[Blogtour] “Nixenherz” von Patricia Strunk – Tag 6

Hallo ihr Lieben,

heute geht es schon bei mir weiter mit der Blogtour zu

Nixenherz

von Patricia Strunk

Inzwischen habt ihr ja schon allerhand Einblick erhalten … und seid hoffentlich schon
richtig neugierig auf die Geschicht oder?

 

Mehr Infos zum Buch

***

Nachdem euch gestern Susanne noch die Charaktervorstellung
präsentiert hat, geht es bei mir heute weiter mit einem

 Protagonisteninterview

 

Liebt ihr Geschichten genauso wie ich?
Dann solltet ihr mich heute begleiten … ich treffe mich gleich mit Yrssa, Avin, Ljanaan.

Ihr kennt die 3 vielleicht schon ein bisschen – zumindest wenn ihr die letzten Tage unsere Tour schon verfolgt habt. Aber ich will mehr erfahren – und aus den Dreien ein wenig von ihrer Geschichte herauskitzeln….

Seid ihr dabei?

Diesmal war es nicht so leicht, einen geeigneten Treffpunkt auszumachen – immerhin sind inzwischen gefährliche Zeiten angebrochen – und Yrssa, Avin und Ljanaan müssen auf der Hut sein. Deswegen haben wir ausgemacht, dass wir uns unbedingt an einem sicheren Platz treffen müssen.

Was wäre also sicherer, als das Reich der Fae… doch dieses ist nicht so leicht zu finden.
Aber ich weiß wo ich hinmuss … hab ich doch eine geheime Nachricht erhalten so dass ich, als menschliches Wesen, dort auch sicher hingelange…. und wie ich gerade sehe – haben wir es auch schon direkt vor uns.
Schaut mal … hier zwischen den beiden bemoosten Felsen – da ist ein kleiner Spalt – das muss es sein….

Quelle: www.pixabay.com

 

 

Fae: Hallo Bianca, … du hast den Eingang also gut gefunden, das freut mich.

Bianca: Hallo – ja – ich hatte eine gute Wegbeschreibung, da war das kaum zu verfehlen.

Fae: Du wirst auch schon erwartet. Es war schlau, es nicht auf einen ungebetenen Besuch anzulegen – aber Ljanaan und Yrssa haben uns ja informiert und warten nun gemeinsam mit Avin schon in unserem Reich auf uns… folgt mir einfach, ich führe dich zu ihnen.

Ich war beruhigt, dass mich die Fae so nett empfangen hat … dann ging das schon mal gut … jetzt bin ich gespannt, was mich noch so erwartet….  
Ich folge also der Fae durch einen dichten Nebel – und auf einmal scheinen sich auch die Felsen um mich herum aufzulösen. Huch … was war das denn jetzt? Zauberei? Magie? Ich stehe nun mitten in einem Tunnel, der nur schwach vom Leuchten des Nebels erhellt wird. Oh weh … worauf hab ich mich da nur eingelassen.
Aber schon spannend – schaut mal … wir müssen irgendwo unter der Erde sein – hier ragen überall Wurzeln und Steine heraus. Doch da vorne… eine Tür. Was sind das für komische Zeichen darauf? Damit kann ich ja gar nichts anfangen. Aber naja… die Fae öffnet jetzt die Tür – hoffentlich sind da Yrssa, Avin und Ljanaan gleich …. Ich bekomme ein bisschen Angst …

Fae: Hereinspaziert … hier sind Yrssa, Ljanaan und Avin.

Vorsichtig schaue ich zur Tür herein. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus .. ein großer Saal. Die Wände bestehen aus Stämmen lebender Bäume, ein Dach aus Zweigen und Blättern, an deren Ästen Laternen hängen – und noch so vieles mehr… ich glaubs ja nicht.
Aber das Schönste … mittendrin an einem Tisch mitten im Raum – sitzen sie – Yrssa Lajaan und Avin… was bin ich doch beruhigt.

Bianca: Hallo Yrssa, Avin und Ljanaan … schön euch hier zu treffen.

Yrssa: Freut uns auch, Bianca.

Avin grinst mich an und nickt, während Ljanaan mich kritisch beäugt.

Bianca: Ihr habt es aber ganz schön spannend gemacht, mich ausgerechnet an diesen Ort zu locken, damit ihr mir was über euch erzählen könnt. Warum denn ausgerechnet hier – im Reich der Fae?

Yrssa: Hierher kann uns niemand so ohne weiteres folgen. (Sie lächelt.) Außerdem lieben die Fae Geschichten.

Erst jetzt fällt mir auf, dass die Fae sich um uns geschart haben und unserer Unterhaltung gespannt lauschen.

Bianca: Yrssra – erzähl doch mal … wie war das in deiner Welt – bevor du merktest, was es mit Ronan wirklich auf sich hat. Du bist ja nicht nur unter deinesgleichen gewesen – sondern hast dich auch von den Menschen anziehen lassen oder nicht?

Yrssa (seufzt): Ja, leider. Das war ein großer Fehler. Wenn ich Ronan nicht vertraut hätte, wäre das alles nicht geschehen.

Bianca: Was hat dich an den Menschen besonders fasziniert? Was gab es, was du in deinem Reich nicht eh auch hast. Immerhin bist du ja die Herrin des Sees.

Yrssa: Die Menschen sind immer beschäftigt. Sie haben Ziele und machen Pläne. Das kannte ich aus meinem Reich nicht. Wir lebten einfach in den Tag hinein. Es war alles da, was wir brauchten, und wir hatten so viel Zeit. Ronan war eine willkommene Abwechslung. Außerdem mochte ich die kleinen Törtchen, die er manchmal mitbrachte. Und es gefiel mir, wie er mich ansah.

Bianca: Du hast ja ein paar enge Vertraute, die dich schon lange begleiten und beschützen … Ljanaan ist einer davon. Erzähl doch mal, wie ihr euch begegnet seid…. Oder Ljanaan, magst du mir das vielleicht erzählen?

Ljanaan: Ich lebe seit langer Zeit im See. Länger als Yrssa. Ich kannte noch die letzte Herrin. Und ich war dabei, als Yrssa geboren wurde.

Bianca: Du wirst von Yrssa ja gerne als ihr Meister angesehen. Warum? Was bringt sie dazu oder was habt ihr erlebt, dass sie dich so nennt?

Ljanaan: Ich habe sie praktisch großgezogen. (Seine Scheren klicken.) Aber ich war kein guter Lehrer.

Yrssa: Das ist nicht wahr, Ljanaan! Du warst ein guter Lehrer. Ich war dumm, nicht auf dich zu hören.

Bianca : Und wie kommt jetzt hier Avin ins Spiel? Welche Rolle hast du in der ganzen Geschichte? Erzähl doch mal.

Avin: Ich will meine Herde rächen, deshalb helfe ich Yrssa.

Bianca: Es ist ja schon spannend, wie sich das alles hier gestaltet – aber wenn euer eigentliches Reich der See ist – wie könnt ihr allesamt auch in der Welt der Menschen euch aufhalten?

Avin: Das ist kein Problem. Ich kann sowohl menschliche Gestalt annehmen, wie du siehst, als auch Pferdegestalt. Dafür brauche ich allerdings Wasser.

Bianca: Welche Gestalt sagt dir am besten zu?

Avin: Am liebsten mag ich meine wahre Gestalt. Unsere anderen Gestalten nehmen wir Kelpies eigentlich nur an, um Menschen zu ärgern. So lange wie jetzt war ich noch nie als Junge unterwegs. Ich vermisse das Wasser.

Bianca: Was wünscht ihr euch für die Zukunft? Weiterhin Kontakt mit der menschlichen Welt oder doch eher eure Ruhe in den Wasserwelten?

Ljanaan: Sobald Yrssa ihr Herz wiederhat, werden wir zum See zurückkehren und der menschlichen Welt den Rücken kehren. Sie hat uns genug Unglück gebracht.

Avin nickt nachdrücklich. Yrssa beißt sich auf die Lippen und schweigt.

Bianca: Wenn ihr etwas total ändern könntet – was wäre das – so ganz spontan aus eurer Sicht?

Yrssa: Ronan niemals getroffen zu haben.

Bianca: Yrssa – du hast ja inzwischen die Welt der Menschen ganz anders erleben und empfinden dürfen … wie stehst du dazu? Ist das gut? Bist du nun verunsichert? Und wie ist das mit den Gefühlen – nachdem du in einem Menschenkörper ja einiges erlebt hast?

Yrssa (blickt zu Boden): Es ist … kompliziert. Ehrlich gesagt, möchte ich darüber nicht reden.

Bianca: Ich weiß, ihr dürft mir lange nicht alles erzählen – aber sagt mal – was ist eure nächste Aufgabe, was wollt ihr jetzt nach unserem Treffen tun?

Yrssa: Das, was ich schon die ganze Zeit vorhabe. Ich werde mir mein Herz von Ronan zurückholen.

Bianca: Ich bin ja so gespannt, wie sich alles entwickelt und freue mich schon sehr bald mehr über eure gemeinsame Geschichte zu erfahren … DANKE euch, dass ihr mir diesen kleinen aber feinen Einblick gewährt habt … ich wünsch euch alles Gute.. und werde mich jetzt wieder in die Welt der Menschen begeben …. Bis bald ihr Lieben … und passt auf euch auf!!!

 

Was ein geheimnisvolles und interessantes Treffen … findet ihr nicht auch?
Doch wirklich viel verraten wollten mir die 3 ja nicht … na dann kann ich euch nur empfehlen,
eure Nase ins Buch zu stecken … da erfahrt ihr definitiv noch einiges mehr !!!

Morgen geht’s übrigens weiter bei Katharina von Booksline.
Dort erfahrt ihr mehr über das Königshaus.
Den gesamten Tourplan findet ihr übrigens HIER !!

***

Aber zuerst müsst ihr mir noch meine Gewinnspielfrage beantworten,
sofern ihr einen der tollen Gewinne gewinnen wollt…

Wie könnt ihr gewinnen?

Beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen
und schon seid ihr im Lostopf. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!!!
Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an Susanne senden (Bücher aus dem Feenbrunnen)

Mail: Firebird800@web.de
Betreff: Blogtour ,,Nixenherz”

***

Doch jetzt meine

Gewinnspielfrage

Wie gefällt euch das Protagonisteninterview?
Seid ihr zufrieden mit den Infos – oder hättet ihr gerne noch mehr erfahren?
Wer hat euch besonders neugierig gemacht und warum?

Teilnahme am Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 15.04.18 um 23:59 Uhr !!!

16.04.2018

Gewinnerbekanntgabe
bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen

 

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
  • Das Gewinnspiel läuft vom 06. April 2018 – 15. April 2018 um 23:59 Uhr
  • Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 8 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 16. April 2018 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages.

Ich bin auf eure Kommentare gespannt !!!

Eure Bibilotta

Kommentare 18

  • Hallo und guten Tag,

    erst einmal herzlichen Dank an Bianca für das geführte Interview.

    Irgendwie ist alles für mich als Leserin noch ein großes Verwirrspiel.

    Der Mensch Ronan hat als das Herz von Yrssa gestohlen….wirklich oder im übertragenen Sinne? Was bringt das dem Menschen Ronan für Vorteile…..da tuen sich bei mir beim Nachdenken nur ???? auf.

    Da liegt noch ziemlich viel im Dunkeln, finde ich und deshalb auch wenn es gut geführt war…..sind viele ungeklärte Fragen noch nicht geklärt….sorry.

    Und ich bin gespannt auf mehr…grins..

    LG…Karin…

    • Das gefällt mir – dass das Verwirrspiel nur noch größer für dich wird *hihihihihi*… na dann ist die Neugier hoffentlich sehr groß auf die Geschichte 😉

  • Guten Morgen,

    Ein sehr schönes Interview mit vielen tollen Antworten, mir fällt so auf Anhieb nicht ein was ich noch wissen würde wollen.
    Ich bin schon von Anfang an von Ljanaan fasziniert, nicht nur oder erst seit diesem Interview. Er kann verschiedene Formen annehmen und seht als Beschützer und mit Rat und Tat zur Seite.

    Grüße Elias

    • oh ja Ljanaan ist schon ein interessantes Wesen … kann deine Neugier verstehen 😉
      Aber ich glaube du bringst grad Avin und Ljanaan durcheinander … den Avan ist der, der verschiedene Wesensformen annehmen kann … oder bin ich jetzt auf dem falschen Weg *g*
      Wie auch immer… alle haben was tolles und faszinierendes an sich, wie ich finde 😉

  • Huhu,

    mir werfen sich unendlich viele Fragen auf. ich muss das Buch unbedingt lesen.
    Das Interview ist gut gemacht, jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch. Avin finde ich interessant, wie will er denn die Menschen ärgern?

    LG Manu

    • Das freut mich so sehr, dass du nun noch neugieriger auf das Buch bist …. und ich kann dir sagen, Avin hat so seine Wege um die Menschen zu ärgern *kicher*

  • Schönen guten Morgen ☕️
    Das Interview ist sehr raffiniert gemacht und ist natürlich perfekt für die Vermarktung des Buches – ich fand es klasse und bin gespannt auf mehr !!

    • hihihihihihihi…. dabei war das so gar nicht geplant, sondern entstand sehr spontan und flink…. aber schön, dass es so eine Wirkung mit sich bringt 😉

  • Klasse Interview. Ich werde immer neugieriger auf das Buch. Nach wie vor finde ich Yrssa und Avin total faszinierend.

  • Wieder ein paar Häppchen für die Neugierigen. Dieses Interview hat mir gut gefallen.

  • Hallo,
    Ich fand das Interview total cool und fand es einfach nur interessant. Es gibt eigentlich keine Person die ich am meisten mochte, da alle einfach toll wären.

    LG Qianru Chen

    • Das ist sich geschickt aus der Entscheidung rausmanövriert *hahahahah*… aber kanns verstehen… letztendlich könnte ich mich auch nicht wirklich entscheiden.

  • Hallo!
    Das ist ein sehr interessantes Interview und macht mich noch neugieriger auf das Buch.
    Ich mag Avin. 😀
    Liebe Grüße, Melanie Siedentop

  • Hallo,

    danke für das interessante Interview, ich bin sehr gespannt wie es weitergeht mit Yrssa und ihren Begleitern.
    Es ist für sie bestimmt nicht einfach mit Ningals Gefühlen klar zu kommen.

    Liebe Grüße
    Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO