
Genre: Weihnachtsroman

Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Eine magische Reise in die verschneiten Highlands

Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht. Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schottischen Highlands, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen.
Doch in dem Cottage, in das sie sich zurückzieht, wartet ein geheimnisvolles Tagebuch auf sie. Was hat diese Geschichte mit dem eigensinnigen Gutsbesitzer Ben zu tun, dessen Anziehungskraft Emilys Herz mehr als einmal höherschlagen lässt? Emily wollte doch in Mìorbhail, dem Ort der Wunder, einfach nur zur Ruhe kommen.
Als dann auch noch ihr Ex Tom eines Tages bei ihr vor der Tür steht, ist das Chaos perfekt

Quelle: amazon.de

 

Autor

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans “Küss mich wach” einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.

Homepage: www.milasummers.com
Facebook: https://www.facebook.com/milasummersbooks

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

So langsam geht sie los … die Zeit der Weihnachtsromane.
Passend ist nun der neueste Roman von Mila Summers erschienen. Küsse unter dem Mistelzweig – allein schon der Titel verspricht eine wunderschöne weihnachtliche Geschichte – mit einem Hauch von Magie. Das Cover ist auf jeden Fall sehr weihnachtlich gestimmt – und lässt einen sofort anfangen zu träumen.

Mila Summers hat mich hier mit ihrem lockeren, flüssigen und sehr leichten Schreibstil gleich in den Bann gezogen. Sehr gefühlvoll, humorvoll und einfach nur wunderschön kann man sich in die Geschichte hineinfallen lassen.
Man wird zu Beginn gleich mit Emilys Geschichte – die Zeit der Trennung – informiert und macht sich gemeinsam mit ihr auf eine Reise in die Highlands.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und authentisch beschrieben. Emiliy mochte ich sofort … eine Frau, die sich nichts gefallen lässt und gleich dementsprechend handelt. So nimmt sie sich, nachdem sie erfahren hat, dass ihr Freund Tom sie mit einem brasilianischen Wäschemodell betrogen hat, eine Auszeit, packt ihre Koffer und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus. Um abzuschalten macht sie sich auf in die schottischen Highlands … und landet in einem einsam gelegenen Cottage. Hier hat sie Zeit sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen.

Dabei läuft ihr im nahegelegenen Ort der Gutsbesitzer und Vermieter Ben über den Weg, ein Kerl den sie mal gar nicht leiden kann, und sich aber doch zu im hingezogen fühlt. Man erlebt hier einiges an Schlagabtausch, was mich herzhaft zum Lachen brachte. Denn auch Ben hat eine Vergangenheit, die ihm sehr zu schaffen macht und die es hier zu entdecken gilt.

Doch das ist noch lange nicht alles – ein geheimes Tagebuch, das Emily im Cottage findet – spielt hier eine große Rolle.
Es wird also magisch, geheimnisvoll, romantisch, humorvoll und einfach nur weihnachtlich schön.

Mila Summers schafft es mich mit dieser Geschichte zu berühren, mich zu verzaubern, mich auf Weihnachten einzustimmen und mich mehr als einmal zum Lachen zu bringen.
Sehr geheimnisvoll wird man hier in die schottischen Highlands entführt – ein Platz an dem sich so eine wunderschöne Geschichte perfekt einfügt.

Die verschiedensten Charaktere sind einfach nur zu liebevoll ausgearbeitet, so dass es mir riesig Spaß machte, hier in die Geschichte abzutauchen.

Wird Emily ihren Weg finden?
Was hat es mit dem Gutsbesitzer und Vermieter Ben auf sich?
Was spielt das Tagebuch für eine Rolle?
Und was passiert, als  Tom auf einmal vor der Tür steht?

Ihr dürft gespannt sein – und euch einfach auf diese wunderschöne, weihnachtliche und gefühlvolle Geschichte einlassen.

 

Fazit

“Küsse unter dem Mistelzweig” von Mila Summers ist ein wunderschöner, gefühlvoller, lustiger und weihnachtlich, magischer Weihnachtsroman, der mich verzaubern konnte. Durch ihren lockeren und leichten Schreibstil war ein Abtauchen in dieses kleine Weihnachtsmärchen ein leichtes. Mit liebevollen, authentischen Charakteren, einer Menge Witz und sehr viel Gefühl wird man hier an einen zauberhaften Ort in den schottischen Highlands entführt.
Schnappt euch einfach eine Tasse Kakao, Kekse und lasst die Geschichte in euer Herz einziehen.

Weihnachtliche bezaubernde Leseempfehlung

 

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *