alt="Ein letzter erster Augenblick"
Roman

EIN LETZTER ERSTER AUGENBLICK

***Rezensionsexemplar***

EIN LETZTER ERSTER AUGENBLICK : Ein Buch, das die Gemüter spaltet … denn nicht jeder ist Happy, das es eine Geschichte ohne Happy End in dem Sinne sein wird… das ist mir vorab schon zu Ohren gekommen. Wenn ich da an den Roman “Ein ganzes halbes Jahr” denke, wird mir schon ganz anders – und ich musste den richtigen Zeitpunkt abwarten um für diese Geschichte startklar zu sein.
Vor kurzem war es dann soweit… das Buch schrie förmlich danach, dass ich es jetzt LESEN MUSS … und so hab ich mich der Geschichte angenommen. Wie es mir dabei ging, das könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.. ich sag nur soviel… TASCHENTUCHALARM!!!

alt="Ein letzter erster Augenblick"

EIN LETZTER ERSTER AUGENBLICK

von Holly Miller

Würdest du dich für die große Liebe entscheiden, wenn du wüsstest, wie sie endet?

Seit seiner Kindheit lebt Joel als Einzelgänger, der niemanden in sein Herz lässt. Nicht weil er das will – sondern weil er muss. Denn Joel hat Träume. Träume, die ihm die Zukunft der Personen zeigen, die er liebt. Oft weiß er schon Tage, Monate oder sogar Jahre im Voraus, was den Menschen um ihn herum passieren wird. Doch erzählen kann er es niemandem.
Callie träumt schon immer von den schönsten Orten dieser Welt, doch nach dem Tod ihrer besten Freundin lebt die junge Frau zurückgezogen und nimmt an den aufregenden Momenten des Lebens stets nur als stille Beobachterin teil. Das alles soll sich verändern, als sie Joel trifft und sich die beiden unsterblich ineinander verlieben.
Bis Joel von Callies Zukunft träumt …

Quelle: Randomhouse

Das Buch beim Verlag

Ein letzter erster Augenblick

Das Buch hat mir so einiges abverlangt…. ich ging mit gemischten Gefühlen ans Lesen, da ich eigentlich der absolute Happy End Leser bin. Aber manchmal – ja – da muss es einfach auch mal so gehen … und auch wenn mir klar war, dass es mir schwer ums Herz werden könnte, konnte ich die Finger nicht davon lassen. Ich wurde sehr locker und leicht mit einem flüssigen und stellenweisen poetisch angehauchtem Schreibstil in die Geschichte hineingezogen. “Ein letzter erster Augenblick” ist eines der Bücher, die man so schnell nicht vergisst und die lange nachklingen. Das steht schonmal fest.

Eine ganz besondere Liebesgeschichte

Joel und Callie haben mein Herz zutiefst berührt. Sie sind so wundervolle Charaktere, die man sehr schnell ins Herz schließt. Während Joel ein sehr ruhiger und zurückgezogener Charakter ist, der mit Träumen, die sich bewahrheiten, zu kämpfen hat, ist Callie ein sehr liebenswürdiger, offener und ja – sehr unsicherer Charakter. Beide sind auf ihre Art so bezaubernd, liebevoll und herzallerliebst – das war so wunderschön zu lesen. Als sich dann auch noch die Liebe zwischen ihnen entfachte, war es um mich geschehen. Was eine süße Lovestory, die aber sehr schnell ahnen lässt, dass das kein richtig gutes Happy End nehmen wird. Ich bekam ein Bauchkribbeln, der eher unangenehmen Sorte, doch war es auch einfach nur romantisch, zuckersüß und prickelnd, wie hier alles seinen Weg geht.

Herzergreifend und schmerzhaft schön zugleich

Das Buch ist in 4 Teile gegliedert. Zuerst lernt man Joel und Callie, sowie deren Umfeld näher kennen.
Es hat mich fasziniert und geschockt zugleich, wie Joel mit seinen Träumen umgeht. Jeweils im Wechsel erfährt man aus der Sicht der beiden, wie sie empfinden, wie sie ihre Gedanken aussprechen – und was für Gefühle und Entwicklungen sie jeweils durchmachen. Dabei lernt man auch deren Familie und Freunde kennen, die man genauso ins Herz schließt.

Taschentuchalarm…. ein Ende das berührt und unter die Haut geht

Ich kann nicht viel sagen, aber das was ich noch sagen kann ist, dass die Taschentücher hier griffbereit sein sollten. Ich hat Rotz und Wasser geweint und war fix und alle. Hätte ich so entschieden? Hätte ich mich so entschieden, wie Joel und Callie? Ich weiß es nicht – und ich werde da noch lange drüber nachdenken. Aber eines ist sicher: Die Geschichte ist so wunderschön – schmerzhaft und traurig… und mit einem Ende… das perfekt zur Story passt, auch wenn es nicht DAS Happy End ist, das ich mir gewünscht hätte. Aber es war trotzdem ein schönes Ende… wenn ihr versteht was ich meine.
Manchmal muss es einfach schmerzhaft sein – und das ist es hier definitiv. Diese Art Liebesgeschichte kann ich nicht immer lesen, aber ich kann sie ans Herz legen. Und in den richtigen Momenten, hauen sie den Leser regelrecht um.
Und genau das, ist mir hier mit “Ein letzter erster Augenblick” passiert.

Wer “Ein ganzes halbes Jahr” gelesen hat und mag – der kommt hier an “Ein letzter erster Augenblick” nicht dran vorbei !!!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *